• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.
  • Liebe Forennutzer,
    wir möchten unser Forum noch besser an Ihre Bedürfnisse und Wünsche anpassen. Dazu haben wir eine kurze Online-Umfrage erstellt. Die Teilnahme ist selbstverständlich anonym und dauert nur wenige Minuten. Vielen Dank!

    Hier geht's zur Umfrage

einseitige Liebe???Hoffen???

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • einseitige Liebe???Hoffen???

    Mir geht es ähnlich wie Hoffnung.
    Wir arbeiten beide in einer Firma, er ist Lagerarbeiter, ich Sachbearbeiterin.Es war Liebe auf den ersten Blick- bei mir( ich glaube bei ihm auch). Meine Ehe steckte schon seit Jahren in einer Krise- ich war seit Jahren unglücklich, da stand er plötzlich vor mir- fast genau 1 Jahr ist es her. Ich ergriff die Initiative, schrieb eine Mail, er besuchte mich im Büro,dann ein so überwältigendes Gefühl und ich offenbahrte mich in einem Brief. Er hat mich von Anfang an immer total lieb behandelt, hat aber auch keinen Hehl daraus gemacht, das er mich mag und es knistert enorm zwischen uns, wenn wir uns sehen, von Anfang an. Aber er hat mir sofort gesagt, das er zwar nicht verheiratet sei( er ist geschieden, seine EX- hat einen anderen bevorzugt), aber sich gebunden fühlt, weil seine Lebensgefährtin, alles für ihn tut. Er hat sich bereits 1 Jahr nach der Scheidung für sie entschieden, weil sie eine Kollegin seiner Ex ist und sie sich sofort um den Sohn gekümmert hat, den er behielt, heute sagt er mir: Es war viel zu früh...
    Es folgten wunderschöne Gespräche, romantische Begebenheiten, SMS- Grüße meinerseits, Loveletters, flirten, weinen, lachen... alles, aber die Initiative immer von mir aus.Dann gab er mir seine Mail-Adresse und ich konnte statt der teuren SMS mailen.Er liebt meine Mails, ich schreibe viel und er bewundert meinen Stil und meinen Humor.Wir lernten uns immer besser kennen,vertrauen uns immens,haben absolut die gleiche Wellenlänge, Ziehen uns magisch an, hören die gleiche Musik, lesen die gleichen Bücher, haben die gleiche Lebenseinstellung, kennen unsere Fehler, durch Fotos auf der Digicam nehmen wir Anteil am Leben des anderen, lernen die Wohnung kennen, die Familie,.. kurz es stimmt alles und ich von mir aus weiß- so einen Mann werde ich niemals wieder finden... Er meinte nach einer Zeit: Du bist eine Frau, die mir vertraut - soviel vertraut, ich bekomme das schon hin zuhause, sieh mal zu, das du das mit deinem Mann hinbekommst. Aber dabei ist es geblieben...
    Heimlich buchte ich den gleichen Urlaub wie er, gab vor mal Abstand von der Familie zu gebrauchen,. Er wußte nichts davon, war aber nicht böse( ich hatte erst Sorge). Wir trafen uns ein paar mal, er mit seinem Sohn alleine und führten wunderschöne Gespräche, auch schon beim Einchecken und sogar im Flieger.Obwohl wir beide diese Sehnsucht spürten, kam es zu keinerlei Sex.
    Allerdings in der ersten Zeit nach dem Urlaub, da übermannten uns doch die Gefühle und es gab ein Treffen, wo wir total hin und weg knutschten , aber er hatte ein schlechtes Gewissen.Er sagt, er will sie heiraten, sie warte auf einen Antrag.Ich achte seine Lebensgefährtin auch, sie ist total lieb , manchmal zu lieb, sagt er. Einmal bat ich ihn in einer Mail darum, dass er mir doch wenigstens eine Nacht schenken könnte, denn er ist derjenige der nach jahrelangem Kummer den Panzer von meinem Herzen wieder gelöst hat und nie werde ich ihm das vergesse,ich habe mir gewünscht, das er derjenige sein soll, der mir auch die Seele schenkt .Er hat gesagt, er habe auf diese Mail gewartet, sie wäre irgendwann