• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

unglücklich

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • unglücklich

    Ich habe eine sehr lange geschichte und versuche sie kurz zu haten.

    Ich bin 23 jahre jung, habe zwillinge von fast 3jahren. Ich habe meinen freund mit 15 kennen gelernt und habe mit 17 geheiratet..
    Er war für mich mein ein und alles doch die letzten 16 Monate unserer beziehung haben mich bis jetzt geprägt..er hat mich mit einer bekannten 16 Monate lang bedrogen, wovon ich wußte und alles versucht habe um ihn zu kämpfen...bin aber immer gescheitert da er auch noch in einer spielsuch rein gefallen ist und wir wohnung, Arbeit, UNS und einfach alles verohren haben...
    Ich habe mich dann von ihm getrennt und bin mit den kindern in eine andere Wohnung gezohgen, habe dann einen neuen freund kennen gelernt und da ich mich bei ihm geborgen gefühlt habe und verstanden haben wir eine beziehung angefangen..
    Doch nach 2 Monaten kam ein anruf von der Polizei die mir sagten, das mein mann sich umgebracht hat--------
    für mich ist eine welt zusammen gebrochen und ich weiß heut nich nicht wie ich damit umgehen soll, da ich mir sollche vorwürfe mache und ich einfach aus meinem loch nicht raus komme...
    Mein neuer freund ist 21 jahre älter wie ich, total lieb und unterstütz mich da wo er kann, nur weiß ich nicht ob er das richtige für mich ist, da ich tag täglich an meinen mann denken muß und es kein tag vergeht an dem ich niicht weihne..
    Ich weiß auch nicht wie ich es später den kleinen erklähren soll, die werden mich dafür bestimmt hassen das ich auf ihren papa nicht aufgepasst habe..
    wie soll ich mich verhalten, was soll ich tun?????????????????


  • RE: unglücklich


    hallo, erst einmal tief durchatmen!
    du hast keine verantwortung für einen anderen erwachsenen menschen und "musst" noch für deine kinder da sein. such dir schleunigst dauernde unterstützung bei einem berater. es gibt solche menschen z.b. bei der caritas.
    um den ersten schock zu überwinden, und dich nicht mehr ganz nur um dich selbst zu drehen, ist das hier gut, aber deine situation braucht dauerhafte seelische unterstützung.
    ihr seid so früh zusammengekommen, und du hast verantwortungsvoll agiert indem du dich getrennt hast, von einem menschen, der dich betrogen hat und süchtig war. du hast keine verantwortung für sein mangelndes selbstbewusstsein und hättest ihn nur in seinem zustand unterstützt, wenn du bei ihm geblieben wärst. damit hättest du euch alle weiter runter gezogen.
    dein erlebtes ist schmerzhaft und wirklich traurig, aber gib dir nicht die verantwortung dafür, die hast du nur für dich und, solange sie noch klein sind, für deine kinder.

    viel kraft
    nornen

    Kommentar


    • RE: unglücklich


      vielen dank für die aubauenden worte...werde versuchen meinen inneren schweinehund zu über winden, das ich mich in profezionelle hände begebe..
      Ja ich muß vor allem für meine Kurzen stark sein, die ich über alles liebe und die mir sehr viel kraft geben alles durch zu stehen--- ich möchte eine liebevolle glückliche und vorbildliche Mutter sein..
      Danke nochmal

      Kommentar


      • RE: unglücklich


        "vorbildlich" brauchst du ganz und gar nicht zu sein, einfach nur menschlich. darfst auch deine fehler haben - setz dich nicht so sehr unter druck. und bei selbstmord gibt es sicher sehr viele aspekte, die dazu führten, aber sicher nicht den, dass jemand nicht aufgepasst hätte. so leicht ist das ja leider nicht. habe letztens eine doku über angehörige von selbstmördern (wollte gerade "selbstmordopfer" schreiben) gesehen, da gibt es sicher auch selbsthilfegruppen, erkundige dich mal.
        viel kraft und alles gute,
        abendvogel

        Kommentar



        • RE: unglücklich


          Erst mal Kopf hoch,

          dass Du profesionelle Hilfe in Anspruch nehmen möchtest ist der erste und einzige richtige Schritt. Zur Zeit zählt nur Dein Leben und das Deiner Kinder. Wenn ein Mensch den Selbstmord wählt, ist das alleine seine Entscheidung, Du darftst Dich hierfür niemals verantwortlich fühlen. Er trägt die Verantwortung für sein Leben nicht Du. Nach dem was Du alles schreibst, hast Du reichlich negative Erfahrungen gesammelt, jetzt wird es Zeit einen Abschluß zu finden und sich auf die positiven Seiten des Lebens und einer Partnerschaft zu freuen.

