• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

brauche dringend Rat!!!!

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • brauche dringend Rat!!!!

    Hallo Leute,
    ich habe im Forum für Pflege einen Beitrag geschrieben,jedoch bekomme ich keine Antworten.Vielleicht ist es auch das falsche Forum gewesen.Kann mir evtl.Jemand schreiben,wo ich mit meinem Beitrag richtig bin?
    Wäre nett,wenn ihr euch dort meien Beitrag durchlesen würdet,weil es zu viel zu schreiben gab.
    Ich brauche wirklich dringend Hilfe,und weiß nicht mehr,wie man helfen kann.

    Vielen Dank im Vorraus!!!!

    Gruß Nicki


  • der einfachheit halber: hier dein tread


    Habe deinen Tread, mal aus dem Pflege-Forum, der Einfachheit halber, hier rein kopiert.


    Hallo,
    ich wieß nicht,ob ich hier richtig bin,aber ich versuche es hier einfach mal.
    Mein Schwiegervater hat ende Januar einen schweren Schlaganfall gehabt.
    Er hat sich erstaunlich schnell wieder erholt,was uns natürlich alle freut.
    Das einzige,was bei ihm noch vom Anfall übrig geblieben ist,ist die Sprache,bzw wenn er sich zu sehr anstrengt,oder sich aufregt,oder es sprechen mehrere Leute durcheinander,dann bekommt er Kopfschmerzen.
    Jetzt zu meinem eigentlichem Problem:
    Er hat Randale schon im Krankenhaus gemacht,weil er nach Hause wollte.Er war einen Tag in der Reha,da ist er rausgeflogen,weil er dort auch Randale gemacht hat.Er verweigert(wenn es nicht zu Hause ist) jegliche Therapie.
    Der Arzt in der Reha sagte,daß man ihm nicht helfen könne,daß er Schizophren ist.
    Was er sagt ist gesetz zu hause.Er schaut den ganzen Tag fern und wehe das Programm wird umgeschalltet,hat meine Schwiegermutter die Hölle auf Erden.
    An einem anderen Tag hat meine Schwiegermutter etwas ihrer Arbeitskollegin geliehen,da hat er sie vor der Haustür stehen lassen und sich im Haus eingeschlossen und gesagt,daß sie erst wieder reinkommt,wenn sie das Verliehene Teil wieder nach Hause bringt.Gestern hat meine Tochter Geburtstag gehabt,und sie kamen zum Kaffee.Er kam rein,und hatte sich darüber aufgeregt,das meine Schwiegermutter kein Auto fahren könnte,und das er ihr wenn er nicht fahren dürfe ihr auch nicht sagen würde,wo wir wohnen(wir sind gerade erst umgezogen).
    Nachdem er gemerkt hat,daß er bei uns kein Recht bekommt,ist er aufgestanden und aus die Haustür raus und meinte:ich gehen jetzt zu fuß nach Hause.Meine Schwiegermutter ist so mit den Nerven runter,und vor allem auch Schlaganfallgefärhdet.Sie war am weinen und wir konnten nichts anderes machen als zuschauen.Der Mann muß unter Ärztlicher Aufsicht.Aber wie können wir ohne Schwiegermutters OK handeln????
    Sie hat Angst,Entscheidungen zu treffen und ist auch zu weich??
    Es wäre nett,wenn uns jemand helfen könnte. Denn mittlerweile weiß niemand mehr Rat und es tut weh,jemanden so leiden zu sehen.

    Bitte helft uns!!!!

    Gruß Nicki

    Kommentar


    • RE: der einfachheit halber: hier dein tread


      Das ist ja ne ziemlich schlimme Angelegenheit...kenne das, mein Vater war ähnlich...
      Ich würde auch sagen, dass Du es mal mit Pro Familia versuchst oder eine Therapie für den Schwiegervater?? Das würde er aber sehr wahrscheinlich nicht wollen.

      Der Schwiegermutter würde ich jetzt ganz eng beistehen und vielleicht sollte man ihr auch etwas ins Gewissen reden, dass sie zumindest für eine bestimmte Zeit sich vom Mann trennt. Vielleicht wacht er dann auf...


      Kommentar


      • RE: brauche dringend Rat!!!!


        vade, sind das diese schwiegereltern, mit denen du so ein extrem schlechtes verhältnis hattest und mit denen auch dein mann lieber nichts zu tun haben wollte?

