• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Unverständlich

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Unverständlich

    Liebes Forum,
    Ich habe eine einjährige Beziehung hinter mir, mit einem Mann, den ich jedoch schon länger (insgesamt etwa drei Jahre) kenne. Zunächst waren wir nur befreundet, später verliebten wir uns jedoch und ich habe mich deshalb auch von meinem vorigen Freund getrennt. Unsere Beziehung war wunderbar, sexuell und auch sonst - ich dachte, wir würden zusammen bleiben, und auch er schien mich über alles zu lieben. Nach etwa einem halben Jahr Beziehung musste mein neuer Freund ins Ausland. Wir konnten uns dann nur noch selten sehen, und wenn, war es sehr umständlich, da die Flugverbindungen schlecht sind. Ich befürchtete, dass das unsere Beziehung zu sehr belasten könnte, er beruhigte mich jedoch immer wieder. Wir hatten einige Monate regen telefonischen und Email-Kontakt, der auch sehr liebevoll war. Nach einem vib mir als sehr schön empfundenen Heimataufenthalt von ihm, bei dem wir sogar von Heirat sprachen, war er nach seiner Rückkehr ins Ausland wie ausgewechselt: er schrieb kaum noch, ich konnte ihn telefonisch nicht erreichen. Er schob das dann auf seine Arbeit. Bei einem Telefonat aber sagte er mir, er hätte sich bei jenem Besuch mit mir nicht wohl gefühlt, wollte aber nichts Näheres sagen. Im Sommer trafen wir uns, er hatte nur wenig Zeit. In diesen paar Tagen begann er plötzlich, alles, was ich bin, niederzumachen. Er sagte, er sei in jener Zeit als er zu Hause war, froh gewesen, wenn ich weggegangen sei, plötzlich passte ihm mein Charakter nicht, er setzte meine Freunde herab, beleidigte mich und meinen Beruf, wurde verbal so aggressiv, dass er mich jeden Abend zum Heulen brachte. Ich war in einer ständigen Verteidigungshaltung, versuchte mich zu rechtfertigen... die Vorwürfe waren absurd, an den Haaren herbeigezerrt. Dazu muss ich sagen, dass er sehr intelligent ist, eine NLP-Ausbiludng hat und jeden rhetorischen Trick kennt, den man sich nur vorstellen kann. Sexuell lief nichts, obwohl unser Sex zuvor immer sehr schön gewesen war. Ich war verzweifelt, dann aber wurde unser Kontakt wieder häufiger. Bei seinem letzten Besuch in meiner Heimatstadt beschimpfte er mich wieder, er hat alles versucht, um mein Selbstwertgefühl zu untergraben. Dann teilte er mir mit, dass er bereits nebenbei eine andere Beziehung aufgebaut hatte (per Email) und die Frau auch heimlich getroffen hat. Ich bin sofort ausgezogen (ich lebte in seiner Wohnung); in einem E-Mail habe ich mein Unverständnis für sein Verhalten ausgedrückt. Darauf (und auch schon zuvor nach der Trennung, als es nur um Praktisches wie Rechnungen ging) kamen von ihm per Mail untergriffige Beleidigungen, teilweise frei Erfundenes (beispielsweise, dass ich eine Affäre mit einem bestimmten Bekannten gehabt hätte).
    Mein Problem ist, neben dem "normalen" Kummer, dass ich es nicht VERSTEHE. Selbst wenn er "plötzlich" aufgehört hat mich zu lieben - was ich auch nicht verstehe, weil Liebe für mich ein tiefes Gefühl ist, das nicht "einfach weggeht". Wollte er mich vergraulen? Aus seinen Emails spricht HASS. Ich dachte ich kenne ihn, wir waren schließlich zuvor befreundet, und ich habe mir nichts vorzuwerfen.
    Lieber Doktor Riecke, was bringt jemand dazu, sich so zu verhalten? Liebe Forumsteilnehmer/innen, habt Ihr ähnliche Erfahrungen?
    Falls es eine Rolle spielt: Mein Exfreund und ich sind beide Anfang vierzig.

