• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Wie komm ich über ihn hinweg?

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Wie komm ich über ihn hinweg?

    Hi ihr! Hab seit 3 Wochen mit meinem Freund schluß (waren 3,5 Jahre zusammen) und es tut noch echt weh.. er hat schluß gemacht, aber irgendwie ich auch, weil ich seine Kälte nicht mehr ertragen hab.. jetzt meine Frage:habt ihr ähnliche Erfahrungen und wie seit ihr drüber weggekommen? Er hat schon ne neue, die lt. Bericht von Freunden wohl vom Typ her genauso ist wie ich.. *räusper* ist es besser , erstmal Gras über die Sache wachsen zu lassen und ganz über ihn wegzukommen, oder gut sich sofort in ne andere beziehung zu stürzen um ihn besser zu vergessen? Hab jemanden, mit dem ich vorher schon befreundet war, und den ich daher mag, weiß aber nicht ob mehr draus werden soll/kann.. also, wie wars bei euch? Wie lang hats gedauert bis ihr wen neues hattet, über den alten partner wegwart und wie ists gelaufen...


  • Seelentröster


    Meine Erfahrungen:
    1. Sich einen "Neuen" (oder eine Neue) zu suchen, um damit das angeknackste Weltbild aufzubessern, klingt sehr nach Notstopfen von Lücken oder nach wahllos drumgemachten Wundverbänden, unter denen der Heilungsprozess nicht richtig ablaufen kann.
    2. Weder sich betrinken noch sich einen anderen zur "Wundheilung" heranzuziehen, ändert etwas an der "Wurzel" des Übels. Besser wäre es wohl, herauszufinden, warum es zu Verwundungen gekommen ist und wie man sich künftig davor schützt.
    3. So ein "Neuer" oder eine "Neue" ist ja kein seelenloses Mittel zum Zweck, das sich mal eben zum "Wundenversorgen" benutzen und dann ausrangieren lässt. Ich halte sowas weder für fair noch für besonders aufbauend, wenn man gerade dazu übergeht, seinen eigenen Selbstwert (wieder) zu entdecken. Schließlich hat jeder Mensch einen unantastbaren Selbstwert - auch derjenige, mit dem da "getröstet" wird. Was sagt also das Benutzen und was das Benutztwerden über die Betroffenen aus? Der eine benutzt jemanden, um sich besser zu fühlen, der andere lässt sich benutzen (wenn er das bewusst wahrnimmt), verleugnet also seinen eigenen Wert. Von den Massen an Samaritern, die Menschen "heilen" wollen, indem sie sich benutzen lassen, bin ich inzwischen wenig angetan. Sie definieren ihren Selbstwert über andere. Der Weg zum persönlichen Glück führt nicht unmittelbar über das Glück anderer, meine ich - und schon gar nicht über das Unglück (sein eigenes oder das des anderen).

    Mein Vorschlag:
    Lass den Schmerz bewusst zu. Wie jedes Gefühl erfüllt es einen Zweck. Arbeite an Deinem Selbstwert, während Du die Schmerzen verarbeitest. Danach wird es Dir langsam besser gehen. Kein Mensch sagt, dass das sofort glücklicher macht. Wie viele Dinge, will auch das Lieben/Entlieben Weile haben. Brüche brauchen eben ihre Zeit, bis sie heilen. Wer gleich wieder zum Skifahren aufbricht, braucht sich über Fehlentwicklungen im Bruchbereich nicht zu wundern...

    Grüße
    Anke

    Kommentar


    • RE: Wie komm ich über ihn hinweg?


      Komm vorbei ,lass dich mal ordentlich durchknallen und dann jeht dat schon wieder...

      Kommentar


      • RE: Wie komm ich über ihn hinweg?


