• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

trennung

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • trennung

    hallo,
    ich fühle mich einfach nur sch.... meine frau hat mich nach 13 jahren die kündigung gegeben. ich bin ausgezogen und will es einfach nicht wahrhaben. wir haben 3 kinder, die ich sehr liebe und für die ich meinen job aufgegeben habe. ist mal etwas anderes `frau verdient das geld und der mann zieht bei trennung die a-karte´. ich bin zurzeit ziemlich down und schreibe hier einfach mal in diesem forum weil ich nicht weiss was ich machen kann. ich hänge nämlich noch an meiner frau


  • RE: trennung


    Hallo introuble,

    das tut mir super leid für Dich.Hilfe und Trost habe ich nicht wirklich,denn ich stecke fast in selbiger Situation.Es ist für mich unbegreiflich wie der Partner nach so vielen gemeinsamen Jahren und gemeinsamen Höhen und Tiefen so "grausam" sein kann.
    Ich weiß,jeder sagt man solle nun an sich denken und seinen Weg gehen und der andere habe einen gar nicht verdient und auch wenn makaber,die Kinder werden es auch überleben....und und und.....Der Verstand weiß das alles,aber leider spielen die Gefühle nicht mit.Meine Tochter hat gerade erst fürchterlich geweint weil ihr Vater mein sch....Mann(den ich verdammt noch mal immer noch liebe),mit Tasche für ein paar Tage verschwunden ist.Danach wird wohl der endgültige Auszug folgen.
    Ich weiß Dir wirklich nht zu helfen.Ich für mein Teil bekomme hier von einigen Stärke und Mut zugesprochen,gehe zu einer Psychologin und erneuere gerade meinen Bekanntenkreis.
    Vielleicht hilft es Dir ähnliches zu tun.Der Schmerz wird trotzdem lange bleiben,das weiß ich,aber ich werde nicht alleine sein.

    Hier noch mal danke an Euch da draußen ;-)

    Alles Gute und viel Kraft wünsch ich Dir !

    LG
    Petra

    Kommentar


    • RE: trennung


      Das ist übrigens mein richtiger Name !

      Kommentar


      • RE: trennung


        Liest sich traurig, warum hat Deine Frau Dir gekündigt ???

        Kommentar



        • RE: trennung


          Hallo introuble,
          Versuche die frage zu beantworten wen du kannst...
          Wann bist du den ausgezogen?
          Hast du versucht die beziehung zu retten, wen ja wie ?
          Was ist der bewegrund der trennung, ich denke das was du als du down beschreibt ist ein einfache chock .-
          Was hast du den für möglichkeiten um wieder auf die beine zu kommen ? Hast du ein freund mit dennen du weg fahren könnte?, eine ganze neue erfahrungen die du (für dich) mit ihm machen könnte, ich wurde sagen bei sowas ...(so blöd es klingt) ist afrika ein ziehl der besondere art .-
          Der grund wieso ich dir das sage und dir gleich eine kleine geschichte dazu erzählen möschte ... ist weil man eingentlich nach eine beziehung meistent angs hat, vor sich vor den anderen, eingentlich sind sehr viele wehrte die verlochen gehen...nur das glaubt man weil wir hier zivil und geselschaftlich alles im grunde haben...nur eine echte angst ist es meine ansicht nach nie, ausser vor den menschen...
          Nun in africa lehrnt man meine ansicht nach etwas ganz neues über das leben, der anklang mit der natur und vor allem die tiere in der stäpe und die mensch dort und da darf man ganz neue uhrverhalten wieder sehen, das heisst...ein beispiel wen du was essen willst und nicht die ganze landschaft im blick hast, sollte man lieber auf das autodach steigen um überhaubt nicht das mahl eines löwen zu werden ! (Da lehrnt man was es ist zu leben), ein tag ist nie wie der andere, ein elefant ist ein willdes tier, der dich als bedrolich empfinde ... und dich angreifen wird wen du in der nahr des wasser steht... usw...
          Niemals hätte ich heute meine gelassenheit und diese innere ruhe die ich heute habe, diese freude am leben bekommen können , wen ich nicht gewusst hätte das in der tat gefährlicheres gibt und auch noch gefressen werden können, als eine beziehung oder als die herzbrecher unsere zivilsierte problem wellt.

