• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Fragen! Was denkt ihr?!

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Fragen! Was denkt ihr?!

    Hallo Leute!
    Ich hoffe es geht nun den Leuten hier aus dem Forum besser, nachdem endlich wieder Zucht und Ordnung hier eingekehrt ist!
    Ich wollte mich mal aus dem Krankenhaus melden! Hier gibt es auch Rechner! :-) *freu*
    Ich bin also immer bei euch!
    ICh habe aber mal ein paar Fragen an euch!

    Kennt ihr das auch, einfahc flüchten zu wollen! Es einfach nicht genau wissen, aber einfach weg zu wollen?!
    Ich hatte das Heute und gestern! Ich wollte in das alte Krankenhaus! Ins HSK zurück! Ich dachte, nein vielleicht fühlte ich mehr, dass dann alles wieder gut wird! Ich habe mächtig Angst dass das hier nicht klappt! Was soll ich dann machen! Ja ich weiß ich sollte erstmal nutzen was hier angeboten wird und danach anfangen mir Sorgen zu machen! Aber irgendwie....... ja ich weiß nicht so richtig! Hier ist viel zu wenig zu tun! Ich habe nichts um die Ohren! Hatte ich zu Hause auch nicht! Aber da hatte ich dann noch meinen Rechner! Da konnte ich Spiele spielen! Was macht ihr dagegen!
    Denn ich will auch eigentlich nciht zurück! Ich will nicht zurück in das andere Krankenhaus auch nicht zurück zu meiner Ex, aber dennoch drängt mich irgendwas! Immer und immer wieder! Vielleicht weil ich noch nicht abgeschlossen habe?! Was sagt ihr dazu?
    André

    P.S.: Vielleicht kann ich nicht antworten, dann werde ich aber morgen antworten!


  • RE: Fragen! Was denkt ihr?!


    wir spielen hier auch nur rum...am rechner !

    Kommentar


    • RE: Fragen! Was denkt ihr?!


      Hallo Andre,
      warum bist Du im Krankenhaus?
      Raus wollen wir da alle immer so schnell wie möglich, doch Du mußt damit man Dir helfen kann durchhalten,weglaufen war noch nie gut.
      Schau darauf was sein wird wenn Du wieder rauskommst.
      Oh je das hört sich jetzt nach Knacki an aber der muß meistens länger sitzen.
      So nun Schreib mal genau warum und wie so dann kommst Du auf andere Gedanken.

      Gute Besserung wünscht Dir Hörnchen

      Kommentar


      • RE: Fragen! Was denkt ihr?!


        Hallo André
        Ich weis, nicht, warum Du im Krankenhaus bist, aber ich denke , das was Du jetzt fühlst ist " Deine Fremdheit" an dem Platz, an dem Du dich jetzt befindest.
        Es ist dort anders, wie im altem Krankenhaus, man reagiert empfindlicher, berührsamer, sensibler auf neue Eindrücke.

        Du weißt vielleicht nicht, wie du mit den Menschen dort zurecht kommst, wie sie mit Dir zurechtkommen .Du fühlst Dich fremd, nicht zu Hause, nicht geborgen. Du schreibst, das du nicht genug zu tun hast. Was könntest Du denn dort tun, was Dir Freude macht. Was machen denn die Anderen? Kannst du Freundschaft schliessen?
        Ja ich denke Deine Gefühl ist sehr nachfühlbar ! Dein eigener Vorschlag, erst mal zu schauen, was da kommt finde ich gut.
        Ich wünsche Dir, das es gut für Dich wird und sende Dir alles Liebe
        Elisa

        Kommentar



        • RE: Fragen! Was denkt ihr?!


          Salut du süsser Mann,
          Heydas ist schön! welschen lüxus du dieses mal hast ... verwönt ist diese jungent... tztz ;-)

          Zu deine frage: ja das kenne ich sehr gut, jahrenlang überlegt wie ich ausbreschen könnte, ich kann nicht nur das gefühl, ich liesse mir zeit inklusive mein altag , von diversen ablenkungen die nicht besonderst angenehm wahren leiten, ich unternahm nichts dageben, irgentwas sagte mir "ich muss dadursch" diese innere stimme die zu mir sprach war nicht hart, im gegenteil, es lies mich nur nicht fühlen und half mir bei der nicht chokoladen seite des leben es zu ertragen, meint tag fühlte sich wie ein funktionierende Véro an, es fingt bei mir so, schon sehr früh... so zu sagen, in meine kinheit.
          Ergo für die anderen in meine umgebung war ich ein bild der da war in deren ihren realität, was natürlich behandelt worden ist wie der lester misst, aber es macht mir nichts aus den ich hatte die innere stimme ...