        Hey Anke.. danke für deine ehrliche Antwort.. ist schon klar, dass sowas Zeit braucht und es gemein gegenüber anderen ist, sie als Tröster zu benutzen... es ist nur so unfair, dass mein Ex sich mit ner anderen tröstet und ich hier rumheule und es vielleicht garnicht müßte.. jaja, aber sich selbst zu belügen ist wahrscheinlich wirklich mist.. und ander zu belügen erst recht *seufz*

        Kommentar



        • RE: Wie komm ich über ihn hinweg?


          nimm dir einen zettel und teil ihn in zwei hälften....auf die eine seite schreibst du alles schöne, alles gute, alles
          positive (das zuerst machen)

          auf die andere seite schreibst du alles häßliche, alles schlechte, alles negative

          egal, was dir einfällt...einfach rauslassen

          bei mir ist dann fast immer rausgekommen, dass die negativen erlebnisse, gedanken etc. in der letzen zeit überwiegt haben

          und wenn du dir die liste anguckst, wenn du mal wieder traurig bist, das hilft.....wünsche dir trotzdem alles gute

          so was kann unter umständen sehr lange dauern, aber ich
          will mit meinen negativ-erlebnissen dir nicht jede hoffnung nehmen - denke, du bist auf dem richtigen weg, weil du dich ja damit auseinandersetzt und es nicht verdrängst

          lieben gruß

          Kommentar


          • RE: Wie komm ich über ihn hinweg?


            Tja, es ist ganz klar so... alles was so vor vier bis fünf monaten war: fast ausschließlich (ausnahmen) positiv.. alles in den letzten vier Monaten:.. fast ausschließlich negativ.. ;-) oder eher :-( ??

            Kommentar


            • RE: Wie komm ich über ihn hinweg?


              ja....das meinte ich ja....man übersieht eben leicht, wenn man den anderen auf "teufel-komm-raus" behalten will,
              dass man selbst irgendwie ganz schön unzufrieden war

              und ganz am ende des tages (wann auch immer das nun ist) stellt man vielleicht mit einem lächeln fest : äääääh....irgendwie haben wir gar nicht zusammen gepasst...war wohl die letzte zeit doch nur gewohnheit und auf alleine schlafen hatte ich auch keinen bock

              willst du näher darauf eingehen, warum es nicht mehr geklappt hat oder kannst/willst du das (noch) nicht?

              Kommentar



              • Laas dich fiihken von eine anderem


                dann du kommen uber die schmerz von trennen weg, oder auch anders mit freunde gehn abend slos in stadt zu saufen

                lg vero

                Kommentar


                • RE: Wie komm ich über ihn hinweg?


                  Naja, is mir irgendwie schon klar wieso.. hat alles angefangen, als er aufgrund seines neuen Studiums weggezogen ist, und nur noch am Wochenende und einmal unter der Woche da war... er hat da viele neue Leute kennengelernt, nur noch von Party, saufen, feiern usw. geredet (hat vorher Ausbildung gemacht) und wir haben uns voll auseinandergelebt. Ich hab nen stressigen Arbeitsalltag mit uni und Ausbildung und das war ihm wohl alles zu langweilig, wir hatten uns irgendwie nix mehr zu sagen.. hatte immer das Gefühl als sähe er es nur als pflichterfüllung an, was mit mir zu machen.. er ist auch körperlich auf abstand gegangen, hat nicht mehr gekuschelt und so.. haben zwar noch miteinander geschlafen, aber das war fad und hat einen echt nicht mehr erfüllt.. es war einfach so, als wär die Luft raus.. deswegen war ich oft fertig, hab geweint und er hats einfach nicht kapiert.. so gesehn merk ich, dass ich allein besser dran bin.. pflege jetzt wieder alte Freundschaften, geh oft weg... naja, nur wenn ich halt an iunsere schönen Zeiten denke, die wirklich der hammer waren werd ich traurig..

                  Kommentar


                  • RE: Laas dich fiihken von eine anderem


                    Hallöchen,

                    hmm also ich hatte 5 1/2 Jahre eine Beziehung, von den 5 !/2 Jahren waren c.a 3 Scheisse im nach hinein betrachtet, am Ende hatte ich schluss gemacht, weil ich das gefühl hatte an seiner Emotionalen Kaäte Kaputt zu gehen, da alles zu kurz kam Gefühle, Sex, Gespräche einfach alles. Ich hatte durch eine Auslandsaufenthalt die Möglickeit Abstand und Klarheit über uns zu finden, und nach dem es zu ende nur kurze Zeit Später jemand anders Kennengelernt, mit diesem Jemand bin ich mitlerweilen Verheieratet, und wir bekommen in den nächsten 3 1/2 Monaten unser erstes Kind, und sind super glücklich.
                    Ob du dich auf jemaden anders einlässt oder nicht ist deine Entscheidung, und wenn du meinst du hättest genug Abstand ohne deine neue Beziehung mit deiner Alten zu belasten, dann traue es Dir zu, aber ich glaube du bruachst noch ein wennig Zeit, auch wenn du realisiert hast was in der Alten Beziehung am ende gelaufen ist, du Denkst noch zuviel an das vergangene.