  • RE: Unverständlich


    Liebe Collette
    Wer von euch beiden hat das Gespräch auf Heirat gelenkt?
    - so wie du geschrieben hast, haben die Probleme mit den Gesprächen über Heirat begonnen.
    Das lässt 2 Hauptmöglichkeiten bezüglich seines Verhaltens zu, die mir spontan dazu einfallen:
    1. Er hats doch mit der Panik zu tun bekommen sich jetzt (nochmal?) auf ne fixe Partnerschaft einzulassen und den damit verbundenen Veränderungen, wie mögliche Veränderung seiner Vorstellung von Freiheit und sonstigen Arrangements-
    und
    2. Er hat nun das Bedürfnis seine Männlichkeit herauszustreichen und will eine Rollenverteilung bezwecken, wo eindeutig er das Sagen hat- dafür spräche auch, dass er sämtliche rhetorischen Feinheiten des NLP gelernt hat und somit auch der Menschenbeeinflussung und nun plötzlich alles daran setzt dein Selbstwertgefühl zu untergraben- nur gut dass du das erkannt hast, dass er deinen Selbstwert zu untergraben versucht, somit hast du die Möglichkeit dich zu schützen und zu bewahren

    Es ist durchaus möglich, dass das 1. mit dem 2. Hand in Hand geht, er also denkt, wenn überhaupt Heirat und offizielle Partnerschaft, dann zu seinen Bedingungen und Regeln, und eine davon scheint zu sein, dass er sich sicher sein kann dass du völlig unter seiner Fuchtel stehst, indem dein Selbstwert so erniedrigt ist, dass du gar nicht wagst dich aufzulehnen und dich glücklich schätzen darfst nach seiner Pfeife tanzen zu dürfen, es gäbe ja auch andere Frauen, die geradezu danach streben das zu dürfen-
    Falls es irgendwie in diese Richtung gehen sollte, lass es bei einer einstigen Verliebtheit bewenden und such dir jemanden der dich so schätzt wie du bist, und ihn seiner Wege ziehen.
    Aber du solltest dir klar sein, was du wirklich willst, ob du mit dem Mann der er geworden ist auch noch zusammensein möchtest, oder besser nen Punkt darunter setzt und nach geraumer Zeit eventuell wieder eine Freundschaft entstehen lässt, was es ursprünglich war-
    -Das gibt dir möglicherweise Anhaltspunkte zu deinen Fragen:
    Für manche Menschen ist es schwierig Freund UND Partner zu sein, sie können
    entweder FREUND sein ODER PARTNER- und das sind oft zwei ziemlich
    verschiedene Persönlichkeitsbereiche bei manchen Menschen.

    Liebe Grüße
    traveler

    Kommentar


    • RE: Unverständlich


      das mit der "freund UND partner" theorie würde ich sofort unterschreiben. erkenn mich da grad selbst!

      aber wenn ich mir das hier so durchlese, kann ich kaum glauben das er dich jemals heiraten wollte, gescheige das er dich je richtig geliebt hat. wie du schon sagst du hast das thema angesprochen und er hat sich total verändert! er hatte bestimmt angst das es jetzt für ihm war, frau, kinder, singelleben vorbei usw...

      zwar würde ich selbst nie so reagieren wie er aber es gibt manchmal beziehungen die einfach locker geführt werden und besser klappen als wenn man gleich themen wie heirat usw. anspricht. was ja gar nicht so verkehrt ist!!! nur ich würde mich damit abfinden das der gute mann dir schon einige zeit was vormacht, den respekt ist das aller wichtigste in einer beziehung. und den hat er meiner meinung gar nicht!


      sei froh das die pfeife weg ist, damit ersparst du dir noch eine menge ärger glaub mir!


      alles gute

      ---mastro

      Kommentar


      • RE: Unverständlich


        was bringt jemand dazu, sich so zu verhalten? Liebe Forumsteilnehmer/innen, habt Ihr ähnliche Erfahrungen?
        :::::::::::::::::::::::::::::::::::::::
        Verstehe, Tja, findet dich damit ab, das es menschen anderen wie marionetten gut manipulieren können, das sie meister sind den mund gar die gefühlen zu umkrämpel, das sie es kaum ertragen wen man selbst (die würde die ein zustehen) nicht beschützen kann, ich wunsche dir kraft, ich habe selbe damals bis heute mir nicht erklären können was in den köpfen von solschen menschen abgeht, sehr emotional, aber gleich gestelt ist der egoismuss, nehmen nehmen nehmen und aufsaugen, sie sind energie rauber und können sich nur da dursch übers wasser halten. Man kann nur im ummach davor fallen und weg lauffen soweit es geht. Ich rate dir im gegenteil zu @traveler, den kontackt zu brechen und dich an menschen zu wenden die mit dir deine würde, zu behüten wiessen.

        Véro
        Ps: Konnte dich glat in den arm nehmen.

        Kommentar



        • RE: Unverständlich


          NLP Teilnehmer würde ich meiden. Wie Vero schon ausführte, hast du es da mit Manipulateuren erster Güte zu tun.

          Ich vermute mal, deine Partner-Pfeife hat sich so nett verstellt, um dich nach seinen Bedürfnissen und Zeitfenstern in die Kiste zu bekommen...

          Und nun wurde es brenzlig, bzw. für ihn ziemlich eng: also Interesse weg - nettes Verhalten weg. Und Du bist natürlich Schuld...*grrrgh*

          Also für nächste Mal: Obacht. Wichtige Zukunftsthemen möglichst früh ansprechen, damit sich schnell die Spreu vom Weizen trennen kann...

