• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Eltern gegen Hochzeit Hilfe!

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Eltern gegen Hochzeit Hilfe!

    Hallo,ich habe ein riesengroßes Problem mit meinen Eltern.

    Mein Verlobter und ich werden am 6. Juni heiraten. Als wir es unseren Eltern sagten, waren die Eltern meines Verlobten total glücklich und meine Eltern schienen auch glücklich darüber zu sein. Als meine Mutter aber einen Tag später bei uns anrief, versuchte sie wirklich alles, um meinen Verlobten schlecht zu machen und unsere Hochzeit zu verhindern. Meinen Vater hörte ich im Hintergrund rufen: "Unseren Segen habt ihr nicht!"
    Mein Verlobter ist von Beruf gelernter Koch mit Ausbildereignungsprüfung und hat seine Ausbildung zum Diätkoch erfolgreich bestanden. Jetzt sagen meine Eltern, dass er doch sowieso keine Arbeitsstelle finden wird und ich ihn wenn wir verheiratet sind immer "mit durchfüttern" muss.
    Und noch was: Mein Verlobter hat einen Schwerbehindertenausweis wegen Depressionen. Meine Eltern wühlten in seinen Bewerbungsunterlagen herum und haben den Ausweis gesehen. Nun reiten sie darauf herum, dass er es "seinen zukünftigen Verwandten" nicht selbst gesagt hat! Sie meinten, er wäre nicht ehrlich zu ihnen gewesen weil er ihnen DAS verheimlicht hat.
    Ihm persönlich würden sie es niemals sagen, da sind sie immer scheißfreundlich. Nur wenn sie mich mal allein zuhause antreffen oder ich am Telefon bin, bekomme ich die übelsten Vorwürfe zu hören. Sie machen selbst meine zukünftige Schwiegermutter schlecht, zu der ich mitlerweile ein besseres Verhältnis habe als zu meinen eigenen Eltern. Meine Kindheit war schon übel, weil meine Mutter ihren Frust immer an mir auslassen musste, (sie hat mich oft geschlagen und getreten), jetzt soll mir meine Familie nicht auch noch den Rest meines Lebens kaputt machen!
    Wir lieben uns über alles und werden auf jeden Fall heiraten.

    Wie solll ich mich gegenüber meinen Eltern verhalten? Was meint ihr?


  • RE: Eltern gegen Hochzeit Hilfe!


    Hallo Saphira,
    ihr seid 2 erwachsene Menschen und müsst wissen, was ihr tut. Zur Not heiratest du auch ohne die Zustimmung deiner Eltern. Früher hat der Brautvater die Hochzeit bezahlt, aber die Zeiten sind inzwischen vorbei. Sag deinen Eltern, dass du deinen Freund auf alle Fälle heiraten wirst, ob sie dabei sind, oder nicht. Zur Not macht ihr halt dann eine kleine Hochzeit, und zahlt es selber. Wenn sie hören, dass eure Hochzeit ohne sie stattfinden wird, werden sie es sich bestimmt überlegen. Bis Juni ist noch Zeit, wenn sie merken dass du hart bleibst, werden sie einlenken. Manchen Eltern ist für das eigene Kind kein Partner/in gut genug, das spricht eigentlich schon fast dafür, dass sie sich wirklich Sorgen machen, haben sie da vielleicht ein bisschen Grund dafür? Alles Gute
    Karin

    Kommentar


    • RE: Eltern gegen Hochzeit Hilfe!


      Hallo nochmal,

      tut mir leid ich habe vorhin geschrieben, dass mein Verlobter Depressionen hat. Dies stimmt nur zur Hälfte. Manchmal hat er Stimmungstiefs weil sein Bruder sich vor 5 Jahren das Leben genommen hat. Eigentlich hat er diesen Ausweis offiziell seit 1994 wegen Ashma und Bluthochdruck. Er wurde bisher immer ohne Nachfrage verlängert. Depressionen sind bei ihm nicht diagnostiziert worden, er sagt es nur selber. Wobei ich selber (nicht er) Antidepressiva nehmen muss, weil ich nicht so ganz mit meiner Vergangenheit klarkomme und ständig Angstzustände und Panikattacken habe wegen meiner Kindheit. Sein Gesundheitszustand ist wesentlich stabiler als meiner und ich bin mir sicher, dass er in nächster Zeit auch einen Arbeitsplatz bekommt, da er sehr qualifiziert ist. Er behauptet nur selber, er habe den Ausweis wegen Depressionen, da er nicht mehr an Ashma leidet und begründet so die Tatsache, dass er einen Schwerbehindertenausweis hat. Er leidet nur noch an Bluthochdruck.

      Aber mein Problem liegt ganz allein bei meinen Eltern, da sie auch erst seit kurzer Zeit von dem Ausweis wissen, ihre Vorurteile gegen ihn aber schon vorher da waren da er z. b. mit mir zum Psychologen ging wegen meiner Kindheit und meine Mutter davon erfahren hat. Er will mir nur helfen.

      Kommentar


      • RE: Eltern gegen Hochzeit Hilfe!


        Hallo Saphira,

        erkläre Deinen Eltern, dass sie einen Keil zwischen sich und euch treiben.
        Du hast dich dann zu entscheiden, auf welcher Seite du stehst. Dies könnte ja die Seite Deines Freundes sein. So liest du dich zumindest.

        Frage Deine Eltern, ob sie es riskieren wollen, dich zu verlieren, wenn sie so weitermachen.

        Deine Eltern MÜSSEN lernen, dass DU DEINE Mann aussuchst und nicht sie.
        Das geht nur mit ernsten geraden Worten und m.E. nicht anders.

        Gib deinen Eltern auch Zeit, sich mit dem Gedanken anzufreunden, dass du so erwachsten bist, dass du heiratest, evtl. Familie gründen möchtest und dies alles.
        Das soll nicht heißen, dass du deinen Eltern nachgeben sollst. In keiner Weise.

        Hier ist Deine (eure) Energie gerfagt, den Ablöseprozess von den Eltern durchzuboxen.

        Toi, toi, toi!

        Liebe Grüße
        Der Tänzer

        Kommentar



        • RE: Eltern gegen Hochzeit Hilfe!


          Hallo.
          Ich kann dir ein Beispiel aus meiner Ehe sagen.
          Die Eltern meines Mannes waren und sind gegen mich.Ich wäre nicht gut genug für ihn
          würde ihn nur ausnehmen( frag mich nur was,er ist nicht reich und hat Schulden).
          Weil ich Dick bin ,haben sie zu ihm ( und später auch zu mir) gesagt ,er solle sich was besseres suchen.
          O- Ton " Die ist so fett,das sie nicht laufen kann und total häßlich"
          ( Bin 168 cm und 140 Kg schwer)
          Bei unsere Hochzeit waren sie nicht dabei und bis heute haben wir keinen Kontakt zu ihnen.Selbst die 4 Enkelkinder haben sie noch nicht gesehen.
          Vor unserer Hochzeit haben sie eine Entscheidung erzwungen ,sie oder ich. Er hat sich für mich entschieden.Und damit hatten sie nicht gerechnet und seit dem haben wir keinen Kontakt mehr. Das ist zwar manchmal schwer für meinen Mann ,aber es wird einfacher ,je mehr Zeit vergeht.
          Lasst euch nicht reinreden und geht euren eigenen Weg.Wünsche euch alles gute.
          Liebe Grüße Nicole

          Kommentar