• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

unmoralisches angebot

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • unmoralisches angebot

    Hallo zusammen,
    ein sehr wichtiges problem:

    mein chef hat mich gefragt ob ich mit ihm schlafen würde.. ja das will ich unbedingt!! also ich habe ausweichend geantwortet. aber ich will es liebend gerne.. nur ich will auch weiter für ihn arbeiten, das soll nicht kaputtgehen dabei..
    würdet ihr es tun? hat jmd. erfahrungen in diesem bereich??
    wäre über ernst gemeinte antworten sehr sehr dankbar.


  • ja.


    ja, wen er mir ein schreiben vertig machen wurde, wo darin steht:

    Ich vögel meine angestelte, auch mit gumis, weil ich es aber erlich mit ihr meine und mich in diese position nicht sonderlich woll fülle und sowieso, sie mag mich weil ich ein mann bin, kündige ich und werde zu penne, in ein jahr soll sie mich in meine bescheidene hütte besuchen, dann werden wir entlich das gefühl haben, das wir die besten und die grössten sind.
    Ja... so, könnte ich es, ich könnte mir dursch aus überzeugen lassen von den brillanz dieser mann.

    Véro *g*

    Kommentar


    • RE: ja.


      verstehe zwar nur die hälfte von dem wirren zeug..
      aber wollte ernst gemeinte antworten auf ein mich bedrückendes problem

      Kommentar


      • Ok?


        ... was bedrückt dich den?
        Was macht dieser mann, mehr als ein anderen?
        Was bewegt dich den dabei, mit ein mann der in eine position ist, die dursch aus dein job beeiflüssen kann, so wischtig mit ihm zu schlafen? was macht dieser mann in deine augen interessant? wie oder wo? liegt bei dir der reitz?

        Dies mal, mache ich kein "unmoraliches angeboht", sondern diese fragen sind ernst.

        Véro

        Kommentar



        • RE: unmoralisches angebot


          NIEMALS !!!!!!!!!!

          wie alt seid ihr beide eigentlich ???

          Kommentar


          • RE: unmoralisches angebot



            ich glaub wirklich ich bin im falschen film.
            wie kann man überhaupt nur so ein dumme frage stellen !?

            es tut mir leid, aber man hat das gefühl,
            man hat es mit einer dummen vorpubertierenden und einem durchtriebenen arsch (wie alt der wohl sein mag, sei dahin gestellt) zu tun.

            meine tochter ist 16 jahre alt.
            aber darauf wüsste sie von alleine die richtige antwort.

            .... und wenn du so g... auf ihn bin,
            dann kündige, suche dir einen neuen job, treffe dich auf ein paar (!!!) dates mit ihm und wenn er dann immer noch will, dann is ja nicht so schlecht.
            tut leid, ich wage es allerdings zu bezweifeln.

            sollte es dir anderseits nur ums f....... gehn,
            dann kann die reihenfolge so aussehen: kündigen und ab in die kiste.

            viel spass.

            Kommentar


            • RE: unmoralisches angebot


              Ein Satz: Pfoten weg, und wenn Du noch so gerne willst.

              Zweiter Satz: es geht so fulminant schief Du glaubst es gar nicht. Bald wirst Du, aus reiner Verzweiflung, den Arbeitsplatz wechseln...

              Das ist der **** mit einem Vorgesetzten wahrlich nicht wert :-(((

              Kommentar



              • RE: unmoralisches angebot


                Danke erstmal für die Antworeten.
                Ich sehe ihn nicht häufig, im Moment gar nicht. Bin im Homeoffice, arbeite also zu Hause.
                Was reizt mich? Ja er reizte mich schon als ich ihn das erste mal gesehen habe. Ich bin 28 und denke dass ich nicht durchtrieben oder nicht normal oder wenig intelligent bin. Er reizt mich einfach sexuell und ich würde es gern tun. Deshalb bat ich um Stellungnahmen. Was er hat was andere nicht haben ist das gewisse etwas. Das doch jeder schon mal erlebt hat oder? Man sieht einen Menschen und schaut ihm in die Augen, riecht seinen Duft wenn er ganz nahe bei einem ist und kommt auf andere Gedanken.

                Kommentar


                • RE: unmoralisches angebot


                  ups : ich denke dass ich nicht nicht-normal bin sollte es heissen ;-)

                  Kommentar


                  • RE: unmoralisches angebot


                    Daß es völlig normal ist, daß Dich, als 28-jährige junge Dame, ein erfolgreicher, etwas älterer (?) Chef, der es "geschafft hat" (nämlich Vorgesetzter von Frauen wie Dir zu sein, die sich erst noch hocharbeiten müssen) auch sexuell anzieht, und daß er gerne auf so etwas eingehen will, weil er Lust hat, Dich zu icken (sicher siehst Du attraktiv, jung und sexy aus, und für IHN ist so eine Affaire vollkommen ungefährlich) ist so natürlich, das geschieht täglich 1.000 mal.

