• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Familie meines Lebensgefährten

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Familie meines Lebensgefährten

    Hallo,ich habe da ein Problem zumindestens empfinde ich es als ein Problem,was mich persönlich betrifft!Von meinem Partner die Exfreundin hat ihn betrogen mit seinem besten Kumpel!Nun ja,ich habe seit nun 5 Jahren einen besten Kumpel und ich kann und will nicht die Freundschaft aufgeben aber andererseits stört es mich,ständig das Gefühl zu haben in eine Schublade gesteckt zu werden durch seine Familie,weil ich das Gefühl habe das sie denken das ich ihn ja mit meinem besten Kumpel betrügen könnte!Es gab in der Vergangenheit und zuletzt heute Sprüche die darauf anspielen!Mich nervt das und es verletzt mich,weil ich dadurch das Gefühl habe mit ihr verglichen zu werden,was ich aber absolut nicht möchte,weil im Gegensatz zu seiner Exfreundin liebe ich meinen Freund und war in keiner Beziehung je untreu!Seine Exfreundin hat laut meines Freundes ständig mit anderen Männern angebandelt und war in der gesamten Beziehung die immerhin 4 Jahre gehalten hat mehr als einmal fremdgegangen!Ich kann einerseits seine Familie verstehen,dass sie Angst haben das er wieder so verletzt werden könnte und daher misstrauisch sind was mich und meinen besten kumpel angeht,andererseits möchte ich die Familie von ihm sensibel dafür machen,dass ich ein anderer Mensch bin wie seine Exfreundin und auch ganz anders denke über das Thema Treue!Weiß jemand von euch einen Rat wie ich das am besten seiner Familie sagen soll!Ich habe Sie alle sehr gern und verstehe mich mit allen gut und möchte auch das dies in Zukunft so bleibt auch deshalb,weil mein Freund und ich auch in naher Zukunft heiraten möchten!Ich möchte seine Familie nicht vor den Kopf stoßen,aber ich fühle mich ständig dadurch in eine Schublade gesteckt in die ich nicht reingehöre!!
    Danke im Vorraus...Bin um jeden ernstgemeinten Rat dankbar
    Liebe Grüße von Stitch


  • RE: Familie meines Lebensgefährten


    hallo,
    weisst du, eigentlich dürfte es für euch keine rolle spielen, was seine familie so denkt, aber ich kann dich schon verstehen, wenn dir die harmonie zu seiner familie wichtig ist.
    du wirst es nur schwer haben, diese familie -jetzt sofort und gleich- so zu überzeugen, das sie umdenken. ich denke, das alles eine frage der zeit ist, bis die familie das kapiert, das DU anders bist.
    das wichtigste ist doch für EUCH BEIDE, das ihr eine harmonische Beziehung habt, das andere wird schon wachsen, da ja auch dein freund dich vor seiner familie dementsprechend verteidigen wird.
    liebe grüße introuble

    Kommentar


    • RE: Familie meines Lebensgefährten


      kann mich introuble anschließen. aber trotzdem würde ich auf deiner stelle das gespräch zu den eltern suchen. jetzt nicht in zusammen hang wenn sie dich wieder damit nerven,den wenn du da gleich reagiert könnten sie es falsch verstehen.


      erzähl ihnen doch irgendwann mal wenn der moment dazu passt, das sie sich keine sorgen um ihren sohn machen müssen das er dir viel bedeutet und das du ihm so dolle liebst. das es zu so was nie kommen würde.

      ich weiß es ist ein heikles thema aber du musst einfach mit ihnen darüber reden damit es nicht irgendwann mal ausmasse annimmt.


      ich wünsche dir alles gute und viel erfolg.
      ---mastro

      Kommentar


      • RE: Familie meines Lebensgefährten


        puhh, natürlich ist es eine diplomatische frage, aber weisst du, sage einfach das den dreck die anderen verursacht haben, ganz ganz sicher mit dir zu tun hat.

        Das heisst ich wurde wen du schon alles versucht hat, ein bischen pikann sein, die auf den arm nehmen... ein bischen übertreiben und es somit als läscherlich (weil es läschrlich ist und an den haaren herbei gezogen ist ) darstellen.-

        Oder ein offener vergleich ansprechen:
        fragst wie sie konstrücktiv dich mit der zeit sehen, was sind es den die dinge die sie an dir gut finden, was sind die schlechten ?Die cooperation muss schon stimmen !
        Von dann an wird ein verglich hingestelt, ein chema wen du so willst.- Also auf die sachlichkeit arten.-
        Es ist kein üblicher weg, aber wen es nicht bald schluss damit ist..dann, greif zu.-

        Grüsse,
        Véro

        Kommentar



        • RE: Familie meines Lebensgefährten


          also das ins lächerliche hinstellen würde ich gründlich von abraten.
          erstens wird es dir unangenehm werden wenn die eltern sehen das du sie veräppelst.

          2. auch wenn es blöd klingt alte leute und schwigerältern habe all so ihre macken, solange dein freund zu dir steht is alles in ordnung. mach es lieber auf die nette tur sag ihnen das dich das sehr stört und fertig macht.

          alles gute
          ---mastro

          Kommentar


          • RE: Familie meines Lebensgefährten


            Ja, es ist gewagt finde ich auch mastro, ich schreib ihr auch dazu (wen sie alles versucht hat), und davon gehe ich aus, das sie ihre eingene methode drauf hat sich ein bischen von alle "etwas" rauszupicken.- .

            Grüsse,
            Véro

            Kommentar


            • RE: Familie meines Lebensgefährten


              das habe ich ja voll überlesen :-)))
              entschuldige vero!!!

              küsschen ;-)

              Kommentar



              • @ mastro


                Aber, aber aber... ich bitte sie Monsieur Mastro, ich finds auch nett kritickpunkte zu dementieren, schliessig ist dieser thema entlich geselschaft tauglich ;-)

                Grüsse,
                Véro
                Ps : ein paar takten zu deine job entscheindung habe ich nicht gelesen, eventuel auch übersehen, logich bei den kaos hier ! nur wie hast du es den geschaukelt? geplatzt oder worde es doch schmackaft ? Wen du hier nichts drüber schreiben willst, verstehe ich, der beitrag von stitch22 sollte nicht umbeding am angfang zerchossen werden mit anderen themen ;-)

                Kommentar


                • RE: @ verolavie


                  hi vero,
                  ich weiß das du kritik verkraftes.na ja das mit den job hat sich erstmal erledigt!die firma hat sich mitarbeiter vor ort geschnappt. ich weiß aber ganz genau bei uns hier heist es heute so und morgen gibt es wieder eine anfrage!

                  helfe ja schon sogar bisschen mit bei denen, zwar nicht vor ort aber man kann sich ja schmackhaft machen :-)))

                  also ich bin zuversichtlich das es irgendwann heißen wird hallo wollen sie immer noch usw. deswegen zurück legen und das schöne wetter geniesen .-))


                  ein prositiven aspekt gab es!!! mein gehalt wurde im gegenzug erhöht :-)) na ja so bekommt der abteilungsleiter doch panik das ich gehen könnte :-)).


                  okay schönen day noch vero und geniesse das wetter, den hier abzuhängen ist es grad zu blöde!vorallem bei den schönen wetter!

                  Kommentar