• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Eifersucht

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Eifersucht



    Ich werde meine Eifersucht einfach nicht los, bitte ich riskiere sogar meine Beziehung was kann ich dagegen tun. Bitte gibt mir Ratschläge


  • RE: Eifersucht


    Salut Elisi,
    Zu thema eifersucht gibt es hier jeder mänge, nur die diversen stuffe des eifersuch sind soweit ich es mit bekomme, (individuel abhängig) und somit sehr unterschiedlich.-

    Also, klar verliert man da dursch eine oder 20 beziehungen, aber wie ist den die form deine eifersucht ?
    Hast du schon hier ein beitrag reingestellt ?

    Grüsse,
    Véro

    Kommentar


    • RE: Eifersucht


      Hallo Elisi!

      Eifersucht ist nichts anderes als (krankhaftes) Besitzdenken.
      Der/die/das "gehört" mir - und das teile ich auch nicht mit anderen...und nur ich verfüge darüber.
      Mit Menschen* geht das aber nicht!

      Der sicherste Weg Liebe zu bekommen ist, Liebe zu geben.
      Und Liebe bedeutet auch Verzicht - Verzicht auf eigene Interessen!

      * Meine Erfahrung und deshalb auch These:
      Wer Katzen liebt, vermag generell zu lieben.
      Katzen machen uns Freude, schnurren... machen nicht immer das, was wir wollen und streunen, wenn sie wollen...

      Ansonsten gibt es hier viele Beiträge zum Thema.
      LG
      Don



      Kommentar


      • RE: Eifersucht


        eifersucht ist ein zeichen der eigenen unsicherheit!
        warum bist du dir deinem partner nicht sicher? wo ist das vertrauen? gab es jemals grund zum eifersüchtig sein?

        Kommentar



        • RE: Katzen


          Hallo Don

          Deine These hört sich gut an...

          Habe selber drei Katzen und liebe diese abgöttisch.

          Naja, vielleicht stimmt's ja...

          Liebe Grüße

          Shiva

          Kommentar


          • RE: Katzen


            Hallo Shiva!

            Jetzt würde mich interessieren, ob Du ähnliche Beobachtungen bei Deinem Umfeld machen konntest.
            Meine Beobachtung geht auch dahin, dass Männer weniger mit Katzen anzufangen wissen, da ist dann schon eher der unterwürfige Hund Favorit...


            LG
            Don

            Kommentar


            • RE: Katzen


              eigentlich echt mal interessant, deine Interpretation.
              Dazu fällt mir ein, dass ich katzen echt gerne mag, würde mir aber nie eine zulegen, weil ich angst hätte, sie würde von einem auto überfahren werden, oder jemand würde sie vergiften, oder so..
              Aber was hat das mit ner Beziehung zu tun? In der Beziehung will ich doch nicht, dass man Partner streunen geht, weil er evtl. fremdgehen könnte.. also andere Gründe, als die bei der Katze, oder?

              Bedeutet das jetzt, dass ich eifersüchtig bin, nur weil ich mir keine Katze kaufen würde..?

              Kommentar



              • Nachtrag zu Katzen


                in Verbindung mit meinem ersten Beitrag (11:03 Uhr):

                Schlage (züchtige) ein paarmal Deinen Hund, oder lege ihn (grundlos) an die Kette : Er wird verstört sein, dann wieder mal "falsch" reagieren, eventuell auch aggressiv werden, aber .... bleiben.

                Eine Katze sucht sich spätestens beim zweiten Mal eine anderes "Zuhause".

                Aber warum sollte sich der Mensch so was durch den Kopf gehen lassen...

                Don

                Kommentar


                • Katzenhaltung


                  nein - das meine ich nicht damit.
                  Nachdem meine Katze angefahren worden ist und eingeschläfert werden mußte, habe ich mich aus den gleichen Gründen entschlossen, in der jetzigen Wohnlage keine mehr zu halten.

                  Don

                  Kommentar


                  • RE: Nachtrag zu Katzen


                    Sowohl Hund als auch Katze bleiben solange sie Futter beim Menschen bekommen, Don. Auch wenn die Menschen sie schlecht behandeln.