                    Die kluge Frau (das wollte Dir Veró sagen, sie ist bloß keine deutsche Muttersprachlerin und deshalb glaubst Du, es sei krudes Zeugs) würde sich, wenn sie schon mit einem erfolgreichen M. der sie begehrt, vögeln will, nicht gerade den eigenen Chef aussuchen, mit den bekannten Problemen die das für DICH (nicht für ihn) mit sich bringt.

                    Da schnappst Du Dir einfach einen anderen erfolgreichen Mann aus dem mittleren Management, den Du z.B. an der Bar - after work lounge oder so - kennenlernst.

                    Männer machen übrigens auch Deinen Fehler, bloß bei Ihnen ist es die Variante "Sex mit der Nachbarin". Auch die geht schief, denk an den berühmten französischen Film!

                    Gut, einen tödlichen Ausgang muß Deine Affaire nicht nehmen, aber ungemütlich "danach", also nach Ende dieser Sexgeschichte, wird es werden. Und wenn es nur die Tatsache ist, daß dieser Chef Dich "nachher" ganz genauso behandelt wie "vorher" mit dem klitzekleinen aber für Dich ungeheuer kränkenden Unterschied daß er keine Avancen mehr macht.

                    Aber was reden wir hier alle. Vielleicht ist es ja bei Dir längst zu spät oder es war sogar schon so weit? Wenn ein Mann einer Frau, die ihn begehrt, rundheraus sagt "ich will mit Dir schlafen" dann schaltet da bei vielen Faruen der Verstand ohnehin komplett ab. Männer wissen das, also Vorsicht!

                    Kommentar



                    • RE: unmoralisches angebot


                      Ich danke dir für die Antwort. Nein es war noch nicht soweit.. Er ist deutlich älter als ich und das macht noch einen zusätzlichen Reiz für mich aus. Ich habe mir schon einen Mann aus dem mittleren Management geschnappt, auch er war älter, erfolgreich und das machte ihn unheimlich sexy. Sorry ich weiss dass das oberflächlich ist, aber hier geht es um Sex, nicht um Liebe. Es war auf jeden Fall der beste Sex den ich jemals erleben durfte. Unddas will ich nun steigern, indem ich mir den mann "nehme" der mich seit langer langer zeit schon reizt und mich unheimlich anmacht.

                      Kommentar


                      • RE: unmoralisches angebot


                        Na, hatte ich da nicht dem Nagel quasi auf den Kopf getroffen? Nimm Dir einen Anderen! Mit dem Chef, es wird das Problem geben, glaub mir... Es gibt so viele männliche, erfolgreiche ältere Herren, die allein schon weil die F. zu Hause Stabilität und Rückhalt, aber schon länger nicht mehr das Abenteuer bietet, fremdgehen ab und zu. Und das auf hohem (geistigem und sexuellem) Niveau! Wenn Du auf diesen Typ Mann abfährst, hast Du es, mit Deinen 28 und Deinen weiblichen Reizen, aber genügend - auch sexueller - Erfahrung, sehr leicht. Du hast geradezu das ideale Alter für die Rolle einer Geliebten. Jung genug, um geschmeidig, zart, süß und sexy zu sein udn alt genug, um sich im Bett auszukennen. Wenn es Dein Ding ist, nutze es aus, und hab schöne Abende und Nächte. Dieser Typ Mann macht auch mal erst vorher ein charmantes Candellight-Dinner, und danach hast Du eine leidenschaftliche Nacht (meistens, eine Garantie gibt Dir auch da nieman(n)d).

                        Aber lass Deine süßen langen Finger von diesem einen Mann der Dein Chef ist. Es sei Denn, Du wolltest sowieso in wenigen Wochen den Betrieb oder die Abteilung wechseln, dann kannst Du Dich an ihn ranschmeißen und auch bei ihm ein paar flammende Liebesnächte "mitnehmen".

                        Und ich dachte, nur die Männer denken mit dem Organ da unten zwischen den Beinen... (keine böse Bemerkung, ich verstehe Dich ja, ich mein halt nur mal selbstkritisch so)

                        Karl (der fürchtet, daß dieses Posting nur kontraproduktiv ist und Du in Deinen Träumen schon mit dem Chef bei Kerzenschein und Champagner in der extra für diesen Zweck von ihm angemieteten Hotelsuite sitzt)

                        Kommentar


                        • RE: unmoralisches angebot


                          Also ich würde es tun wenn ich mir über die eventuellen Konsequenzen im Klaren wäre.

                          Was wenn du dich verliebst und er nich?
                          Was wenn er sich verliebt und du nicht?
                          Was wenn es rauskommt und du wirst deshalb von anderen Kollegen aufgezogen oder sogar gemoppt (weil ihne vielleicht andere auch ziemlich sexy finden) ?
                          Was wenn es soweit kommt daß du kündigen mußt, oder du rausgeschmissen wirst weil irgendwelche Gefühle sich aufbauen die ausser Kontrolle geraten?
                          Hast du eine Alternative, wenn alle Dämme brechen, und du dir eine andere Arbeitsstelle suchen mußt?

                          Wenn du auf all diese Fragen ne für dich positive Antwort hast, tus.

