• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

angst vor beziehungsende?!

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • angst vor beziehungsende?!

    Hallo zusammen,
    ich habe folgendes Problem:
    Ich bin mit meinem Freund ca 2,5 Jahre zusammen und seit ca 6-7 Monaten habe ich so gut wie gar keine Lust mehr auf Sex. Ich habe vor 5 Monaten die Pille gewechselt, weil ich dachte, dass es daran liegt, aber es hat sich daran nicht viel geändert.
    Mein Freund sagte zwar, dass er das "3 Jahre so aushalten könnte aber es dann doch schon kritisch werden würde". Fand ja süss, dass er mich beruhigen wollte... aber bei jedem Versuch, den er startet, zum Sex überzugehen, merke ich dann wieder, wie enttäuscht er ist, dass es wieder nicht dazu kommt. Manchmal sage ich auch "vielleicht heute Abend" wenn er mich danach fragt und da sagt er dann schon immer " also eh wieder nicht" und da hat er dann meistens auch Recht.
    Ih denke nicht, dass er fremdgehen würde, aber er sagt, er fühlt sich verarscht, denkt, ich liebe ihn nicht mehr oder dass ich ´nen anderen habe, was nicht stimmt. Ich liebe ihn sehr!!
    Nun merke ich schon selbst, dass ich mich mittlerweile selbst unter Druck setze, weil ich Angst habe, ihn zu verlieren. Wenn er irgendwann die Nase voll hätte (ich kanns ja selbst nicht erklären, warum ich keine Lust auf Sex habe!!??), weils nich vor oder zurück geht und er mich dann verlassen würde, wäre ich irgendwie selbst Schuld, weil das ja mein Problem ist....aber ich habe keine Ahnung, wie ich das lösen soll...Ich habe schon drüber nachgedacht, mal zu einer Psychologin zu gehen. Ich mache mir heftigst Vorwürfe, dass ich ihn da so "hängen lasse" bzw ihm keine Erklärung liefern kann und habe Angst, dass er das irgendwann nicht mehr akzeptiert bzw dass er wirklich davon überzeugt ist, dass ich ihn nicht mehr liebe oder fremgehe.

    Hat jemand was Ähnliches erlebt oder kann mir jemand helfen?
    gruss sabrinasun


  • RE: angst vor beziehungsende?!


    es gibt zahlreiche arten, liebe zu beweisen, hauptsache man tut es.
    hilf ihm, streichele seine fragezeichen zärtlich aus den augen
    vorübergehender mangel an sex. appetit ist normal,
    aber über 6 monate keine direkte sex. interaktion mehr erfordert diagnose und therapie!

    Kommentar


    • RE: angst vor beziehungsende?!


      Hat jemand was ähnliches erlebt ? Ja.
      Kann mir jemand helfen ? Vieleicht ? Nur wen du wilst ;-)

      Thema pille, bevor du in solsche diskusion kommst, die ich auch mal hatte in eine 3, 5 jahr beziehung, bevor du dir weitethin forwürfe machst, bevor er sich ... u.s.w-

      Was ich tah:
      Nach entliche versuche die pille zu wegzel und so weiter wie du, hatte ich entlich die nase voll, ich sagt mein freund : Ich weiss nicht aber wen ich keine pille nehme habe ich doch soweit ich weiss kein lustlosikeit ... Ich seste die pille ab, das 3 monate, olala :-)) Ich war sehr schnell wieder die alte, allerdings haben wir ganz gutr lehrnen können mit preservative umzugehen... ;-)
      So dann... nahm ich wieder die pille... und was war ? Tja, wieder das alte lied, ich sprach mit meine gynekologe, er meinte " Es kann nicht an der pille liegen, die ist sehr sehr schwar dosiert" ... jo, von mir aus? Nur die ergebnisse waren, was mein biologisches system enbelangt, doch eindeutig anderst verlagert... somit war dann siepille weg ;-) aus die maus... wir machten wieder viel unsinn und hatten tierisch spass wieder ....

      Grüsse,
      Véro
      Ps: Heute nehme ich die spirale es gibt in zweischen sehr guten aus kunstoff, auch anscheint schwar dosiert, zu mindestent ...meldet sich keine lusslosikeit ;-)... spricht dein arzt darauf ein, wie was bei dir eventuel möglich ist.-

      Kommentar


      • RE: angst vor beziehungsende?!


        Hallo, vielen Dank für Eure Antworten!
        Vero, gibt es denn keine andere Möglichkeit, außer die Pille abzusetzen? Ich bin damit eigentlich bisher ganz gut ausgekommen....Regel kam pünktlich und gewirkt hat sie auch....von der Spirale bin ich nicht so begeistert...würde eigentlich schon ganz gerne bei der Pille bleiben...?! Vielleicht liegts ja gar nicht daran......hm...ich weiss nicht....
        Habe aber schon oft gehört, dass es wohl an den Hormonen liegt..:-(

        Kommentar



        • RE: angst vor beziehungsende?!


