• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Hektik

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Hektik

    Vor einem Jahr lernte ich einen Mann im Internet kennen, den ich dann nach 2 Monaten das erste Mal persönlich traf. Wir waren uns auf anhieb sympatisch und wollten uns wieder sehen. Dann wurden seine Pläne mit der Geschäftsselbstänigkeit immer grösser und so meinte er, dass er für einen Aufbau einer Beziehung einfach zu wenig Zeit habe und er jetzt alle Energie ins Geschäft stecken möchte. Das zog sich dann immer mehr in die länge (auch jetzt noch). Doch wir blieben in Kontakt und Ende September schliefen wir das erste Mal zusammen. In jedem Bereich bis jetzt stimmte es für beide, und jetzt auf dieser Ebene ebenfalls. Es stimmt also alles. Ich verliebte mich dann, und einen Monat später teilte er mit, dass er einfach keine verliebten Gefühle entwickelt habe, wisse aber nicht warum, denn für ihn stimme ja alles. Ich erklärte es damit, dass er vor so vieler Hektik (denn wir sehen uns kaum, und wenn, nur grad für eine Nacht - noch nie für ein ganzes Wochenende oder länger) gar keine Zeit finde, Gefühle zu entwickeln, wir zu wenig Zeit bis jetzt füreinander hätten und dass er ja immer sagte, dass der Geschäftsaufbau jetzt vorgehe, und er jetzt so alles unbewusst abblockt. Er wollte mich nicht ausnutzen und darum alles beenden. Wir sprachen darüber und ich sagte ihm , dass es für mich stimme und ich ihm die nötige Zeit gebe, da ich überzeugt sei, dass es passt und er auch etwas empfinde, es nur nicht spürt bzw. zulässt. Wir sahen uns wieder und das letzte Mal hat er mich mit Kerzen empfangen, mich wortlos umarmt und der Abend war einfach wunderschön. Dann verreiste er über Weihnachten zu seinem Vater nach Amerika. Leider sahen wir uns vorher nicht mehr, da immer sich der Geschäftsaufbau zuspitzt und viele Arbeiten angesagt waren, die termingerecht auszuführen waren. In den Ferien dann waren all meine Flirtversuche erfolglos und wurde teilweise darauf nicht geantwortet bzw. reagiert. Alles war sehr sachlich. Irgendwann dann mal schrieb er, dass es für ihn wegen der Hektik einfach unmöglich sei, im privaten etwas aufzubauen. Er werde mich am Montag anrufen. Jetzt ist er seit Freitag oder Samstag wieder da, höre aber nicht. Ich drehe beinah durch und möchte ihm wieder versuchen zu erklären, dass sein Stress i.O. ist und ich das auch akzeptiere. Ich möchte ihn aber weiterhin sehen und hoffen, wenn seine Eröffnung am 1.8. vorbei ist, wir mehr Zeit füreinander finden. Da wirklich alles stimmt bei uns und wir gut zusammen passen ist das für mich sehr wichtig. Seine Reaktionen wenn er im Stress ist, seine Auf und Abs, machen mir aber schon zu schaffen und oft verstehe ich ihn nicht. Versuche immer, möglichst keinen Druck zu machen,was natürlich auch nicht immer gelingt. Wenn ich mich dann an den Kerzenempfang erinner, weiss ich, dass ihn das alles auch nicht kalt lässt. Doch da er sich immer wieder sagt, dass er jetzt keine Zeit wegen dem Geschäft hat, kann er irgendwie wie abschalten..............

    Was meint ihr dazu?

  • RE: Hektik


    .. meinen Sie wirklich, dass er sich nach der Geschäftseröffnung am 1. 8. nicht mehr über die Arbeit definiert??

    Kommentar


    • RE: Hektik


      wenn dir jemand sagt, dass er keine tiefen gefühle für dich hat, dann bedeutet das nicht, er hat doch welche und kann das nicht zeigen.
      auch nicht, dass er zwar eigentlich welche hätte, aber keine entwickeln kann, weil ihm dazu zeit oder etwas anderes wichtiges fehlt.
      oder dass er bindungsängste hat, die man überwinden muss.
      viel mehr bedeutet es in den allermeisten fällen folgendes:
      er hat keine tiefen gefühle für dich.

      er versucht ehrlich zu sein, aber du lässt ihn nicht.
      auf die hektik zurückzuführen ist lediglich der umstand, dass er zu bequem ist, es dir noch deutlicher zu machen und konsequent dabei zu bleiben.
      es wäre besser, wenn du loslässt, dann hast du nämlich auch die chance, jemanden zu finden, der wirklich zu dir passt. den du nicht zu seinem glück zwingen musst.
      verliebt müssen beide sein, das ist nunmal so.
      übrigens beinhaltet das loslassen noch einen nebeneffekt: es besteht dann wieder eine gewisse hoffnung, dass er freiwillig auf dich zukommt.
      ist zwar unwahrscheinlich und wäre auch gar nicht so toll, weil du dir nie sicher sein könntest nach eurer vorgeschichte, aber die theoretische möglichkeit hilft dir, die erste schwere zeit zu überbrücken.