                          Gruß

                          Kommentar


                          • RE: unmoralisches angebot


                            ich glaub dir kein wort!!!
                            ne frau redet nicht so.

                            Kommentar


                            • RE: unmoralisches angebot


                              also ich glaube, wenn es dir nur um sex geht, dann bekommst du den auch woanders. ich würde sex mit dem chef auch nicht empfehlen, das geht meistens schief, ehrlich, mach das nicht.

                              Kommentar


                              • RE: unmoralisches angebot


                                hallo,
                                ich habe die beiträge jetzt alle gelesen und möcht dir mal eine wahre geschichte dazu schreiben.
                                es gab eine kollegin die sich unseren big boss (geschäftsführer dieser firma) gekrallt hat. sie hat es super clever angestellt und sich in eine position gepoppt, wo er, nicht mehr allein das sagen über bleiben oder gehen dieser dame hatte (deshalb nicht, weil er im prinzip seine firma wie eine arbeitszeitfirma aufgebaut hat, deshalb konnt er nicht mehr allein entscheiden). sie hat heute eine derartige macht über ihn, dass man fast glauben könnte, es gibt beweismaterial gegen ihn, welcher art auch immer. natürlich hat er eine partnerin die er nie verlassen würde und die vorallem nichts davon erfahren darf, wie er sein ausserhäusliches leben verbringt. und dieser dame ist es ganz recht so, denn einen guten lebendstandart ist leider oft nicht von einem gehalt zu finanzieren, ich denke du verstehst was ich meine.
                                will dir damit sagen, wenn du so abgebrüht bist und dir noch jeden morgen dabei im spiegel ins geschicht schauen kannst, dann mach es.
                                wenn nicht, dich dein gewissen plagen könnte, oder gar gefühle ins spiel kommen könnten, lass die finger davon......brandblasen verheilen sehr langsam und schmerzen sehr lange, für vielleicht ein vergnügen viel zu lange.
                                lg Hexe

                                Kommentar


                                • RE: Ok?


                                  äh rechtschreibung?

                                  Kommentar


                                  • Spanisches Sprichwort


                                    allerdings übersetzt :

                                    "Wo der Topf steht packt man nicht den Schwanz rein"

                                    Auf spanisch reimt er sich, das geht bei der Übersetzung bedauerlicherweise verloren, aber der Sinn bleibt sich gleich.

                                    Kommentar


                                    • RE: Spanisches Sprichwort


                                      Da gibts doch nen ähnlichen deutschen... irgendwas mit nicht ins eigene Nest sch...en oder so.

                                      Kommentar


                                      • RE: Spanisches Sprichwort


                                        wenn dein topf nix taugt

                                        Kommentar


                                        • RE: unmoralisches angebot


                                          Hallo!

                                          Ich finde den Wunsch Deines Chefs sehr direkt formuliert, als ob er sich keinerlei Mühe gibt, Dich rumzukriegen. Angenommen, Du wolltest gar nicht mit ihm schlafen und würdest durch diese Direktheit beleidigt, so könntest Du Dich in Deiner untergeordneten Position nicht wieder aufwerten oder dauerhaft beleidigt fühlen und ihm aus dem Wege gehen.
                                          Er macht es sich etwas einfach, wenn er doch andererseits auch Diskretion von Dir erwartet (davon gehe ich mal aus).
                                          Ich würde mir die Sache schon etwas kosten lassen und außerdem beachten, dass man- auch emotional- beim "Sie" bleibt, wenn überhaupt. Und was ist, wenn er die Sache wiederholen möchte (und du dann vielleicht nicht) ?
                                          N.

                                          Kommentar


                                          • RE: Spanisches Sprichwort


                                            War klar das sich wieder irgendein Depp mit einem fast überqualifizierten Beitrag meldet.
                                            Danke...
                                            Ich hatte schon die Befürchtung es könnte anfangen hier seriös zu werden.

                                            Kommentar


                                            • RE: Spanisches Sprichwort


                                              wars doch solange du wech warst.was is den an deinem beitrag qualifierziert,hä ?

                                              Kommentar


                                              • RE: unmoralisches angebot


                                                Hallo Natalie,
                                                naja er hat mich durch die Blume gefragt, sozusagen. Eine sehr direkte Andeutung. Es kamen schon öfter Andeutungen, diesesmal war es als Frage formuliert. Wenn ich nein gesagt hätte dann hätte er sich geschickt aus der Affäre gezogen, er ist ein Formulierungskünstler.. Ich verstehe mich sehr gut mit ihm. Wenn ich es danach nicht mehr wollte, dann wäre das kein prob. soweit kann ich das einschätzen.. einzige sorge: die kollegen kriegen was mit... ausserdem bin ich jetzt am zug, soll ich hingehen und was sagen? äh ihr angebot von letzter woche, ja ich will... ?? muss mir überlegen wie ich es anstelle.

                                                Kommentar


                                                • RE: Spanisches Sprichwort


                                                  Vergiss es....hab keine Lust mich auf Diskussionen einzulassen.
                                                  Ich wünsch Dir noch nen schönen Abend.

                                                  Kommentar