• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.
  • Liebe Forennutzer,
    wir möchten unser Forum noch besser an Ihre Bedürfnisse und Wünsche anpassen. Dazu haben wir eine kurze Online-Umfrage erstellt. Die Teilnahme ist selbstverständlich anonym und dauert nur wenige Minuten. Vielen Dank!

    Hier geht's zur Umfrage

Krise in der Ehe

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Krise in der Ehe

    Hallo zusammen

    ich habe momentan ein schwieriges Problem. Ich bin mit meiner Partnerin seid ca. 6 Jahren zusammen und seid 3/4 Jahr sind wir verheiratet. Sie ist auch seid ca. 2 Jahren arbeitslos und momentan findet sie alles an mir schlecht. Gut gewisse Dinge kann man verstehen und auch abstellen, aber alles kann ja nicht an mir liegen. Sie käme sich vor wie ein Paar war 30 Jahre verheiratet ist. Ihre Eltern verstehen es auch nicht wirklich und sie will jetzt eine Auszeit wo beide über die Sache nachdenken können. Freunde und Eltern sagen alle, das sie zuviel zeit hat über alles sich gedanken zu machen.
    Wie kann ich mit so einer Situation umgehen. Dazu kommt noch das sie eigene Fehler nicht wirklich einsehen würde.

    Gruß


  • RE: Krise in der Ehe


    Nimm die Pause wahr, um Dir darüber klar zu werden, wie Du sie davon abbringen kannst, ihr eigenes "Versagen" auf Dich zu projezieren. Die Pause ist ein erster Schritt in diese Richtung. Gib ihr die Auszeit und zwar so, wie sie sich diese nicht erwartet, nämlich total!
    Melde Dich nicht bei ihr, geh nicht nur auf physischen sondern auch auf emotionalen Abstand. Wenn sie Kontakt sucht, blocke ab, sage selbst, Du mußt nachdenken und brauchst Abstand... Kurz: Mach Dich rar!

    Wenn sie dann nicht erkennt, daß sie was falsch macht, verlierst Du mit ihr nichts, sondern gewinnst!

    Sinon

    Kommentar


    • RE: Krise in der Ehe


      Geistige Ratschlägr sind gut und schön (und Deine m.E. auch richtig), aber es handelt sich (vermute ich) um eine grundliegende Unzufriedenheit, die erste Waffe dagegen ist eine Beschäftigung. Also schleunigst ein Job für die Dame besorgen, was auch immer...zumindest hat sie etwas eigenes Taschengeld, das hilft immer.

      Kommentar


      • RE: Krise in der Ehe


        "Wenn sie dann nicht erkennt, daß sie was falsch macht, verlierst Du mit ihr nichts, sondern gewinnst"

        Der Satz ist gefällig - chapeau!
        Deine strategischen Ratschläge dagegen halte ich für gewagt...


        Kommentar



        • RE: Krise in der Ehe


          die Krise hat einen Namen:
          mangelndes Selbstwertgefühl durch ihre lange Arbeitslosigkeit,
          da solltet Ihr ansetzen.

          Kommentar


          • RE: Krise in der Ehe


            Wer nicht wagt, der nicht gewinnt.

            Kommentar


            • Krise im Kopf


              Ob das das Problem löst? Oder nur verlagert?

              Es ist natürlich leicht, ein Eheproblem auf die Arbeitslosigkeit zu schieben. Fraglich ist allerdings, warum sich die Dame nicht beschäftigen kann, sondern ihre Probleme auf ihn projeziert?

              Was würde passieren, wenn sie wirklich viel Stress hat? Würde sie dann nicht wieder beginnen, ihrem Ärger bei ihm Luft zu machen?

              Kommentar



              • RE: Krise im Kopf


                Ich habe allerdings nicht den Job als alleinige Lösung vorgeschlagen, es würde aber sehr helfen. Job heisst nicht (und soll auch nicht) immer Stress. Nebenbei muss man auch der "geistige" Teil verarbeiten, klar.

                Kommentar


                • RE: Krise in der Ehe


                  ..eben...in Groben und Ganzen was ich auch gemeint habe, besser formuliert (immerhin habe ich ein Sprachproblem)

                  Kommentar


                  • RE: Krise in der Ehe


                    Was aussagt, dass wir alle drei den gleichen Ansatz und Grundgedanken haben!

                    @schwabe72: Der Zuschauerjoker gibt Dir diese Lösung vor!

                    Kommentar



                    • RE: Krise in der Ehe


                      Salut
                      ... nun den ein paar fragen... um ein bischen klarer zu sehen.-

                      1)Wie kommt es den das sie 2 jahrenlang kein job hat, will sie ein ganz spezieles job machen ? und kein anderen ? Oder hat sie kein bock ein job zu haben ? Macht sie anderen plänne ? kinder?

                      2)Was war der auslöser das /im moment/ alles aus ihre sicht, schlecht bei dir leuft? Was bedrückt sie? Was sind ihre argumente?

                      3) Wieso weist du, die meinung ihre eltern oder eure freunde?, sind die da auch zwischen euch? holst du dir den da (nicht umbeding) neutrale beorbarter? wen ja, wieso ? um bestätig zu werden ?

