• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

War`s das ?

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • War`s das ?

    Hallo,
    ich bin ziemlich mit den Nerven runter.Eigentlich habe ich auch gar keine Lust hier einen riesen Text zu verfassen,andererseits suche ich Rat....denn ich kann bald echt nicht mehr.Der ein oder andere kann sich vielleicht an den einen oder anderen Beitrag von mir erinnern und "kennt" mich ein wenig.
    In den letzten knapp 2 1/2 Jahren durfte ich `ne Menge unschöne Dinge erleben.Mein Mann stand mir doch stets zur Seite(mal abgesehen davon wenn es um den Status seiner Ex in seiner Familie ging).
    Seit ein paar Wochen aber hat er sich so sehr von mir entfernt.Er ist nur noch arbeiten(sicher...finanziell schaut es auch nicht rosig aus),aber ich denke das er soviel nebenbei Taxi fährt ist eine Flucht vor mir.Ich sehe ihn kaum noch,nichts gemeinsames,und auch simsen tut er mir nicht mehr wie sonst.Und wenn dann ganz anders.Nur das was er gerade will(kein liebes Wort).Schreibe ich "Ich liebe Dich",bekomme ich das auch zurück.Aber ich denke das ist eine Art Pflichtantwort.Er berührt mich nicht mehr(kein Klapps auf den Po,kein knuffen in die Seite,keine Umarmung und und und).
    Ich habe mit ihm gesprochen und er sagte das er derzeit so voller Gefühle ist wie noch nie.Ich habe ihm so oft so weh getan(in der Vergangenheit,dreht sich um seine "Exfamilie").Ich hätte mich verändert...er will das mit meiner Erkrankung gar nicht schmälern sagt er,aber ich wäre gar nicht mehr Lebenslustig und so.Ich wär agressiv,würde sofort hoch gehen wie ein HB Männchen.
    Ich habe mich nach dem erstem Gespräch mit ihm geändert....bin ruhiger und habe viel nachgedacht.Er aber kann das nicht wissen,da er NIE da ist.Das sagte ich ihm vor zwei Nächten.
    Er sagt er liebt mich.Wenn da keine Liebe mehr wäre würde er das nicht sagen.
    Doch warum kann er mich nicht in den Arm nehmen und windet sich raus wenn ich dieses bei ihm tu ?
    Er sagt er weiß wie sehr er mir damit weh tut(trotzdem tut er es) und es täte ihm leid.Er weiß derzeit auch nicht so was mit ihm los ist.Und er will versuchen wieder dahin zu kommen wo er(wir) mal war(en).
    Aber vielleicht würde ich irgentwann mal verstehen wie weh ich ihm getan hätte.
    Das weiß ich(geht um seine Tochter).Und das hat sich doch alles längst geändert.Schon lange.
    Diese alte Geschichte ,ist sie Grund genug unsere Ehe zu "vernichten" ? Es so sehr zwischen uns zu stellen ? Warum ist er nicht in der Lage normal mit mir zu sein ? Ich habe einen Mann der plötzlich von 100 % auf null ist.Ich weiß nicht mehr weiter.
    Ich habe vier Jahre in seiner Familie an zweiter Stelle stehen müssen,hinter seiner Ex.Auf Geburtstagen war SIE und auch er.ICH nicht.Er verstand mich,aber geändert hat er trotzdem nichts.Jetzt nachdem meine Schwiegermama nicht mehr da ist,da bleibt sie fern.Aber stelle ich diese Sache zwischen uns ? So wie er das macht ? Und bin nur noch eiskalt zu ihm ? Nein,denn dazu liebe ich ihn viel zu sehr.Was ist los mit ihm ?
    Wie soll ich mich verhalten ? Soll ich ihn erst mal in Ruhe lassen ? Schauen ob er wirklich versucht wieder dort hin zu kommen ? Das tut alles so weh das ich nur mehr heulen könnt.Aber ich habe eine vier jährige Tochter.Und wie soll ich der erklären das Mama nur heult.(sie sagte übrigens gestern erst : ich habe Papa schon so lange nicht mehr gesehen).
    Mein Gott,was soll ich denn tun ? Ich möchte ihn nicht verlieren !

    Natürlich hängt an der Geschichte noch mehr dran,aber ihr wißt wie schwer es ist sich hier kurz zu fassen....
    Ich hoffe auf den einen oder anderen guten Rat von Euch.