          Grusse,
          véro

          Kommentar


          • RE: trennung


            Mein Gott palaverst Du manchmal einen Schwachsinn.....

            Kommentar


            • RE: trennung


              danke für die schönen zeilen von dir summerwitch, obwohl es ja für uns beide keinen trost sein kann. ich hoffe für dich, dass du schnell aus diesem trostlosen stadion der was weissich hinausfindest. entschuldigung, aber mir ist jetzt gerade nicht vernüftiges eingefallen.

              hallo Befraut, meine frau ist über mehrer jahren schon depressiv, und wahrscheinlich habe ich die schwere der krankeit nicht erkannt und durch meine verhaltensweise ihr und meiner familie gegenüber (unbeherrschtheit, missstimmung usw.) die stimmung zwischen uns nicht gerade verbessert. die letzte zeit haben wir kaum noch miteinander gesprochen und das ist TÖTLICH für eine Partnerschaft. ich glaube, dass ich sie verloren habe :-((

              Kommentar



              • RE: trennung


                das hört sich ja alles ganz toll an, was du schreibst vérolavie, aber wenn du mal darüber nachdenkst, was ich verloren habe: meine frau, aber auch meine drei mir lmir alles bedeutenden kinder.

                denke mal darüber nach :-I(

                Kommentar


                • RE: trennung


                  opps,
                  habe aus versehen auf den anderen beitrag geantwortet
                  hier noch einmal für dich:
                  danke für die schönen zeilen von dir summerwitch, obwohl es ja für uns beide keinen trost sein kann. ich hoffe für dich, dass du schnell aus diesem trostlosen stadion der was weissich hinausfindest. entschuldigung, aber mir ist jetzt gerade nicht vernüftiges eingefallen.

                  mann schreibe ich heute einen schwachsinn.

                  summerwitch, ich glaube du bist schon ein klein bisschen weiter wie ich und wünsche dir alles gute für einen neubegin.

                  liebe grüße, Peter

                  ist auch mein richtiger name ;-)

                  Kommentar


                  • RE: trennung


                    Hallo Peter (was lustig-diese Namensgleichheit),

                    wenn man bedenkt das ich erst am 01.06. rausgefunden habe das er mich seid Februar belügt und betrügt....... Es tut heftig weh.Aber ich MUSS weiter machen....für mich und mein Kind.
                    Nächste Woche wird er wie gesagt sicher ganz ausziehen.Er hat immer noch Kontakt zu der anderen,und die hat 2 Kinder.Seine beiden Kinder stößt er mehr oder minder weg....und da.
                    ???
                    Hat Deine Frau Dir gesagt das sie Dich nicht mehr liebt ? Wie alt sind Deine Kinder ? Bleiben sie in jedem Falle bei der Mutter ?

                    LG
                    Petra

                    Kommentar



                    • RE: trennung


                      Salut du,
                      Woll wiessen das alle in die gleiche richtung gehen wurde versuchte ich dir ein wenig sauerstoff rüber zu bringen.-
                      Darüber nachgedacht habe ich über dein thema nun mal ein paar jährschen, und nun mal es ist immer wieder das gleicht thenor.- seies auch hier.- Darum, der andere blikcwinkel, was natürlich nicht nah genug an dein problem drann ist.-
                      Nun den, suchst du den nach lösung ? oder nach trost ?
                      Du hast meine fragen oben nicht beantwortet.-
                      Du spricht von deine kinder die du "verlochen hast" Wie meinst du das ?
                      Was habt ihr den jetz für einigungen getrofen ? Was wollen deine kinder? wie alt sind sie? Wie stehen sie zu dir?