          Viel Kraft und viel Erfolg

          Kommentar


          • RE: unglücklich


            uuuhhff...guten morgen,

            Das was mir aufählt ist das du darüber spricht, das deine kinder eines tages sagen können "du hast auf ihm nicht aufgepasst" .-

            Nein das werden sie nicht, weisst du warum? weil eines tages im laufe deine erziehung mit den kinder, wurdes du dennen sagen "leute leute...moment mal leute, wen ihr meint das ich so perfeckt bin, hab ihr euch mäschtig vertann, den wie jeder mensch lasse ich auch die spagetti sauce verbrennen"..."es gibt kein buch in dennen ich reinschauen kann, der mir sagt, wie "perfeckt " ich für euch seien will, und erllich gesagt, es wäre dann schrecklich zu wissen, das ich perfeckt seien sollte, kein mensch ist es, ihr auch nicht und es ist gut so".-

            Weisst du was ich damit meine?, der schutzt den du jetzt deine kleinen gibt, wir eines tages verfliessen, eines tages werden sie dich sogar trösten und sogar, wie wir hier dir erklären, das du kein verantwortung für ein anderen mench trägt, wen es erwagzen ist.- Vergisst nicht das sie gross werden, ihren eingenes bild sich darüber ohne dich zu verurteilen, machen werden.-

            Sei alledings tapfer und gehe wie anderen gesagt haben, zu eine beratung für dich um deine trauer zu verarbeiten, du kannst nicht alleine zu tapfer sein, es geht einfach nicht, traue aber gehe es an.... mit anderen menschen die die wege "des wieder aufbau" kennen-

            Grüsse,
            Véro

            Kommentar


            • RE: unglücklich


              Warum hat er sich denn umgebracht? Spielschulden nicht bezahlt und dann drohte die russische Mafia? Oder besser noch die Kossovo-Albaner? Da ist es besser und schmerzfreier man stürzt sich gleich aus dem Fenster.

              Wegen Dir wird er sich wohl nicht umgebracht haben. Er hatte nach Deinen Schilderungen immer nette Damen an seiner Seite und genoß soweit das Leben.

              Du bist mit Sicherheit für seinen Abgang nicht verantwortlich. Er hat diese Situation provoziert und Dich hängen lassen.

              Seh das Ganze mal ein bisschen realistisch. Du heulst gerade einem Wunschbild hinterher, was es so überhaupt nicht gab.

              Kommentar



              • RE: unglücklich


                .... ist eigentlich alles schon hier gesagt, was "Schuldgefühle" betrifft.

                Sei froh, dass Du einen reiferen Partner gefunden hast....
                ...hast Du Dich ihm diesbezüglich schon anvertraut?
                Er wird Dir sicher auch helfen können, denn er hat ja wohl nicht nur Dich sondern auch die Zwillinge angenommen. Das spricht doch schon mal für ihn...
                Alles Gute!
                Wird schon bald wieder alles gut sein.
                Butch