          Ja, Es liegt hausätzlich an den ormonen... luss, oder lusslosikeit, kommt von hormonelles befindlichkeit.-

          Ja ich war auch nicht begeistert von der spirale...hat echt angst vor den zeug und vor allem ich habe auch noch die teuerster genohmen die es auf den markt gibt, das hisst es dann..."super klasse wen das nicht klabt, klar kann ich die rausnehmen lassen und habe ¤170.00 aus den fenster geschmissen"... :-/ ..hm.. ich war nicht so begeistert.-

          Aber... Ja die regel kamm und manschmal nicht, ich dachte "oh verdammt" das kann nicht gut gehen, der körper eine frau ist dafür konstutuiert um die regel monatlich zu bekommen... scharlatan teufelkram, pfui"... Jo nur, ich kann dir nix netterest berichten als das es mich sehr gut damit geht.-
          Habe sonnst nichts anderes ausprobiert da es gleicht fonktioniert hat, vieleicht bekommst du anderen berichte, mit anderen mittel oder lösungs möglichkeiten von den teilnehmer ?

          Grüsse,
          Véro

          Kommentar


          • RE: angst vor beziehungsende?!


            wenn du/ihr herausfinden wollt, ob es an der pille liegt, solltest du sie mal eine zeitlang absetzen, damit dein hormonspiegel sich wieder normalisieren kann. wie véro es schon ganz recht, manche frauen reagieren darauf sehr empfindlich.
            ich habe eine mal ein diaphragma benutzt, ist aber ähnlich wie ein präser recht umständlich und setzt vorraus, dass beide partner damit umgehen können. eine weitere methode ist das temperaturmessen mit einem eigens dafür entwickelten mini computer-thermometer, war auch ganz zuverlässig. mittlerweile habe ich mich sterilisieren lassen, bin aber auch über 40 und habe zwei kinder, machen die ärzte auch nicht bei jungen frauen.
            redet über alternativen und darüber, womit ihr beide zurecht kommen könnt.
            lieben gruß und viel erfolg
            nornen

            Kommentar


            • RE: angst vor beziehungsende?!


              Eine gute Alternative ist auch der Verhütungsring, eine Ex Freundin von mir hat damit gute Erfahrungen gesammelt, weitaus verträglicher als die Pille, fast die gleiche Sicherheit, Frau muss nicht ständig darauf achten regelmässig die Pille einzunehmen.
              Der einzige Nachteil der uns aufgefallen ist, dass die Möglichkeit besteht den Ring nach dem Sex im Bett suchen zu müssen. Aber soweit ich das in Erinnerung habe ist es möglich ihn bis zu 3 Stunden danach wieder einzusetzen.

              Kommentar



              • Kein Sex, keine Liebe?


                Sex ist ein wichtiges Element in der Partnerschaft, aber die Gefühlsseite eben auch. Du bist nicht sein Sex-Püppchen, und er hat ja noch beide Hände.
                Männer haben generell einen anderen Sex-Drive als Frauen, und so solltet ihr in eurer Partnerschaft auch damit umgehen. Findet Mittel und Wege, wohin mit seiner überschüssigen sexuellen Energie. Es gibt Möglichkeiten, wie du damit umgehen kannst. Ein Hand-Job dauert kaum 5 oder 10 Minuten, oral wäre auch eine Möglichkeit. Und er kann regelmäßig Masturbieren. Hier ist Teamwork und Einfallsreichtum von euch beiden gefragt.

                Auf jeden Fall solltest du nichts tun, was gegen deine Gefühle geht. Schlaf erst wieder mit ihm, wenn du auch Lust drauf hast.

                Deine Schuldgefühle könnten eine andere Ursache haben, und in diesem Zusammenhang wäre ein therapeutische Gespräch bestimmt nur von Vorteil.

                Kommentar


                • RE: angst vor beziehungsende?!


                  <aber über 6 monate keine direkte sex. interaktion mehr erfordert diagnose und therapie!>

                  Tatsächlich ??

                  Kommentar


                  • RE: Kein Sex, keine Liebe?


                    Hallo Mark,
                    ab und zu kommts ja auch zu &acute;nem Handjob, aber auf Dauer ists halt nicht so das Wahre. Das Schlimme ist ja, dass ich ihm nicht mal begründen kann, warum ich keine Lust habe. Ich weiß ja selbst auch nicht. Einen übermäßigen Sexdrive hat er auch nicht - das Problem liegt da, dass ich zzt überhaupt keinen habe...
                    Kannst du, oder kann mir jemand sagen, wie teuer ein therapeutisches Gespräch ist und ob das überhaupt geht, dass man da 1-2 Mal hingeht oder dauert das wesentlich länger? Habe da bisher - gott sei dank - noch keine Erfahrungen mit und auch etwas Angst davor..