                      Grüsse,
                      Véro

                      Kommentar


                      • RE: trennung


                        hallo introuble,
                        hättest du denn die schwere der krankheit erkennen müssen, oder ist es nicht eher aufgabe dessen, der deine frau psychologisch betreut, der ganzen familie unterstützung zu bieten/zu empfehlen und einen depressiven menschen ganzheitlich zu behandeln?
                        kaum miteinander zu reden ist auch tötlich für eine "gesunde" partnerschaft. was ist vorgefallen, dass deine frau als depressiver mensch die "kraft" aufbringt zu sagen, du sollst gehen? oder kann ihr trennungswunsch ein teil der depression sein, und sie dich in wirklichkeit noch lieben?
                        ich wünsche dir viel kraft in deiner situation!
                        nornen

                        Kommentar


                        • RE: trennung


                          hallo petra,
                          also es tut mir sehr leid, das dich dein TYP betrügt, und ich muss dir sagen, das er es nicht verdient hat, dass du ihn noch irgendwie liebst!
                          also meine frau hat mir nicht gesagt, das sie mich nicht mehr liebt, sondern dass ich mit meinem verhalten ihr und unserer kindern gegenüber nicht mehr mit mir zusammen sein kann.
                          meine kinder (dazu zähle ich auch meine stieftochter) sind 20, 11 und 9 jahre alt. ich habe vor jetzt erst mal eine kur zu machen(ich hoffe, das das bald der fall sein wird) und dann möchte ich meiner frau sagen, das sie ja diejenige ist, die die trennung haben wollte und ich mit meinen kindern in meinem haus bleiben werde und sie großziehen werde. du musst nämlich wissen, das die kinder wahrscheinlich das einzigste ist was mir lieb und wichtig ist.

                          liebe grüße,peter

                          Kommentar


                          • RE: trennung


                            ROFL......................sorry.....jetzt lieg ich doch fast unterm Tisch...Du weisst aber schon , das der Familienrichter da mitredet?
                            Und jetzt komm mir nich und sag ich hätte keine Ahnung..ich habe mehr Ahnung als mir lieb sein dürfte......

                            <<und dann möchte ich meiner frau sagen, das sie ja diejenige ist, die die trennung haben wollte und ich mit meinen kindern in meinem haus bleiben werde und sie großziehen werde.>>

                            Kommentar


                            • RE: trennung


                              hallo nornen,
                              ich danke dir für deinen schönen beitrag.

                              also meine frau hat nach der geburt unserer letzten tochter ein geburtstrauma und war dann schon zweimal in stationärer Behandlung ( 11 bzw 8 wochen). wir hatten auch schon vor einem jahr ein gemeinsames Gespäch bei einem therapeuten, wo er uns aufgefordert hatte, öfters mal was nur für uns beide zu können, aber der alltag hat uns leider immer wieder eingeholt. ich muss schon sagen es ist schwierig zu erkennen, was in einem depresiven menschenso vorgeht. auch in sexueller hinsicht war alles ziemlich mau geworden. es ist schon möglich, das es ein teil ihrer depression ist, das sie sich von mir trennen wolte, aber leider weiß ich das nicht. Laut ihrer aussage hat sie einfach nicht mehr die kraft, mit mir zusammen zu leben. ich wiederhole mich gerne, wenn ich sage, das ich sie aus tiefsten herzen liebe und das ich hoffe, sie wieder gewinnen zu können. Aber zur zeit glaube ich, dass ich sie nicht mehr erreichen kann.
                              gruß introuble

                              Kommentar


                              • RE: trennung


                                was redest du hier von einem familienrichter.

                                soweit sind wir noch nicht. du musst wissen, meine frau ist eine ehrliche person (hört sich lächerlich an, ist aber so) und sie hat mir nie die kinder abnehmen wollen. bei uns sind halt eben umgekehrte verhältinisse. naja man sollte nie nie sagen. ich glaube schon das ich, wenn es hart auf hart kommen würde, gute karten hätte.
                                du kannst dich wieder an den tisch setzten ;-)

                                Kommentar


                                • RE: trennung


                                  An welchen Tisch??

