• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.
  • Liebe Forennutzer,
    wir möchten unser Forum noch besser an Ihre Bedürfnisse und Wünsche anpassen. Dazu haben wir eine kurze Online-Umfrage erstellt. Die Teilnahme ist selbstverständlich anonym und dauert nur wenige Minuten. Vielen Dank!

    Hier geht's zur Umfrage

trennungsschmerz

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • trennungsschmerz

    Hallo!
    Mein Freund und ich haben uns vor 2 WOchen getrennt. Er war meine große Liebe,da er äußerlich und charakterlich total mein Typ war, wir den gleichen Humor hatten usw.WIr waren uns beide sicher dass wir für immer zusammenbleiben wollen,aber dann haben wir einige WOchen lang total gestritten und ich habe eine völlig andere Seite an ihm kennengelernt: Er flippt im Streit total aus,brüllt richtig laut herum und wird wahnsinnig verletzend. Außerdem musste ich festestellen dass er mir nicht vertraut und in letzter Zeit ist er schon sauer gewesen wenn ich mich mit Kumpels getroffen habe.Außerdem wollte er alles aus meinem Leben immer ganz genau wissen, denn er ist ja schließlich mein Freund und nicht irgendwer (so hat er das immer gesagt).Nur manche Dinge wollte ich eben erst mit mir selbst ausmachen und es ihm erzählen sobald ich darüber nachgedacht habe (z.B. Streit mit mir und meiner Mutter)aber das hat er nicht verstanden,da er eollte dass ich es ihm sofort erzähle.Naja und dann kam noch hinzu,dass er mich kürzlich als ich total fertig war ( hatte ein Problem und war dann auch noch krank) total hängenlassen und mir gesagt ich brauche von ihm kein liebes WOrt erwarten so wie ich mich benommen hab 8 hab ihm vom Streit mit meiner Mama nicht gleich erzählt).Naja das wurde mir dann alles zuviel und so gabs immer wieder ärger und wir haben uns getrennt ( ging von beiden aus).Naja jetzt gehts mir total mies,da ich ihn immer noch sehr liebe.Ihm geht es ähnlich,er ist total enttäuscht und redet nichtmal mehr mit mir.Ich hab noch Kontakt zu einem seiner Kumpels und der erzählt mir immer wie es ihm geht usw.
    Naja jetzt hab ich keine Ahnung was ich tun soll,hab irgendwie Angst nie wieder jemanden zu finden den ich so sehr liebe und der mich so sehr liebt.Ich bin 23 und vermutlich ist es Quatsch so zu denken,aber ich denke eben gerade so.Naja und ob die Trennung wirklich richtig war weiß ich auch nicht genau,aber ich weiß,dass ich mit der Art,die er in den letzten Wochen an den Tag gelegt hat nicht zurechtkommen würde...nur vielleicht lag es ja auch an mir,..vielleicht war ich zu stressig wenn ich erwarte dass er für mich da ist wenns mir schlecht geht obwohl er stress hat...ich weiß gar smehr...


  • RE: trennungsschmerz


    anscheinend habt ihr unterschiedliche vorstellungen einer beziehung.

    er will alle probleme mit dir bereden, du willst es erst für dich klären!

    mhhh eigentlich schon traurig das man sich wegen so einer kleinigkeit so verletzt und gleich trennt!

    wenn es dir am ihm wirklich soviel leigt dann mach den ersten schritt und warte ab wie er reagiert.

    sonst sag ich nur lass gut sein, gibt genung typen die dir noch gefallen werden!


    also bis dann
    ---mastro

    Kommentar


    • noch mal


      Auf jeden Fall solltet ihr euch nicht im Streit trennen, also noch mal treffen, miteinander reden, und eventuell startet ihr dann noch mal durch.
      Sprecht darüber, wie es zu dem Streit kam und was für Möglichkeiten es gäbe, in einer ähnlichen Situation anders zu reagieren.
      Wenn eine gemeinsame Basis da ist, auf der ihr euch verständigt und klärt, was einer vom anderen erwartet, werdet ihr mit zukünftigen Konflikten auch einfacher fertig, bzw. entstehen sie erst gar nicht.