                    Kommentar



                    • RE: Kein Sex, keine Liebe?


                      Die Kosten für eine Sitzung (in der Regel 50 Minuten) betragen durchschnittl. zwischen 60 und 80 Euro). Du kannst aber auch mal mit Deiner Krankenkasse verhandeln. Wenn Du deutlich genug darstellen kannst das Dein Seelenzustand kurz vor dem Nervenzusammenbruch ist, ( das muss ja so nicht sein ) kann es sein das Du ein Teil davon zurück bekommst.
                      Wenn Du Privat versichert bist hast Du bessere Karten, ich bekomme jährlich 30 Stunden voll bezahlt. Mit ein 1-2 Stunden wird es sicher nicht geklärt sein, Du solltest da keine Wunder erwarten.
                      Versuche erst mal Dir den Druck zu nehmen, finde Dich doch einfach für den Moment damit ab, dass Du keine Lust hast. Warum willst Du unbedingt " funktionieren "

                      Um so mehr Du darüber nachdenkst um so schwieriger wird es werden oder sein.

                      Kommentar


                      • RE: Kein Sex, keine Liebe?


                        ein therapeutisches gespräch in erwägung zu ziehen ist nicht verkehr, aber du könntest die rein körperliche seite, was die hormone anbetrifft, erst mal ausprobieren, vielleicht reicht das ja schon.

                        Kommentar


                        • RE: Kein Sex, keine Liebe?



                          Hallo Sabrinasun,

                          mit ein paar therapeutischen Gesprächen ist es meist nicht getan.
                          Die gesetzlichen Krankenkassen tun sich schwer mit Partnerschafts-Problemen.
                          Man kann das Ganze manchmal "um etikettieren" - das lässt sich hier aber nicht so richtig besprechen.

                          Bevor Sie aber einen therapeutischen Weg beschreiten, sollten Sie die anderen Möglichkeiten ausschöpfen (s.o.). Also Pille absetzen.
                          Auch wenn es heißt, dass die Östrogen-armen Präparate die Libido kaum beeinträchtigen, die Praxis sieht meist anders aus.
                          Nach dem Absetzen, dürfen Sie keine Wunder erwarten, oft bedarf es mindestens dreier Zyklen, bis sich etwas ändert.

                          Und bis dahin?

                          Über eine Übergangslösung vielleicht später mehr.

                          LG

                          Dr.Riecke















                          Kommentar


                          • nicht so auf den freund fokussieren...


                            hallo sabrinasun,
                            was mir an deiner problemschilderung auffällt ist deine extreme schuldzuweisung an dich selbst. es hört sich fast so an, als hätte dein freund ein problem, das du jetzt lösen musst. eigentlich sollte er dann selbst hier im forum schreiben.. ;-)
                            dann ist es bei dir noch gepaart mit angst vor eventuell zukünftigem verlassen-werden. in erster linie ist es doch erstmal dein körper, deine lust und ja auch für DICH schade, dass du keine lust hast. oder vielleicht auch nicht schade. oder vielleicht gab es ja doch was, was dich bei eurem sex gelangweilt oder gestört hat, so dass dir mittlerweile langsam die lust vergangen ist. vielleicht hattest du schon vor den letzten 6 monaten nicht mehr so richtig lust. oder ist was in der zeit passiert? über all diese fragen solltest du vielleicht zuerst nachdenken (neben den wichtigen pillen-absetz-versuchen - aber trotz pille hast du ja anfangs lust gehab,t, oder? na ja, sowas kann sich immer ändern, hormone sind unberechenbar).
                            beschäftige dich mehr mit dir selbst, versuch dich auf dich zu konzentrieren und nicht einfach nur wieder zu funktionieren. die angst, dass der andere dich verlassen könnte, ist manchmal eine flucht, sich mit dem näherliegenden - nämlich sich selbst - auseinanderzusetzen.
                            wichtig ist vielleicht für die beziehung, dass du deinem freund signalisierst, dass du was tust und ändern willst. dass ein prozess in gang kommt.
                            du kannst auch ein paar gespräche bei pro familia oder anderen beratungsstellen, die psychologen haben, in anspruch nehmen. die helfen dir auch bei der eventuellen theerapiesuche weiter. aber ein paar gespräche können wunder wirken, ich habe das selbst schon einmal erlebt. die ersten beratungen für solch akute notsituationen - und partnerprobleme gehören bei pro familia und co dazu - kosten auch nichts.
                            viel glück und gute nacht, abendvogel


                            Kommentar


                            • RE: angst vor beziehungsende?!


                              Hi sabrinasun

                              vieleicht solltest du einfach mal offen und ehrlich mit deinem freund darüber reden und so das genaue problem zu finden.
                              versucht einfach zu reden um das problem zu lösen.

