• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Intelligenz

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Intelligenz

    Hallo Ihr!

    Möchte mal wissen was Ihr zu dem Thema Intelligenz so sagt.

    Ist man z.B. intelligent, wenn man viel weiß, oder zählen da andere Qualitäten?

    Ist ca. der gleiche IQ wichtig bei der Suche nach einem Partner?
    Oder wenn man Freunde "auswählt"?

    Wie wichtig ist es Euch schlau zu sein, oder als schlau zu gelten?


  • RE: Intelligenz


    Hatten wir sowas nicht schon mal?

    Kommentar


    • RE: Intelligenz


      intelligenz kann sehr anziehend und erotisch sein, bei frauen! frauen die solche fragen wie du stellen, fallen natürlich schon mal durch ! hier wird dir aber auch nicht geholfen werden können.

      Kommentar


      • RE: Intelligenz


        Oh alfred! :-)) seeehr sympatisch !

        Danke, für die schonnung diese forum !

        Kommentar



        • RE: Intelligenz


          Tja der IQ..

          wenn er den ordentlich getestet, sagt wwenig über die jeweilige Beziehung oder "bezirehungsfähigkeit."

          Um das deutlich zu machen, zitiere ich Claudia ( die ungebenten, aber nicht schuldlos zu vielem herhalten musss) :
          "außerdem wurde ich haeufig als intelligent-arrogant dargestellt. es sei gesagt, daß ich mit meinem iq von 160 hinter manchen heutigen kindern absolut im schatten stehe. es gibt hochbegabte Kinder, die diesen satz aufweisen. jedoch sei in diesem zusammenhang betont, daß es gewiß absurd ist, mir in verbindung meiner angeblichen intelligenz eine arroganz zu unterstellen; denn--> für mich sind tiere rechtsfaehige lebewesen, die ich sehr achte! und es ist anzunehmen, daß es auf der welt kein bekanntes tier gibt, was derartige iq test absolvieren kann. die relation ist nicht stimmig. ich kann auch nicht fliegen. wer bestimmt wertigkeit"

          Whow- 160!! Mag ja auch solche Kinder geben, aber etwa 130 ( Hochbegabung beginnt da per Definition) ist 100:2 oder 100:1 verhältnismässig.

          Die Verteilungskurve ( ist ja auch nur ein Messinstrument- darf man nicht vergessen..) ist parabelförmig. 160 ist wie ein Sechser im Lotto, und hat selbst dann nicht unbedingt etwas mit sozialer Kompetenz zu tun..

          Auf den Punkt: Mir würde nicht einfallen, einen Partner am IQ zu messen..
          absurder Gedanke...

          Kommentar


          • RE: Intelligenz


            nun, intelligenz hat nichts mit wissen zu tun

            allerdings trägt wissenserwerb zum training der intelligenz bei

            nach iq wähle ich natürlich keinen partner aus. aber neben einer übereinstimmung in wesentlich wichtigeren dingen würde ich mich vermutlich auf die dauer doch mit einer partnerin langweilen, die mir intellektuell wesentlich unterlegen ist

            "Wie wichtig ist es Euch schlau zu sein"

            es hilft

            "oder als schlau zu gelten?"

            es schmeichelt

            Kommentar


            • RE: Intelligenz


              Hallo!

              Also ich habe das heir gesehen und dachte mir mal ich muss antworten!
              Also Intelligenz ist bestimmt auch wichtig für eine partnerschaft, denn wenn einer von tuten und balsen keine Ahnung hat, dann werden Gespräche uninteressant und man fidnet keine Basis! Aber danach sollte man nicht seinen Partner oder zukünftigen werten, denn die anderen Qualtiäten zählen auch dazu! Ich denke, Intelligenz ist nciht mehr als logische Zusammenhänge zu erkennen, "Daten" leicht aufzunehmen und sie auch zu verstehen! Aber wenn man intelligent ist heißt das ncoh lange nciht, dass man schlau ist! Und in einer Beziehung gehört es dazu zu erkennen, fühlen, denken und reden! Das heißt man sollte von allem etwas haben! Ich könnte den dümmsten Menschen lieben und doch wäre es vielleicht ein sehr kluger Mensch! Denn er trainiert sich das selber an! Für wissen muss man arbeiten immer! Und wenn man mit jemanden reden möchte, dann reicht es meist schon, wenn man jeden Tag die Zeitung liest!
              Wissen ist Macht, ich weiß nichts, macht nichts!
              André

              Kommentar



              • RE: Intelligenz


                Okay, zugegeben, vielleicht war die Frage ansich schon dumm...