        Kommentar



        • RE: der einfachheit halber: hier dein tread



          Hallo Vade,
          nach einem Schlaganfall bleiben je nach Lokalisation des beeinträchtigten Hirnareals nicht nur Sprachstörungen, sondern oft auch erhebliche psychische Veränderungen zurück. Auch wenn die nicht unbedingt dauerhaft bestehen bleiben müssen, stören sie situativ auch in Ihrem Fall erheblich.
          Die beschriebene Auffälligkeit ist besonders problematisch, weil keine Krankheitseinsicht besteht.
          Genau für diese Situation ist der Sozialpsychiatrische Dienst (SPDi) zuständig und personell ausgestattet.
          Je nach Bundesland oder Region ist er den kommunalen Behörden - z.B. Gesundheitsamt- zugeordnet. Dort würde ich als Erstes anrufen.

          LG

          Dr.Riecke

          Kommentar


          • RE: brauche dringend Rat!!!!


            Hallo found,
            genau diese Schwiegereltern sind es!!!
            In der Zwischenzweit ist bei uns viel passiert.
            Abgesehen davon,daß ich fast gar keinen Kontackt mehr hatte (nur noch über die Kids) ging es eigentlich ganz gut,und hatte mir auch keine Gedangen über sie mehr gemacht,weil ich zu viel mit mir und meinen Kindern beschäftigt war.Ich war gesundheitlich sehr schwer angeschlagen und habe sehr stark(10 kilo) abgenommen und kein Arzt konnte mir eine Diagnose stellen.Ich bin von Pontius bis pilatus gelaufen und das ein halbes Jahr ohne Erfolg.3 Tage vor Weihnachten sind wir umgezogen,und waren in der Zeit auch noch alle krank.Ja wie gesagt,es blieb keine Zeit um über die Schwiegers nachzudenken oder sich drüber zu ärgern.
            Es geht ja auch nur um meine Schwiegermuter.Im Moment erlebt sie die Hölle auf Erden und wir müssen alle machtlos mitansehen,wie runter sie mit ihren Neven ist.
            2 Wochen vor dem Schlaganfall ist auch noch ihr geliebter Hund gestorben und dann das. Wie schon gesagt hat er auch die Reha abgebrochen und wir wissen auch nun den Grund dafür. Er hat schon randaliert,weil er nicht dort bleiben wollte.Dann kam er zu spät zum Essen und bekam nicht mehr das,was er haben wollte.Da hat er wieder randaliert. Man hat ihn daraufhin auf die Neurologische verlegt,und da ging die Lutzi dann richtig ab.Er wurde quasi aus der Reha rausgeschmissen,mit der Begründung,daß der Mann schizophren sei und man ihm dort nicht helfen könne.
            Zuhause wieder angekommen,hat er meine Schwiegermutter,weil sie etwas verliehen hatte aus dem Haus ausgesperrt und gesagt,sie komme erst wieder ins Haus,wenn sie das Verliehene wiedergeholt hat.Einen anderen Tag hat er die ganze Küche unter wasse gesezt,und zum guten Schluss,war dann die Sache mit dem Geburtstag meiner Tochter.Als sie wieder zu Hause waren,hat er bei meiner Schwägerin angerufen,und sich darüber beschwert,daß er von uns kein Recht bekam.
            Ich habe auch so das Gefühl,daß er die Situation mit seiner Krankheit ausnuzt.
            Denn anschließend,hatte er Kopfschmerzen und hat den hörer daneben gelegt und gesagt,jetzt habe ich Schmerzen und will nicht mehr telefonieren.
            Ist das wirklich seine Krankheit,oder Spielt er uns jetzt nach dem Schlaganfall etwas vor?
            Jedenfalls weiß ich,daß es so nicht weitergehen kann,weil meine Schwigermutter das nervlich nicht mehr lange durchhält und selber stark Schlaganfall gefährdet ist.


            Gruß Nicki

            Kommentar


            • RE: der einfachheit halber: hier dein tread


              Vade,
              Ich kann mir noch sehr gut an deine geschichte errinnern, nur das thema war auch damals das du umbedingt diese personnen haben wollten, die dich nicht wollten, besser gesagt, du wollte sie haben für deine kleine, das war damals schon so das dein mann mit diesen leuten nichts zu tun haben wollte, na? du weisst vieleicht langsam wesalb oder, ein art brunnen von negation, ein blubendes bruhe die nicht gut schmekt. aber das weisst du ja schon, oder doch nicht?...

              und der blöd köder ist weg ? ooohh ? mein beileid, das war doch der koder de in der bude pinkelte oder ? darfe ich eine ironisches tränschen giessen ? warte, ich muss es mir richtig pressen und ich glaube es geht nicht mal.

