• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

einfach so

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • einfach so

    ... bin gerade zurück aus meiner Heimatstadt. 800 km weit gefahren. Komm zuhause an, trag erstmal nur das Nötigste in die Wohnung. Lass meinen Koffer und die Tasche von meiner Kleinen stehen.
    5 Minuten später - alles weg! In diesem Kuhdorf haben sie die Frechheit, mir meinen Koffer vor
    meiner Haustür - die übrigens ständig von aus dem Fenster stierenden Türken bewacht wird - meine Sachen zu klauen !!! Jetzt hat natürlich keiner was gesehen. Die ganzen Sommerklamotten von mir und der Kleinen und so liebevolle Mitbringsel für meine Freunde.

    Bei meinen Eltern wars auch klasse. Als meine 13jährige und ich ihnen erklärt haben, dass wir
    gern eine aufrichtigere und gefühlvollere Beziehung zu ihnen führen möchten, hat mein Vater
    unter Tränen damit reagiert, dass die Narben, die ich unserer Beziehung zugefügt hätte, niemals
    heilen könnten. Meine Mutter werde die ganze Nacht nicht schlafen, sagte sie. Als ich versuche
    sie zu besänftigen und sie in den Arm nehmen will, stösst sie mich zurück und sagt, sie könne
    mich jetzt nicht berühren, nach alledem. Alledem? Ich bin mir überhaupt keiner Schuld bewusst,
    ich (und auch meine Tochter) haben ihr und ihm nur liebe Dinge gesagt ?!

    Für meine Therapie wünscht man mir alles Gute. Ich bin nur immer noch nich erwachsen geworden,
    muss mich ma zusammenreissen. Alkoholiker sind eben schwach, Versager. Da fehlt der eiserne
    Wille. Und mir fehlt Verantwortungsbewusstsein für die Kinder. Versagerin-Mutter. Die meinige
    konnte immer alles. Klassefrau - Ich blöd. jo, und ich soll bloss nicht glauben, dass so ne
    Therapie was bringt. Die werden sowieso alle wieder abhängig. Und die Psychologen wollen ja
    nur den Eltern die Schuld geben. Einfach zusammenreissen und ma erwachsen werden. Ganz einfach.

    Ausserdem liegt hier noch ne Aufforderung zur Zeugenaussage, weil mein Freund an dem Abend.
    bevor ich gefahren bin, noch meine Wohnungstür eingetreten hat. Und ich zum zweiten Mal die Polizei gerufen habe. Er wird zunehmend bedrohlicher und trotzdem krieg ichs nicht hin, mich aus der Beziehung zu lösen. Einfach nen Schlussstrich ziehen.

    Die Rentenversicherung hat auch geschrieben. Die Therapie ist bewilligt. Die Bürokraten haben
    aber ne Klinik ausgesucht am Arsch der Welt. Die Suchtberatung hatte mit mir ne andere rausgearbeitet, wo ich eben auch die Kleine mitnehmen kann und die nich weit weg ist. Naja, das Problem wird sich lösen lassen. Ruf ich morgen an.

    Ich freu mich wirklich auf die Therapie. Drei/vier Monate raus. Mit Kindergarten/Streichelzoo, Entspannung. und Therapie. Mal aufräumen in meinem Kopf. Mal den Müll aussortieren, den meine
    Eltern mir so mitgegeben haben. Und clean werden. Drogenfrei leben. Will ich nämlich. Leben.

    Ich hab eigentlich so viel Freude daran und bin gar nicht für Depression geschaffen. Einfach mal
    n bisschen Ruhe, dann wird schon was werden - mit der Therapie. Wenn mir keiner die Tür eintritt,
    mir weder Eltern noch Freund sagen, dass ich der allerletzte Dreck bin - und mir keiner meine Koffer klaut ...

    Hatte ich gerad Lust zu, mal zu posten. Ihr schreibt hier so viel Blödsinn.
    Da kann das auch nicht schaden. Mir tuts grad gut. So long, jeune


  • RE: einfach so


    bohhhh habbt ihr keine freunde

    Kommentar


    • RE: einfach so


      du bist doch der einsame verolavie-imitator, der nichts Besseres zu tun hat, als auf anderer Leute Posting zu nerven. Arme Sau. Lass mich Deine Freundin sein, ich hab ne Neigung für Bekloppte.
      Erschüttern wirst Du mich wohl nich, dazu spiel ich das Spiel hier schon zu lange mit, und Du bis nicht der einzige, der hier nen ziemlich grosses Brett vorm kopp hat.

      und vero ist vero. wo s draufsteht, isses nich unbedingt drin.

