• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.
  • Liebe Forennutzer,
    wir möchten unser Forum noch besser an Ihre Bedürfnisse und Wünsche anpassen. Dazu haben wir eine kurze Online-Umfrage erstellt. Die Teilnahme ist selbstverständlich anonym und dauert nur wenige Minuten. Vielen Dank!

    Hier geht's zur Umfrage

Internetpornografie

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Internetpornografie

    Hallo,
    mein Freund behauptet, es hätten sich von alleine 5 Pornoseiten geöffnet, die er nur durch klick auf schließen (kreuzle), 5 x, wieder schließen konnte, als ich hereinkam. Er behauptet, dies kann vorkommen, da dies eine Werbeseite war und diese hat sich von alleine geöffnet und 4 weitere Fenster angeblich gleich mit. Ich glaube ihm aber nicht, denn bei mir ist so etwas in all den Jahren noch nie passiert.
    Ich bitte um Eure Meinung, damit ich ihn damit konfrontieren kann, da er mir, wie immmer nicht glaubt. Wenn es so weiter geht, werde ich wohl die Beziehung beenden, denn ich habe keine Lust, mich ständig anlügen zu lassen.
    Gibt es eine Möglichkeit zu überprüfen, wie lange er wann im Internet war und wie lange er welche Interntseiten angeschaut hat? Wenn ja, wie kann ich dies überprüfen.
    Danke für Eure Antworten.
    Larissa


  • RE: Internetpornografie


    Ich glaube ihr solltet mal eure Beziehung überprüfen, Vertrauen scheint es nicht wirklich zu geben.

    Kommentar


    • RE: Internetpornografie


      auf die Frage ob und wie man das überprüfen kann, wer wo wann im Internet war kann und mag ich keine Antwort geben.
      Aber für mich liest sich das auch als eine Ausrede von ihm, und wenn bei euch vorher alles in Ordnung gewesen wäre, würde dich das nun sicherlich nicht so stark beschäftigen. Ja ich spreche da aus eigener Erfahrung (siehe mein Beitrag gestern "keine Lust mehr"). Und ich kann es verstehen, wenn es dich auf die Palme bringt, dass du dir solche "Ausreden" anhören musst. Auch ich staune immer wieder, wie oft mein Gatte mich mit faulen, dummen Ausreden belügt. Das ist so offensichtlich, dass dies wie eine Ohrfeige ist, dass ich das glauben soll. Ich weiß nicht was er sich dann dabei denkt. er beharrt einfach auf der Meinung, läßt sonst keine gelten und wenn ich dann darüber weiter sprechen will (ich glaube dir das nicht, lüg mich doch nicht so dummdreist an) dann kehrt er das ganze Spielchen einfach um und stellt mich als Nörglerin, und als streitsüchtig hin.
      Helfen kann ich dir nicht wirklich, dir nur zeigen: du bist nicht allein.

      Vielleicht sollte ich einfach mal ein Buch dazu schreiben: gute, fantasievolle Ausreden für den kleinen Mann von heute ;-)

      Kommentar


      • RE: Internetpornografie


        Was ist denn schlimmes dabei, eine Sexseite aufzurufen? Du hörst dich ja ganz schön katholisch an, meine Güte.

        Kommentar



        • RE: Internetpornografie


          ja, sowas kann passieren. als ich mir zum ersten mal pornografische seiten angeschaut habe, haben sich auch ständig neue seiten geöffnet, ohne dass ich das wollte. allerdings hatte ich vorher einem eine einschlägige angeklickt - also ganz ohne sowas passiert das nicht. außerdem ist das schon länger her, mittlerweile passiert mir das nicht mehr ;-))
          ansonsten ist das thema bei euch wohl eher vertrauen oder nicht vertrauen und hat mit den pornos selbst wieder mal nichts zu tun. (siehe gestern der beitrag von gwen)

          Kommentar


          • RE: Internetpornografie


            Alos ich bin doch wohl sehr der Meinung, dass mein gestriges posting sehr viel mit Pornos zu tun hatte. Natürlich auch mit dem Thema vertrauen. Ich möchte es nochmal auf den Punkt bringen, was mein Hauptanliegen ist/war: ich habe keine Lust mehr auf Sex mit meinem Mann, weil die virtuelle Pornowelt einen sehr hohen Stellenwert in seinem Leben eingenommen hat. Und weil es für ihn bequemer ist, an den PC zu gehen wenn ich im Bett leige, als zu mir ins Bett zu kommen wenn ich drin liege. ich biete ihm, aber ich verlange auch. Und mir muss er jedesmal sagen, was er gerne von mir hätte, denn freiwillig blase ich ihm keinen, erst auf sein verlangen. Am PC kriegts du alles was du gerade willst - so scheint es zumindest auf den ersten klick.
            ich habe nicht das Gefühl, dass ihn die Pornos anmachen, um dann mit mir zu schlafen, sondern, dass er mit mir all das nachmachen will, was er sich auf den bildern anguckt. Sorry aber mir leigt es fern damit protzen zu können, welche Stellungen ich schon hatte, wenn die Zärtlichkeit dabei gänzlich fehlt. Es ist eine bittere Erkenntniss, dass er das wohl nicht geben kann, was ich möchte udn umgekehrt. Aber ich möchte los von dem schlechten Gewissen, das ich habe, weil ich ihm nicht sie Superfrau bieten kann. er ist ja auch alles andere als ein Supermann. Und was die absolute Enttäuschung daran ist. er unternimmt nichts dagegen. er hockt einfach nur da und verdrängt.
            So abschließend nochmal die Frage in die Runde: wem ist es auch schon so ergangen. keine lust mehr durch zu viel Pornobilder?