              Frage :
              1)Ich weiss nicht aber dein ewiege problem geht immer darum, das du derend ihren sympatie dich... auf biegen und brechen... hollen will, komisch findes du nicht? wobei dein mann ganz andere meinung ist...

              2)Wieso willst du den reisende aufhalten ? wieso willst du´s "logisch" verstehen ?

              Du weisst nicht ob er es spielt ... ok ? sagen wir mal so:
              3) was wurdes du tun, wen du zum beispiel, wüsste das er diese koläricker nr, spielt ?
              4 Was wurdes du tun wen du wüsste, er spielt es nicht?
              ======================================
              Gut, gut gut.... Nun um es raus zu finden, seies für deine schwiegemutter oder für dich, gabt es ein sehr guter hinweiss von herr Dr riecke, wie war es ?

              ==//Hallo Vade,
              nach einem Schlaganfall bleiben je nach Lokalisation des beeinträchtigten Hirnareals nicht nur Sprachstörungen, sondern oft auch erhebliche psychische Veränderungen zurück. Auch wenn die nicht unbedingt dauerhaft bestehen bleiben müssen, stören sie situativ auch in Ihrem Fall erheblich.
              Die beschriebene Auffälligkeit ist besonders problematisch, weil keine Krankheitseinsicht besteht.
              ==>Genau <===für diese Situation ist der Sozialpsychiatrische Dienst (SPDi) zuständig und personell ausgestattet.
              Je nach Bundesland oder Region ist er den kommunalen Behörden - z.B. Gesundheitsamt- zugeordnet. Dort würde ich als Erstes anrufen.==//

              LG

              Dr.Riecke

              ==================================
              oder willst du bis lebens ende ein rätzel? ein rätzel pfegen ?? dann bitte?!, du wir höfter dir den kopf zerbrenschen müssen, dein lene damit versauen, du hast mindestent netten geschichten für deine empöhrung zu unterhalten... oder du lässt es sein?
              Wände deine konzentration zu dir, dein mann und deine kleine . ohne den blöde köter ...hähä :-))
              Mitleid kanns du haben, aber die dame kann solange du willst schwar sein, sie hatt sich dieser mann ausgesucht, sie wollte ihm haben? sie hat ihm.


              Grüsse,
              Véro

              Kommentar



              • ups ! :-/ hier meine ich.. *g*


                Vade,
                Ich kann mir noch sehr gut an deine geschichte errinnern, nur das thema war auch damals das du umbedingt diese personnen haben wollten, die dich nicht wollten, besser gesagt, du wollte sie haben für deine kleine, das war damals schon so das dein mann mit diesen leuten nichts zu tun haben wollte, na? du weisst vieleicht langsam wesalb oder, ein art brunnen von negation, ein blubendes bruhe die nicht gut schmekt. aber das weisst du ja schon, oder doch nicht?...

                und der blöd köder ist weg ? ooohh ? mein beileid, das war doch der koder de in der bude pinkelte oder ? darfe ich eine ironisches tränschen giessen ? warte, ich muss es mir richtig pressen und ich glaube es geht nicht mal.

                Frage :
                1)Ich weiss nicht aber dein ewiege problem geht immer darum, das du derend ihren sympatie dich... auf biegen und brechen... hollen will, komisch findes du nicht? wobei dein mann ganz andere meinung ist...

                2)Wieso willst du den reisende aufhalten ? wieso willst du&acute;s "logisch" verstehen ?

                Du weisst nicht ob er es spielt ... ok ? sagen wir mal so:
                3) was wurdes du tun, wen du zum beispiel, wüsste das er diese koläricker nr, spielt ?
                4 Was wurdes du tun wen du wüsste, er spielt es nicht?
                ======================================
                Gut, gut gut.... Nun um es raus zu finden, seies für deine schwiegemutter oder für dich, gabt es ein sehr guter hinweiss von herr Dr riecke, wie war es ?