gekommen, aber bei mir stände sovieles auf dem Spiel( Haus, Kinder...) und an dem abend, als es eigentlich pasieren sollte, hat er gelacht, mich in den Arm genommen, mich hochgehoben und gesagt: Du kannst mich nicht verführen.."Mannou, hab ich gesagt und wir haben gelacht und er hat gesagt: So und jetzt geh ich mal lieber, wir bleiben wie wir sind.! Ich habe mein Herz woanders, noch ist alles in Ordnung,was die Zukunft bringt weiß ich nicht. in einem anderen Treffen bat er, dass ich mir lieber einen anderen suchen solle, der nicht so zögert. Er bleibe hart und bei seiner Fast-Frau. Ich habe ihn gefragt, ob er denn auch ehrlich sich selbst gegenüber wäre und ob er es sich anders überlegen würde, wenn ich frei wäre." Nein" hat er geantwortet, er bliebe bei ihr. Einmal gab es Streit zwischen uns, mein Mann hat entdeckt, dass wir uns mailen und er( meine Liebe) hat sich furchtbar aufgeregt,er stände kurz vor einer Heirat und dann so was..., wenn es mal herauskäme...Daraufhin habe ich den Kontakt etwas abgeblockt und nach ein paar Wochen, als wir uns doch wieder trafen,da hatte er stark abgenommen, ebenso wie ich und ich dachte: verdammt, er leidet ja geneu so wie ich...) Dann habe ich den Schritt gewagt, meine Ehe zu verlassen.( Hoffentlich nicht wegen mir, sagt er, aber die Ehe war bereits vorher schon zerstört) Bei allen seelischen Problemen, die ich nun zusätzlich zu meinem Liebeskummer habe,hat er mich immer stark und super unterstützt. Wir haben beschlossen in Freundschaft zu bleiben, aber er weiß, dass ich ihn immer noch liebe, jedoch möchte er dass es so bleibt, verlieren möchte er mich auch nicht.In einem wunderschönen Gespräch, er spielte mir dabei ein Lied vor, mit dem Inhalt ich liebe dich immer etwas mehr..., da erzählte er mir seine Lebensgeschichte, es war wunderschön und er sagte: Wo warst du vor 25 jahren, ich habe dich gerufen- warum hast du mich nicht gehört? In unserem Alter brauche er etws mehr Zeit, man sollte eigentlich erst heiraten, wenn man älter und reifer ist. Wir verabschiedeten uns an diesem Abend mit einem Kuß.
    Danach haben wir nur telefoniert, uns nur kurz gesehen,Bücher und CD´s ausgetauscht,etwas Obst oder Kuchen für den anderen besorgt, einmal war er sogar, oder ob ich mir das eingebildet habe, weil liebe blind macht ( was meint ihr??) eifersüchtig auf einen anderen Kollegen, er umschreibt das so: Denk daran du hast nur 2 Augen und noch rede ich mit dir- ach ich red immerzu Quatsch.Er war aber echt ärgerlich. Danach folgte ein sehr langes schönes Telefongespräch. Das Thema Erotik lassen wir einfach aus und bei mir ist ein tiefes, inniges Gefühl entstanden, allerdings dürfen wir uns nicht so oft sehen, denn jedes Mal wenn wir uns gegenüber stehen, dann ziehen wir uns gegenseitig an, streicheln kurz über einen Arm, nehmen uns in den Arm, ein Küsschen oder Streicheln über die Wange.. Ich habe oft sogar das gefühl, dass er mir deshalb aus dem Weg geht.Inder Firma kam natürlich auch Tratsch auf, er meinete auch mal, er sei ja nur Lagerarbeiter, er hätte nicht viel Geld, könne nicht viel bieten- ich will keinen Mann mit Geld- habe ich gesagt, ich will einen Mann, der mich liebt.Er hat mich tief angeschaut. Dann kam es zum ersten Abschied, er hatte bereits Anfang des Jahres seinen urlaub mit seiner lebensgefährtin geplant, schon tage vorher war er traurig und ich erst- er habe kein große Lust, er freue sich dieses Mal gar nicht,er überlege viel zu wandern, sie wandere aber nicht, am letzten Tag kam er, um sich von mir zu verabschieden: es sei alles so Scheiße, ich sehe so müde aus, müsse mich auch etwas