• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Hassliebe-----------

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Hassliebe-----------

    Hallo,

    mein Mann mit dem ich 10 Jahre verheiratet bin sagt er empfindet nur noch eine Hassliebe für mich! Er kann mich nicht mehr anschauen, wenn wir beieinander sind. Er will seine Ruhe vor mir. Sind wir nicht beieinander,vermisst er mich! Das ist doch paradox!
    Ich liebe ihn,aber er geht immer mehr seine eigenen Wege!Er fühlt sich eingeengt und bedrängt, will seine Ruhe. Dabei bedränge ich ihn gar nicht,wenn er da ist, lasse ihm seine Ruhe. Er spielt stundenlang am Computer oder sitzt vorm Fernseher!
    Im Bett haben wir keine Probleme, bleibt er nur noch deshalb bei mir? Auch erzählt er mir immer weniger, was so abläuft am Tag, wird immer verschlossener!

    Was kann ich tun?


  • RE: Hassliebe-----------


    Hallo Mobbydick,
    mir kommt es so vor,als wolle er dich nur noch fürs Bett.
    Du hast geschrieben,daß er nur seine Ruhe vor dir haben möchte,und daß du ihm die auch gibst.
    Wie wäre es,wenn du den Spieß einfach umdrehen würdest??
    Lebe ihm doch mal vor,wie er es dir vorlebt.Wenn er es nichteinmal merkt,kannst du dir sicher sein,daß er dich nur noch fürs Bett braucht.

    Gruß Nicki

    Kommentar


    • RE: Hassliebe-----------


      Hallo Mobbydick,
      würdest du deinem Mann diese Vorwürfe machen, würde er auch weiter mit dir schön ins Bett gehen ? Ich nehme es an, weil es ihn nicht interessiert wie es in dir aussieht und weil nichts mit seinem Verrhalten zu tun hat. Wie schaffst du das als Frau ? Egoisten sind wir alle, aber in der eigenen Ehe macht es auf Dauer die Liebe kaputt. Verhaltensänderungen gehen nur über Einsicht und dem Zurückstellen des Egos. Helfen kannst du nur indem du konsequent darauf aufmerksam machst . Hassliebe was soll das sein ? Wenn du seinen Fernsehtripp unterbrichst hasst er dich und im Bett liebt er dich ? Wenn du es nicht offen und konsequent aussprichst, wirst du sein Verhalten nicht ändern. Er nimmt dich nicht genügend ernst meine ich.
      60J. + 2 Ehen
      GD

      Kommentar


      • RE: Hassliebe-----------


        was soll ich tun???mich scheiden lassen? zum Anwalt gehen? ich habe noch(?) Gefühle!

        Kommentar



        • RE: Hassliebe-----------


          Ich würde hier versuchen eine Paartherpie zu machen. Wenn es noch einen Funken Liebe für Dich gibt und er die Zukunft auch noch mit Dir verbringen möchte, dann solltet Ihr das angehen. Ansonsten sehe ich Schwarz bzw. nur ein Ausnutzen Deiner Person.
          Und auch wenn Du noch Gefühle für ihn hast ... irgendwann wirst Du, wenn es denn so bleiben sollte, daran kaputt gehen. Eine Bindung sollte immer aus zwei Seiten bestehen .. Bleibt die Frage, ob man sich aufrafft und konkret etwas dagegen tut, oder ob man sich stattdessen lieber kaputt machen lässt. Wer der Stärkere am Ende sein wird, wird sich leider erst am Ende zeigen. Pack es an und lass Dich nicht ausnutzen. Was nützt es wenn er mit Dir in die Kiste steigt, um Dir hinterher wieder zu sagen, was Du für eine nerviges Stück bist. Kann man da eigentlich noch Freude am Sex (Sex aus Liebe) haben???? Sorry, ich fände das widerlich. Entweder bin ich jemand und möchte dann bitteschön auch als solches behandelt werden (und das nicht nur im Bett) oder ich bin für diesen ein niemand. Dann wäre das der andere aber auch für mich ....

