• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.
  • Liebe Forennutzer,
    wir möchten unser Forum noch besser an Ihre Bedürfnisse und Wünsche anpassen. Dazu haben wir eine kurze Online-Umfrage erstellt. Die Teilnahme ist selbstverständlich anonym und dauert nur wenige Minuten. Vielen Dank!

    Hier geht's zur Umfrage

Einfaches Problem???

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Einfaches Problem???

    Hallo zusammen,
    ich habe da ein kleines Problem mit meiner Freundin. Wenn man das ganze hier so liest ist es wirklich nur eine Kleinigkeit vielleicht gerade deshalb aber um so schneller zu beantworten.
    Das ganze ist so:
    Meine Freundin hat ihr Studium beendet und fängt gerade ihren ersten job an.
    Seit Tagen muß ich mir jetzt anhören wie toll ihr neuer chef ist und was er wann wie und warum gesagt und gemacht hat. Am Anfang fand ich das ganze noch interessant. Schließlich hat Sie mich so auch an ihrem Leben teilhaben lassen. Und Sorgen habe ich mir auch keine gemacht. Schließlich ist der Typ verheiratet und hat ein Kind.
    Manchmal treffen wir uns auf dem Parkplatz vor ihrer Firma um dann zusammen einkaufen zu fahren. Also habe ich sie gefragt ob ich mir ihren neuen Arbeitsplatz mal anschauen könnte (eigentlich war ich natürlich neugierig auf den Typen). Gesagt getan. Nur dumm das der Kerl nicht da war.
    Das nächste mal habe also einen neuen anlauf gestartet. Frei nach dem Motto ich will mal die Leute kennenlernen mit den Du so die ganze Zeit zu tuen hast. Sie wollte nicht und meinte das wäre nicht üblich.
    Die Leute von meiner Firma hat sie kennengelernt.
    Nächste Gelegenheit es fand so eine art Tag der offenen Tür statt für Kunden und Interessierte. Daran war sie organisatorisch beteiligt.
    Also hhabe ich gefragt ob ich nicht dann mal kommen könnte.
    Klar hat sie gesagt und sie würde mal nachfragen.
    Hat sie natürlich vergessen.
    Darauf hin war ich ziemlich sauer und habe erstmal an besagtem Abend nicht mit ihr geredet.Dabei habe ich ihr gesagt, das mir das wichtig ist.
    So langsam muß ich mich wohl zusammennehmen wenn ich den Typen das erste mal sehe und aufpassen nicht unfreundlich zu werden.
    demnächst fährt sie mit dem Kerl eine Woche auf Seminar im Hotel. Und ich bin das erste mal in meinem Leben richtig eifersüchtig. Ich könnte platzen und bin stinksauer. Zumal ich weiß das sie vor mir schonmal eine Affäre mit einem Verheirateten Mann hatte.
    Andererseits kann es auch sein das ich mich da in etwas hineinsteigere. Kann man seiner Freundin gegenüber sagen das man auf eine bestimmte Person eifersüchtig ist? Und wenn ja, wie fängt man das Thema an????


  • RE: Einfaches Problem???


    mhhh!wenn ich das so lese kommt in mir so ein komisches gefühl hoch!waren das wirklich zufälle oder hat sie das wirklich vergessen???


    na ja echt schwer einerseits, musst du ihr einfach vertrauen, auf der anderenseite solltest du aber echt ehrlich sein.

    was bringt dir das den typen noch zu sehen??

    Kommentar


    • RE: Einfaches Problem???


      Präsenz zeigen. Ich habe gedacht es kann nicht schaden wenn ich nicht nur eine imaginäre Person bin, sondern mich auch mal körperlich gezeigt habe.
      Sollte ich jemals zu mehreren Millionen kommen würde es mir einen Haufen Spass machen die Firma zu übernehmen und den Kerl rauszuschmeisen.
      Jetzt mal im ernst...ich mache mir so mein Bild als Aussensthender und möchte es einfach mal selber beurteilen können. Vielleicht habe ich auch nach der Begegnung das Gefühl das der ein Trottel ist und es geht mir besser.

      Kommentar


      • RE: Einfaches Problem???


        Ob das wirklich Zufälle waren oder nicht weiß wohl nur meine Freundin allein

        Kommentar



        • RE: Einfaches Problem???


          Hallo,

          das ist sicher kein kleines Problem, das Du hast. Nicht, dass ich glaube, dass Deine Freundin wirklich was mit dem Chef hat, aber ich kann mir vorstellen, dass Dich das ziemlich belastet.