      Kommentar


      • RE: noch mal


        ja das mit dem treffen wär wirklich gut.hab ihm das schon vorgeschlagen,aber er sagt er will das jetzt nicht und wir sollen erst gras über die sache wachsen lassen.sein bester freund hat mir ezählt dass er zur zeit jeden tag weggeht,sogar wenn er am nächsten tag an die uni muss und obwohl er zur zeit prüfungen hat,die total wichtig für ihn sind.mach mir halt auch sorgen um ihn,so kenn ich ihn gar nicht,aber ´sehen möchte er mich halt nicht,..nichtmal hören...sein bester freund sagt,das reißt seine wunden wieder auf wenn wir kontakt haben,...vielleicht lass ich ihn lieber erstmal in ruhe,oder?

        Kommentar



        • RE: noch mal


          * vielleicht lass ich ihn lieber erstmal in ruhe,oder? *

          Ich denke auch, daß dies die beste Idee ist. Wenn er wieder einigermaßen klar denken kann und weiterhin von seiner Seite aus Interesse besteht, wird er sich bei Dir melden...

          Kommentar


          • RE: trennungsschmerz


            Ich würde es wie realplayer sehen, abstand etwas ruhe einkehren lassen, essen gehen in ruhe ohne streß reden, wenn ihr gegenseitig die seele berührt habe sollte wird sich ein weg für die fortsetzung der gemeinsamen zukunft finden

            Kommentar


            • RE: trennungsschmerz


              uahh, grusel, hört sich nach einem kontrolletti-typ an, der ausflippt, wenn er nicht weiß, wo du bist, was du machst, was du denkst.... was hat er denn für vorstellungen von beziehung?? mit dieser einstellung wird er mit jeder frau probleme haben. und ob es die "große liebe" ist stellt sich meiner ansicht nach erst heraus, wenn ihr lernt, mit eurem problem umzugehen. was er jetzt macht, ist nur flucht vor sich selbst, denn er ist derjenige, der das problem hat (meine meinung) und herausfinden sollte, was ihn da so ausflippen lässt.

              Kommentar



              • RE: trennungsschmerz


                lieber abendvogel, meine erfahrung sagt mir das auch zu dem kontrolletti-typ wie du es unschön nennst 2 menschen gehören. manchmla vermittelt das gegenüber ob bewußt oder unbewußt ganz klar das gefühl der unsicherheit

                Kommentar


                • RE: trennungsschmerz


                  hi sadgirl,

                  ich habe vor knapp 3 monaten was ähnliches durchgemacht. da habe ich mich auch von meinem freund getrennt. und auch, weil er sich in der letzten zeit anders verhalten hat, als ich ihn kannte.
                  aus eigener erfahrung kann ich dir deshalb diese tipps geben: bekomme für dich abstand zur ganzen sache, frage dich, was du willst und wie du es umsetzen kannst. aber klammere dich nicht an deine bisherigen vorstellungen. ich dachte auch bis vor kurzem, dass mein ex so ein toller mensch sei, aber dann bekam ich seine schattenseite zu spüren, seine andere seite (die ja jeder hat) und merkte, dass ich damit absolut nicht umgehen kann und will. man verkennt leider zu oft in einer beziehung, dass der partner nicht immer nur toll ist.
                  sobald du dir im klaren darüber bist, was du willst, kannst du dir überlegen, ob du dir eine beziehung mit ihm überhaupt noch vorstellen kannst, mit ihm und allen seinen schattenseiten. wichtig ist wirklich, dass du dir über dich im klaren wirst. ich denke, dass frauen oft den fehler machen, zu überlegen, was im partner vor sich geht. aber das wirst du sowieso nie herausbekommen. zieh dich jetzt einfach zurück. ich denke, dass es noch keinen wert hätte, dass ihr jetzt redet, das klingt alles noch sehr emotional. wahrscheinlich würde das alles wieder im streit enden. und dann zieht er sich immer mehr von dir zurück. also durchatmen, dinge tun, die dir spaß machen (jetzt bist du ihm ja keine rechenschaft schuldig - und generell solltest du das deinem partner gegenüber in einer beziehung nie sein)... vielleicht gefällt dir dein leben ohne ihn ja bald besser, und hei, du bist 23, da kommen bestimmt noch viele, die dir gefallen und denen du gefällst! und wenn ihr doch zusammengehört, dann findet ihr auch bald wieder zusammen!

