• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

zum Ex zurück

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • zum Ex zurück

    Hallo!

    Angenommen ihr seit über 30 Jahre sucht seit Ewigkeiten den Mann fürs Leben und findet ihn nicht. Da ist euer Ex der euch liebt der euch alles geben kann aber ihr liebt ihn nicht, seht ihn nur als guten Freund. Ihr wollt aber eine Familie gründen und wisst das er das besste ist was euch passieren kann aber ihr liebt ihn nicht. Empfindet aber gute Freundschaft für ihn. Soll ich ihn heiraten?

    Jovanka


  • RE: zum Ex zurück


    iss das jetzt dein ernst ???

    Kommentar


    • RE: zum Ex zurück


      Nein.

      Wenn man sich das Jawort gibt, sollte man zumindest von der Ehe als solches überzeugt sein. Man muss sich nicht unbedingt lieben, aber doch das Positive in der Partnerschaft sehen, um auf Dauer miteinander auszukommen.
      Solange du dir also unsicher bist, solltest du ihn nicht heiraten.

      Kommentar


      • RE: zum Ex zurück


        ihr habt Recht aber ich habe jetzt ein bischen Panik bekommen nie den richtigen zu finden. Nach meinem Ex kannte ich viele Männer doch die haben mich alle unglücklich gemacht. Mein Ex, mit ihm könnte ich ein schönes Leben führen, ein Kind bekommen. Ist den das keine Liebe was ich für ihn empfinde? Ist Liebe den wenn man gleich vor lauter Lust übereinander herfällt? Ich dachte jetzt ein Jahr das sei Liebe aber nicht zu verwechseln mit dem Lustgefühlen. Wie kennt ihr Liebe und Sex auseinander?

        Kommentar



        • RE: zum Ex zurück


          Hi Jovanka,

          ich glaube nicht, daß es für jeden von uns nur "den 1 Richtigen" gibt, aber man spürt, wenn man jemanden wirklich liebt. (Das allein ist aber kein Garant für Glück und ewige Zufriedenheit!).
          Und viel freier fühlt Frau sich, wenn sie aufhört, sich an solchen Klischees festzuhalten. Ich kenne einige Fälle, wo er oder sie sich für einen Partner entschieden haben, der halt grade verfügbar war, den er/sie aber nicht so richtig liebten. Keine von diesen Beziehungen ging gut. Sowas ist auch keine Basis für eine Familiengründung.
          Ich finde es im übrigen sehr wichtig, sich einige Fragen ehrlich zu beantworten:
          1. warum muß ich unbedingt JETZT heiraten? Sind die Voraussetzungen dafür gut? 2. warum will ich unbedingt (jetzt/überhaupt) eine Familie (mit eigenen Kindern) gründen? Hab ich den Partner dafür? Kann ich meinen Kindern etwas bieten?
          usw usw...

          Torschlußpanik scheint mir doch durch den Druck von außen zu kommen - weil evtl. die eigene Umwelt einem suggeriert, in DEM Alter müsse man doch endlich mal verheiratet sein + Kinder haben... dann wäre es aber kein eigener Wunsch, sondern nur der Wunsch der anderen. Also mal hinterfragen.

          LG

          TJ

          Kommentar


          • RE: zum Ex zurück


            Hallo Jovanka,

            ich versteh Dich nicht, wie kann man nur aus dem Wunsch heraus eine Familie zu haben, zum Ex zurück wollen????
            Mein Mann und ich sind jetz seit letzten Freitag glücklich verheiratet, aber nur weil wir wussten das wir füreinander da sein werden und uns aus ganzen Herzen lieben!!
            Wäre es bei einem von uns beiden nicht so hätten wir auch nicht geheiratet.
            Heiraten nur um eine Familie zu haben, wäre mehr als Falsch und ein Betrug an sich selbst.
            Höre auf zu Suchen und geh einfach offen auf Leute zu, der Rest kommt von ganz allein.
            Ich hab auch mal so gedacht, aber den Gedanken verworfen.
            Jetzt bin ich seit 2 jahren mit meinem Schatz zusammen und verheiratet. Dazu haben wir vor 6 Monaten eine Tochter bekommen, und das nur weil wir BEIDE es so wollten!!!!!
            Dezemberkind2312