                    Kommentar



                    • RE: Katzenhaltung


                      Ok, ich verstehe, was du meinst. Ne Katze kommt immer wieder, weil sie sich wohlfühlt, da sie ihre Freiheiten hat. Sie kann kommen und gehen wann sie will und solange wegbleiben wie sie will. Und wenn sie zurrückkommt ist immer jemand da, der sich freut und ihr zu Fressen gibt..
                      Schön, aber inner partnerschaft wäre mir das zu unsicher.. Klar, jeder braucht seine freiräume, aber streunen gehen muss man deswegen noch lange nicht. Man könnte schon sagen wo man hingeht und wann man ca zurückkommt..?

                      Kommentar


                      • RE: Nachtrag zu Katzen


                        Hallo Don,

                        also ich denke, dass Menschen die Katzen halten auch in Beziehungen offener sind und wie Du schon erwähntest eher loslassen können bzw. nicht grade zum klammern neigen. Mein Freund hat auch zwei Katzen und er ist auch so.
                        Ich für meinen Teil bin sehr tolerant meinen Katzen gegenüber aber auch was Menschen angeht. Außerdem ist mir treue sehr wichtig aber ich lasse mich nicht einengen.
                        Also ich denke schon, dass Katzenhalter Ihren Katzen ähnlich sind und Hundehalter eben Ihren Hunden. Rein vom Wesen / Charakter her. Irgendwoher muss ja die Vorliebe kommen, welches Tier man mag / halten möchte. Man hört ja auch oft von Hundehaltern, dass Ihnen Katzen zu stolz und eigensinnig sind. Umgekehrt, von Katzenhaltern, dass Sie genau das an Ihren Tieren mögen.
                        Übrigens bin ich Löwe (Sternzeichen). Nur mal so in den Raum geworfen.
                        Meine Katzen lasse ich aber nur an der Leine raus. Ich denke, Sie kommen damit klar und wissen auch schon das, wenn ich mit der Leine ankommen, es raus geht. Der Grund ist allerdings der, dass sie alle drei so zahm und zutraulich sind, die wären erst mal im nächsten Haus und würden sich jemanden suchen, der sie krault....

                        Liebe Grüße

                        Shiva

                        Kommentar


                        • RE: Nachtrag zu Katzen


                          Ich denke, das ist nur bedingt richtig. Katzen suchen sich eher wieder eine neue Futterquelle.

                          Kommentar


                          • RE: Nachtrag zu Katzen


                            Wenn ich ehrlich sein soll, wir hatten beides, Hund und Katze! Ich konnte in 13 gemeinsamen Jahren keinen Unterschied erkennen... mal abgesehen davon, dass der Kater cooler war.
                            Beide wären/sind damals nicht abgehauen.

                            Und mal abgesehen davon sollte kürzlich die Katze eines guten Freundes zu seinem Bruder umgesiedelt werden... und was war? Essen verweigert und den ganzen Tag geweint, bis sie wieder zurück zu meinem Freund gekommen ist.

                            Ah ja, habe gerade Deinen unteren Thread gelesen... Du hast ha wahnsinnig viel Verständnis für die "Unabhängigkeit" Deiner Katzen, wenn Du sie nur an der Leine ins freie läst! *lach

                            Im Übrigen: Ganz oben genannter Kater von mir ist mit dem Hund und mir ohne Leine Gassi gegangen.

                            Kommentar


                            • RE: Nachtrag zu Katzen


                              >Im Übrigen: Ganz oben genannter Kater von mir ist mit dem Hund und mir ohne Leine Gassi gegangen.<


                              An Dir ist echt ein Dr. Doolittle verloren gegangen, oder ?

                              Kommentar


                              • RE: Nachtrag zu Katzen


                                Da Du ja anscheinend mit Deinem Beitrag unsere Theorie wiederlegen willst, gehe ich davon aus, dass Du und Dein Freund Eure Tiere mißhandelt habt?! Denn darum ging es ja. Natürlich bleiben Katzen, wenn es Ihnen gut geht...
                                Ich kann leider meine Katzen nicht ohne Leine raus lassen. Ich wohne in einer Neubausiedlung in der nur EFH stehen, und da sind oft die Terrassentüren der Nachbarn auf. Wenn ich meine Katzen da frei laufen lasse, besuchen Sie diese Nachbarn einen nach dem anderen und das fänden die Nachbarn nicht so toll.
                                Sie würden zwar zurück kommen, aber dann hätte ich trotzdem Ärger. Ich habe es oft genug ausprobiert.

