• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Ist das gut für mich??

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Ist das gut für mich??

    Hallo,

    Ich bin 19 Jahre alt und habe im Moment meinen ersten richtigen Freund.
    Obwohl alles soweit gut läuft weiß ich nicht ob er mir wirklich gut tut.
    Er ist zwar der netteste und liebste Mensch den ich kenne, aber seit dem ich denken kann wurde ich von meinem Vater und manchmal auch meiner Mutter geschlagen, als sich meine Eltern dann anfingen zu trennen kam eine 4 jährige Phase von Demütigungen, Beschimpfungen und anderer verbaler Missbrauch hinzu, was für mich noch schlimmer war als die Schläge.
    Seit einigen Jahren habe ich mich komplett von anderen abgeschirmt, ich verstehe mich war mit jedem , geh auch mal mit ihnen weg. Nur mir 4 sehr alten Freunden treffe ich mich noch regelmäßig.
    Ich habe immer das Gefühl jedem zur Last zu fallen, nicht gut genug für sie zu sein oder wieder enttäuscht zu werden.
    Meinen Freund kenne ich auch schon seit dem Kindergarten und wir sind auch schon 15 Monate zusammen.
    Ich habe versucht mich mental nicht an ihn zu binden was natürlich nicht geklappt hat.
    Aus diesem Grund bin ich zur Zeit sehr anfällig.
    Er tut mir auch des Öfteren weh mit Sachen die er sagt oder tut weh, aber was noch schlimmer ist, er enttäuscht mich. Und mit Enttäuschung kann ich absolut nicht um gehen (bei jeder kleinsten Enttäuschung fange ich sofort an zu weinen, ob es ist, wenn meine Mutter mir versprochen hat etwas mit mir zu machen und es dann verschiebt oder absagt) , und so kurz vor dem Abitur möchte ich das auch nicht.

    Meinen Sie mir schadet diese Beziehung so kurz vor dem Abi oder muss ich da einfach mal durch ,dass ich es lerne anderen wieder zu vertrauen und mit solchen Gefühlen wie Enttäuschung fertig zu werden.

    Vielen Dank fürs lesen.

  • RE: Ist das gut für mich??


    Hallo Lenia!

    Die Frage ist, wie du mit einer Trennung zurecht kommen würdest! Ich kenne mich aus damit, ständig die Dumme zu sein, ständig enttäuscht zu werden, immer den kürzeren zu ziehen. Ich befinde mich jetzt allerdings schon fast zehn Jahre darin. Aber nur weil wir aus einer nicht so tollen Familie stammen (...bin mit 17 ausgezogen) müssen wir uns nicht auf Lebenszeit alles gefallen lassen. Mein Tip für dich ist: Überlege dir gut wie dein weiteres Leben verlaufen soll. Ich bin emotional zu sehr in meiner Beziehung gefangen, als dass ich los lassen könnte. Jetzt bin ich 27 Jahre alt und frage mich von Tag zu Tag, ob ich nicht meine letzten Jahre umsonst verschenkt habe...

    Wünsch´ dir alles Gute! Halt die Ohren steif und überlege objektiv, was du willst!

    LG Isi

    Kommentar


    • RE: Ist das gut für mich??


      Kommt natürlich darauf an womit er dich enttäuscht. Sind es nur «Kleinigkeiten» oder achtet er dich zu wenig? Schreib mal ein Beispiel.

      Kommentar


      • RE: Ist das gut für mich??


        Nach dem, wie Du schreibst, hast Du trotz allem einen sehr klaren Kopf bei all dem behalten. Sich selber zu Quälen, indem man so eine Beziehung regelrecht "aushält" macht wohl wenig Sinn. Allerding ist es auch nicht gut, sich bei jedem kleinen Problem sofort zurück zu ziehen, weil man eben vorgeschädigt und verängstigt ist. Hast Du mit Deinem Freund schon über Deine "rauhe" vergangenheit geredet, oder weiß er darüber Bescheid? Vielleicht kann er dann besser auf Dich eingehen...
        Gruß Evelin

        Kommentar



        • RE: Ist das gut für mich??


          "Nach dem, wie Du schreibst, hast Du trotz allem einen sehr klaren Kopf bei all dem behalten. Sich selber zu Quälen, indem man so eine Beziehung regelrecht "aushält" macht wohl wenig Sinn."
          Durch all diese schläge und demütigungen kann auch die situation so sein, dass man diese probleme auch "braucht" und falls dann keine da sind, welche kreiert, so dass man wieder den gleichen (was ist es?) adrenalinstoss hat. Das kann soweit gehen, dass man "stress beständig" ist und bei hohen anforderungen (und erniedrigungen) äusserst gut funktioniert und dementsprechend auch partner anzieht.
          denke, das ist ein grösseres problem und soll an der wurzel gefasst werden, sonst kanns weiterwuchern durchs leben....
          Aber - ich würde mich ums abi kümmern, das ist das wichtigste auf deinem weg - denke ich
          liebe grüsse
          d.r.

          Kommentar


          • RE: Ist das gut für mich??


            man kann aber auch an so einer Beziehung üben, sich beständiger zu machen, mit Hilfe eines lieben Freundes, ist das vielleicht sogar ein schöner Reifeprozess...
            trotzdem ist das ABI wichtiger! Erstmal, jedenfalls...

            Kommentar