                      4)Lebt ihr zusammen ? wer soll den von euch gehen? oder soll diese "funkstille" in eure zuhause stadt finden?

                      so...das durfte für das erste reichen.-

                      Véro

                      Kommentar


                      • RE: Krise in der Ehe


                        ..was auch ich persönlich für nicht schwierig zu eruieren finde...Eine Beschäftigung ist das A und O der geistige Zufriedenheit

                        Kommentar


                        • RE: Krise in der Ehe


                          Ständiges nörgeln kommt wohl von Ihrer eigenen Unzufriedenheit. Möchte sie so wie sie jetzt lebt, leben? Seit zwei Jahren versucht sie ihre Arbeitslosigkeit in den Griff zu bekommen. Was ihr ja wohl offensichtlich noch nicht gelungen ist. Das nächste sind die vielen Stunden am Tag die man mehr oder weniger irgendwie rum bekommen muß. Es macht launisch und hilflos und vor allem gibt es das Gefühl überflüssig zu sein. Vielleicht will sie auf ihre Art nur wissen ob Du sie noch liebst, so überflüssig wie sie sich fühlt???

                          Ich glaube sie muß sich irgendwie selber neu finden.

                          Aber Trennung auf Zeit ist in meinen Augen nur Sinnvoll wenn beide Partner überhaupt wissen was los ist. So wie Du schreibst verstehst Du die ganze Situation nicht. Frage nach und zwar solange bis Du es verstehst. Auch wenn es die halbe Nacht ist. Damit zeigst Du auf jeden Fall interesse und gibst ihr Deine Aufmerksamkeit.

                          Ein Tipp:
                          Frauen wollen in vielen Fällen keine guten Ratschläge was "Mann" in dieser Situation gemacht hätte oder tun würde.




                          Kommentar


                          • RE: Krise in der Ehe


                            Stimmt vieles, von dennen was du schreibt...

                            Aber...hm..(vieleicht) will sie kein job haben ?
                            (vieleicht) will er das sie arbeitet?
                            Solsche diferenze gibt es auch, oder?

                            Kommentar


                            • RE: Krise in der Ehe


                              Ja, sie hat wohl tatsächlich zuviel Zeit sich Gedanken zu machen.
                              Allerdings wenn bei Euch alles in Ordnung wäre, käme sie wohl kaum auf solche Gedanken wie sie sie hat, sondern eher auf andere.
                              Ob da ein Job die ultimative Lösung für euer Problem ist, weiss ich nicht....obwohl ein Job, zugegebenermassen immer gut ist (man kommt aus der Hütte,man trifft andere Leute, man bekommt ein höheres Selbstwertgefühl).
                              Aber darum ging's ja nicht.....sie sucht ja irgendwo bei Dir anzuhaken.
                              Was macht ihr denn so, wenn ihr zusammenseid ??
                              Und welche Dinge, die sie bemängelt, sind denn da verständlich, respektive abzustellen ??
                              Was wirft sie Dir denn vor ??

                              Kommentar


                              • RE: Krise in der Ehe


                                So aus der Ferne kann man eh nichts und alles sagen. Wichtig ist das er es ließt und selber hinterfragt. Vielleicht äußert er sich ja und gibt ein paar infos.

                                Kommentar


                                • Beziehungs-Pause


                                  wenn sie dir eine Auszeit vorschlägt, hat sie ihre Gründe. Entweder kann sie sie dir gegenüber formulieren oder nicht, eventuell kennt sie sie aber selbst nicht genau. Trotzdem solltest du auf ihren Vorschlag eingehen und sie fragen, wie sie sich das im Detail vorstellt. Eine Partnerschaft lebt von gemeinsamen Projekten, Zielen. Eines könnte sein, die Basis eurer Ehe neu zu definieren. Inwieweit die Idee einer Beziehungspause gut dafür ist, wird sich dann zeigen.

                                  Kommentar


                                  • RE: Krise im Kopf


                                    Hallo

                                    erst einmal danke für die vielen nützliches Tipps und Ratschläge.
                                    Also sie ist jetzt gefahren obwohl wir bisher doch noch ganz gute Tage zusammen hattten, aber sie meint Sie bräuchte es trotzdem um sich Gedanken über alles weitere zumachen. Sie will wohl keine Trennung, sondern nur bisle Abstand zum nachdenken. Sie plant auch schon den Urlaub im Sommer, den Urlaub im Nächsten Jahr usw . also voller Pläne auch was Bewerbungen angeht.
                                    Also ich glaube das ist schon positiv, aber trotzdem muss man Frauen net immer verstehen ;-(


                                    Kommentar


                                    • RE: Auszeit...


                                      ...gilt aber für beide, egal, wer zuerst die Entscheidung sie sich zu nehmen hat. Es heisst: nimm Dir Deine Auszeit auch, mach Deine eigene, von ihr unabhängige Pläne auch. In andere Worte, bleib nicht auf der Warteliste.
                                      Zynisch, aber realistisch

                                      Viel Glück

                                      Kommentar


                                      • RE: Beziehungs-Pause


                                        Hallo

                                        erst einmal danke für die vielen nützliches Tipps und Ratschläge.
                                        Also sie ist jetzt gefahren obwohl wir bisher doch noch ganz gute Tage zusammen hattten, aber sie meint Sie bräuchte es trotzdem um sich Gedanken über alles weitere zumachen. Sie will wohl keine Trennung, sondern nur bisle Abstand zum nachdenken. Sie plant auch schon den Urlaub im Sommer, den Urlaub im Nächsten Jahr usw . also voller Pläne auch was Bewerbungen angeht.
                                        Also ich glaube das ist schon positiv, aber trotzdem muss man Frauen net immer verstehen ;-(

                                        Kommentar