                Kommentar


                • RE: unglücklich


                  Ob die Mafia hinter ihm her war nei das nicht, ich weiß nur das er sich von vielen Menschen Geld geliehen hat und dies nicht mehr zurückzahlen könnte..
                  das er sich wegen mir umgebracht hat, Nein..
                  Er hatte eine Freundin und wollte es mit ihr immer wieder beenden aber Sie drohte wohl auch mir etwas anzutun, er hat sich irgendwie von Ihr bezahlen lassen und ist mit Ihr ins Bett...
                  Ich konnte zum Schluß kaum noch mit Ihm reden er ist Handgreiflich geworden und das sogar da wo ich ein kind auf dem Arm hatte...
                  Wo ich mich von Ihm getrennt hatte hat er mir öffter aufgelauert, hat die Auto-Reifen von meinem Vater zerstochen, hat Autoscheiben eingeschlagen um an Geld zu kommen, er soll sogar bei seinem eigenen Vater eingebrochen sein..
                  hat lebensvesicherung alles was geld brachte verkauft und verzockt..
                  Das letzte mal wo ich ihn gesehen habe war nur am weinen, meinte das er auf einem Auto rasthof von Männern zusammen geschlagegen worden ist und das Sie sich an Ihm vergangen haben, danach war ein telefonat mit Ihm wo er sich von mir und den Kindern verabschiedet hat und meinte das ich seine einzigste große liebe wahr und das nur ich ihn vollkommen würde...und das ich wenn ich Ihn besuchen gehe soll ich an das lied von den Toten Hosen denken...Das er mich liebt und mir nicht mehr im wege stehen möchte, da er weiß das ich ohne ihn klar komme--
                  Ich konnte nichts mehr glauben da halt zu viel passiert ist und er so offt mit Selbstmord gedoht hat, was ich irgendwann als druck mittel angesehen habe...
                  Ich möchte einfach wieder richtig ich sein und das werde ich schon schaffen, da ich eigentlich alles bis jetzt geschafft habe was ich wollte( egal wie lange es diesmal dauert)
                  Ich danke euch allen die mir schreiben gibt Muht und Kraft..

                  Kommentar


                  • RE: unglücklich


                    Ja er hat mich und die Zwillinge voll und ganz angenommen und kann es sich gar nicht mehr ohne die zwei vorstellen, er macht ja soweit keine Probleme er möchte nur nichts mehr von meinem EX hören, da er weiß was alles abgelaufen ist und er Ihn dafür hasst....
                    Nur fühle ich mich nicht so wohl in der beziehung, ich denke so offt das ich Ihn vieleicht gar nicht liebe, sondern nur einen guten Freund ihn Ihm sehe, oder das ich Angst vor dem allein sein habe...
                    Ich habe eine super Oma die ist 70 Jahre hilft mir so wie sie kann und sich fühlt, nur leider ist Sie sehr Krank und kann sich selber kaum noch bewegen..habe noch eine Freundin habe und Sie sehe ich auch nur 1-2 mal im jahr und tele. tun wir vieleicht alle 2 Mon.
                    Meine Eltern haben sich getrennt Meine Mutter ist mit einem Albaner zusammen, der verbietet Ihr mich und Ihre Enkelkinder zu besuchen wegen meinem neuen freund
                    Mein Vater ist zeit einem halben Jahr nur noch am trinken
                    Meine Schwieger Elter und Schwägerin die hassen mich und geben mir die Schuld--welchen Schuh ich mir aber nicht anziehen möchte--
                    Mein Schwager war immer objetive aber sitzt jetzt für 5 Jahre im Bau --möchte ihm aber auch nicht schreiben weiß nicht wie er drauf ist...
                    ja hmm noch was vergessen, weiß nicht weiß nur das da sonst keiner für mich ist und ich mich deswegen an euch allen gewannt habe....

                    Vielen dank fürs schreiben..

                    Kommentar



                    • RE: unglücklich


                      "kleines", Du schreibst:

                      "Nur fühle ich mich nicht so wohl in der beziehung, ich denke so offt das ich Ihn vieleicht gar nicht liebe, sondern nur einen guten Freund ihn Ihm sehe, oder das ich Angst vor dem allein sein habe..."

                      Was verstehst Du denn unter "Liebe"?
                      Sexuelle Leidenschaft? (Ja, die sollte auch da sein, aber sie wird in der Regel am ersten "schwach", wenn das Füreinanderdasein auch selbstverständlich geworden ist)

                      Du bist noch sehr jung...das gibt Dir das Recht von Idealen zu träumen!
                      Aber Du solltest sehr dankbar sein, jetzt diesen Partner an deiner Seite zu haben.
                      Und wenn er den Selbstmörder hasst, dann heißt das für mich, daß er Dich liebt und diesen Umstand ( Suizid des Vaters Deiner Kinder) für Dich und (fälschlicherweise, wie ich meine) vielleicht auch momentan für die Kleinen als schädlich begriffen hat.