          Kommentar


          • RE: Unverständlich



            Hallo Colette,
            es ist eigentlich alles schon gesagt, auch Ihre spezielle Frage betreffend, warum diese Haltungsänderung eingetreten ist.
            Ist es wirklich eine neue Qualität? Oder sind nicht eher Charakterzüge von Verliebtheit zu gedeckt gewesen? Seine systematischen Versuche, Ihr Selbstwertgefühl zu mindern, Sie und Ihr Umfeld klein zu machen, sprechen dafür.
            Jetzt lässt sich auch nichts mehr in Freundschaft überführen.
            Ich denke, die Trennung fällt Ihnen nicht schwer.

            LG

            Dr. Riecke

            Kommentar


            • RE: Unverständlich


              hallo verolavie
              les nochmal die Passage meines Beitrags:

              ."... es irgendwie in diese Richtung gehen sollte, lass es bei einer einstigen Verliebtheit bewenden und such dir jemanden der dich so schätzt wie du bist, und ihn seiner Wege ziehen. "
              Wo rate ich da was gegenteiliges zu dir?

              Liebe Collette
              Lass ganz einfach nicht mit dir spielen, gleich wie du dich entscheidest, aber bleiben würde dauernde Machtkämpfe und Demütigungen heißen, also lass ihn besser zu der anderen gehen und such dir nen Partner der zu dir passt und dich so achtet und liebt wie du bist!
              LGt

              Kommentar



              • RE: Unverständlich


                hi, sorry colette,
                männer sind unberechenbar!

                aber mal ne andere frage: was is nlp???

                lg

                Kommentar


                • RE: Unverständlich


                  Vielen Dank für die Antworten!

                  Besonders interessant finde ich Travelers Meinung, dass mein Ex-Freund eine Rollenverteilung angestrebt hat, bei der er der Boss ist. Ich glaube das auch - er hätte es aber niemals zugegeben. Er war auch sehr besitzergreifend.

                  Danke auch an Dr. Riecke: Ich glaube auch nicht, dass da noch einmal eine Freundschaft daraus entstehen kann, dazu bin ich viel zu verletzt und habe ein zu gutes Gedächtnis...

                  Ich kann halt schwer damit leben, dass ich mich so in jemandem täuschen konnte. Dachte bislang immer, meine Menschenkenntnis sei nicht so schlecht... Ich habe den Verdacht, dass er am Borderline-Syndrom leidet, ein Symptom dabei ist ja, dass die Betroffenen andere Menschen nur als "ganz weiß" oder "ganz schwarz" also nur positiv oder nur negativ sehen können und dass sie intensive, aber instabile Beziehungen haben.

                  Mary, NLP ist Neurlinguistisches Programmieren, eine Technik für die Psychotherapie (Kurzzeittherapie, z.B. zur Heilung von Phobien) aber auch zur Beeinflussung von Menschen. Beispielsweise wird damit gearbeitet, die Körperhaltung seines Gegenübers nachzuahmen und damit Vertrauen zu schaffen.

                  Kommentar


                  • RE: Unverständlich


                    Vielen Dank für die Antworten!

                    Besonders interessant finde ich Travelers Meinung, dass mein Ex-Freund eine Rollenverteilung angestrebt hat, bei der er der Boss ist. Ich glaube das auch - er hätte es aber niemals zugegeben. Er war auch sehr besitzergreifend.

                    Danke auch an Dr. Riecke: Ich glaube auch nicht, dass da noch einmal eine Freundschaft daraus entstehen kann, dazu bin ich viel zu verletzt und habe ein zu gutes Gedächtnis...

                    Ich kann halt schwer damit leben, dass ich mich so in jemandem täuschen konnte. Dachte bislang immer, meine Menschenkenntnis sei nicht so schlecht... Ich habe den Verdacht, dass er am Borderline-Syndrom leidet, ein Symptom dabei ist ja, dass die Betroffenen andere Menschen nur als "ganz weiß" oder "ganz schwarz" also nur positiv oder nur negativ sehen können und dass sie intensive, aber instabile Beziehungen haben.

                    Mary, NLP ist Neurlinguistisches Programmieren, eine Technik für die Psychotherapie (Kurzzeittherapie, z.B. zur Heilung von Phobien) aber auch zur Beeinflussung von Menschen. Beispielsweise wird damit gearbeitet, die Körperhaltung seines Gegenübers nachzuahmen und damit Vertrauen zu schaffen.

                    Kommentar



                    • RE: Unverständlich



                      ...es gibt viele Antworten im Netz, die folgende Seite schien mir die einfachste:

                      http://www.zeitzuleben.de/inhalte/pe...nfuehrung.html

                      Kommentar


                      • RE: Unverständlich. Wirklich?