      Kommentar


      • RE: einfach so


        solange man sich nicht selbst auch als letzten Dreck betrachtet, besteht durchaus noch berechtigte Hoffnung. Und auch wenn viele immer Therapien als nutzlos betrachten. Es gibt eine Menge Menschen, denen sie sehr wohl geholfen haben. Wenn auch nicht immer bei deinem Problem.

        Alles Gute für deineTherapie. Es ist jedenfalls gut, wenn du dich darauf freust und es nicht als lästiges Übel betrachtest. Dann sind auch die Chancen auf Erfolg besser. Selbst wenn man schon einige hinter sich gebracht hat.

        Bewahre dir die positive Haltung. Diese kann sicher nur förderlich sein.

        Gruß
        Shanti

        PS. Seit wann "scheust" du dich zu schreiben, wenn dir der Sinn danach steht? Das wäre mir doch total neu an dir. ;-))

        Kommentar



        • RE: einfach so


          Ähem ... also ich les da auch nicht gerade so ne grosse positive Überzeugung deinerseits raus.
          Oder wie meinst Du das?

          *Shanti* :
          --------------------------
          ... besteht durchaus noch berechtigte Hoffnung.
          50%

          Und auch wenn viele immer Therapien als nutzlos betrachten.
          40%

          Es gibt eine Menge Menschen, denen sie sehr wohl geholfen haben.
          30%

          Wenn auch nicht immer bei deinem Problem.
          5%

          Alles Gute für deineTherapie. Es ist jedenfalls gut, wenn du dich darauf freust und es nicht als lästiges Übel betrachtest. Dann sind auch die Chancen auf Erfolg besser.
          2%

          Selbst wenn man schon einige hinter sich gebracht hat.
          1%

          Bewahre dir die positive Haltung. Diese kann sicher nur förderlich sein.
          0,1%

          Kommentar


          • haha! koreckt baby! :-)


            Lache mich untem tisch!... ne, aber nebenbei din posting ist echt klasse, hut ab ich staune immer mehr, meine gütte auch wen du es nicht fassen kannst mit deine einsamlung von "pech und panne" du machst dich aber dabei echt gut, so blöd es klingt, ich kann nicht desolat davor stehen, den das mit den eltern gefählt mir deine haltung ! man man man, irgenwan ist diesen "scheiss" vorbei, zu mindestent jeune, egal was die leute so sagen, ich weiss wenig über solschen therapie...aber da du weisst das ich mal jahrenlang mit mein stifvater versucht habe ihm aus den alk fern zu halten, habe ich ein kleines anblick über diese gedanke"diferenzen" die mal hu mal hot sind, nuuur baby dieser krankenhaus gebe es nie, wen es kein ervolg gebe, nicht war ? also rann mit dir, lasse nichts anbrennen !

            Grüsse,
            Véro

            Kommentar


            • RE: einfach so


              gut gekontert - chapeau!
              und auch das, was an kraft und energiegeladenheit in deinem thread durchschimmert - wenn du das, oder sei es auch nur einen teil davon, in deine therapie stecken kannst, dann wirst du es mit sicherheit schaffen!
              und zu deinen eltern: na ja, es geht halt nicht so hopplahopp eine beziehung zu ändern (so hörte es sich für mich etwas an), so á la: lasst uns ab heute eine liebevolle und aufrichtige beziehung führen - und erstens wissen die anderen gar nicht, was du damit meinst, und zum anderen ist das sicher eine aufforderung, die einigermaßen hilflos macht, oder? keine ahnung, wie du's ihnen gesagt hast - es kam, wie gesagt, in deinem thread nur ein bisschen allzu plötzlich rüber.
              dann eher zu dem freund hopplahopp sagen, er soll sich verziehen, wenn er mit seinen aggressionen nicht klar kommt. mir würde das echt angst machen. zuerst. dann würde es mich wütend machen und ich würd ihn vor die tür setzen.
              viel glück und gute nacht, abendvogel

              Kommentar



              • RE: einfach so


                hmm....ja wenn du alles in dein idiom übersetzt.
                glaub nicht dran, sondern sei davon überzeugt.
                du bist nicht blöd...wie du geschrieben hast, sondern dir steht deine intelligenz im weg.
                sagt ja keiner, dass es leicht ist.....aber du bist verdammt stark.....das weisst du....aber du kokettierst mit deiner schwäche.

                ne scheiss geschichte mit dem koffer.....aber.....nur dinge.

