• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Die ersten Schritte!

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Die ersten Schritte!

    Hallo zusammen!
    Bin 46 Jahre alt, war die letzten Jahre Hausfrau. Mein Mann und ich wollen uns trennen. Muss ich mich erst arbeitslos melden? Wie wird das mit dem Trennungsgeld berechnet? Was muss ich tun? Kann mir da jemand was zu sagen? Ich möchte keinen Fehler machen, sodass meinem Mann nachher nicht viel bleibt. Ich werde dann auch arbeiten, aber wie sieht der Anfang aus. Steht mir eine Wohnung zu?

    Ich freue mich auf Antwort

    Petra


  • RE: Die ersten Schritte!


    dein erster gang sollte der zum anwalt sein. oftmals kann die erste beratung sogar kostenfrei sein (anrufen und nachfragen). der wird dir alles weitere dann auch erklären können. und wesentlich ist, ob dein mann abhängig beschäftigt oder selbständig ist. als selbständiger kann er viel hin- und herdrehen und sich sein einkommen herunterrechnen. dann wäre es sehr wichtig, dass du dich auch auskennst in euren finanzen oder zumindest die auszüge der letzten monate kopiert selbst zur verfügung hast.

    Kommentar


    • RE: Die ersten Schritte!


      Alissia :
      -------------------------------
      Ich möchte keinen Fehler machen, sodass meinem Mann nachher nicht viel bleibt. Ich werde dann auch arbeiten, aber wie sieht der Anfang aus. Steht mir eine Wohnung zu?

      Ich freue mich auf Antwort
      Petra


      Termin bei Sozialberatung geben lassen (Stadt, Kreis, Landratsamt) und Deinen Mann zum Teufel schicken. Woran kann ich ihn erkennen?

      Kommentar


      • RE: Die ersten Schritte!


        ja, sicherlich alles steht Dir zu. Eine Wohnung sowieso mit Hausangestellten, eigentlich eine ganze Dienerschaft.

        Und warum glaubst Du so sehr daran, dass Du ausgerechent hier mit den besten Tipps erschlagen wirst ? Na, ja Du wirst es ja wissen.

        Dein zukünftiger EX - wird alles rechtzeitig verkaufen oder verschenken, seine Arbeit an den Nagel hängen eine Jahreskarte für das Puff besorgen und es sich mal gut gehen lassen.

        Kommentar



        • naaa...


          ...gefrustet und nicht genug bekommen?
          oder wurde dir zu viel weggenommen?

          Kommentar


          • genau...


            ... was spaxi und Beelzebub sagen, sind die richtigen ersten Schritte!

            Kommentar


            • RE: Die ersten Schritte!


              ich würde erstmal nachfragen ob sie sich trennen oder scheiden lassen wollen. bei trennung ist ein anwalt ja nicht angesagt.

              Kommentar



              • RE: du parasitin


                du solltest dich von einer rechtsanwältin beraten lassen. nur frauen können wissen wie man einem mann das letzte hemd auszieht... und danach stalking bis zum abwinken. nachdem er sich umgebracht hat, ist der fall vom tisch. solche wanzen wie du, sollen es doch einfach haben.

                ..frau lebt ja nur einmal.

                Kommentar


                • RE: du parasitin


                  bist du geklont?

                  Kommentar


                  • RE: Die ersten Schritte!


                    erstmal sorry für diese dummen antworten hier.
                    was für ein menschlicher schrott antwortet denn hier? kein feingefühl, nur andere blöde anmachen können, die eine für sie total wichtige frage stellen.
                    ich versteh nicht, wie sowas hier geduldet werden kann. was ist mit der netiquette, wird das hier nicht praktiziert?

                    Petra, dir würde ich raten mal in den freenet-foren den gleichen text zu posten. da ist man herzensgut und nett.

                    ansonsten würde ich dir auch vorschlagen, erstmal zu einer beratungsstelle in deinem ort zu gehen. frauenberatungsstellen, pro familia, sozialamt...
                    wenn du kein einkommen hast, dann bezahlt dir das amt die wohnung und dein mann muss natürlich auch ein wenig unterhalt zahlen.
                    habt ihr kinder?
                    willst du mal ein bisschen mehr erzählen?

                    Kommentar



                    • RE: du parasitin


                      :-)))

                      Kommentar


                      • ist so


                        doch ;-), auch bei trennung ist ein anwalt angesagt, da es um den Unterhalt der ihr zusteht geht, meistens ist eine einvernehmliche einigung und korrekte berechnung bei der gefühlslage einer trennung nicht möglich.

                        Kommentar


                        • RE: du parasitin


                          ja, genau...wir frauen haben es ja soooo einfach.
                          als hausfrau hast du fast keine rechte, nur pflichten. wie sieht es denn mit unserer rente aus, nach etlichen pflichtbewusten ehe- und mutterjahren und vielleicht noch pflegejahren für die lieben eltern????
                          wenn wir uns dann nach jahren endlich trennen um mal selbst zu leben, haben wir trotz arbeit nichts! sind völlig am a*sch.