          Kommentar


          • RE: Hassliebe-----------


            Hallo MobbyDick

            Du schreibst: "mein Mann mit dem ich 10 Jahre verheiratet bin sagt er empfindet n u r n o c h eine Hassliebe für mich!"

            Dieses "nur noch" sagt sehr viel aus:

            Diese Ambivalenz ( Doppelwertigkeit ) mit Anteilen an Liebe/Zuneigung auf der einen Seite, sowie der Hass
            auf der anderen, würde ich nicht als Hassliebe interpretieren, weil sich der wesentliche Teil dieser Zuneigung in SEINER sexuellen Bedürfnisbefriedigung manifestiert.

            Vereinfacht gesagt: dieses "nur noch" reduziert sich auf SEX !

            Wenn wichtige Zuneigungen ( Aufmerksamkeit, gelegentliche Geschenke und Komplimente u.d.g. ) nicht
            mehr Platz in Eurem Leben haben, dann würde ich über eine Trennung nachdenken.

            Aber vielleicht willst Du noch näher auf das Problem eingehen, wie zB: warum läßt Du Dir das gefallen, was hält Dich noch bei Ihm. Gibt es da noch was, was wir noch nicht wissen ?







            Kommentar


            • RE: Hassliebe-----------


              was sind das für gefühle ? schaue genau in dich.und selbst wenn du ihn noch liebst...
              du machst dich damit nur kaputt.
              eine liebe die nur auf einer seite besteht.
              dein mann hat sich daran gewöhnt das du immer zur stelle bist.und der sex hat nichts mit liebe zu tun.wenn er geil ist und du ihn geniesen kannst dann geniese ihn ,wenn nicht dann verlasse ihn.
              habe etwas mehr selbs wer gefühl.
              laß dich nicht von ihm so behandeln.
              lg targa

              Kommentar



              • RE: Hassliebe-----------


                ja, es geht um liebe, liebe liebe und nochmals LIEBE. Sie könnte es anders schon lange nicht weiter ertragen. Es geht um die Hoffung und den Glauben daran das der Mensch Mensch sein will und nicht zum ...... wird.
                Aber das ist einfach gut so. Nur den Strich zu ziehen und seine eigene WÜRDE zu bhalten, das ist sehr schwer im täglichlichen Leben. Davon ist hier stänig die Rede. Hat nichts mit durchsetzungsvermögen oder den theroritschen Floskel zu tun, nein es geht um den Glauben an die wirkliche Liebe und das ist die eigentliche Suche nach der wir sind. Aufgeben ist tatsächlich eine große PROBLEMATIK und stoßt an die individuellen Grenzen. Wenn du noch Lust ich meine wirkliche Lust an deinem Sex empfindest, hast du noch Möglichkeiten. Wenn nicht, solltest du dich gedanlich umoritenieren und einen klugen Anwalt nehemen. Eine Therapie setzt voraus, dass er sich ändern möchte !
                GD

                Kommentar


                • RE: Hassliebe-----------


                  Fahre ein paar tage mit ihm weg.

                  Véro

                  Kommentar


                  • RE: Hassliebe-----------


                    kann mich leider erst jetzt melden!Wenn mein Mann da ist,möchte ich nicht,das er sieht was ich mache,wenn er mich am Computer sieht!
                    Zum Geburtstag im Sommer hat er mir schon Blumen geschenkt u. manchmal kann er auch sehr nett zu mir sein.
                    Wenn wir ein Fest feiern,kümmert er sich um alles,bewirtet die Gäste in bester Weise.Alle sagen ich habe einen fleißigen u.aufmerksamen Mann. Dann denke ich wieder,er ist doch ein lieber Mann!Er ist der ideale Hausmann,kann gut kochen u.backen!Er kümmert sich auch sehr intensiv um unsere Haustiere,zimmert Gartengehege,Häuschen usw.
                    Ich hätte Angst ihn zu verlassen!Ein Teil von meinem Leben würde fehlen!