            Kommentar


            • RE: Internetpornografie


              So abschließend nochmal die Frage in die Runde: wem ist es auch schon so ergangen. keine lust mehr durch zu viel Pornobilder?

              Würde mich auch interessieren und auch eine Antwort auf die Frage was bewegt Mann oder Frau sich Pornos überhaupt anzuschauen. Nicht das ich prüde bin aber zu meinem persönlichen Lustgewinn tragen weder Filme noch Bilder bei.

              Kommentar



              • RE: Internetpornografie


                also für mich können pornografie und erotische literatur schon erregend sein, aber das kommt völlig auf meine stimmung an. ich muss schon "sexualisiert" sein, sonst kommt mir das ganze absurd und lächerlich vor. es ist genauso wie in anderen bereichen einfach spaß und lust an phantasien.

                Kommentar


                • RE: Internetpornografie


                  also der Beitrag von Gwen klingt sehr stark nach meiner Beziehung. Nach über 10 Jahren nur ihm alles recht gemacht im Bett, aber er kein einziges Mal mir. Und dann darf man nicht nach all den Jahren sauer sein, wenn der verklemmte Freund sich gerne mit Pornos jeder Art abgibt, statt endlich selbst etwas dazu zu lernen und zwar live. Ich bin offen erzogen worden und habe vor ihm viel Spaß am experimentieren im Bett, im Freien usw. gehabt. Nur, durch meinen jetzigen Freund habe ich nach über 10 Jahren die Lust verloren, denn alles zeigen, reden, Rollenspielchen beim Sex halfen nichts, ihn mal etwas aus der Reserve zu locken. Jeder Mensch ist wohl etwas schüchtern, aber man kann es überwinden. Und wenn Frauen dies schaffen, dann Männer doch wohl auch.
                  Und, dass man nach all den Jahren frohen Mutes und immer wieder neuen Hoffnungen, dass der Lover endlich mal gut im Bett wird, sauer, enttäuscht usw. ist, ist mehr als verständlich. Wer das nicht versteht, ist sehr egoistisch und ist dann in meinen Augen falsch erzogen und ist eine Frau, die gelernt hat, es nur dem Mann recht zu machen und die eigenen Wünsche für immer und ewig zu verdrängen, wenn der eigene Göttergatte die Wünsche seiner Partnerin vollkommen übergeht und sie sich nicht getrauen darf, auch ihre Wünsche zu erwähnen.

                  Kommentar


                  • RE: Internetpornografie


                    Ich weiss nicht genau, ob nur die Pornobilder Schuld daran waren, dass ich meine Libido eingebüsst hatte. Vermutlich lag es einfach auch an der Unvereibarkeit der Interessen. Und wenn man dann noch ständig Pornobilder in der Mailbox findet, mit der Anmerkung, dass der Liebste sich das wünschen würde, wurde mir beim Sex immer koddriger.
                    Also, schon auch Libidoverlust durch zuviel Pornos :-)

                    Kommentar



                    • RE: Internetpornografie


                      Doch, kann passieren...bin da auch schon gelandet und sah mich mit einem Male mit 5- 10 Fenstern konfrontiert, die auch alle wieder zugemacht werden wollten.
                      Wenn Du dann jemanden hinter Dir stehen hast, ist Holland in Not...ROFL.

                      Und wenn Du deswegen hingehen willst und die Beziehung abbrechen, dann stimmt's, mit Verlaub, woanders nicht.

                      Hach, bin ich froh das ich alleine wohne. Kein Schwein interessiert sich für meine Netz-Besuche, keiner geht an mein Handy, niemand hört meinen Anrufbeantworter ab....divino.

                      Kommentar


                      • RE: Internetpornografie


                        ja mir gehts auch so... immer wenn ich weiß, dass mein Freund pornos geschaut hat bzw. sich bei heftlen/internet einen wixt.. hab ich ein paar tage keine lust. ich bemühe mich eh nicht so zu denken, aber das macht mich so wütend, dass ich nicht will. Ich stell mir dann auch immer vor was er an den tussn geil findet. und das lustige ist, auch ich denke mir, wenn er was neues ausprobieren will, dass er dass bestimmt in einem porno gesehen hat. das regt mich auch dermaßen auf!
                        ich glaube wir frauen denken da fast alle gleich und leider auch die männer untereinander

                        grüße

                        Kommentar