                          außerdem kann ich dieses verallgemeinern sowieso nie leiden. wer sagt denn, das alle frauen ihrem mann das letzte hemd ausziehen wollen? das ist doch unsinn. in meinem bekanntenkreis kenne ich keine dieser frauen und ich gehöre auch nicht zu denen und oben die petra hat ja wohl sehr stark darauf hingewiesen, dass sie auch nicht so eine ist. also - immer mal ein bisschen genauer hinschauen und fair bleiben.

                          Kommentar


                          • RE: Die ersten Schritte!


                            wo haben sie denn dich ausgelassen - was ist der sinn des postings von der parasitin ?
                            wirtschafltich fertig machen will dieses treckstück ihren ex - das ist doch offensichtlich - keine angaben warium und wieso sie sich scheiden lassen will. das interessiert wohl kaum einen hier.
                            aber wie man sie bei der umsetzung ihrer träume helfen soll, da finden sie einige denen das weiterdenken schwer fällt.

                            Kommentar


                            • RE: Die ersten Schritte!


                              <sodass meinem Mann nachher nicht viel bleibt>--------------> super - hauptsache sie hat alles.

                              DIESE, IHRE AUSSAGE IST WOHL SEBSTREDENT; ODER !

                              Kommentar


                              • RE: Die ersten Schritte!


                                kann es sein, dass dir deine (wodurch auch immer verursachte) empörung den verstand raubt?

                                Kommentar


                                • hahaha! :-))


                                  Komm mal runter hier, liest nochmal ihr text :

                                  ch möchte keinen Fehler machen, sodass meinem Mann nachher nicht viel bleibt. Ich werde dann auch arbeiten,

                                  Kann man so verstehen wie du es schreibt, aber( nur) wen man es so verstehen möchte .-

                                  Véro

                                  Kommentar


                                  • RE: Die ersten Schritte!



                                    Hallo Kimini,

                                    <sodass meinem Mann nachher nicht viel bleibt>

                                    Diesen Satz haben Sie offenbar missverstanden - oder missverstehen wollen, wie Véro meint - , die Anfragende will ja gerade n i c h t , dass Entscheidungen sehr zu seinem Nachteil fallen.
                                    Dafür spricht auch, dass sie hier im Forum anfragt, die ganz Cleveren machen sowas anders.

                                    Eigentlich wollte ich die bösartigen Beiträge hier löschen, dann ginge aber auch die Gelegenheit zum Nachdenken verloren.

                                    Dr. Riecke

                                    Kommentar


                                    • RE: Die ersten Schritte!


                                      der günstigste weg ist, wenn beide sich einig sind, ein gemeinsamer anwalt. die trennung an sich darf kein thema mehr sein. alle karten auf den tisch legen und er wird das auseinanderklamüsern.
                                      kompliziert wirds, wenn einer der beiden nicht mit dem vorschlag des anwalts einverstanden ist.
                                      meistens gehts da um pippikram. aber mit dem gemeinsamen anwalt ist dann schluss....wg beratungskonflikt......und dann wirds teuer. 2 anwälte ..streitwert....und am ende kommt für beide weniger raus.
                                      also zu anwalt....vorschlag anhören....
                                      eine scheidung im gegenseitigen einvernehmen kostet keine 1000 euro....ist ne reine formalität.
                                      erfordert lediglich einen klaren blick und die intelligenz beider parteien.

                                      Kommentar


                                      • RE: Die ersten Schritte!


                                        genau so soll es sein.

                                        Kommentar


                                        • RE: Die ersten Schritte!


                                          lieber herr doc.

                                          diese Frau braucht sich doch nur mit ihrem mann auszureden! wenn sie angst hat, dass ihm zuwenig übrig bleibt.
                                          ich glaube kaum, dass ein rechtsanwalt - den ER bezahken soll nehme ich an - dafür sorge tragen kann dass ihm mehr bleibt ! Wo ist da die logik der user hier ! - denkt hier keiner ausser xm mit ???

                                          Kommentar


                                          • RE: Die ersten Schritte!


                                            nichts ist offensichtlich! und mal ganz davon abgesehen - mir gefällt die art und weise wie du redest über menschen die du nicht kennst - nicht.

                                            Kommentar


                                            • RE: Die ersten Schritte!


                                              ich denke mal, da hast du nur mist verstanden. sie meint genau das gegenteil:
                                              " Ich möchte keinen Fehler machen, sodass meinem Mann nachher nicht viel bleibt."

                                              das heißt, dass sie ihren mann nicht viel nehmen will...ts,ts.

                                              Kommentar


                                              • RE: Die ersten Schritte!


                                                ach. mit ihm ausreden. und wer sagt, dass ER sie nicht übers ohr haut?
                                                und wenn sie hausfrau ist woher soll sie denn deiner meinung nach geld für nen anwalt nehmen? außerdem weißt du doch gar nicht, um was es bei den beiden geht. vielleicht hat sie ja allen grund sich zu trennen oder wie auch immer - is ja egal. auf jeden fall brauch sie mehr hilfe, weil frauen in ihrer lage ziemlich hoffnungslos sind.

                                                Kommentar


                                                • RE: überflüssig


                                                  hast du woll apituhr?

                                                  Kommentar