          Dann reifte diese gedankt in mir, langsam sehr langsam, ich wollte zart zu mir sein, ich wollte mich nicht bruskieren und auch kein feller mit mir machen, ich wollte wiessen wie ich micht alleine leite, wie ich mich fühle... die frage war nicht für mich das gegenwart weder die menschen die um mich wahren, sonder "meine" véro in der zukunkt, das ich irgentwie wo anderst hin kommen werde, die frage war natürlich für mich wo aber vor allen das wischtigst war "wie" ? so wie bei dir...

          Dann fingte ich an sehr viel zu lesen über Französichen Dischter, aber am interessanteste waren Biographien von menschen die ohne mitel es geschaft haben, toll man denkt "ja super ?!" wie soll ich das anstellen? das ist fast oder so gut wie unmöglich... da gehört glück dazu, davon hatte ich nichts... aber ich dachte dann was ist für mich eingentlich glück ? was bedeutet es den für mich, wie ensteht den eingentlich glück?, womit währe ich den glücklich??? kamm als nägste frage, pfff schon wieder so ne blöde frage?! aber es ging mir nicht aus den kopf ...

          Dann dauerts nicht al zu lange, das meine treumen diese frage ünberahm, es fingt an wie eine art übermacht, wen ich mit mir dann alleine war, ging diese treume in der frage um .... "ich würde so gerne sängerin werden, oder schauspielerin, oder eine architektin werden oder die welt in schön verändern, für mich oder für anderen menschen"... und ich treumt und treumt... nur ein paar idee die in mein kopf wahren waren gar nicht so schwer zu beantworten zum beispiel die frage :
          Wie sängerin ? kannst du den singen ? JA.
          Wie schauspielerin ? könnste du vor lauter publikum oder eine kamera, etwa dein verhalten Schauspielen ? JA.
          Wie architektin ? könntes du häusen bauen ? da war ich noch ein bischen schüschter vor der frage, aber mutig sagte ich ,JA .
          Wie ?willst du den die welt in schön werhändern?
          JA SO, mit allen diesen JA, jA und JA, die ich beantwortet habe :-)
          Nun ich lieste weiterhin, und bemerkte das alle diese menschen in den biographien eine gemeinsamkeit haben, es waren talente, alle diese menschen waren tagen jahren von ihre mitmenschen und umgebung an die wand gedrückt worden, nur damit nährte sich ihren gedanken vor der frage, was kann man mit talent tun ?, ist das den talent was ich kann ? nun ja, jeder der mich kannte konnte nicht machen was ich konnte, somit war ein talent da, die ich irgentwie umsetzen musste ? nur wie ? war weiterhin die frage,....

          Heute bin ich soweit das ich mir zum--> glück <-- da ist das glück ;-) diese frage nicht mehr stellen brauche, ich habe mir ein grober TREUMEN plann damals gemacht und aufgepasst das ich meine treume in mein leben umsetzen kann, wen ich sehe das ich vieleicht auf den einen weg oder auf den anderen, ein glück, mit meinen schwer gesuchten talente, vieleicht ümsezen könnte ....dann...

          Heute André, bin ich beruhig, nicht nur die menschen die in den büchern sind, haben es geschaft aus sich etwas zu machen um auszubrechen, sie haben sehr stark sich darauf konzentriert, an der frage :
          (Was will ich, werden) ?der rest folgt ! das 100% ;-)

          Liebe grüsse und kuss!
          véro

          Kommentar


          • RE: Fragen! Was denkt ihr?!


            Lieber Andre
            Das Gefühl hatte ich in der Kurklinik auch. Bin dann angefangen, Bilder zu malen. Und das Ende vom Lied war statt 6 Wochen habe ich 2x verlängert und 10 Wochen ausgehalten.... Nun bin ich wieder zu Haus und es lebt sich wieder...
            Such Dir ne Beschäftigung. Und wenn s nur die Bibliothek der Klinik ist, die Du rauf und runter liest...