          Deshalb mein Tipp: Sprich Deine Freundin drauf an, nur so kannst Du Deine Zweifel beseitigen, oder auch nicht.

          Mach es aber ganz locker. Wenn Sie das nächste Mal wieder von ihm schwärmt, kannst du doch einfach mal sagen: "Wenn ich Dich so von ihm schwärmen höre, dann könnte ich richtig eifersüchtig werden." So was in der Art, aber lächle auf jeden Fall dabei. Sieh zu wie sie reagiert.

          Ich denke es ist relativ normal, dass sie in der Anfangszeit für Ihren Chef schwärmt, wenn es denn wirklich ein guter Mann ist. Schließlich ist doch jeder von uns froh, wenn er einen guten Chef erwischt, zumal wenn es dann noch die 1. Arbeitsstelle ist, deshalb würde ich nicht direkt mißtrauisch werden. Ob es Dir wirklich hilft ihn zu sehen, weiß ich nicht, das musst Du selber beurteilen. Dass Du besonders eifersüchtig bist, jetzt wo sie mit ihm in ein Hotel fährt, kann ich sehr gut nachvollziehen, aber ich denke da musst Du leider durch.

          Macht sie denn viele Überstunden oder entschuldigt sich sonst mit fadenscheinigen Ausreden? Falls nicht, denke ich, dass Du beruhigt sein kannst.

          Kommentar


          • RE: Einfaches Problem???


            Das ist wirklich keine schlechte Idee mal auf diese Weise nach zu fragen.
            Vielen Dank für deinen Beitrag.Das mache ich aber lieber erst in 2 Tagen. Sonst weiß sie genau woher der Wind weht.
            Also Überstunden macht sie schon. Das ist wohl eher normal in dieser Firma. Also ich kontrolliere sie nicht und kann daher nicht sagen ob sie auch mal mit ihm alleine im Büro ist oder nicht.
            Es ist wohl eher normal das man da länger bleiben muss, von dem was ich so gehört habe.
            Ich denke auch nicht das sie mich mit ihm betrogen hat. Ich spüre nur das sie ihn in gewisser Weise toll findet und mache mir Sorgen wegen dieser einen Woche.
            Nochmal Danke für deinen Tip

            Kommentar


            • RE: Einfaches Problem???


              Ich fände es doch gut, wenn du den Chef deiner Freundin kennen lernen würdest. Möglich,
              dass deine Eifersucht dann vergeht, wenn er doch nicht d e r Supermann ist. Es besteht natürlich auch die Gefahr, dass du noch eifersüchtiger wirst, weil sich deine Befürchtungen in
              Hinblick auf sein Aussehen, Auftreten,... erfüllen.
              Wenn du deiner Freundin sagst, wie eifersüchtig du bist, wird sie dir wahrscheinlich nichts mehr erzählen. Du müsstest es ihr also verharmlosend mit einem Lächeln beibringen, so unter dem Motto:
              " Ein bisschen eifersüchtig bin ich schon, kein Wunder, bei einer tollen Frau wie dir. Aber ich
              vertrau dir selbstverständlich."
              Alles Gute!

              Kommentar



              • RE: Einfaches Problem???


                Ich würde es mal so versuchen, Du Schatz ich bin eifersüchtig auf Deinen Chef, habe ich da berechtigte Bedenken ? Direkte Fragen erzeugen meist direkte Antworten. Und vermeiden zudem unnötige Gedanken...

                Kommentar


                • RE: Einfaches Problem???


                  Also ich weiß nicht...
                  Wenn da wirklich was dran sein sollte dann glaube ich nicht, dass sie es mir offen und ehrlich sagt.

                  Kommentar


                  • RE: Einfaches Problem???


                    Dann sorry denke ich Du hast Angst vor der Antwort. Und wenn etwas an Deinen Gedanken wahr sein sollte, hast Du auch in diesem Punkt Gewissheit. Aber diese unnötigen Gedanken sind Gift. Für Dich und auch für Deine Beziehung.

                    Kommentar



                    • RE: Einfaches Problem???


                      "...ich habe den ganzen Abend nicht mehr mit ihr geredet"

                      Auch nicht gerade die nette Art. Du scheinst ein kleines Kommunikationsproblem zu haben. Lerne Deine Ängste zu überwinden und sprich sie direkt an: "So wie Du von Deinem Chef schwärmst, könnte man fast meinen Du hättest ein Verhältnis mit ihm"

                      Je stärker sie das Ganze abstreitet, umso wahrscheinlicher ist es, daß es tatsächlich so ist.


                      Kommentar