• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.
  • Liebe Forennutzer,
    wir möchten unser Forum noch besser an Ihre Bedürfnisse und Wünsche anpassen. Dazu haben wir eine kurze Online-Umfrage erstellt. Die Teilnahme ist selbstverständlich anonym und dauert nur wenige Minuten. Vielen Dank!

    Hier geht's zur Umfrage

seltener sex

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • seltener sex

    Vielleicht kann mir ja jemand helfen.Seit der Geburt meiner tochter jetzt schon 2Jahre alt,habe ich keine lust mehr auf Sex.Nachdem meine Tochter auf der Welt war habe ich vielleicht 5mal mit meinen Mann geschlafen.Es liegt auch nicht an meinen Mann,ich habe einfach kein bedürfniss mehr nach Sex.Und wenn wir dann mal miteinander schlafen habe ich ein unangenehmes gefühl.Ich leide sehr darunter und traue mich einfach nicht mit meinem Frauenarzt darüber zu reden.Aber irgend eine Ursache muss das ja haben.Könnte das mit der Geburt zu tun haben,da sie nicht sehr einfach war?Wäre überglücklich über eine Antwort.


  • RE: seltener sex


    Wurden denn organische und hormonelle Ursachen (Verhütung kann auch mal zu Libidoverlust führen) bereits ausgeschlossen? Erst wenn das geschehen ist, kann man sich über eine evtl. psychische Komponente Gedanken machen. Vielleicht bist Du auch mit der neuen Situation (Kind) und der dazugehörigen Mehrverplichtung zu ausgelaugt um Dich am Sex zu erfreuen zu können. Kannst nicht richtig abschalten .. Hier kann man sicher durch gemeinsame Gespräche mit dem Mann eine Lösung finden.

    Kommentar


    • RE: seltener sex


      Da ich selbst keine Kinder habe, kann ich Dir leider von eigenen Erfahrungen berichten. Allerdings weiss ich von einer guten Freundin, die sogar noch 4 Jahre nach der Geburt ihres jüngsten Kindes keinerlei Lust auf Sex hatte. Sie war damals einfach durch die viele Arbeit überlastet, die mit dem Kind über sie herein gebrochen war.
      Hinzu kam, dass ihr Mann nicht sehr viel Verständnis für sie aufbringen konnte. Die Situation war sehr schwierig für beide. Gebessert hat sich das erst, nachdem beide einige Stunde beim Paartherapeuten verbracht hatten.

      Ich finde Du solltest auf jeden Fall zumindest mit Deinem Gynäkologen darüber reden, eventuell liegen ja auch hormonelle Ursachen zugrunde.

      Liäbs Grüessli, Heike

      Kommentar


      • RE: seltener sex


        Salut du,
        Es ist nicht unüblich was du beschreibt, leider, es gibt vielen frauen(parre) die es so erleben, tja... und leider gins mir wie du.-

        Bis 10 tage vor der geburt, wusste ich nicht was ein leben ohne sexulität mit mein partner sei.-

        Mein problem war, damals, in der tat das die gebührt sehr lange dauerte, und ein riesen baby "für meine verhältnisse ungewöhnlich"..bekamm.-

        Die verletzung... besser gesagt " schnitte" verheilten nicht so gut wie erhoft, und so weiter... wie es vielen frauen kennen, dazu hatte ich mein firma am bein, dann er(der papa) schreib eine Dr arbeit, alles in allem hatte ich sehr wenig schlaf und nun mal ist der schlaf für meine innere ruhe wesentlich (bis heute) sehr primär.-
        Natürlich... erst mal, nahmen wir das alles nich all zu ernt... woll wiessen, was wir für ein hungrigs süssen baby wir hatten :-)und nun mal gab ich ihm die brust was dazu veranlasste das ich nacht manchmal unglaublich aber war, bis 6/7 mal austehen musste.. bis meine milch, nicht mal zeit hatte zu produckzieren, also bekamm ich sehr oft ein anschiss von mein baby mietten in der nacht... bedeutete dann mit der "beba" nach zu helfen, kurz gesagt, verliefen die näschte... wie die tage,in eine art schlafwandel.-

        Nun den... das sagt man sich, "bald wird sich das regulieren", tja aber unsere baby wie gesagt, hörte nicht auf eine übergrösse(stolz alle ärzte" zu haben und ich worde immer mehr in licht geschwindikeit...dünne & dunne, somit stirbte engültig mein libido mit.-
        Nach 2, 5 jahr versuchte ich dann mit urlaub mit mein parner und kind urlaub zu machen.... wir waren weiterhin an einander verlibt, aber irgenwie war alles anderst er worde mir fremd, ich hatte zu lange gewartet, sein geruch seine sexulität alles war mir zuviel und konnte nichts mehr finden aus die mentale anziehungskraft meines partner, der mit mir mehr oder weniger auf verlochere posten standt.-
        Ich erhofte das er eine frau kennte um mindestent seine lust zu befriedigen,ich gölte ihm einfach ...was mich betraft, hatte ich eingentlich damit abgeschlossen, bis ich 2 jahren später ein "neuer" mann kennen lehrnte, der komischeweise meine "eingeschlafene lust" mit null koma nix... wieder bis heute im gang brachte.
        Es war eine komische zeit die ich bis heute bedaure, aber nichts zu enden war.-
        Vieleicht findes du ein paar paralele zu meine geschichte verkopelt mit deine ? Ich hoffe es sehr...den vieleicht hilft es euch diese fallen zu vermeiden, die wir leider erst mal nicht ernst genug nahm... heute wüsste ich es anderst zu gestalten... tja nun, schau mal nach, ob der stress? die verantwortung? und dieser ganze pipapo euch nicht im weg steht?...
        ;-)

        Grüsse,
        Véro

        Kommentar