                                  Und ja, mag sein das deine Frau mit ehrlichen Karten spielt....wart mal ab bis es zum Richter geht.
                                  Und da geht's hin.....so sicher wie das Amen in der Kirche...

                                  Ich habe meine Kinder, ehrlich wie ich bin, übrigens auch meinem Mann gelassen, samt Haus....

                                  introuble :
                                  -------------------------------
                                  was redest du hier von einem familienrichter.

                                  soweit sind wir noch nicht. du musst wissen, meine frau ist eine ehrliche person (hört sich lächerlich an, ist aber so) und sie hat mir nie die kinder abnehmen wollen. bei uns sind halt eben umgekehrte verhältinisse. naja man sollte nie nie sagen. ich glaube schon das ich, wenn es hart auf hart kommen würde, gute karten hätte.
                                  du kannst dich wieder an den tisch setzten ;-)

                                  Kommentar


                                  • RE: trennung


                                    salut zurück Véro,
                                    zurzeit haben wir nur eine vorübergehende einigung getroffen, das die kinder vorerst bei ihr bei uns zuhause bleiben, da ich zurzeit bei guten Freunden auf meine kur warte. meine kinder sind übrigens 20,11 und 9 jahre alt.
                                    das mit dem verloren haben, meinte ich so, dass die kinder sich sehr schnell auf die situation einsgestellt haben. meine kinder wollen bei mir und bei ihr bleiben und sie lieben mich. sie rufen jeden abend vor dem schlafen gehen an und sagen dass sie mich vermissen und das ich sie bald wieder besuchen kommen solle.

                                    gruß introuble

                                    Kommentar


                                    • RE: trennung


                                      ich denke auch, das wir es erst mal abwarten sollten.
                                      ich werde dich gerne darüber informieren und dir bescheid geben, wie es verlaufen ist
                                      gruß introuble

                                      Kommentar


                                      • RE: trennung


                                        Hey Peter,

                                        ich bin jetzt mit meiner Tochter auch zur Kur ;o)
                                        Ich weiß das mein "Noch"mann es nicht verdient hat,aber das reicht nicht um die Gefühle gänzlich abzustellen.Derzeit weiß ich nicht wirklich ob das noch liebe ist.Es tut halt alles einfach nur so weh.Und an manchen Tagen hängt man dann ziemlich durch.

                                        Wenn Deine Kinder Dich lieben und Du sie liebst,und sie ehrlich erfahren warum das jetzt alles so ist wie es ist,werden sie Dir eine Menge Kraft geben.
                                        Sei für sie stark und laß Dich nicht in Deinem Schmerz untergehen.Glaube mir.....es wird ganz ganz langsam immer einen klitzekleinen Tacken einfacher.

                                        Hast Du Deiner Frau gesagt das ihr vielleicht an "Euren" Problemen arbeiten könnt ?
                                        Wenn es keine dritte Person gibt und sie noch Gefühle für Dich hat.......man sollte es nicht einfach wegwerfen ohne gekämpft oder probiert zu haben.

                                        Habt ihr darüber gesprochen ? Könnt ihr reden ?