    Im übrigen glaube ich nicht das es da eine andere gibt(auch wenn man so langsam rosa Elefanten sieht).Soviel Ehrlichkeit traue ich meinem Mann zu(der Erfahrung wegen).

    LG
    summerwitch


  • RE: War`s das ?


    ich mache dir mal einen vorschlag, dir ist es gelungen deinen kummer hier vor fremden menschen und anonym aufzuschreiben. Meine idee wäre, lass deinen freund/mann das geschriebene lesen und bitte ihn um eine stellungnahme. Oder verfasse das ganze in einem brief, öffne dich, zu verlieren hast du ohnehin nichts mehr

    Kommentar


    • RE: War`s das ?


      Gut gut gut ... Ganz ruhig.-
      Du hast ihm zu sprache genohmen und er antwortete dir ganz klar, dein glanz ist nicht mehr zu spühren und du gehst für jeders ding, die "vorhänge hoch".-

      Nun jetzt keine panick, lasse mal diese, seine arbeitzeit, über die bühne kommen, das braucht ihr sowieso, nehme ich an... also nicht mäckern, sonnst ist es finanziel schwierikeiten das leste was ihr in so eine fase braucht.-

      So meine liiebe hast du ein plann ? Du weiss schon was eine frau braucht um aufzublühen (ohne ihr mann) Etweder lest sie sich gehen und zerfliest in eine spierale des hunger nach aufmerksamkeit von ihr mann, oder... Sie hat ein plann.-
      Klar das bedeutet dich rasch den kopf zu waschen, aber mit eine "duftiges shampu" wen du versteht was ich meine, wen nicht ... dann ...verratte ich es dir ein bischen.-

      Freundinnen trefen.- Einbischen ausgehen, dir blumen kauffen, ein duftende kuchen backen, du weiss was ich meine ? Wen die ganze bude blöslich so läcker rischt ;-) In sein schranck schauen... was gibt es da an fraben die (ICH FÜR MICH) gerne trage ? Schauen wir mal... Wie ist es den auch sich vor den spiegel sich hinsusezen und nach ein paar produckten zu schauen, die man oft liegen lest... Sauna ist auch ganz nett finde ich, vitamine sich kaufen auch ganz nett (vitasprint) In ein tee laden zu gehen und die duften sich in die nase gehen lassen... und doch raus zu gehen mit ein der deine nase entzugt hat.-

      Das alles aber bitte mit diese leichtes klang dazu "ih bin frau " und habe spass daran frau zu sein, ohne vor zu haben meine mänlein zu beeidrucken, "ich machs für mich" Und erwarte erst mal nix von ihm.-

      ............ ;-)
      Véro

      Kommentar


      • RE: @aha.


        ich will dir nicht zu nahe treten, aber du kommst mir vor wie ein saboteur.
        summerwitch wollte rat, und nicht erfragen wo sie rat bekommen kann.
        wir sind hier in einem forum für partnerschaft, trennung usw.

        außerdem: in konfrontation solllte man gehen, wenn man mit möglichen konsequenzen leben kann, oder eine ahnnug hat von dem was man sagen will.
        in dieser lage sehe ich summerwitch derzeit nicht, sie braucht rat damit sie ihrer eigenen sichtweise näher kommen kann und sich dann entsprechend vertreten kann.
        manchmal muß mich beim "gedankensammeln" hilfe holen, und das ist ok.

        sorry, aha., aber ich lese in deiner antwort nur: erzähle es vertrauten und nicht einem "anonymen" forum!

        Kommentar



        • RE: Richtig


          Ich habe auch mehrmals, in verschiedenen Angelegenheiten, das gleiche vorgeschlagen. Ohne Resonanz, bin aber immer noch davon überzeugt, dass es in bestimmten Fällen nur helfen kann...zu verlieren gibt es eh nix, oder sehr wenig.

          Kommentar


          • RE: @aha.


            nein ich habe es so gelesen als ob sie mit ihm nicht darüber sprechen kann und deshalb mein vorschlag sie soll ihn das lesen lassen oder ihre worte in einem brief verfassen zumal ich der meinung bin das wenn man etwas geschriebenes in der hand hält, man dadurch die möglichkeit bekommt es mehrfach durch zu lesen sich darüber gedanken machen kann. auch noch am nächsten tag. wie habe wir es denn früher gemacht ohne internet und e-mail, manchmal liegt die lösung auf der hand und man wird durch vielfältige meinungen verunsichert

            Kommentar


            • Na da


              Sieht man die konstrücktive fracktion...
              kompliment ! ach ne, ich wollte eingentlich schreiben ...schwarsinn.-

              Kommentar



              • RE: @aha.


                da bin ich auch deiner meinung, aber ich meine, daß es manchmal nicht geht ohne eigene innere vorbereitung. also mit reflektieren, analysieren, "mal eine schritt aus sich heraus treten", etc.

