• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Aus Freundin wird Mutter - Män

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Aus Freundin wird Mutter - Män

    Hallo zusammen,

    ich bin mittlerweile so verzweifelt, dass ich hoffe, hier wird mir ein Mann die wahren Gefühle beschreiben.

    Wir haben seit 5 Monaten einen supersüßen lieben Sohn. Die Schwangerschaft war kompliziert (20 wochen liegen und 5 mal krankenhaus). Seit ein paar wochen und unendlichen streitigkeiten sind mein Partner (45) und ich (36) nun bald am "ende".
    er ist mir fremd geworden und ich ihm wie er sagt. er redet nicht sonderlich viel, was ich eigentlich sehr an ihm schätze. doch bereits in der ss habe ich ihn gebeten öfter mit mir zu sprechen und zu sagen was er fühlt. er hat das so abgetan -leider. Cry

    lange rede kurzer sinn, seit der geburt meint er ich habe mich so sehr verändert. er kennt mich manchmal gar nicht wieder. wir hatten natürlich eine sehr sehr intensive beziehung vor dem kind und durch den schichtdienst sehen wir uns gerade so gut wie garnicht mehr. geben uns nur noch die klinke in die hand (dafür ist aber immer jemand von uns beim kleinen, was ihm scheinbar sehr gut tut).

    Mein schatzi ist nöhlig, gereizt, ausgepowert, er braucht zeit für sich sagt er, geht jetzt ins fitness-studio. sein job ist auch scheiße, was ich glaube, denn er war betriebsleiter eines küchenstudios und ist jetzt seit 2 jahren in der gastronomie als zapfer (2-schicht) und verdient weniger als die hälfte. er kommt aus stuttgart und ist hier in paderborn nicht glücklich.

    was soll ich tun.... alle eigenschaften die ich hier beschreibe ordnet er auch mir zu (er mußte in ss wirklich manchmal einen streifen mitmachen Embarrassed) na ja.

    können es bei ihm auch die wechseljahre sein. ich erkenne ihn nicht wieder.... das einzige was grad wirklich toll läuft zwischen uns ist wie immer der sex, auf den wir beide wohl auch in dieser schweren zeit nicht verzichten können. aber ist sex die lösung? reagiert er sich nur ab? manchmal ist er mir sooooo fern und beim sex sooo nah.

    trennung war auch schon ein thema, aber das will er nicht, da er bereits 1 mal geschieden ist und zwei erwachsene kinder hat.

    ich warte im moment nur seine launen ab, nehme ihm alle arbeiten ab und lasse ihn gewähren.

    meine geduld ist aber nicht unendlich und nach 3 wochen dauerstreß und viel "heulerei" habe ich allmählig keine lust mehr. ich bin kein kleines mädchen mehr und weiß was ich will.... das nicht!!!!

    hilfe!

    Gruß von der verzweifelten Alexa Undecided

  • RE: Aus Freundin wird Mutter - Män


    hallo liebe Alexa
    Was du hier schreibst ist nichts Ungewöhnliches, es geht mehreren so...
    Schwangerschaft ist häufig schon ein Punkt, wo die Partner sich zu verändern anfangen, ohne es stark zu merken, dass es beiden so geht, irgendwann nach der Geburt wachen dann beide auf und sehen den "fremden Partner, der sooo anders ist"- ja, aus dir ist jetzt auch eine Mutter geworden, aus ihm auch ein Vater- ihr HABT euch beide sehr gewandelt und seid nicht mehr die selben, es ist was dazugekommen, an Funktionalität (Vater- Mutter) und an Wachstum-
    - der Partner den ihr gekannt habt gibt es nicht mehr in der alten Form, das ist auch gut so- nun habt ihr die wundervolle Möglichkeit einander NEU KENNENZULERNEN, ihr könnt einander neu entdecken und zu einer erneuerten Form der Beziehung zueinander finden. Natürlich braucht es Gespräche, vA über eure Gefühle, die ihr jetzt nicht mehr nur aufeinander bezogen, sondern auch zu eurem Kind habt, das nun Teil eures Zusammenlebens ist und von euch beiden volle Aufmerksamkeit fordert.
    Ihr habt ne gute Basis, da der Sex wie bei nem jungen Paar gut ist und passt, das Neuentdecken kann nun wieder dazukommmen.
    Seht es als eine wunderbare Chance auf einer anderen Ebene wieder neu eine Beziehung knüpfen zu können, einander und euch selbst neu kennenzulernen, einander neu zu "erobern"...als Familie und als Paar mit Kind.
    Alles Gute
    wo-man

    Kommentar