                  kopf hoch
                  gazelle09

                  Kommentar


                  • RE: trennungsschmerz


                    interessant, dass du nun diesen aspekt darstellst, wo du doch meistens auf die kontrollettis schimpfst...(den begriff habe ich übrigens von einem mann, der mich mal so nannte, nachdem wir uns gerade mal 48 stunden oder so kannten, und ich ihn um vorsicht bat, als wir auf seiner klapperigen vespa, nur mit einem helm für mich, auf der autobahn rasten.., der begriff ist hängen geblieben, der mann verständlicherweise nicht ;-)
                    natürlich gehören zu jeder situation zwei, aber hier scheint mir das problem bei dem einen zu liegen, und gerade was kontrolle anbelangt, sind da zum größten teil angst und projektionen im spiel, die mit dem anderen wenig zu tun haben.

                    Kommentar



                    • RE: trennungsschmerz


                      es mag in diesem fall so sein, richtig. Aber wie immer kennen wir hier auch leider nur eine seite, ich habe auch nur von meinem erfahrungen geschrieben. Es gab oder gibt menschen in meinem leben, da kommen keinerlei zweifel auf, egal in welcher richtung. Dann gab es frauen in meinem leben da hätte ich noch nicht das vertrauen von heute auf morgen gehabt. Das wollte ich damit zum ausdruck bringen.
                      und es richtig ich kann nicht mit menschen die kontrollieren. Entweder ich habe vertrauen oder nicht.

                      Kommentar


                      • RE: trennungsschmerz


                        Abendvogel - Du sprichst mir aus der Seele. Genau so ist es!
                        Dir, liebe Sadgirl kann ich bestätigen: Liebeskummer tut fürchterlich weh, aber er geht tatsächlich vorbei. Das hilft Dir im Moment bestimmt überhaupt nicht, ich weiss. Aber ich weiss auch, dass irgendwann aus dem Sadgirl wieder ein Happy-Girl wird. Gib Dir Zeit. Unternimm was mit DEINEN Freundinnen. Lenk Dich ab. Lern eine Fremdsprache. Lies ein spannendes Buch, das nichts mit Herzschmerz zu tun hat. Treib Sport. Mach Dinge, die Dir eigentlich schon immer Spass gemacht haben.
                        Das alles klingt vielleicht lapidar, aber es hilft tatsächlich. Ein Ende ist der Anfang von der anderen Seite.
                        Liebe Grüsse

                        Kommentar


                        • RE: trennungsschmerz


                          klar muss sich vertrauen meist mit der zeit entwickeln- aber mit kontrolle als reaktion auf unsicherheit kommt man da nicht weiter, im gegenteil

                          Befraut :
                          -------------------------------
                          Dann gab es frauen in meinem leben da hätte ich noch nicht das vertrauen von heute auf morgen gehabt. Das wollte ich damit zum ausdruck bringen.

                          Kommentar


                          • RE: trennungsschmerz


                            klar muss sich vertrauen meist mit der zeit entwickeln- aber mit kontrolle als reaktion auf unsicherheit kommt man da nicht weiter, im gegenteil

                            absolut richtig, dass mit dem vertrauen sehe ich für mich persönlich anders, irgendwie habe ich da vom gefühl her auch noch nicht falsch gelegen, privat oder geschäftlich lag ich da immer richtig. Da hat mir auch eine längere anlaufzeit nicht genutzt eben typisch krebs, der feinsinnige mensch mit sensiblen antennen

                            Kommentar