                Kommentar


                • RE: @aha.


                  dem kann ich nur zustimmen, angst vor der wahrheit, angst davor verletzt zu werden, oder angst die falschen worte zu finden.
                  mich beschleicht immer mehr das gefühl das wir in der heutigen zeit durch die vielfältigkeit der möglichkeiten verunsichert werden. früher ist man da wohl anders aufeinander zugegangen, hat sich auf andere weise damit auseinnander gesetzt.
                  was gab es für möglichkeiten, zeitungsartikel, bücher, freunde und eltern

                  Kommentar


                  • RE: @aha.


                    Finde ich auch, und wen sie im das vor die füsse kipen wurde, wäre das ende der bezihung, den gerade jetzt wo er nach " luft und frische fragt" und sich nun mal geöfner hat, kann sie jetzt hier auch besser sich aussortieren, und daraus etwas machen um konstrücktiv damit umzugehen sie ist im moment verdammt miss drauf, dafür er nicht noch mehr Kaos an kopf haben, genau so wenig wie sie.---> In ruhe liegt die kraft.-

                    Kommentar



                    • RE: Na da


                      aber das war jetzt konstruktiv ???

                      Kommentar


                      • RE: @aha.


                        Und briefe die auch fasch verstanden worden sind und vice verca.-

                        Kommentar


                        • RE: Na da


                          :-))) Kritich konstrücktiv ;-)

                          Kommentar


                          • RE: @aha.


                            aber aber und, es wird immer noch etwas zu finden sein an dem es etwas auszusetzen gibt, geht es hier ums recht um das letzte wort, so ein schwachsinn

                            Kommentar


                            • RE: War`s das ?


                              hallo!

                              du hast ja schon mit ihm gesprochen und eine antwort bekommen, die du scheinbar auch glauben kannst, so liest es sich zumindest.
                              ihr liebt euch, aber es "läuft im moment nicht gut". da seid ihr euch doch einig, auch wenn jeder andere gründe dafür sieht.
                              auch er sieht, daß es grad nicht passt und auch daß du leidest. laßt euch doch etwas zeit. manchmal ist eine gewisse distanz auch heilsam. ihr könnt euch doch aufeinander verlassen, und das ist doch das wichtigste neben der liebe!
                              wenn etwas ruhe einkehrt, läßt auch der druck nach ( auch deiner) und man kann wieder offener aufeinander zugehen und dann wieder eingehen.
                              wenn es wirklich so ist, daß du in der vergangenheit für ärger/zoff gesorgt hast, muß er sich auch davon erholen, oder? gib ihm doch etwas zeit seinen ärger runter zu kochen.
                              sei für ihn da, zeige ihm aber auch, daß du ihn voll und ganz respektierst, undfdas heißt auch seine wut/ärger/verstimmung.
                              ich denek nicht daß es gut geht, ihn "mit gewalt" wieder in die harmonie zu schubsen, das geht wohl eher nach hinten los.....

                              Kommentar


                              • Oder


                                Konstrücktive kritick heisst es... Aber schau, ihr beitrag ist alles anderes als sortiert, Es sind vorwürfe drinn, trauen, umart, wuht, un und und sie macht sich vorwurfe .... Sie verflucht den himmel... somit ist nicht immer gut sich plannloss dursch die gegen seine briefen abzuschicken... wen es nicht darum geht nach dem moto " süsser! ich denke dies und das, was hälst du davon ?" Das hier ist einfach zu desolat.-

                                Kommentar


                                • RE: @aha.