      Kommentar


      • RE: Hektik


        Ich denke auch, dass sich nach Geschäftseröffnung nichts wesentliches an der bisherigen Situation ändern wird. Schließlich muss man auch das Geschäft aufrecht erhalten, was immer viel Arbeit erfordert.
        Es ist anzunehmen, dass das nur ein Vorwand ist und er Dir nicht klar sagen kann oder möchte, dass da nicht mehr ist. Da kann ich nur found beipflichten.
        Und so hart es auch klingt, sich etwas frei zu halten, wenn man doch mal die nötige Zeit findet, ist ja auch manchmal ganz praktisch.
        Gefühle können sich auch unter einer solchen Hektik entwickeln. Gerade dann findet man heraus, ob und was einem fehlt bzw. wichtiger ist. Und wenn man wirklich etwas mit dem anderen aufbauen möchte, weil die Gefühle tiefgründiger sind, dann findet man auch trotz des Arbeitsstresses einen Weg. Wenn man es denn möchte und ehrlich miteinander umgeht.

        Kommentar



        • RE: Hektik


          Ich weiss, dass man Gefühle nicht erzwingen kann. Doch ich spüre und sehe doch, wie es ist, wenn wir zusammen sind. Wie beim letzten Mal mit dem Kerzenempfang, der Umarmung, seine Hingabe und sein Blick. Einfach nur so, ohne dabei etwas zu empfinden, macht er doch nicht. Auch war es ja vor seinen Weihnachtsferien noch völlig klar, dass wir uns wiedersehen. Jetzt hatte er Zeit zum nachdenken und ist wiedermal in Panik geraten...
          Ich glaube, weil er ja immer sagte, dass es kein guter Zeitpunkt ist, und seine Hektik mit dem Geschäftsaufbau und im Geschäft (er arbeitet noch 100 %) jetzt so gross ist, er einfach nichts zulässt und so alles abblockt. So nimmt er doch auch sich selber und seine Umwelt viel zu wenig wahr.

          Kommentar


          • RE: Hektik


            Na ja, man sieht ja oftmals auch nur das was man sehen möchte und je länger man hingehalten wird, um so schwerer fällt einem auch später der Abschied. Du steigerst Dich in Wünsche und Gefühle für die Zukunft, die hinterher platzen können wie eine Seifenblase. Die Leidtragende in diesem Falle wirst wohl eher mehr Du sein.

            Kommentar


            • RE: Hektik


              der kerzenempfang, an dem du dich so festklammerst, ist definitiv zu wenig, um auf tiefere gefühle zu schließen.
              das reicht nicht einmal, um zu sagen, er verhalte sich widersprüchlich, denn im grunde tut er das gar nicht.
              alle erklärungen für seine zurückhaltung stammen von dir selbst, gibt dir das nicht zu denken?

              Kommentar



              • post karte.


                Wer hat den keine postkarte-bildern im kopf? wehr ein bischen fantasie hat, weisst diese bildern zu umsetzen, ich solte im grunde eingespärt werden wen man mir anhängen wurde das ich "tiefe gefühle empfindet" weil ich mal hier und da, ein postkarten abend mir gegölt habe.... tja.

                Véro

                Kommentar


                • RE: Hektik


                  Liebe Schwer

                  Also, ich glaube nicht, dass "alles" stimmt, i.O. ist für Dich, wie Du schreibst. Zumindesten nicht von seiner Seite aus. Entschuldige, Du wirfst Dich ihm an den Hals, dabei ist es offensichtlich, dass er keine feste Beziehung mit Dir möchte - jetzt zumindest nicht und wohl auch nicht in Zukunft.

                  Wenn er sich wirklich in Dich verliebt hätte, würde er sich auch, trotz Geschäftsgründung und dem damit verbundenen Stress, für Dich Zeit nehmen und auf Dich eingehen und Dich vor allem auch einbeziehen in sein Leben.

                  Es tut weh, aber versuche loszulassen.

                  Ich wünsche Dir alles Glück.

                  Herzliche Grüsse
                  Venetia

                  Kommentar


                  • Ruhe


                    Loslassen, "in Ruhe lassen" und schauen, was zurückkommt.

                    Es ist schwer, sich zu zwingen, nicht anzurufen, nicht zu schreiben und dergleichen. Vielleicht klappt es?
                    N.

                    Kommentar