                Dennoch, ich würde nicht sagen, dass ich dumm bin.
                Ich bewege mich mit meinem IQ im gesunden Mittelfeld. Soviel zu meiner Verteidigung.

                Im Grunde weiß ich, dass der IQ nur ein wenig mit Wissen zu tun hat und eine ganze Menge mit Auffassungsgabe und Problemlösung.
                Und das es auch noch einen "emotionalen" IQ gibt.

                Ich wollte nur einfach mal so, eine kleine Diskussion starten, um mehr über die einzelnen Ansichten und Erkenntnisse, der hier teilweise hochintelligenten Forumsteilnehmer zu erfahren.

                Noch ein Grund ist, dass ich mich, mit meinem etwas über 100 IQ, in einen Zahnarzt verliebt habe, welcher ganz sicher einen um etliches höheren IQ hat.
                Ich weiß nicht, ob das Zukunft hat.

                Kommentar


                • RE: Intelligenz


                  Du schriebst:
                  "allerdings trägt wissenserwerb zum training der intelligenz bei"

                  Inwiefern denn?
                  Ich dachte immer, Intelligenz steht von Anfang an fest. Durch Vererbung und Lernerfahrungen in den ersten Lebensjahren!?
                  Ist es denn so, dass man intelligenter wird, wenn man viel Gehirnjogging betreibt?

                  Kommentar


                  • RE: Intelligenz


                    ach quacko, bloß weil er zahnarzt ist, heißt das doch noch nicht, dass er schlauer...
                    gerade zahnärzte gehören ja gar nicht mal selten zur denkfaulenszene (ein herrliches wort, gell, leider hab ich es geklaut, ich bin nicht schlau genug, mir so eines selbst auszudenken...).

                    Kommentar



                    • RE: Intelligenz


                      Wenn du nicht scheiße aussieht,hat es Zukunft....

                      wenn zu deiner Dummheit auch noch Hässlichkeit hinzukommt,siehts schlecht aus.

                      Kommentar


                      • RE: Intelligenz


                        Bin ich mit IQ über 100 dumm? Ich denke mal nicht!

                        Aussehen tue ich alles andere als schlecht.

                        Aber älter werden wir doch alle und irgendwann ist der schöne Schein dahin.
                        Wie war das gleich noch?
                        Aus einer schönen Schüssel kann man nicht essen, nicht wahr?

                        Kommentar


                        • RE: Intelligenz


                          Für ihn (Zahnarzt) bin ich doch wahrscheinlich nur 'ne schöne Schüssel, weil er so viel intelligenter ist als ich.

                          Kommentar


                          • RE: Intelligenz


                            Bingo.

                            Kommentar


                            • RE: Intelligenz


                              "Ich weiß nicht, ob das Zukunft hat"

                              da mach dir mal keine sorgen

                              jedenfalls nicht wegen deines iqs

                              Kommentar


                              • RE: Intelligenz


                                intelligenz IST trainierbar

                                natürlich kann ein geistig behinderter (z.b. trisomie 21) nicht per gehirnjogging zum genie werden, aber es ist nachgewiesen, daß sich der iq über das lebensalter verändern kann. zum besseren oder schlechteren, je nachdem

                                daß man die intelligenz, die per iq bestimmt wird, trainieren kann, ist evident. diese tests zielen ja sehr auf logik und das begreifen und weiterführen von zusammenhängen ab, und solches denken kann man eindeutig üben

                                irgendjemand hat doch mal gesagt, das gehirn sei auch nur ein muskel - den man in form halten oder verkümmern lassen kann :-)

                                Kommentar


                                • RE: Intelligenz


                                  Jetzt ist mir klar geworden, warum Intelligenz sexy und anziehend sein kann...

                                  Kommentar


                                  • RE: Intelligenz


                                    Laut einer Studie suchen sich Frauen immer Männer die mind genauso intelligent sind wie sie selbst. Dh eine Professorin würde nichts mit einem Bauarbeiter anfangen. Aber das ist eben nur eine Studie...
                                    Ich persönlich brauche einen Partner der versteht wovon ich rede und meine Interessen zumindest teilweise teilt. Ich hatte schon einen Partner der wesentlcih "dümmer" war und diese Beziehung hat Jahre gehalten.

                                    Kommentar


                                    • RE: Intelligenz


                                      das klingt jetzt schon klüger als allgemein notwendig......

