• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

traurig...

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • traurig...

    ich hatte am 14. april 2006 eine fehlgeburt. ich war ende der 11 woche. seitdem kann bin ich fast nur noch am weinen. mein mann will mich immer aufmuntern indem er mir verspricht dass wir ein neues baby bekommen und dann wird alles gut...
    ich moechte so gern mein baby wieder...
    mein arzt hat zwar gesagt damit ich nicht schuld bin damit mein baby nicht mehr da ist, aber ich mache mir grosse vorwuerfe.
    seit dem habe ich angst dass mein mann einfach nicht mehr nach hause kommt (wir sind erst seit dem 13. april 2006 verheiratet) weil es so schwierig mit mir ist.
    mit meiner besten freundin kann ich ach nicht mehr reden, weil sie ist schwanger und sie ist bloss einen monat weiter wie ich eigentlich waere...
    meinen job hab ich dann auch noch verloren (weil mein vertrag ausgelaufen ist)
    ich werd mit nichts mehr fertig ich weis nicht mehr weiter. was soll ich denn machen

    gruss
    ann-kathrin


  • RE: traurig...


    Hallo Ann-Kathrin!

    Das klingt gar nicht gut ...
    Das Leben geht aber weiter und Du mußt jetzt alles dafür tun, damit Du auch wieder die schönen Seiten des Lebens erkennen und Dich ihnen öffnen kannst!
    Dein Arzt/ Deine Ärztin müssten Dir aber sagen können, wo und wie Dir jetzt am besten geholfen werden kann...

    Alles Gute
    Butch

    Kommentar


    • RE: traurig...


      Puuhh! Ein sensibles thema, mir schleicht das gefühl das es egal sei was man schreibt wird es falsch sein.-
      Von kopf aus wurde ich sagen, das diese weesen, nicht stark genug seien sollte... Du hast die stärke mit dein mann es wieder auf neu zu versuchen... lasse ein bischen seine kleine seele ruhen... Schenke dir und dein mann eine neue chance... sonnst seit ihr alle verlochen, das wollte sicher dein bäby nicht.-


      Grüsse,
      Véro

      Kommentar


      • RE: traurig...


        Hallo Ann-Kathrin,

        ich kann sehr gut verstehen, wie Du Dich jetzt fühlst. Ich habe auch eine Fehlgeburt gehabt. Leider verstehen die meisten Menschen um einen herum nicht die Trauer, die Verzweiflung und die Leere, die man danach spürt. Einfach weil sie diese schlimme Erfahrung selbst noch nicht machen mussten. Die meisten sind einfach hilflos, deshalb ist es für sie auch schwierig, die richtigen Worten zu finden.

        Ich habe kurz nach meiner FG ein sehr gutes Forum gefunden, das ich Dir nur empfehlen kann. Dort findest du Frauen, denen es ähnlich ergangen ist/ergeht wie Dir, die Dich verstehen und die Dir vorallem wieder Mut und Kraft geben können. Mir hat der Austausch dort sehr geholfen meine Trauer zu bewältigen. Ich bin immer noch täglich dort. Also komm doch vorbei: http://www.razyboard.com/system/user_knalli.html
        (Ich hoffe, der Link funktioniert? Wenn nicht, versuch es unter google mit "Sternchenmamis.de")

        Ganz liebe Grüße
        Steffi

        Kommentar



        • RE: traurig...


          hallo

          ja das ist ein sensibles thema. aber ich kann die versichern, dass die zeit deine wunden heilen wird. es wird besser. aber es braucht seine zeit. es ist auch gut, wenn du traurig bist. nur so kommst du weiter. du wirst es nie vergessen, aber es wird eine zeit kommen, in der du an das kind denken kannst, ohne dass du weinen must.
          wenn dein mann zu dir steht, bitte ihn um das höchste der güter: bitte ihn um zeit mit dir. auch dein mann wird trauern. nur männer trauern anders. viele werden dan falsch verstanden. die frauen haben dann die ängste, die du geschrieben hast. aber wenn ihr viel miteinander redet werdet ihr das schaffen. manchmal braucht ihr nichteinmal miteinander zu reden. es reicht auch nur für den anderen da zu sein. geht spzieren, macht was zusammen mit euch. gebt einander das gefühl des nicht alleine seins.

          ev was für dich: www.engelskinder.ch

          gruss zol

          Kommentar


          • RE: traurig...