erholen, .. er versprach mich anzurufen, er sei alleine und meine Mails könne er auch in Ruhe lesen, weil er alleine wäre. er blickte mir tief in die Augen und was ich sah waren Tränen( aber ich glaube es waren Tränen, weil er mir so weh tun musste, nicht Tränen weil er leidet) - und auch ich weinte und sagte: bitte geh jetzt, ich bin immer noch am Weinen, es tut furchtbar weh, wenn ich daran denke, wie sie jetzt zusammen sind , aber dann sage ich mir, es darf nur Freundschaft sein. ich habe ihm gemailt, ich werde an ihn denken,für mich Fotos machen, er solle für mich lachen und wenn er wieder da ist, so versprach ich, hätte ich auch das Lachen wieder gelernt...( auch weil mein Mann in unserer trennungszeit über die 3 kinder einen Rosenkrieg auträgt und ich schwere Probleme habe).Ich versuchte mich per Mail mit ihm zu verabreden- einfach nur zum reden und Spazieren gehen, mal nicht in der firma. nahm dann aber alles zurück- ich muss ja auch an seine Lebensgefährtin denken, mache doch gerade selbst die Erfahrung einer Trennung. Habe versucht ihn zuhause zu erreichen, sie geht ans telefon -war plötzlich real-ich lege einfach auf, ich kam mir schäbig vor.
    Er rief am nächsten Tag an, er wäre dabei gewesen ( und er schmunzelte?), er könne nur jetzt anrufen, sie habe ihn überrascht mit freien Tagen, er gab mir den Urlaubsort durch, damit ich auf der Karte schauen kann, wir redeten von der Zeit danach, von der Arbeit und von uns.Er weiß, was ich gerne esse,was ich gerne mache.. Ich hatte das gefühl, er habe Angst, das ich ihm abhanden komme.Ich mailte manchmal, wie es jetzt so ist alleine . Er sagte: Überstürze nichts am Anfang.Du brauchst noch Zeit und wenn es auch schwer ist, es gibt immer einen Weg.Dann wünschten wir uns gegenseitig alles Liebe.
    in einer SMS schrieb ich ihm: anke für deinen Anruf, wenn du wieder im Alltag gelandet bist, melde dich doch mal- ich bin ja immer hier.
    und genauso ist es -ich bin immer da- habe echten Liebeskummer, er fehlt mir so und doch kann ich mir sein reales Leben vorstellen und bei meinen Schwierigkeiten, die ich aufgrund der Trennung zuverarbeiten habe,würde er auch nicht glücklich. Er wohnt fast 60 km ab von mir, sein Sohn geht dort zur Schule, hat seine erste Freundin gerade, meine Kinder geben mir alleine die Schuld an der Trennung, sie sind zwar schon erwachsen ( bis auf einen Teenie), aber gerade darum sind die Auseinandersetzungen auch hammerhart.Mein Mann "überrascht" mich täglich mit einer Begebenheit aus dem Rosenkrieg... da ist kein Platz für eine neue Liebe, ich würde ihm sehr weh tun..könnte mich gar nicht richtig auf ihn einlassen und meine Frage was meint ihr: Soll ich die Zeit abwarten,soll ich lernen loszulassen, aber wirklich in freundschaft bleiben. Was meint ihr, was er fühlt??? Ich muss auch evt. davon ausgehen, dass er ihr im Urlaub einen Antrag macht. Hoffentlich bleibe ich stark genug für alles. Ich bin sehr sehr traurig- versuche mich abzulenken- bitte schriebt mal eure Meinung!!! Ich wäre von Herzen dankbar, weil ich mit niemanden kaum darüber reden kann ...Ich habe um ihn gekämpft- aber jetzt weiß ich nicht weiter- soll ich einfach warten - ihm die Chance lassen von selbst zu kommen??? Ich habe daran gedacht, ihm zu mailen- nach dem urlaub, dass ich zur Zeit soviele Sorgen habe ( das ist auch so, ), dass ich mich selbst so schäme und erst mal keinen Gedanken an eine neue Beziehung habe und über seine freundschaft aber sehr sehr dankbar bin. Oder mache ich mir damit selbst was vor?? nur - seine freundschaft möchte ich ja auch nicht verlieren.
    Hilfe!!