            Kommentar


            • RE: zum Ex zurück


              Hallo Jovanka,

              die Vorstellung, dass eine Familie sich auf Liebe gründet, in der man sich immer nach dem anderen sehnt und miteinander verschmelzen will, existiert im Grunde erst seit 200 Jahren - seit der "Romantik". Wir sind alle sehr davon geprägt, ich auch. Trotzdem gibt es auch andere Modelle, die funktionieren, im Grunde das, was Du ansprichst: eher das Modell "Freundschaft": vernunftorientiert, abwägend, ob man gemeinsame Interessen hat, eher Symphatie als Leidenschaft usw. Viele Ehen sind auch so entstanden und es sind nicht die schlechtesten nach meiner Beobachtung und sie können lange halten.
              Du solltest Dich also fragen, was für Dich wichtig ist, welches Modell Du wählst - was für ein Typ bist Du? Wenn Du eine Romantikerin bist, dann solltest Du ihn auf keinen Fall heiraten, weil Du irgendwann jemanden treffen wirst, bei dem das Gefühl dann so lichterloh brennt, dass Du "durchbrennst". Das romantische Modell führt allerdings bei uns auch nie zu lebenslangem Glück, denn die romantischen Bürgerskinder, die das erfunden haben, wurden damals höchstens 35 Jahre alt und konnten sich so ganz gute lebenslange Leidenschaft versprechen...
              In dem Sinne viel Glück bei der Entscheidung - lass Dir einfach Zeit,
              Abendvogel (im übrigen hoffnungslose Romantikerin wider besseren Wissens)


              Kommentar



              • RE: zum Ex zurück



                gefühle wechseln sich ab, sie können gehen, kommen, manchmal weiss man gar nicht warum.

                wenn er das beste für dich sein kann, was du bisher erfahren hast, warum also nicht?

                liebe ist sehr schön wenn die hochgefühle dabei sind.

                eine liebe taugt aber nur auf dauer, wenn sie beständig ist, auch ohne diese hochgefühle.

                ob eine entscheidung für dein leben richtig war, liebe jovanka, das weiss man er erst zum schluss, am anfang nicht!

                entscheidungen kann man fast immer richtig werden lassen, selbst bei "falschen" entscheidungen ist das oftmals möglich.

                Kommentar


                • RE: zum Ex zurück



                  hoffnungslos?
                  ach, du ärmste,
                  da ruft aber etwas in dir, denn deine signale sprechen gegenteiliges.
                  wie gern würde ich deinen "zipfel" zart berühren und dir beweisen, dass es wirklich geht.

                  ich bin auch romantiker, aber ohne hoffnung bin ich selten gewesen, wenn, dann nur vorübergehend

                  Kommentar


                  • dem wörtlichen mann


                    ...ach, wenn man hoffnungslos romantisch ist, dann ist man eben gerade nicht ohne hoffnung - das müsstest du wissen, wenn du romantiker wärst. mehr irrationalität, bitte!
                    danke, a.

                    der Mann :
                    -------------------------------

                    hoffnungslos?
                    ach, du ärmste,
                    da ruft aber etwas in dir, denn deine signale sprechen gegenteiliges.
                    wie gern würde ich deinen "zipfel" zart berühren und dir beweisen, dass es wirklich geht.

                    ich bin auch romantiker, aber ohne hoffnung bin ich selten gewesen, wenn, dann nur vorübergehend

                    Kommentar



                    • RE: zum Ex zurück


                      Hallo Jovanka.

                      Also weißt Du, ich bin auch über 30 Jahre (um genau zu sein: 33).
                      Noch nicht verheiratet, noch keine Kinder - doch beides wünsche ich mir ganz sehnlichst!
                      Früher wollte ich mit spätestens 30 Jahren ein Kind haben und verheiratet sein, weil die "innere Uhr" ganz laut getickt hat - doch dafür reicht es ja nun nicht mehr (grins).

                      Hatte "meinen Mann für´s Leben", mit dem ich Kinder haben wollte, nach 6 Jahren Beziehung in den Wind geschossen. Es war der reinste Psycho-Terror, obwohl ich ihn über alles geliebt habe. Doch meine Liebe wurde immer wieder ausgenutzt mit Lügen, Affären und anderen schlimmen Erfahrungen.
                      Danach war ich Männern gegenüber SO mißtrauisch, daß ich keinem mehr über den Weg getraut hatte, wollte mit keinem Mann mehr was zu tun haben - ich war richtig seelisch krank.
                      Somit hatte ich mich entschieden, daß ich mein Leben alleine, ohne Mann und Beziehung leben möchte!

                      ABER vor 2 Jahren, als ich gar nicht an sowas dachte, ich genoß meine "Freiheit" in vollen Zügen, lief mir mein jetziger Freund über den Weg - ganz zufällig - ganz ungewollt.
                      Er ist geschieden (die meisten in unserem Alter sind geschieden, doch das sollte kein Hindernis sein), in 8 Wochen zieht er in meine Wohnung ein, und über heiraten und ein Kind sind wir uns auch einig - alles perfekt.