                                Liebe Grüße

                                Sabrina

                                Kommentar


                                • RE: Nachtrag zu Katzen


                                  Wahrscheinlich, sowohl Hund und Katze haben mich gefragt, ob ich Doolittle heiße, aber ich bat sie doch darum, mich Snerttle zu nennen... ;o)))

                                  Ne, aber war echt so. Ich war sieben, als ich den Kater geschenkt bekam. Vielleicht habe ich deswegen auch so einen Bezug zu ihm gehabt.

                                  Kommentar


                                  • RE: Nachtrag zu Katzen


                                    Ich hatte mal einen schwarzen Kater (schon gut, ihr könnt euch die Kommentare sparen), der hat sich von niemandem ausser mir anfassen lassen. Und kam auch immer, wenn ich ihn gerufen habe. Mir hat man damals gesagt, dass wäre echt selten, da Katzen eigentlich ihren eigenen Kopf haben und nicht auf Kommando reagieren. Aber dann kommt das wohl doch öfter vor.

                                    Vielleicht lag es auch daran, dass ich immer zu ihm gesagt habe: Wenn du nicht kommst, dann kriegst Du nichts zu fressen (na Snert, woran erinnert Dich das ? Sind die Strassen naß bei euch...)

                                    Kommentar


                                    • RE: Nachtrag zu Katzen


                                      Deine Eingangsfrage könnte ich zurückgeben. Woher wisst ihr zwei das? Schon mal einen Hund gehabt? Eine Katze? Beide geprügelt, misshandelt und eine Feldstudie angestellt??? Nicht ich muss Eure Theorie wiederlegen, ihr müsst sie zunächst mal als allgemeine Regel beweisen.

                                      Wenn Eure Eingangstheorie stimmt, geht es ja um die Vergleichbarkeit des Verhaltens des Katzenbesitzers zu seinem Beziehungspartner und seinen Tieren.

                                      Ergo hättest Du ein arges Problem, denn den natürlichen Freiheitsdrang Deiner Lieben unterdrückst Du mit Leinenzwang zu "ihrem eigenen Schutz" und um sie von den Nachbarn fernzuhalten. Du akzeptierst ihren Charakter NICHT!
                                      Was machst Du dann mit Deinem Mann, wenn der mal streunen geht?? Auch an die Leine nehmen, damit er nicht bei der Nachbarin einsteigt?!

                                      Kommentar


                                      • RE: Nachtrag zu Katzen


                                        *jetzt schirrt die Birne vor lauter schreiben

                                        Ne, die Straßen sind überdacht! ;o)

                                        Kommentar


                                        • Nachtrag zu mir


                                          Shit, ich meinte natürlich schWirrt die Birne! )))

                                          Kommentar


                                          • RE: Nachtrag zu Katzen


                                            Na Snert, wohl nicht MultiTasking fähig, oder ? Und das im Marketing-Bereich.
                                            Schäm Dich !
                                            ;-))

                                            Kommentar


                                            • RE: Nachtrag zu Katzen


                                              Ha ha ha, da kam grad ein Vögelchen am Fenster vorbei geflogen und das rief mir zu
                                              "Hey, Dr. Snerttle, Du hast bald Feierabend!" ... und da das ein besonders hübsches Rotkehlchen war, winkte ich ihm zu, während ich mit meinem Chef die anstehenden Seminartermine besprach, einer meiner Kolleginnen eine e-Mail zur Materialbestellung schrieb, ein Kundentelefonat führte, mit der Katze des Vorstands sprach, zwei Ameisen beim Plausch auf dem Parkplatz ( überdacht, wohlgemerkt!) zuhörte und war kurz mal abgelenkt. )

                                              Kommentar


                                              • RE: Nachtrag zu Katzen


                                                Im bluffen bist Du ein ganz ein Grosser, gell ?!
                                                Wünsch Dir aber trotzdem (oder vielleicht gerade darum) noch einen ganz tollen
                                                Feierabend (von dem ich leider noch sehr weit entfernt bin) !

                                                Gruß Tigerlady

                                                Kommentar


                                                • RE: Eifersucht


                                                  hey wenn du interesse hast dann meld dich doch mal bei mir unter brijen3@web.de

                                                  ich habe das selbe problem.

                                                  Kommentar