  • RE: einseitige Liebe???Hoffen???


    hömm, wie alt bist du den eingentlich ?
    Eine seit bin ich froh das du das hier nieder gelegt hast, andere seite frage ich mich ob das so gut war?
    Alles gut und schön deine "liebe" für dieser.. übringst klasse typ, aber kommt dir den nicht ein moment in den gedanke das seine freundin noch klasse ist als er ? oder sogar als du ? Seine standhaftikeit ist meine meinung nach, nicht nur eine frage des karackter oder die erkennung deine defiziete, sondern woll möglich--> das diese frau es alle mal wehrt ist.-

    Ich finde dich nicht ok, nicht fär, wen du so willst und ja schwar bist du ja, das weiss du aber selbe, nur was ich nicht fär finde, ist das du darauf wartet das es entlich bei diesen paar ein ansatzt gibt, was es kippen lest...so eine art "beteln" nach dieses kleines "etwas" der mit seine freundin nicht passen könnte um darauf zu springen... Ich findes es, bah! Und somit siehts du, das deine liebe die du sooo "irgenwie" beschrieben hast, mich (so änlich wie ihm) nicht überzeugen kann...

    Zu glück gibt es ab und zu solschen berichte wie dein, bin froh darüber das diese " besitzt ego" nicht bei jeder ankommt... und das manschen frauen und männer gegen felsen schlagen... irgenwie es gibt mir hofnung... eine andere swar, wie deine, aber auch eine.-


    Véro

    Kommentar


    • RE: einseitige Liebe???Hoffen???


      Lasse ihn eine Entscheidung treffen.
      Entscheidet er sich für Dich, dann hast Du -vermutlich - einen Partner für den Rest Deines Lebens...
      Entscheidet er sich sich gegen Dich, dann findest Du -vermutlich - einen Partner fürs Leben.

      Dein Gefühlsleben sehe ich durchaus tragisch.
      Was gibt es für Dich auch momentan schlimmeres?

      Trotzdem: Hier endet Dein Weg nicht. Daran solltest Du vielleicht denken.

      Alles Gute
      Butch







      Kommentar


      • RE: einseitige Liebe???Hoffen???


        Also ich glaub nur Frauen könne so viel schreiben.
        Ich lebe zur Zeit in einer ähnlichen Beziehung. Nur meine Partnerin ist in einer festen Beziehung und wird es auch bleiben. Ich kann gut damit leben, so wie es derzeit ist. Genieße die Zeit, die wir miteinander verbringen können. Ich habe mich von Anfang nicht so fest darauf versteift, so wie Du es tust.
        Du verrennst Dich selbst viel zu sehr in die Sache.
        Er hat Dir klargemacht, dass daraus nichts festes wird, Du klammerst Dich dennoch an ihn. Versuch mehr Abstand zu bekommen und die Zeit zu genießen, die ihr habt.
        Wenn es eines Tages ganz und gar zu Ende geht, was wirst Du dann machen?
        Warum willst Du mit ihm schlafen? Nur einmal? Im Hinterkopf ist immer der Gedanke "vielleicht wird doch mehr draus". Der Schmerz danach ist nur noch größer und das weißt Du mit Sicherheit auch.
        Aber wie heißt es so schön Liebe macht blind.
        Was er fühlt? Na er hält beide Optionen offen. Will eigentlich mit seiner Ex, sollte es nichts werden, dann kann er auf Dich zurückgreifen.

        Du solltest wirklich etwas Abstand gewinnen, Dich mal wieder um Deine Kinder kümmern und die Alltagsprobleme meistern. Du belastest Dich nur selber mit zusätzlichen Problemen.

        Auf jeden Fall viel Glück und Kopf hoch.

        Gruß Mario

        Kommentar



        • RE: einseitige Liebe???Hoffen???


          Sie kennt seine Entscheidung, will Sie aber nicht für sich akzeptieren.

          Kommentar


          • RE: einseitige Liebe???Hoffen???


            so wie du das beschreibst, hat er sich wohl schon für die andere Frau entschieden. Und dich will er als platonische Freundin behalten. Wenn du damit klarkommst, dann halte diese Freundschaft aufrecht. Wenn nicht, dann mache kurzen Prozess, bevor dich die "unerwiederte Liebe" zerfrisst.