                    Gruss und alles Gute

                    Punkt

                    Kommentar



                    • RE: Laas dich fiihken von eine anderem


                      ach oh jeee, der schlechter dubel ist wieder da.

                      Kommentar


                      • RE: Wie komm ich über ihn hinweg?


                        Hallo, freue mich für dich, dass du wieder Single bist!
                        Das hat doch einen großen Vorteil: du hast viel Zeit für dich. Ich habe, bevor ich mit meinem heutigen Mann zusammenkam, für ein halbes Jahr meine Wohnung als männerfreie Zone bestimmt. Dazu kamen noch eine neue Frisur und 11kg Speck abtrainiert. ich habe die Zeit mal echt genutzt, über meine Macken nachzudenken und mir zu überlegen, was ich eigentlich von einem Menschen, mit dem ich zusammensein will,erwarte. Natürlich habe ich mich auch mit Männern getroffen und habe mal getestet, wer nur Jäger und Sammler ist und die Hasen nur fürs Bettchen braucht und wer es ernster meint und ein "nein" respektiert. Ich denke, das halbe Jahr war genau richtig, um die alte Beziehung objektiv betrachten zu können, zu trauern über das Schöne, was man nun nicht mehr hatte und sich einfach im Kopf frei zu machen für was Neues. Ehe ich nicht endgültig abgeschlossen hatte, ging bei mir nix mit neu verlieben, da man immer am Vergleichen war. Blöderweise war dann der Mann, den ich mir ausgesucht hatte, vergeben, aber da im Krieg und in der Liebe alles erlaubt ist, hatte das Mädel wenig Chancen. Gebe zu, war ganz schön gemein zu ihr, aber er war der, den ich unbedingt wollte. Heute ist dieser Mann mein lieber Ehemann. Habe gekämpft wie ein Löwe und habe gewonnen. Das ging aber nur, weil ich wußte, was ich und vor allem, wen ich wollte! Wünsche dir ganz viel Glück!

                        Kommentar


                        • RE: Wie komm ich über ihn hinweg?


                          Du machst einfach einen grossen weiten Schritt, und schon bist du drüber weg. Oder einen Sprung sogar, wenn du sportlich bist.

                          Kommentar


                          • RE: Wie komm ich über ihn hinweg?


                            Jep, werd versuchen gaaanz weit zu springen... ist leichter gesagt als getan.. ;-) denke echt noch viiiiel zu viel über alles nach, es gibt keinen Tag wo ich nicht über irgendwas von unserer Beziehung nachdenke.. ist nicht immer so, dass ich immer traurig werd, oft grübel ich einfach nur drüber nach.. brauch also echt noch zeit .. wie sagt man auch immer so schön? Kommt zeit kommt rat...

                            Kommentar


                            • RE: Wie komm ich über ihn hinweg?


                              Mein ironischer Beitrag war deshalb, weil du schon nach 3 Wochen dich wunderst, dass du noch nicht drüber weg bist. Eine neue Liebe könnte dich schneller darüber hinwegbringen, aber wenn du leidest, bist du zur neuen Liebe noch nicht fähig.
                              Also richte dich lieber auf eine viel viel längere Zeit des Trauerns ein.

                              Kommentar


                              • RE: Wie komm ich über ihn hinweg?


                                jaja, ich weiß.. wie ich schon gesagt (geschrieben hab) ists halt nur so unfair, das mein ex sich da schon mit ner neuen tröstet und ich mir brav "Zeit lass" .. ist halt frustrierend, vor allen dingen weil wir den gleichen Freundeskreis haben, er seine Neue schon "eingeführt hat" und ich die beiden wohl demnächst auch mal zwangsläufig sehen muß.. *graus* das ist natürlich voll unangenehm.. :-( Bisher hab ichs noch gut vermieden, aber ist ja auch für meine Freunde blöd, wenn die da immer aussortieren müssen mit wem sie wohin gehen.. *seufz*

                                Kommentar


                                • RE: Wie komm ich über ihn hinweg?