                              gruß
                              Markus7

                              Kommentar


                              • Nicht so voreilig!


                                Hallo sabrinasun,

                                in der neuen Men's Health ist ein interessanter Bericht über Sex in einer Beziehung drin. Vielleicht einfach mal im Kiosk reinschauen. ;-)

                                Dort werden sämtliche Faktoren für nachlassende Lust in einer "längeren" festen Beziehung aufgeführt und Lösungsanreize gegeben... die Pille als Libidobremse ist auch darin aufgeführt!

                                Viele Grüsse
                                Snert

                                Kommentar


                                • RE: Nicht so voreilig!


                                  Vielen Dank für die Antworten!
                                  Ich habe für Donnerstag einen Arzttermin gem8 und werde mit ihm reden. Traue mich nur nich so ganz, offen darüber zu reden....:_
                                  An die Frauen der Runde: Was habt ihr für Erfahrungen mit dem Absetzen der Pille? Kam die Regel unregelmäßiger/wurde die Haut schlechter....?

                                  Liebe Grüsse

                                  Kommentar


                                  • RE: Nicht so voreilig!


                                    Hi Sabrinasun,

                                    ich hatte mal ein ähnliches Problem. Nach Absetzen der Pille kam meine Libido schnell zurück. Ich hatte auch keine Zyklusunregelmäßigkeiten. Die Haut ist nach einer Weile eher wieder besser geworden (hatte vorher gelegentlich Akne-Probleme). Seit 5 Jahren verhüte ich mit einer Kupferspirale, funktioniert zuverlässig.
                                    Libidoverlust kann aber auch im Zusammenhang mit einer Schilddrüsenfehlfunktion auftreten, laß das ggfs. mal checken.
                                    Alles Gute + LG

                                    TJ

                                    Kommentar


                                    • RE: Nicht so voreilig!


                                      bei mir war das auch unproblematisch und ich bin froh, die chemiekeule los zu sein...mein zyklus hat sich schnell wieder normalisiert, auch keine hautprobleme. lustprobleme? hm, weiß bis heute nicht, ob das wirklich mit der pille zusammenhing oder mit problemen in der beziehung...
                                      viel glück, abendvogel

                                      Kommentar


                                      • RE: Nicht so voreilig!


                                        Nop, keine haut veränderung, weder mit, weder ohne pille.- Ausserdem, es ist soooommer ;-)

                                        Véro

                                        Kommentar


                                        • RE: angst vor beziehungsende?!


                                          Die Problematik kenn ich leider.
                                          Bei mir und meiner Freundin sieht es momentan gleich aus.

                                          Begonnen hat alles vor ein paar Monaten, als der Sex immer seltener wurde, bis jetzt der Fall eingetroffen ist, dass wir an unseren Wochenenden nicht mehr miteinander fortgehen und uns auch unter der Woche wegen der Uni so gut wie nicht sehen (ab und zu schon).

                                          Wir mögen uns zwar beide noch total gerne, aber es ist eher mehr "Gewohnheitsliebe" als Verliebtheit.

                                          Letztens hatten wir ein langes Gespräch geführt und festgestellt, dass wir uns einfach auseinander leben und wir besser Freunde bleiben. Klingt in der Theorie zwar relativ einfach, ist nach viereinhalb Jahren Beziehung jedoch doch nicht so einfach.

                                          Natürlich muss das bei euch nicht der Fall sein, könnte jedoch auch durchaus der Fall sein.

                                          Wie dem auch sei wünsche ich dir alles Gute für deine Beziehung.

                                          mfg Martin

                                          Kommentar


                                          • RE: angst vor beziehungsende?!


                                            Danke für Eure Antworten. Jetzt will ich Euch mal wieder auf den neuesten Stand bringen...
                                            Ich war gestern beim Gyn und der meinte, ich sollte diese Pille noch 4-6 Monate nehmen und dann sehen wir weiter..Abgesehen davon hatte er mich gefragt, ob ich viel zu tun/Stress etc habe, wobei er dann letzendlich meinte, dass ich jemand bin, der viel mehr für andere tut anstatt für sich selbst. Ich solle mal mind. ne halbe Std am Tag NICHTS machen und mir Zeit für mich nehmen. Dann würde ich nicht mehr so angespannt sein und dann würde das mit der Libido auch wieder besser werden. Klingt logisch und ich kann mir vorstellen, dass er damit Recht hat.
                                            Was meint Ihr dazu?

                                            Gruss..

                                            Kommentar


                                            • RE: angst vor beziehungsende?!


                                              Klingt sehr einleuchtend...

                                              Am besten jetzt mal gemütlich ein wenig auf dich selbst eingehen, und dann wird der Rest auch wieder.

                                              Wünsch dir auf jeden Fall alles Gute.

                                              Kommentar