• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Auf was für Typen ...

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • RE: Hawkins


    Na ja, dann kann man immer noch froh sein das er den mühlman nicht geeiratet hat.

    véro

    Kommentar



    • RE: Hawkins


      Frage 1:
      Interdepenzenden, nehme ich an - also sie sich beide!

      Frage 2:
      Nö, ich verstehe Hawkins genau so wenig wie meinen Bekannten, der kürzlich seine Diplomarbeit geschrieben hat mit dem Titel: "Die Heisenberg'sche Unschärfetheorie im 3-dimensionalen Raum mit Frustration".

      Ich stelle fest: ich kenne nicht etwa die falschen Menschen, ich kenne genau die richtigen - und wir verstehn uns auch...!

      :-)
      Anke

      Kommentar


      • RE: Auf was für Typen ...


        "Selbst ist die Komet!!!!! <strahl> "

        Yeah!

        "Du bringst immer wieder zündende Ideen ein!
        Danke Dir dafür. "

        :"> Danke Anke.

        Kommentar


        • Korrektur


          Der Titel der Diplomarbeit war irgendwie anders...mit 2-dimensionalem Feld oder so... ach, ich versteh halt zuwenig von Einsteins Nachfolgern!!!!

          :-))
          Anke

          Kommentar



          • RE: Habe ich schon...


            .

            Kommentar


            • RE: Hawkins


              Das ist kein Witz!

              Wir gehen demnächst zu einer Lesung einer Doktor?Diplom?arbeit aus dem Jahr 1978 mit dem Sinnigen Titel
              "Über die Verletzungsgefahren am Penis bei der Masturbation mit Staubsaugern"

              Ich bin gespannt und lach mich jetzt schon mal wech:-))

              Mehr Doktoren braucht die Welt für vieles ist das Papier schon zu schade!

              Kommentar


              • Ich hätte dann...


                ...gern eine Mitschrift von der Vorlesung!!!!!

                :-))))))
                Anke

                Kommentar



                • RE: Auf was für Typen ...


                  Findet ihr es nicht allgemein auch sehr interessant, wie man manchmal von Höckschen nach Stöckschen kommt? Und dabei war die erste aussage das interessiert niemanden hier.. und nun wird über Hawkins diskutiert. ich find so etwas schon spannend..

                  Kommentar


                  • RE: Ich hätte dann...


                    Mach ich, mußt Du mal schauen ob die bei Euch auch Lesen ich schaue morgen mal nach!

                    Gestern bei Mittermaier gewesen, einfach köstlich:-)

                    Kommentar


                    • RE: Ich hätte dann...


                      Hab ich live in den Ambulanzen erleben dürfen.Macht fast genauso viel her wie Hawkins "Welt in der Nussschale"

                      Kommentar



                      • RE: Ich hätte dann...


                        Magst Du mal in&acute;s Detail gehen??????*gggg*

                        Kommentar


                        • RE: Auf was für Typen ...


                          Wir müssen nur ein wenig auf die Streusandfahrzeuge aufpassen, die hier herumdüsen und ihre Ladung wild in alle Richtungen verteilen. Ich trage - sicherheitshalber - eine Schutzbrille. Aber meist ist es schon am Gestank der Abgase und am ohrenbetäubenden Lärm zu erkennen, dass wieder so eine Sandladung auf dem Weg ist. Da genügt es, seine Schritte einfach in die andere Richtung zu lenken und schon läuft der ganze schöne Sand ins Leere...

                          Immer schön die Augen aufhalten! Und dem Sandmann nicht sein Schüppchen wegnehmen, das mag er nämlich gar nicht!!!

                          Grüße
                          Anke

                          Kommentar


                          • RE: Doktorat...


                            ..ich schlage vor "Die unausreichende Beweglichkeit der katapulten im Altertum"...oder auch "Technik zur Hilfe an umgekippten Schildkröten"

                            Kommentar


                            • RE: Auf was für Typen ...