                                  Mir ging es mal ähnlich, sie hatte schon einen neuen während wir noch was hatten und ich hatte einen Horror davor, sie mit ihm im Arm anzutreffen.
                                  Aber es kam dann alles ganz anders, mir wurde das dann gleichgültig und sie hat ihn nicht mehr, ist allein, hat den falschen gewählt.
                                  Auch meine Ex-Verlobte hatte recht schnell einen neuen, und ich eine neue, aber beide haben wir sie nicht mehr, waren damals nur Trostpflaster.

                                  Wichtig ist, dass DU die Trennung gut verarbeitest, egal ob es länger dauert oder nicht. Am Ende zählt das Resultat.
                                  Wer es nicht verarbeitet hat und aus eventuellen Fehlern lernte, der steht dann immer wieder von neuem vor einem Scherbenhaufen.

                                  Kommentar


                                  • RE: Wie komm ich über ihn hinweg?


                                    Ja, hast recht.. ich finds auch garnicht SO schrecklich, jetzt als single darzustehen.. hab in letzter Zeit einige alte Freundschaften aufleben lassen, tob mich discotechnisch und so richtig aus, entwickele wieder viel besseres Verhältnis zu meinen Freunden.. das ist vielleicht auch ein Problem.. hab wohl irgendwie schiß, dass seine Neue voll aufgenommen wird, und ich außen vor bleibe und irgendwann allein bin.. ist das zu verstehen? Voll verrückt..

                                    Kommentar


                                    • RE: Wie komm ich über ihn hinweg?


                                      Hallo Du,

                                      ich war vor einigen Jahren in der selben Situation! Von wegen er ist eiskalt, will etwas mehr Distanz und so. Ich habe das damals nicht mehr ausgehalten udn schluß gemacht. Aber er war auch meine große Liebe und so bin ich jedes Wochenende in unsere Stammdisco. Nach ca. 3 WOchen waren wir wieder zusammen, hat aber nur einen Monat gehalten. Dann habe ich noch mal schluß gemacht. Beim 2. Mal hat es nicht mehr so weh getan.

                                      Kommentar


                                      • RE: Wie komm ich über ihn hinweg?


                                        Hi Himbeerchen...
                                        Ich hab schon seit 9Monaten dieses Problem das ich den Mann den ich als perfekt für mich gehalten habe verloren habe. Ich kann sagen das ich noch immer kein Stück über ihn hinweg gekommen bin. Ich lasse seit der Trennung von ihm auch leinen anderen Mann an mich heran,weil ich sowieso nur Vergleiche zu meinem Ex ziehen würde und das macht jede Beziehung ja sofort kaputt. Ich hatte bei ihm das erste mal das gefühl das es für länger hält aber leider sollte es nicht so sein.Trotzdem kämpfe ich um diesen Mann, auch wenn es sehr schlecht aussieht aber ich kann ihn nicht so gehen lassen. und wenn du im Kopf noch deinen ex hast kann dich auch kein anderer darüberhinwegtrösten. Das kann nur die Zeit. Wenn überhaupt..... Liebe Grüsse Jessy

                                        Kommentar


                                        • RE: Wie komm ich über ihn hinweg?


                                          mir gehts ähnlich!

                                          Ist aber erst 5Mon.her!

                                          Kommentar


                                          • RE: Wie komm ich über ihn hinweg?


                                            Hey ihr, war dieses Wochenende weg.. war soo supi. Mit ganz vielen Freundinnen.. hab gleich 2!! Supi jungs kennengelernt.. und stecke nun im Dilemma.. hab in letzter Zeit nur ein Gefühlschaos.. aber irgendwie gehts mir jetzt viiiel besser.. seltsam oder? Neue Beziehung um über alte wegzukommen? Oder einfach nur "austoben"? Warum auch nicht, bin ja noch jung ;-)

                                            Kommentar