            Es ist nicht deine Schuld, was geschehen ist. Das Leben ist zuweilen völlig unverständlich, und es gibt keine Erklärung, warum etwas geschieht.
            Es bleibt einem dann nichts anderes übrig, als die Situation zu akzeptieren, die
            Wochen, die Monate, in denen man trauert auszuhalten, zu überstehen.

            Versuche mit Menschen zu reden, die dich interessieren, und bei denen du das Gefühl hast, dass sie dich verstehen. Versuche auch mal Impulse an andere zu geben, z.B. gemeinsam einen Kaffee trinken zu gehen, einen Spaziergang zu unternehmen. Körperliche Bewegung und Kontakt mit Menschen, Gespräche helfen.

            Kommentar


            • RE: traurig...


              Auch ich kann nur raten. Lebe deine Trauer aus, veruche sie nicht zu unterdrücken... aber ertrinke auch nicht in deinen Tränen. Versuch, so bescheuert sich das jetzt auch anhören mag, das beste draus zu machen. Ich bin sicher dein Mann wird dich nicht verlassen. Falls du es noch nicht getan hast versuch doch mal mit ihm über deine.. und auch seine Gefühle zu reden. ich bin mir sicher es geht ihm genauso wie dir, nur das Männer es manchmal eben auf eine andere art und weiße zeige... ich glaube das würde euch beiden gut tun....

              Es tut mir leid wenn ich mich altklug oder so anhöre... ich weiß das ich dir nicht wirklich helfen kann denn ich war nie selbst in solch einer situation... trotzdem glaube ich das du dir meine gutgemeinten ratschläge ans Herz nehmen solltest...

              Liebe grüß Jerk

              Kommentar



              • Fehlgeburt???


                Hallo Ann-Kathrin,

                Du warst in der elften Woche?? Nennt man so etwas nicht Schwangerschaftsabgang und passiert das nicht voll vielen Frauen?

                So weit ich weiß, sollte man sich über eine Schwangerschaft und auf ein Kind erst NACH dem dritten Schwangerschafts- Monat freuen.

                Mach Dir nicht zuviele Gedanken, innerhalb der ersten drei Monate passiert so etwas sehr vielen Frauen sehr häufig. Manche merken nicht einmal, dass eine Befruchtung stattgefunden hat.

                Viele Grüsse
                Snert

                Kommentar


                • RE: traurig...


                  vor einer langen zeit hatte eine ehemalige arbeitskollegin auch eine fehlgeburt, sie war 4 wochen traurig öffnete sich dann wieder ihrem mann und wurde wieder schwanger, sie gebahr einen gesunden jungen und war überglücklich, ein paar jahre später bekam sie noch ein mädchen. das wieder schwanger werden soll nach einer fehlgeburt schneller gehen habe ich gehört. versuche nicht dem gewesenen nachzutrauern sondern gib einen anderen kind die change durch eure liebe auf die welt zukommen, nimm das leben wieder an.

                  Kommentar


                  • RE: Fehlgeburt???


                    auf so etwas kann ich totak verzichten!!!!
                    wiest du wenn du das herz schlagen siehst freust du dich klar!!!
                    da waechst etwas in dir und von heute auf morgen ist es weg!!!!!!!!!!!!!!

                    also lass deine dummen spreuche und werd erst mal schnell schwanger oder deine freundin!!!

                    dann weist du wie es ist!!!!

                    Kommentar



                    • RE: traurig...


                      ich danke euch alle fuer eure meinung, obwohl ich auf eine verzichten konnte...

                      naja ich und mein mann reden sehr oft ueber unseren engel

                      die seiten die ihrmir virgeschlagen habt sind sehr hilfreich gewesen.

                      ich danke euch allen

                      mit der zeit wird es immer besser und ich versuche besser in die zukunft zu sehen

                      mein arzt hat gesagt damit alles in ordnung ist und wir es wieder versuchen koennen, wir sind jetzt wieder dabei und versuchen es.

                      Kommentar