                    Kommentar



                    • RE: Hassliebe-----------


                      habe schon versucht,mit ihm zu reden oder Beratung,er blockt ab,wenn ich Probleme habe,muß ich gehen,er hat keine Probleme,sagt er!

                      Kommentar


                      • RE: Hassliebe-----------


                        Das sieht ja schon etwas anders aus.

                        Zusammenfassung: ein eher fleißiger Ehemann der von anderen bewundert wird, der sich aktiv im Alltag einbringt, der Dinge bewegen kann, der auch Verantwortung übernimmt ( Haustier ), der durchaus auch in der Lage und Willens ist, seine Zuneigung in Form von Aktivitäten die Dich entlasten einbringt und den Du nicht verlieren willst.

                        Können wir das vorerst so stehen lassen ?

                        Und jetzt schilderst Du bitte mal, was Du so an Aktivitäten die den Alltag betrifft in die Ehe einbringst, ausser Sex.

                        Dann kommen wir der Sache schon näher, denke ich mir.

                        bis dann...

                        Kommentar


                        • RE: Hassliebe-----------


                          soll das jetzt ein aufrechnen sein?Ich arbeite freiberuflich bis zu 38 Stunden i.d.Woche ,er arbeitet im Schichtdienst.Ich kümmere mich natürlich auch um Haus,Hof u.Garten,auch um seine Kinder (15 u. 16),wenn zu Besuch da sind!
                          Alles da einzeln aufzuzählen,wer macht mehr,wo liegt da der Sinn der Liebe?

                          Kommentar


                          • RE: Hassliebe-----------


                            Hallo

                            nein, Du hast das falsch verstanden.
                            Aber jetzt wissen wir mehr, über Euch, den Alltag, die Arbeitsaufteilung udgl. mehr...sozusagen Hintergründiges..

                            Versuche mal in Erfahrung zu bringen, was er an Dir hasst.
                            Wenn keine sinnvollen Gespräche zustande kommen sollten, stelle ihn vor Alternativen. Von einer zeitlichen Trennung bis hin zur Scheidung, vielleicht wird er dann gesprächiger, oder nachdenklicher.



                            Kommentar


                            • RE: Hassliebe-----------


                              "ja, es geht um liebe, liebe liebe und nochmals LIEBE."

                              warum soll man sich aber von liebe dauernd korrumpieren lassen?
                              klar, (auch wenn man das nach möglichkeit vermeiden sollte) manchmal liebt man jemanden, der einen nicht liebt.
                              da kann man halt nicht anders. aber fernhalten sollte man sich von so jemandem, das ist wichtig.
                              es ist schließlich -liebe hin oder her- nur ein leben, das man hat und sich da vergiften läßt.

                              Kommentar


                              • RE: Hassliebe-----------


                                Kenne diese Situation aus eigener Ehe, bin aber der Mann. " Wenn du Probleme hast mußt du sie abstellen, ich habe keine. Ging 8 jahre so. Dann habe ich die Trennung angesprochen. Endlich waren gespräche möglich. Allerdings keine entscheidenen Änderungen. Heute suche ich nach einer eigenen Wohnung. Bin 60. Ja es stimmt ein Teil meines Lebens bleibt zurück. Aber weiter so leben hätte ich nicht gekonnt.. Mann muß auch seine eigene Achtung im Auge behalten.
                                Ohne Schmerz geht es allerdings niemals. Aber nach wir haben nur ein Leben !!
                                Ich hoffe du schaffst es vor 8 Jahren !
                                GD

                                Kommentar


                                • RE: Hassliebe-----------


                                  allen ein herzliches Dank,mal sehen was ich tue!?

                                  Moby

                                  Kommentar