                                  Die (Aber)´s sind eingentlich oft von lehre in der schule vehement bestrieten, ich finde diese (aber) eingentlich ganz nett! Sie sagen zu beispiel das briefe manschmal falsch angekommen sind, den der hinhalt war nicht so gut und somit "trennten sich auch da dursch die menschen "
                                  Ich ging auf das tema von "diversen komunikations möglichkeiten" darauf ein.- mehr nicht.-

                                  Diese ist ein, ach und früh gabs das telefon, ach ne das gibt heute noch, da haben sich auch die leuten zerstrieten.-
                                  Hier finde ich es interessant, sie kann in ein paar monate rein schauen und sogar ihre entwilklung beobarten.- Es bleit alles fet stehen, auch die resonance die sie bekommt.-

                                  Véro

                                  Kommentar


                                  • RE: War`s das ?


                                    Zum Thema Brief möchte ich nur sagen das auch ich schon daran gedacht habe.Aber ich denke das werde ich nicht tun,weil man da die Betonung oft nicht so liest wie sie gemeint ist und weil ich nicht möchte das er sich in die Ecke gedrängt fühlt.Abgesehen davon wäre das wohl eher planloses Gestammel schwarz auf weiß weil ich nicht weiß wo mir der Kopf steht.Und ich wirklich Angst habe unüberlegt noch mehr kaputt zu machen.Deswegen meine Frage : Lasse ich ihn besser in Ruhe ?
                                    Was Vèro mir hier vorschlägt....sie könnte meine Schwester sein....sie sagte in etwa das gleiche.Ich weiß auch das das nicht verkehrt ist....und ich bin ja auf dem Wege,nur der Schmerz in mir bleibt trotzdem,solange ich nur diese "Kälte" spüre.
                                    Als er heute Abend das Haus verließ zum Taxi fahren gab er mir ein Küßchen und ich sagte das ich ihn liebe und er auf sich aufpassen soll.Er schaute mich an(wirklich wie ein Dackel(lächel schwach)und sagte ich liebe DICH und immer doch passe ich auf mich auf.In mir war der Wunsch so GROSS das er mich in den Arm nehmen sollte aber ich hielt mich zurück und er ging.Er war weg und mir schossen die Tränen in die Augen.
                                    Wenn er telefoniert und ich ihn frage wer das war und warum er z.B. so gelacht hat,ist er sofort gereizt und erzählt, so kommt es mir vor,nur widerwillig.Früher habe ich ihn das auch schon gefragt,manchmal mußte ich das auch nicht weil er von selber erzählte,da war er nicht so.Ganz normale Sachen.....als tickt `ne Bombe.
                                    Bei unserem ersten Gespräch sagte er,er brauche Zeit für sich.Immer nur gab es uns....nie ihn....Ich ging davon aus das es ihm genauso wichtig war wie mir,sonst verbringt man nicht seine Zeit immer mit dem Partner.Er soll ja seine Zeit für sich haben....auf jeden Fall.Ich binde ihn doch nicht an ! Aber vergessen soll er mich auch nicht.Er ist kein Single,er hat eine Familie.
                                    Ich komme mir so ausgeschlossen vor.Überflüssig.
                                    Ich muß Geduld haben,ihn in Ruh lassen,was für mich tun,(Tochter nicht zu vergessen).Aber ich habe Angst das wir uns dann noch weiter voneinander entfernen.Wie finde ich das Mittelmaß ? Also ihn in Ruhe lassen,aber trotzdem vermitteln das ich ihn liebe,respektiere und nicht verlieren möcht ?????

                                    Kommentar


                                    • Na du...


                                      Wie geht es dir den jetzt? Hast du ein bischen klarheit erreicht?

                                      Liebe grüsse,
                                      Véro

                                      Kommentar


                                      • RE: Na du...


                                        Es ist eine andere im Spiel und ich stehe derzeit unter beruhigungsmitteln.Ich liebe ihn und werde kämpfen.denn die andere ist nicht schuld an der krise,aber sie darf nicht sein,damit er zu mir zurückfindet.Ich bin jetzt stark für mich und meine tochter,habe ihn gebeten ihr zu liebe nicht zu seinem vater zu ziehen und das ich ihm zeit lasse.er weiß derzeit nicht was er fühlt.entwerde ich sage so kann ich nicht mehr oder ich versuche mich auf mich zu konzentrieren und lebe mit ihm sozusagen in einer wohngemeinschaft,in der hoffnung er weiß was er alles aufs spiel setzt.und kann wieder einen neuanfang mit mir machen.die sache ist natürlich viel komplexer,aber ich kann jetzt nicht näher drauf eingehn.melde mich wieder wenn es mir etwas besser geht.
                                        Danke das Du mal an mich gedacht hast !

                                        LG
                                        Petra

                                        Kommentar