            Kommentar


            • RE: einseitige Liebe???Hoffen???


              ok,mari
              hatte wohl versehentlich den Karton mit "Vorsicht Glas!" in der Pipeline...

              Kommentar



              • RE: einseitige Liebe???Hoffen???


                Zustimmung für diese Meinung!

                Runtoyou, warum willst du die Liebe der Beiden kaputtmachen?
                Sie muß eine sehr große Liebe sein, wenn er nach all dem nicht schwach geworden ist. Ich glaube, du tust ihm leid. Rennst hinter ihm her und wartest daß ein Happen für dich abfällt.
                Willst du wirklich weitermachen und sein Respekt ganz verlieren?

                Kommentar


                • RE: einseitige Liebe???Hoffen???


                  Danke ja, du hast Recht...

                  Kommentar


                  • RE: einseitige Liebe???Hoffen???


                    Ich würde sehr gerne - wenigstens diese freundschaft behalten-

                    aber wie weit darf ich in einer platonnischen freundschaft gehen???

                    Darf ich Mails schreiben wie : habe heute viele Sternschnuppen gesehen, waren wunderschön - hast du sie mir geschickt- musste gleich an dich denken.

                    Er weiß wie schwer es für mich ist in Freundschaft zu fühlen, ab und zu kommen Rückschläge und er nimmt sie in Kauf, reagiert dann gar nicht oder sagt: Stopp - du denkst die verkehrte Richtung. Er weiß, dass ich es üben muss.. und mal hat er gesagt, wenn du es nicht schaffst, dürfen wir uns nicht mehr treffen..

                    Kommentar



                    • RE: einseitige Liebe???Hoffen???


                      soweit, dass sie nicht seine Beziehung zu der Frau gefährdet, für die er sich entschieden hat.

                      Auch eine platonische Freundschaft kann etwas sehr Schönes sein. Allerdings sollte man natürlich gewisse Grenzen nicht überschreiten. Wenn die Freundschaft gefestigt ist, dürfte es auch problemlos möglich sein, ihn auf Sternschnuppen anzusprechen. Aber vielleicht solltest du vorerst ein wenig einen Rückwärtsgang einlegen, wenn es dir zu schaffen macht, dass er nicht mehr von dir will. Und einen dementsprechenden Hinweis hat er dir ja schon gegeben. Also prüfe und entscheide für dich, ob auch "nur" eine Freundschaft für dich akzeptabel ist.

                      Kommentar


                      • RE: einseitige Liebe???Hoffen???


                        Nein, so ist es nicht! Ich achte sie sehr und wenn sie mal anruft, wenn ich dabei bin, dann gehe ich aus dem Raum.

                        Sie ist anders als er und sie haben unterschiedliche Interessen und er sieht, ich habe die gleichen Interessen , ich will nicht aufspringen, wenn sie Probleme haben, ich gebe ihm noch Rat, wie Probleme besser werden können- nein- ich respektiere sie schon.
                        ich will auch, dass er wirklich glücklich ist, ich mag ihn so sehr, dass es mich auch freut wenn er glücklich ist. Und wenn er mit ihr glücklich ist, dann ist es auch o.k. - ich weiß, wiees ist, wenn man jahrelang unglücklich ist, an einer Beziehung festhält, aus Mitleid vielleicht. Nur er macht mir auch Hoffnungen, sagt so Sätze wie: Demnächst meckerst du mit mir.
                        oder : Du kochst gerne? Ich koche bei uns - sie hat dazu keine Lust.
                        oder : Du trinkst auch mal gerne einen Wein Super, sie trinkt keinen Schluck Alkohol, hab ich jemanden mit dem ich dann Wein trinken kann.
                        oder: Am Ende des Jahres werde ich dein Tagebuch lesen und sehen wie es so war...ddie ganze Zeit.
                        oder auf die Mitteilung, mein Mann habe noch urlaub gebucht, da war er sauer und sagt: Wieso denn das?? Und du fährst mit? Im Doppelzimmer???
                        ( die reise ist storniert) oder er sagt: Du liebst die Sonne wie ich, wirst sofort genau so braun wie ich, sie wird rot und kann nicht mit mir in die Sonne. oder: Du fährst Rad und läufst?? Ich muss alles alleine machen, sie will nicht.
                        Gut, Liebe macht blind - war vielleicht alles freundschaftlich gemeint- o.k.