                      Was ich mit meinem vielen Geschreibsel eigentlich sagen möchte:
                      Nur weil Du Torschlußpanik hast und Deine innere Uhr ganz laut tickt, solltest Du nicht einem Mann, der Dich über alles liebt, die Hoffnung geben daß Du ihn eines Tages genauso lieben wirst wie er Dich!!!!!!!!!!!!!!!!!
                      Wenn Du ihn schon so lange kennst, und nur freundschaftliche Gefühle für ihn aufbringen kannst, dann wird sich in Zukunft auch keine wirkliche Liebe (wie es bei einer Partnerschaft sein sollte) entwickeln!

                      Damit tust Du Dir selber nichts Gutes, nur daß Deine Wünsche nach Familie und Ehe befriedigt sind...
                      Und ihm gegenüber finde ich es abgrundtief egoistisch, denn er wird IMMER die Hoffnung haben, daß Du irgendwann genauso für Ihn empfindest wie er für Dich! Und das macht auf Dauer (seelisch) krank.

                      Das kann ich aus eigener Erfahrung sagen (oben habe ich die Beziehung zu meinem Ex erwähnt). 6 Jahre lang habe ich um seine Liebe, seine Zärtlichkeit, Nähe, und um alles was dazu gehört gekämpft...
                      ...es hat mich krank gemacht!
                      Liebe ist da, oder auch nicht - man kann sie nicht erzwingen oder entwickeln. Wenn sie da ist, so wird sie mit der Zeit stärker und festigt die Beziehung.
                      Wenn sie nicht da ist, dann laß es bleiben - er wird immer darum kämpfen und sich damit krank machen.

                      Du bist in Deinen besten Jahren, genieße das Leben, mache es Dir schön! Lebe so wie DU es für richtig hälst und denke nicht jeden Tag an "Familie gründen". Versuche diese Gedanken aus Deinem Kopf zu verbannen, erlebe jeden Tag schöne Dinge - auch alleine kann man Spaß haben und ist völlig unabhängig!

                      UND wenn Du gerade am allerwenigsten daran denkst, läuft Dir irgend ein Mann zufällig über den Weg, bei dem Du denkst: "der isses!"

                      Wünsche Dir alles GUTE!
                      Liebe Grüße, Wildblume.

                      Kommentar


                      • und außerdem


                        ... hab ich dich jetzt erkannt, hinterfrager, haha.....

                        Kommentar


                        • RE: und außerdem


                          *grins*

                          wir sind viele, wir wirklichen männer, werden aber setig weniger an zahl, wie du ja weisst.

                          Kommentar


                          • RE: und außerdem


                            ... was ihr durch die virtuell multiplikation kompensieren wollt? :-)
                            ich sag ja, am ende rede ich hier die ganze zeit nur mit einem einzigen menschen, tier, pc - was auch immer...mit mir??

                            der Mann :
                            -------------------------------
                            *grins*

                            wir sind viele, wir wirklichen männer, werden aber setig weniger an zahl, wie du ja weisst.

                            Kommentar


                            • RE: zum Ex zurück


                              Guten Morgen und Danke für soooo viele Nachrichten.
                              Ich werde noch viel Zeit mit meinem Ex verbringen und somit hoffentlich merken ob wir zusammen gehören oder nicht. Eigentlich bin ich ja eine hoffnunglose Romantikerin aber durch die kurzen schlechten Affären die ich nach meinem Ex hatte fühle ich mich bei ihm einfach so gut aufgehoben und ich unternehme gerne was mit ihm und lache mit ihm. Ob es für eine Ehe reicht, momentan vielleicht noch nicht. Ich lass mir auf alle Fälle Zeit.

                              Jovanka

                              Kommentar


                              • RE: und außerdem


                                Oh ja, DAS habe ich mir auch schon ab und an gedacht! ;o)

                                Kommentar


                                • RE: zum Ex zurück


                                  hallo jovanka,

                                  finde deine idee(sich zeit lassen) gut. den wenn du den entschluss fast ihm zu heiraten, dann solltest du dir schon etwas sicher sein. nicht das am ende für ihm die welt zusammen bricht, das kann menschen die lieben sehr runterziehen und kaputt machen(vorallem wenn man eine gemeisame zukunft aufbaut).

                                  gruß
                                  ---mastro

                                  Kommentar


                                  • hopla!


                                    oh oh ! Mir kommt diese geschichte sehr bekannt vor... ist den unsere "kleine sophia" wieder unter uns ?

                                    Véro
                                    Ps: Falls ja... sophia, dein nick war schönner und wird mich freuen es wieder zu sehen ohne diesen "chatten spiel" ;-)

                                    Kommentar


                                    • RE: zum Ex zurück


                                      * Ich lass mir auf alle Fälle Zeit. *

                                      Gute Idee. Auf lange Sicht wird Dich eine Zweckehe eher unglücklich machen. Und dann hast Du das Kind und schlimmstenfalls den Salat dazu.

                                      Kommentar