                                      Kommentar


                                      • RE: Intelligenz


                                        Das könnte ich nicht :-( alleine der dedanke nur der dedanke zu haben, das er dumm sei, kommt mir gerade ein schütelfrost, ich wurde die flucht ergreiffen.

                                        Grüsse,
                                        véro

                                        Kommentar


                                        • Ich weiss...


                                          Ich weiss dass ich intelligent bin, schon deshalb, weil ich immer wieder den Unterschied merke, wenn ich es mit dummen zu tun habe.

                                          (bitte keine Proteste jetzt, ihr outet euch nur)

                                          Kommentar


                                          • Intelligenz = Überlebensfähigkeit?


                                            Ich bringe mal ein neues Schlagwort in die Diskussion ein: emotionale Intelligenz.
                                            Neuerdings sollen soetwas ja sogar die hochbezahlten Manager in Politik, Verwaltung und Wirtschaft vorweisen (können), um erfolgreich arbeiten zu können. Ich bin da eher skeptisch, ob sich das durchsetzt. Meine Erfahrungswerte sprechen dagegen, mein Bauchgefühl hofft allerdings, dass ich mich täusche.

                                            Zum Thema Intelligenz allgemein:
                                            Ich war 12 Jahre lang mit einem Mann zusammen (eine zeitlang auch verheiratet), der von der Schul- und Berufsausbildung her deutlich weniger qualifiziert war als ich. Seine teils sehr subtilen Strategien in Bezug auf Zwischenmenschliches lassen jedoch vermuten, dass er durchaus sehr intelligent ist. Seine minder-qualifizierte Ausbildung hat mich nicht abgehalten, mich in ihn zu verlieben - es war mir schlicht wurscht! Ihn zu verlassen habe ich allerdings erwogen, seit mir klar wurde, welche Methoden er für den Umgang mit Menschen als gut und richtig ansah. Er beherrschte die ganze Palette zwischenmenschlicher Kommunikation und wusste sie gezielt anzuwenden, um zu erreichen, was er wollte. Wenn man das durchschaut hatte, fiel der Vorhang und man konnte erkennen, wie klein der vermeintlich Große tatsächlich war. Nach wie vor kann ich mit Menschen nicht umgehen, die nach außen etwas anderes darzustellen versuchen als sie empfinden/sind. Nichtsdestotrotz würde ich niemandem mangelnde Intelligenz unterstellen wollen, der andere bewusst zu manipulieren versucht, auch wenn es mir widerlich ist (Negativbeispiel: Hitler).

                                            Ach so: meine Eltern haben nie eine Hochschule besucht. Meiner Mutter traue ich das größere Allgemeinwissen zu, meinem Vater die größere Durchsetzungskraft. Wer von ihnen intelligenter ist, kann ich nicht sagen. Es ist mir ehrlich gesagt auch egal. Ich liebe sie beide, jeden für das, was er ist.

                                            Mein Bruder ist übrigens Legastiniker - hochintelligent (wie ein IQ-Test ergeben hat), mir also vom IQ her mit Sicherheit überlegen. Trotzdem hat er lediglich einen Hauptschulabschluss und ich ein Abitur. Merkwürdig. Muss am Bildungssystem liegen.

                                            Und noch was: wenn man uns beide - Brüderchen und mich - auf einer einsamen Insel aussetzte, dann würde ich mich in praktischen Dingen wie das Bauen eines Unterstandes oder das anzünden eines Lagerfeuers jederzeit auf sein Urteil verlassen. Er hat schon mit 10 Jahren sein Zimmer durch eine selbstgebastelte Alarmanlage vor dem Zutritt Unautorisierter geschützt. Ich hatte mit Physik immer so meine Probleme. Überlebensfähiger wäre klar mein Bruder. Gut, dass ich den habe! ;-) Vielleicht kommt es uns in unserer Kultur einfach nur auf andere Eigenschaften an, wenn wir von Intelligenz reden (und sie weiß-gott-wie wichtig nehmen)...

                                            Grüße
                                            Anke

                                            Kommentar


                                            • RE: Intelligenz


                                              Hallo Bella O.,
                                              intelligenz hat nichts damit zu tun, wie gross die datenbank eines menschen ist. für mich ist es sehr wichtig, wie gross die emotionale intelligenz eines menschen ist.
                                              . .. wie feinfühlig jemand ist . .
                                              im allgemeinen stimmt es aber aus meiner sicht, dass man sich ungefähr ähnliche intelligenz gerne gesellt.
                                              es gibt aber auch die konstellation, intelligenz sucht sich dummheit, die man sehr leicht ausnutzen kann.

                                              Kommentar