                        Kommentar


                        • RE: einseitige Liebe???Hoffen???




                          *Shanti* :
                          -------------------------------
                          Wenn die Freundschaft gefestigt ist, dürfte es auch problemlos möglich sein, ihn auf Sternschnuppen anzusprechen.

                          :-)))) nach dem motto: du, ich wollte schon länger mal die sternschnuppen mit dir ausdiskutieren.

                          Kommentar


                          • RE: einseitige Liebe???Hoffen???


                            Ja, ich sollte nicht mehr täglich anrufen , werde ihm echt ne Mail schicken und sagen , dass ich den Kopf im Moment mit den Kindern und Problemen so voll habe, dass ich gar keine Beziehung will in dieser Zeit und viel aufarbeiten muss- dass seine feundschaft aber immer für mich sehr schön ist und auch bleiben soll, dass er mir auch seine Probleme sagen kann.. ja, ich glaube so kann es auch nur gehen, um fair zu sein, um seinen Respekt zu behalten.

                            Trotzdem schade um diesen Mann...aber wenn er denn wenigstens mein Freund sein kann. Hat ja auch nicht jeder ...

                            Kommentar


                            • RE: einseitige Liebe???Hoffen???


                              lass es mich so sagen. Ich habe eine sehr nette platonische Freundschaft. Daher weiß ich, dass man vieles sagen kann. Auch wenn es vielleicht nicht immer ganz einfach ist, die selbstgesteckten Grenzen einzuhalten.

                              Kommentar


                              • RE: einseitige Liebe???Hoffen???


                                ich kann mich den anderen nur anschließen und würde mich an deiner stelle etwas distanzieren, um nicht ständig so aufgewühlt zu sein. sein verhalten finde ich, ehrlich gesagt, aber auch nicht sehr fair - z.b. mit diesen ständigen vergleichen mit seiner frau/freundin, bei denen sie schlecht abschneidet. sprich mit ihm und sag ihm, dass du nur eine freundschaft mit ihm haben kannst, wenn er solche dinge unterlässt, die dir falsche hoffnungen machen könnten.

                                Kommentar


                                • RE: einseitige Liebe???Hoffen???


                                  gleiche Interessen sind aber noch lange keine Gewähr dafür, dass eine Beziehung tatsächlich klappt. Gerade Gegensätze können eine Partnerschaft bereichern. Das solltest du auch nicht vergessen. Laufen, Radfahren etc. kann man auch mit einem Freund gleichen Geschlechts.

                                  Kommentar


                                  • RE: einseitige Liebe???Hoffen???


                                    mmmmmm ja, recht hast du. so eine freundschaft habe ich auch, eine andere dieser art scheint gerade zu beginnen, puh und das im hochsommer, während meines "strohwitwendaseins".
                                    ich fand nur die formulierung witzig
                                    guts nächtle, a.

                                    *Shanti* :
                                    -------------------------------
                                    lass es mich so sagen. Ich habe eine sehr nette platonische Freundschaft. Daher weiß ich, dass man vieles sagen kann. Auch wenn es vielleicht nicht immer ganz einfach ist, die selbstgesteckten Grenzen einzuhalten.

                                    Kommentar


                                    • RE: einseitige Liebe???Hoffen???


                                      Im Moment ist sowieso "nur" eine Feundschaft akzteptabel- bei all meinen Problemen ist sowieso kein Platz für eine neue Beziehung und so schnell sowieso nicht,bin eben froh, Freundschaft zu haben..denn er hat mir wirklich geholfen, dass ich mein herz wieder öffnen konnte - nachdem es unter jahrelangem Verschluss war.. er weiß es und er sagt ja, wenn er nicht schon gebunden wäre, ich wäre es gewesen und deshalb mag er mich - in freundschaft- ich habe auch gesagt, es ist euer Urlaub, und genieß ihn ,sei glücklich und wenn du sie heiratest, möchte ich als erste gratulieren... er ist aber traurig darüber, wenn ich so rede...