                                        Liebe Grüße
                                        Petra

                                        Kommentar


                                        • RE: trennung


                                          hallo introuble,
                                          na ja, ein gespräch bei einem therapeuten ist natürlich zu wenig, hier ist am ball bleiben (diese worte dieser tage ach neee ;-) ) angesagt, allerdings kenne ich die tücken des alltags und die leichtigkeit, mit der man wieder in den alten trott zurückgeholt wird.
                                          wenn ihr nicht mehr viel miteinander geredet habt, ist es für mich (als frau) kein wunder, dass es mit dem sex auch mau wurde, kommunikation ist halt das a und o, auch in diesem bereich.
                                          ich habe an anderer stelle gelesen, dass du demnächst zur kur gehst, kann dir dort vielleicht auch geholfen werden, was deinen jetzigen trennungsschmerz angeht, wenn du darüber noch in unkenntnis bist, dann horch doch mal nach, was machbar ist.
                                          du schreibst, "Laut ihrer aussage hat sie einfach nicht mehr die kraft, mit mir zusammen zu leben." , das interpretiere ich so, dass deine frau aus tiefer not und erschöpfung über sich hinausgewachsen ist und versucht den für sie richtigen weg zu gehen. ich vermute mal, dass ihr einfach zu spät den weg zur hilfe von aussen für beide anzunehmen gegangen seid, wie so viele andere auch.
                                          auch wenn du trauerst, zu recht, bei so einem lebenseinschnitt, bitte ich dich, deine motive zu überdenken, du schreibst hier, dass du deine frau aus tiefstem herzen liebst und weiter oben, du musst wissen, dass die kinder wahrscheinlich das einzige sind, was mir lieb und teuer ist, zu dem, was summerwitch geschrieben hat. ist deine liebe wirklich noch da, oder fehlt dir einfach all das, was dir in den jahren des zusammenseins so lieb geworden ist?
                                          das dir die kinder fehlen, steht außer frage, zumal du, wenn ich das richtig verstanden habe, ihren alltag begleitest, termine mit freunden managst, arztbesuche mit ihnen machst, halt all das, was mann/frau tut, wenn man zu hause ist/bleibt, um für die kinder da zu sein.
                                          ich hoffe, ihr findet eine gute lösung für euch alle.
                                          lg
                                          nornen

                                          Kommentar


                                          • RE: trennung


                                            Von meiner Seite aus immer wieder Zustimmung für Deine Beiträge!

                                            Kommentar


                                            • RE: trennung


                                              Manchmal ??????

                                              Kommentar


                                              • RE: trennung


                                                hallo petra,
                                                es macht einem richtig mut, wenn man mit jemanden so netten wie dir kommunizieren kann, wirklich, das gibt einem mut!
                                                also meine kinder wissen eigendlich noch gar nicht, was sie mit der neuen situation anfangen sollen, zumindestens die kleinen, und ich bin mir auch bewusst, das ich auf alle fälle für sie dasein muss.
                                                ich freue mich darüber, das du jetzt in einer kur bist, ist das eine mutter-kind-kur oder ist das eine speziell für die geschassten?!
                                                naja wie auch immer ich wünsche dir viel erfolg mit deiner kur.

                                                mit meiner frau hatte ich in der vergangenheit schon öfters mal die situation besprochen, aber der alltags-stress hat mich immer wieder zu schnell in die alte lethargie zurückfallen lassen.

                                                alles im allen habe ich jetzt an die 9 jahre mit einer immer wieder in depressionen verfallenden aber einer von mir geliebten frau verbracht und es waren wirklich schwere zeiten dabei. ich denke ich habe einfach zuviel von meier eigenen person aufgegeben.

                                                was das kämpfen anbelangt, bin ich glaube schon ganz schön müde geworden (ich warte sensüchtig auf meine kur).

                                                liebe grüße, peter

                                                Kommentar


                                                • RE: trennung


                                                  whow nornen,

                                                  ich kann nur sagen, du erkennst schnell die probleme und analysierst sie sehr gut.

                                                  du solltest noch wissen, das meine frau seit der geburt unserer jüngsten tochter (geburtstrauma) immer wieder mit depressionen zu tun hatte. sie war zweimal stationär ( 11 bzw 8 wochen) in behandlung. Als ich meine frau kennenlernte, war sie eine frau, die genau wusste was sie wollte. das bewunderte und das liebte ich an ihr.

                                                  bei dem therapeuten waren wir ungefahr 12-15 mal, aber anscheinend habe ich nicht die kraft gehabt mich immer wieder zu mobilisieren, um mit ihr ein gemeinsames leben zu meistern.
                                                  ich glaube, du hast recht, ich habe sie wahrscheinlich verloren

                                                  Kommentar