                ==//Hallo Vade,
                nach einem Schlaganfall bleiben je nach Lokalisation des beeinträchtigten Hirnareals nicht nur Sprachstörungen, sondern oft auch erhebliche psychische Veränderungen zurück. Auch wenn die nicht unbedingt dauerhaft bestehen bleiben müssen, stören sie situativ auch in Ihrem Fall erheblich.
                Die beschriebene Auffälligkeit ist besonders problematisch, weil keine Krankheitseinsicht besteht.
                ==>Genau <===für diese Situation ist der Sozialpsychiatrische Dienst (SPDi) zuständig und personell ausgestattet.
                Je nach Bundesland oder Region ist er den kommunalen Behörden - z.B. Gesundheitsamt- zugeordnet. Dort würde ich als Erstes anrufen.==//

                LG

                Dr.Riecke

                ==================================
                oder willst du bis lebens ende ein rätzel? ein rätzel pfegen ?? dann bitte?!, du wir höfter dir den kopf zerbrenschen müssen, dein lene damit versauen, du hast mindestent netten geschichten für deine empöhrung zu unterhalten... oder du lässt es sein?
                Wände deine konzentration zu dir, dein mann und deine kleine . ohne den blöde köter ...hähä :-))
                Mitleid kanns du haben, aber die dame kann solange du willst schwar sein, sie hatt sich dieser mann ausgesucht, sie wollte ihm haben? sie hat ihm.


                Grüsse,
                Véro

                Kommentar


                • Und jetzt schiebe ich was


                  ganz anderes nach, das ist vieleicht bitter, aber wir sind hier denoch anonym.

                  Gibt es eine herbschaft zu gewiennen im pot ?

                  Willst du eventuel dein schwiegermutter an dich ziehen weil du immer noch neidich bist das sie preferenzen hat, die anderen enkenlkinder gegen über?

                  Jetzt wo sie weinnt und schwar ist, kannst du sie helfen hoch zu kommen, sie bemitleiden um sie entlich dazu haben "beim grosseren geschenke und besuche" für deine kleine ? Und? was sagts du zu meine unverschämtheit ? ist was drann ? oder gar nix drann? Ja es ist ein schräges gedanke, aber du muss es blöss nicht hier beantworten, es ist ein gedankanstoss der nur für dich ist, hier muss du nichts darüber schreiben.

                  Was machen oder was denken die geschwiester deines mannes?

                  Grüsse,
                  Véro

                  Kommentar


                  • RE: Und jetzt schiebe ich was


                    Hallo Vero,
                    ach,das leidie Thema der Schwiegereltern.Ich schrieb ja,daß ich mich um dieses Thema lange nicht mehr gekümmert habe,weil ich gesundheitlich sehr angeschlagen war,und mich erst mal wieder in Ordnung bringen mußte.
                    Was sie zu der Zeit alles gemacht hatten,war mir völlig egal.Ich habe mich damit abgefunden,wie die Situatoin war,und so soll es auch in Zuckunft bleiben.Ich weiß nicht,ob meine Schwiegervater makiert,aber mein Mann hat meiner Schwiegermutter gesagt,daß wenn ihr etwas passieren würde,er nach Schwiegervater hinfährt,und die Bude gerade rückt.
                    Tja,was sagen seine Geschwister dazu?
                    Eine sehr gute Frage die du da gestellt hast.
                    Die Schwester mit den Zwillingen, hat es sehr schwer ind dem Sinne getroffen,weil Schwiegervater ihr die Schuld an seinem Schlaganfall gegeben hat.Einen Tag vorher haben sie sich tierisch gefezt.Sie sagt auch,daß er seine Situation ausnutzen würde.
                    Und die andere Schwester die in Hamburg lebt,die sagt,wir müßen selbst klar kommen und ist in Skiurlaub gefahren.
                    Als er den Schlaganfall hatte,kam sie von Hamburg,war eine Stunde im Krankenhaus,
                    haben im Hotel übernachtet,weil ihr Mann bei solchen Leuten nicht Schläft(er meint,er kackt auf dem goldenen Klo) und sind am nächsten Morgen wieder zurückgefahren,weil sie angeblich Termine hatten.
                    Schwiegermutter steht ganz alleine da und läßt sich von ihm fertig machen.Sie darf nicht telefonieren,nicht mit SEINEM Auto fahren,sie muß den ganzen Tag mit ihm Fernsehen.Er hat sie völlig unter Kontrolle. Ich lasse mich mal überraschen, wie es weitergeht.Sie hat ihm schon angekündigt,daß jetzt bald etwas geschehen muß,weil es so nicht mehr weitergehen kann.

                    Gruß Nicki

                    PS:Bin auch froh,daß es die Töle nicht mehr gibt!!!
                    Habe mir auch eine klitze kleine Träne rausgedrückt(lach)

                    Kommentar