                        Ja, ich kann das sehr gut verstehen. Ist mir auch schon 2 Mal im Leben passiert. Beide Male nicht in einer Beziehung, aber mit jeweils einem guten Freund bzw. Freundin.

                        So etwas wie Du es erlebst passiert, leider mehr oder weniger täglich.

                        Gehe davon aus dass er, seit er so "garstig" ist, sich anderweitig orientiert hat. Menschlich ist es mies von ihm, nur auf Dir rumzuhacken um Dich so möglichst einfach, aber endgültig los zu werden. Offenkundig kann dieser Mensch nicht anders.

                        Schade, dass dadurch die schöne Zeit vorher so entwertet wird ( das frustriert Dich, natürlich) aber Du merkst es ja selbst überdeutlich: er ist, im 'nicht-in-Dich-verliebten-Zustand' ein aggressiver und rücksichtsloser Mensch, der sein Ding durchzieht und auf andere, z.B. Ex-Frauen, keinerlei Rücksicht nimmt.

                        So Persönlichkeiten gibt es (leider) und zwar nicht zu knapp.

                        Als er verliebt war war ja alles schön, aber geh mal davon aus daß dieser Zustand tatsächlich nach 6 oder 7 Monaten abflaut, und dann der 'wahre Charakter' wieder durchschlägt.

                        Du mußt jetzt, mental, Dir eingestehen bzw. anerkennen, daß Du Dich in diesem Menschen getäuscht hast. Halte Dich zukünftig fern von ihm, eine Auseinandersetzung macht nur Dich traurig und ihn noch aggressiver und ablehnender.

                        Wende Dich lieber Deinem Freundeskreis zu, den Du ja hoffentlich wegen 'ihm' nicht völlig vernachlässigt hast im letzten Jahr. Und achte beim 'nächsten# Mann darauf, nicht wieder auf den gleichen Typ 'reinzufallen' auch wenn das schwierig herauszufinden ist im Vorfeld. Dennoch, kümmere Dich doch mal darum wie 'er' mit seiner jeweiligen Ex umgeht. Wenn Du da nur Hass und Aggressivität siehst, weißt Du schon vorher, wie es Dir mal ergehen wird...


                        Kommentar


                        • RE: Unverständlich. Wirklich?


                          Klare Geschichte. GV ist als Zeugungsakt gedacht. Nicht als Spaßdroge, ihr sexsüchtigen Junkies. Kommen keine Kinder, kommt die Aggression. Gott wird Euch strafen, durch teeren und federn. Da habt ihr den Salat. Guten Appetit.

                          Kommentar


                          • RE: Unverständlich. Wirklich?


                            Ja, Bernd, Du hast recht!
                            Ich habe auch natürlich schon andere Trennungen hinter mir, und da war es einfach selbstverständlich, dass man dem anderen gegenüber respektvoll und höflich, ja freundlich bleibt und auf seine/ihre Gefühle Rücksicht nimmt. So etwas habe ich noch nicht erlebt und konnte auch gar nicht damit umgehen.
                            Es ist schon schwer, Warnzeichen zu sehen. Beispielsweise kannte ich zwar zwei Ex-Freundinnen von ihm, aber die Beziehungen waren schon ewig vorbei und er schien sich gut mit denen zu verstehen. Ich wußte, dass seine letzte Freundin von einer Reise - USA! - vorzeitig alleine heimgefahren ist, er sagte mir immer, er wisse nicht warum (jetzt weiß ich es, aber damals dachte ich, es läge an ihr...)
                            Ja, ich halte mich fern und will keinerlei Kontakt mehr zu ihm haben. Ich habe glücklicherweise einen sehr lieben und engen Freundeskreis, den ich wegen keinem Mann vernachlässigen würde...

                            Kommentar


                            • RE: Unverständlich. Wirklich?


                              "Ich habe glücklicherweise einen sehr lieben und engen Freundeskreis, den ich wegen keinem Mann vernachlässigen würde..."

                              Eine sehr gute Wahl!

                              Kommentar


                              • hi, traveler.


                                ... oder besser nen Punkt darunter setzt und nach geraumer Zeit eventuell wieder eine Freundschaft entstehen lässt, was es ursprünglich war-
                                .................................................
                                Genau, ich hätte diesen teil deines beitrag rein stellen sollen.

                                Ich meite damit.... das ganz du jetzt schon arnen..., das die diversen "option" die du noch mit eine portion von hofnung und (gut menschlichkeit) mit diese pasage rein gesätzt hast, nicht für die spallte dindt, als vorsicht massnahme, die meine ansicht nach Colette breuchte.

                                Das ist die diferenz ;-)

                                Grüsse,
                                Véro

                                Kommentar