                Kommentar


                • RE: ROFL


                  :-)))

                  Kommentar


                  • RE: ROFL


                    warum lachst Du?

                    Kommentar



                    • RE: ROFL


                      wollt ich auch grad fragen.....hab ich was lustiges geschrieben???

                      Kommentar


                      • RE: Nö...


                        .-..nur Volltreffer

                        Kommentar


                        • RE: Nö...


                          naja, dann lach mal weiter auf deinem Boden Dich wälzend ab über Deinen Volltreffer...

                          dat war der Wahnsinn dein Beitrag...

                          Kommentar


                          • RE: Nö...


                            Bitte lesen lernen. Volltreffer war von XM, nicht von mir

                            Kommentar


                            • RE: einfach so


                              nein June, ich bin bloß überzeugt, dass der Mensch einiges schaffen kann, wenn er nur ernsthaft will. Auch wenn es die Bewältigung eines sehr schwierigen Problemes, wie z. B. deine Alkoholsucht, ist.

                              Das mit den Therapien habe ich ernst gemeint. Ich kenne Menschen, denen eine solche tatsächlich geholfen hat. Warum sollte es dir nicht auch gelingen? Du magst zwar in manchen Dingen schwach sein, aber du bist auch intelligent genug (m. E. sogar ziemlich), um die Problematik in seiner Gesamtheit erkennen zu können. Ist für dich der richtige Beweggrund gegeben, dann wirst du es auch ernsthaft schaffen. Manche bewältigen es selbst, andere benötigen dazu eben eine Hilfe von außen. Selbst wenn es Rückschritte geben sollte und die Therapie garantiert nicht einfach ist. Ein positives Zeichen ist für mich, wenn du schreibst, du "freust" dich darauf. Warum das so ist, ist jetzt einmal garnicht so entscheidend, auch wenn es ein wenig nach "Flucht" klingt.. Aber eine positive Grundhaltung ist definitiv besser, als wenn man von Haus aus sagt, das schaffe ich sowieso nicht. Dass das nicht in allen Bereichen immer machbar ist, steht außer Frage. Da kannst du machen, was du willst, und trotzdem gibt es keine Chance. Aber dein Alkoholproblem gehört nicht dazu. Hier gibt es diverse Möglichkeiten, die man Nutzen kann und soll. Und wenn du dich in Therapie begibst, tust du schon einen wesentlichen Schritt in die richtige Richtung. Grundvoraussetzung is natürlich der echte Wille dieses Problem lösen zu wollen.

                              June, man kann schon mal scheiße drauf sein (vielleicht auch mal verzweifelt), wenn es einem von links und rechts nur mehr in die Suppe spuckt. Nur der Alkohol kann das Problem nicht lösen. Er mag dich zwar kurzfristig vergessen lassen, aber das Problem hat sich im nüchternen Zustand dennoch nicht verflüchtigt. Wenn das so wäre, würde ich wohl auch ab sofort zur Flasche greifen.
                              Naja, das ist jetzt ein wenig übertrieben, denn ich sehe lieber gerne klar. Aber ich denke, du verstehst, wie ich es meine.

                              Deine prozentuelle Aufteilung liest sich übrigens wie: Der Countdown läuft. Du siehst, auch die kann man positiv umwandeln. ;-)

                              Ich wünsche dir viel Glück, Durchhaltevermögen und Erfolg in deiner Angelegenheit.

                              Gruß
                              Shanti

                              Kommentar


                              • RE: einfach so


                                Das liest sich mit einem Traenchen im Aeuglein und dem starken Verlangen dich unbedingt in den Arm nehmen zu wollen...(auch wenn ich dich nicht kenn)

                                Kommentar