• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

"Kein Familienmensch"

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • "Kein Familienmensch"

    Hallo,
    Heute möchte ich gern mal hier in diesem Forum über mein Problem sprechen und würde mich sehr über andere Meinungen dazu freuen.
    Ich bin 42 Jahre alt, habe 2 Kinder im Alter von 17 und 11 Jahren. Ich lebe allein, habe
    aber seit 3 Jahren einen Freund. Vom Typ her ist er ein ruhiger Mensch, der aber leider
    auch, was meine Kinder betrifft, seine Ruhe haben möchte. Das macht mich manchmal
    schon sehr traurig. Seine Mutter sagt immer, er ist eben kein "Familienmensch".
    Mit mir ist er ja eigentlich gern zusammen, aber für die Kinder hat er kein Interesse.
    Zum Beispiel war er diese Woche abends mal bei mir und wollte eigentlich auch bleiben. Aber da ich mit meinem Sohn noch Hausaufgaben machen mußte, ist er wieder gegangen. Ich fand das unmöglich. Ich könnte noch andere Beispiele aufzählen, aber das wäre hier zu viel. Was meint Ihr dazu? Mir liegt auch sehr viel an
    der Meinung des Experten. Vielen Dank schon jetzt für Eure Antworten.

    SilkeMaus

  • RE: "Kein Familienmensch"


    würde sagen das ist eindeutig, wäre die geschichte frisch zwischen dir und deinen freund, könnte es man ja noch verstehen.

    aber nach drei jahren müsste man sich schon an die kinder gewöhnen können, jetzt nicht als vaterersatz aber als ein guter freund bzw. freund sag ich mal.

    es gibt wirklich menschen die mit kinder garnicht können aber da solltest du, dann etscheiden was dir wichtiger ist. dein wohl oder das der kinder!!!

    den ich kann mir wirklich nicht vorstellen das die kinder das nicht mit bekommen oder darunter NICHT leiden.

    hast du mit ihm darüber schon gesprochen?? nennst du ihm beispiele z.b. das was du uns hier genannt hast??

    wenn ja wie reagiert er drauf??was ist seine entschuldigung??

    gruß
    ---mastro

    Kommentar


    • RE: "Kein Familienmensch"


      Weisst du, meine nachbarin hat mal ein spruch vor jahren loss gelassen, so schlicht es klingt... das es mir irgentwie mäschtigt, in den ohren geklingert hat.
      "Männer kommen und gehen, kinder bleiben unsere kinder."

      Sie sagte es mit eine wunderbares lachen und eine leichtikeit in der gästik, nach den moto...: männer die unseren kinder nicht axeptieren, sind im grunde keine netter menschen, somit braucht man sie definitiv nicht.

      Ja, man sollte wiessen welsche preis alles hat, denoch wieso sollte man mit solschen jungs sich selbst, als bagage belasten? es gibt kein grund der eine echte mutter , wieschtiger seien sollte, als der, das sie mit ihren kinder, ein grosse respeckt sich verdinnt hat. So sehe ich es, als mutter.

      Véro

      Kommentar


      • RE: "Kein Familienmensch"


        Da hat sich SilkeMaus den falschen Partner herausgesucht.

        Kommentar



        • RE: "Kein Familienmensch"


          Hallo Silke
          Ich kann nur sagen der Kerl will nur mit dir Schlafen. Such dir einen anderen , es gibt genug die dich wirklich lieben.

          mfg Labr.

          Kommentar


          • RE: "Kein Familienmensch"


            Hallo Silke,

            was sagen denn deine Kinder dazu, ich meine, die/der 17 jährige/n wirds vielleicht egal sein aber mit elf Jahren kann man das warschl noch nicht so gut verstehen.
            Deinem Sohn würde es bestimmt gefallen, aml einen richtigen Familienausflug oä zu machen. Das muss ja für sie so rüberkommen als ob dein Lebensgefährte sie wirklich null mag.
            Meine persönliche Meinung dazu und da kann ich nur vérolavie´s Spruch für gut heissen, mir wären die Kinder und das wohl der Kinder wichtiger als ein Partner.
            Es gibt bestimmt auch Männer die an euch drei interessiert sind und nicht nur dich als Einzelpacket wollen.

            LG Twiggl

            Kommentar


            • RE: "Kein Familienmensch"


              du solltest dir selbst eingestehen, das man dich nicht mehr als einzelpack bekommen kann.

              Kommentar



              • RE: "Kein Familienmensch"



                Hallo Silke,
                Sie haben zwar sein Alter nicht genannt, es ist aber an zu nehmen, dass es sich um ein reiferes Semester handelt. D.h. Sie werden ihn nicht ändern können.
                Also hilft nur ihn "um zu etikettieren" - quasi als Gefährte für das Vergnügen.
                Vergnügen ordnet sich unter gegenüber der Pflicht, so kollidieren Sie z.B. nicht mit den Mutterpflichten.
                Ihm sollten Sie seine Rolle im Beziehungsgefüge liebevoll, aber bestimmt klar machen, dann kommen Sie über die nächsten Jahre (und die Kinder werden ja auch älter).

                LG
                Dr. Riecke

                Kommentar


                • RE: mr riecke


                  alter ist angegeben.............

                  Kommentar


                  • Dann normal lesen.


                    kwark.
                    (Sein) alter, gab sie nicht an.

                    Véro

                    Kommentar



                    • RE: Dann normal lesen.


                      sach hälst du mal dein maul

                      Kommentar


                      • RE: Dann normal lesen.



                        ... ehe Sie andere beschimpfen, sollten Sie selbst genau hinsehen: Sein Alter ist nicht angegeben!

                        Kommentar