                      Was Du sonst noch zum Umfeld geschrieben hast: Du hast wohl derzeit nicht das "Große Los" gezogen - ist ja fast unglaublich...

                      Deshalb: Sei froh und dankbar über Deinen jetzigen Partner. Laß Dich nicht von einer Welt blenden, die uns täglich vorgegaukelt wird...

                      Alles Gute für euch!
                      Butch



                      Kommentar


                      • RE: unglücklich


                        Hallo.

                        Möchte Dich ja nicht beleidigen, aber sehr taktvoll bist Du nicht gerade. Das kann man auch ein bisschen besser ausdrücken!

                        Sei froh, daß Du so etwas noch nicht durchmachen musstest, sonst würdest Du nicht so schroff sein.

                        Grüße (-:

                        Kommentar


                        • RE: unglücklich


                          Hey,

                          erst mal möchte ich Dir sagen daß Du stark bist, und Du das alles schaffen wirst!!!
                          Von professioneller Hilfe wurde hier ja schon einiges geschrieben, das wäre auch mein Ratschlag gewesen. Es ist keine Schande eine Therapie zu machen, und es hilft auf jeden Fall - wenn Du das möchtest.

                          Schuldgefühle darfst Du Dir auf keinen Fall einreden, denn jeder Mensch ist für sich selber verantwortlich!
                          Natürlich sucht man nach Gründen, nach dem "warum" - aber suche nicht bei Dir. Akzeptiere seine Entscheidung, Du kannst sie nicht mehr ändern.

                          Auch Gefühle von Zorn oder Haß sind völlig normal. Lasse Deinen Gefühlen freien Lauf, verdränge sie nicht. Du mußt die Trauer verarbeiten, nicht in Dich hineinfressen. Rede darüber wenn Dir danach ist, und wenn Du tausend Mal das gleiche erzählst - egal, es hilft.
                          Weinen reinigt die Seele, und man sieht immer ein bisschen klarer mit Augen, die geweint haben.

                          Die Trauer ist ein langer Weg, manchmal gehst Du auch einen Schritt vorwärts und dann wieder drei Schritte zurück. Aber Du bist nicht alleine, Deine Kinder und Dein Freund sind bei Dir - sie werden für Dich da sein.
                          DU mußt weiter leben, nach vorne blicken, etwas Schönes aus Deinem Leben machen!
                          Denn Du möchtest leben, und Du bist stark - stärker als Du denkst.

                          Vergessen wird man so ein Geschehen nie, doch man kann es verarbeiten und lernen damit zu leben. Wenn die Trauer irgendwann überwunden ist, wirst Du gelernt haben damit umzugehen, und wirst Dich an die schönen Zeiten dieser Beziehung gerne erinnern.

                          Auf diesem Weg wünsche ich Dir ganz viel Kraft - Du schaffst das!

                          Viele liebe Grüße, Wildblume.

                          Kommentar


                          • RE: unglücklich


                            Mach Dir bitte keine Sorgen. Du bist nicht Schuld dass Dein Partner sich umgebracht hat. Es war ganz alleine seine Entscheidung!!!!!¨
                            Du könntest nie jemanden zum Leben zwingen, wenn er nicht will. Und er hat Dir durch seinen Freitod noch eine Last übertragen, die Du gar nicht annehmen musst. Du hast ihn nicht geschickt, er soll das machen!!!
                            Und Deinen Kindern kannst Du irgendwann erklären, dass ihr Papa einfach keine Lust mehr zum Leben hatte, und sich deshalb entschieden hat, dass er jetzt gehen will.

                            Meine Mutter hat sich auch umgebracht, und ich habe sie gefunden, aber ich habe es immer als ihre Entscheidung betrachtet.

                            Ich wünsche Dir viel Mut, und mach eine Therapie. Du bist nicht Schuld!!!!!

                            Kommentar