                              Es ist ganz lustig: Ich habe mich immer in sehr unterschiedliche Typen verliebt. Mit meinem Traumtyp hatten sie alle nichts gemeinsam. Mein Traummann ist groß, kräftig (aber kein Bodybuilder-Typ), hat braune Augen und ist gepflegt, aber nicht aufgetakelt. Vom Charakter her ist er selbstbewußt, aber nicht selbstverliebt, niveauvoll (also kein Asi mit begrenztem Wortschatz), gesellig, unternehmungslustig, zuverlässig und liebevoll. Mehr Vernunftmensch als Draufgänger. Romantik darf gern auch vertreten sein.

                              Ich glaube ich gehöre zu den Frauen, die sich nicht in einen speziellen Typ Mann verlieben. Jedenfalls habe ich bisher noch keine Parallelen gesehen.

                              Kommentar


                              • RE: Auf was für Typen ...


                                ....eine ... aber auch nur eine Gemeinsamkeit zwischen Ehemann 1 und Ehemann 2: das schüttere Haupthaar mit seinen ausgeprägten Geheimratsecken... und dasselbe Sternzeichen... so verschiedene Menschen gleichen Sternzeichens sind mir persönlich allerdings noch nicht wieder begegnet!!!

                                Grüße
                                Anke

                                Kommentar


                                • RE: Ich hätte dann...


                                  Ne,dann n ehme ich Dir ja die Pointe.Aber soviel sei gesagt,die Herren stecken ihr Gemächt in's Staubsaugerrohr,selbiger wird angemacht,Penis errigiert,und dann..nach bestandener Prüfung werden sie die Geister die sie riefen nicht mehr los.
                                  Pendant zum Weib ."Wenn die Flasche Vakuum zieht".

                                  Kommentar


                                  • RE: Gesundes Mittelmaß?


                                    Dinge oder Menschen, die so schön sind, daß man sie in die Vitrine stellen muß, sind nichts für mich. Ich habe keine Vitrine und will auch keine haben. Für mich zählt die Alltagstauglichkeit - denn jede Woche hat nur einen Sonntag, aber 6 Werk- und Arbeitstage. Ich habe kein sogenanntes "gutes Porzellan", das nur in einer Vitrine verstaubt, sondern schönes Geschirr, das jeden Tag Verwendung findet. Ich habe auch keine Skrupel in meinem Wohnzimmer zu rauchen, obwohl dort 2 sehr gute Ölbilder hängen, denn ich will mit den Dingen, die ich schön finde leben, ohne mich von ihnen eingeengt fühlen zu müssen.

                                    Um noch einmal auf das Thema Mann zurückzukommen: ich schätze auch an einem Mann Alltagstauglichkeit. Mir ist ein Mann lieber, der kochen kann, weiß wie man den Staubsauger bedient und seine Hemden selbst bügelt, als einer der jede freie Minute Sport betreibt weil er glaubt mich mit seinen Bauchmuskeln beeindrucken zu müssen.

                                    Beeindrucken kann mich ein Mann mit Intelligenz und Kreativität (wobei ich jetzt nicht verkrachte Künstlertypen meine) und damit, daß er in der Lage ist über sich selbst zu lachen.
                                    Bier-trinkende, Sport-glotzende Couchpotatoes fallen bei mir genau so durch den Rost wie selbstfixierte Sportfetischisten mit denen ich mich morgens um den Badezimmerspiegel streiten muß.