                                      Kommentar


                                      • RE: einseitige Liebe???Hoffen???


                                        Viel Glück mit deiner zweiten Freundschaft. Ehrliche Freunde kann man nie genug haben. ;-)))

                                        Gute Nacht, schlaf gut.

                                        Kommentar


                                        • RE: einseitige Liebe???Hoffen???


                                          Ja, das ist wohl so, ich hab das schon reichlich geübt.
                                          ich rufe sonst auch jeden Mittag mal einmal durch um die gleiche zeit- erst hab ich gedacht, er findet das lästig, aber jetzt teilt er seine Arbeit so ein, dass er dann immer gerade telefonisch zu ereichen ist, weil ich ja dann anrufe- und er sich einfach darüber freut.

                                          ich sage auch nicht mehr, wie am Anfang: oh- er muss mich gern haben, er beeilt sich schon für mich ----

                                          nein, er freut sich einfach, weil er mit mir ( oder jemanden überhaupt) mal reden kann...

                                          ja, gegen meine starken gefühle sollte ich weitehin ankämpfen, aber zum Abscheid ein Küsschen oder einmal Wange streicheln - auch das ist doch freundschaft - oder??? ich mag ihn halt als Mensch sehr und ich achte ihn auch.

                                          Kommentar


                                          • RE: einseitige Liebe???Hoffen???


                                            es ist aber so wie es ist. Irrationalen Gedanken nachzuhängen, macht nur unglücklich. Freu dich lieber darüber, was du hast. Auch wenn es zwischendurch bittersüß ist.
                                            Alles Gute :-)

                                            Kommentar


                                            • RE: einseitige Liebe???Hoffen???


                                              es ist doch schön, wenn ihr euch gegenseitig was geben könnt. Aber trotzdem solltest du darauf achten, seine Beziehung nicht zu gefährden. Denn es ist auch fraglich, wie seine Freundin zu eurer Freundschaft steht.

                                              Auch unter Freunden ist ein Küsschen nichts verwerfliches. Solange man auch hier die Grenzen nicht überschreitet. ;-)
                                              Manche Probleme kann/will man lieber mit einem Freund, als mit dem Partner besprechen. Ist zwar sicher bis zu einem gewissen Grad absurd, andererseits hat man mehr Abstand.

                                              Kommentar


                                              • RE: einseitige Liebe???Hoffen???


                                                hab ich sogar schon, er hat gesagt, er müse sich auch etwas ändern- er flirtet halt ganz gerne und dabei werde ich ( nocch!) ziemlich aufgewühlt. Aber er darf zum bespiel uhig an meiner Halskette fassen und sie richten und dabei sagen: Sie ist sehr schön, wo hast du sie her?

                                                oder er darf auch sagen : Ich liebe es , wenn du so ein Bücherwurm bist.

                                                oder : bleib so wie du bist!

                                                oder er sagt: die jacke gefällt mir....

                                                Ich bin da auch sehr empfänglich , weil ich in meiner Ehe so etwas nicht zu hören bekommen habe- mein Mann war immer kalt- und dher ist es sicher nicht verwunderlich, wenn ich so auf ihn, er ist sehr sensibel gegenüber Menschen- angesprungen bin.
                                                Hey- ihr helft mir ja schon, ich werde wieder vernünftig!!! Meine Güte, ich will ihm doch nicht weh tun.

                                                Kommentar


                                                • RE: einseitige Liebe???Hoffen???


                                                  Das habe ich ihm zugesagt, dass ich seine beziehung nie gefährden würde.

                                                  aber warum hat er geweint, als er sich für den Urlaub verabschiedet hat???
                                                  Gehört das auch einfach zu einer freundschaft??? Schon, oder- ??

                                                  Er macht aber auch den unterschied Mann und frau bei uns immer recht deutlich, was iich auch genieße- ich mache es bei ihm ja auch.

                                                  einer der gründe, warum ich unsere ehe verlassen habe ist. mein Mann hat mich jahrelang nicht als frau gesehen - hat alles weibliche lachhaft gemacht von Tupperware bis hin zu dessous - von schönen badetagen bis hin zum etwas weiteren auschnittt ( verboten).

                                                  Kommentar