                                    Kommentar


                                    • RE: ...oder Schlägertypen! owt


                                      Was für den einen die Traumfrau/der Traummann ist, ist für den anderen/die andere eben ein Alptraum. So einfach ist das. Jeder Jeck is anders! Und das ist auch gut so...! Stell Dir mal das Gedränge vor der Tür von Barabbas vor, wenn alle "Traumfrauen" auf solche Typen stehen würden...! ;-)

                                      Ich bin selbstverständlich genau so viel Traumfrau wie er Traummann... Jedem das Seine eben.... Ich jedenfalls style mir nicht meinen Traummann zurecht (nicht mal in Gedanken), weil ich weiß, dass ich kein Recht darauf habe, einen Menschen nach irgendeinem Bilde zu erschaffen (oder nachzumodellieren). Bin ich Gott? Siehste! Also brauch ich auch keinen Gott an meiner Seite.

                                      Der Mann soll Mensch sein und mit seinem Leben zurecht kommen, ohne dass ich ständig das Gefühl bekomme, Hilfestellung geben zu müssen. Wenn er dann auch noch so klug ist, mir zuzutrauen, dass ich mein Leben selbst hinkriege, dann ist eigentlich kaum noch ein Wunsch offen. Haaranzahl oder -farbe, Bauchumfang, Taillenweite, Bizepsgröße, Körperlänge oder -breite, Anzahl und Ausprägung der Muskel- und Samenstränge - wen interessiert das eigentlich? Mich nicht!

                                      Gruß
                                      Anke

                                      Kommentar


                                      • Spieglein, Spieglein...


                                        ...an der Wand...

                                        Ich kann mir gar nicht vorstellen, dass jemand, der so schöne Sachen schreiben kann, eitel ist. Bist Du?

                                        Fragt
                                        Anke

                                        Kommentar


                                        • RE: Gesundes Mittelmaß?


                                          Das hast Du schön geschrieben und ich handhabe das genauso trotz teurer Orginale an der Wand :-)
                                          Allerdings muß ich selbst bügeln das macht er partout nicht dafür putzt er die Fenster :-)

                                          Kommentar


                                          • RE: Auf was für Typen ...


                                            Danke für den tip, bin der großen düne noch grad rechtzeitig ausgewichen..

                                            Kommentar


                                            • RE: Auf was für Typen ...


                                              wenn man den Wunschzettel hier abliefert, kann man dann davon ausgehen, dass dieser auch erfüllt wird??
                                              Oder ist es wie bei 6 aus 45, wo mit viel Glück irgendwann jemand den Jackpott knackt, aber der Großteil trotzdem leer ausgeht ;-)

                                              Kommentar


                                              • RE: Auf was für Typen ...


                                                Ja aber ich sehe nicht aus wie Arsch, und warum sollte er mich denn betrügen, wenn er mich liebt?
                                                Treue ist nämlich auch noch eine ganz wichtige Sache :-)) zum guten Aussehen

                                                Kommentar


                                                • RE: Spieglein, Spieglein...


                                                  Ob ich eitel bin? Hm, ein bißchen ja, ein bißchen nein. Einerseits gehe ich gerne in die Praxis einer guten Freundin, die Dermatologin spezialisiert auf Schönheitsbehandlungen ist, um dort etwas für meine Haut zu tun. Andererseits ist es mir wurscht wenn ich mit verwuschelten Haaren, alten ausgefransten Jeans, ausgetretenen Latschen und einem T-shirt dessen beste Zeiten schon vor 20 Jahren waren, einkaufen gehe.

                                                  Das mit dem Spiegel war ein Seitenhieb auf eine lang verflossene Liebe. Wenn ich mit dem Mann etwas unternehmen wollte, mußte ich immer mindestens eine Stunde vor der Badezimmertüre warten bis er ausgehbereit war.

                                                  Kommentar


                                                  • :-))))


                                                    OK. Das ist ne Erklärung.
                                                    Momentan ist mein Mann kurz davor, Spiegelnutzungsgebühr für unsere Tochter einzuführen. Was die sich Tag für Tag so vor dem Spiegel dreht, geht auf keine Kuhhaut... <seufz> Teenager sind aber auch eitel.... fast so schlimm wie Männer in gewissem Alter...

                                                    :-)
                                                    Anke

                                                    Kommentar