            Kommentar


            • RE: Fragen! Was denkt ihr?!


              Hi!
              Ich bin in einem Psychotherapeutischen Krankenhaus! Ich bin hier, damit ich lerne mit Krisen umzugehen!

              Tja warum ich raus will! Ich will ja nicht nur einfach raus!
              Ich will in das nadere Krankenhaus, da wo ich meine Ex kennengelernt habe! Warum auch immer! Ich weiß es mit dem Verstand nicht! Aber mein Gefühl will immer und immer wieder zurück dahin! Ich denke immer wieder daran, dass wenn ich dahin zurück gehe, dann kommt alles wieder ins Lot! ICh weiß das es nicht so sein wird! Aber ich fühle so! Und ich weiß nicht wohin damit! Ich weiß ich bin erst seit vier Tagen hier! Aber immer wieder kommt mir das Gefühl nach em HSk (Heinrich-Sengelmann-Krankenhaus) hoch! Ich will dahin! Weil dort alles anfing! Weil dort vielleicht alles besser, vielleicht fängt etwas neues an!
              Ich weiß das hört sich bescheuert an, aber was soll ich mechen????
              danke für deine Antwort!
              André

              Kommentar



              • RE: Fragen! Was denkt ihr?!


                danke für eure Antworten! Und ihr habt recht!
                Aber leider kommt noch hinzu, dass ich , vom Gefühl her, in das alte Krankenhaus flüchten möchte weil ich dort meine Ex kennengelernt habe!
                Es ist im Endeffekt genauso wie hier! Hier ist es nur Luxuriouser! ;-)
                Aber ich lerne hier Leute kennen, dock mcih erstmal nur an eine &acute;Person an und dann an mehreren! Das empfinde ich auch nicht als Problem! Das ist wie im alten KH! Aber die Hoffnung das alles wieder gut wird, die wird hier nicht befridiegt! es scheint mir immer so, dass ich nicht "geheilt" werden kann! Denn immer wieder breche ich fast zusammen! Und immer wieder dneke ich daran was ich verlor! Aber das will ich nciht ich will nach vorne schaun, wie vero das sagt! Aber immer wieder ist da das Gefühl ich habe versagt! Immer wieder kommt das Gefühl hoch ich muss zurück um es gerade zu biegen! Ich kann nichts dagegen machen!
                Ja ich versuche mir hier beschäftigungen zu suchen! Bis jetzt noch nicht so erfolgreich, weilmir einfach noch das nötige Kleingeld fehlt! Vielleicht habt ihr ja noch ein paar tipps, wie ich mit diesen Gefühlen umgehen soll!
                Danke an Alle!
                André

                Kommentar


                • Danke Vero


                  Hi vero Maus!
                  Danke für diese Worte! Ja sie haben viel wahres drinne! Und ich versuche mal zu schaun, was ich davon übernehmen kann!
                  Ich muss aber schaun, denn Glück heißt für mich nicht irgendwas zu erreichen, sondern (wenn auch leider) mit jemanden glücklich zusammen zu sein! Und da ist natürlich ein Meilenweiter unterschied!
                  Aber vielleicht kannst du mir ja auich dazu noch ein paar weitere Tipps geben!
                  Alles Liebe und auch einen dicken Kuss!
                  André

                  Kommentar


                  • RE: Danke Vero


                    ich bin nicht deine meinung das "glück" mit ein anderen mensch zu tun hat als mit sich selbe, den erst mal, hat man sich zu verantworten und auch glück in sich zu suchen, dann ist die möglichkeit da, jemand glück zu bringen " ich bin so eine in meine ümgebung " aber du bekommst "glück" wen du bereit bist dein weg bist dort hin zu nehmen und "dich" docht hin "zu tragen".

                    Glück ist nicht nur "liebe" zu geben können oder zu nehmen, glück ist eine bewegung die mir dir selbe zu stande kommen kannst, nur du muss vorschen und nicht bei anderen nach der lösung "des glück" suchen.

                    Wie willst du jemand glück bringen wen du dich nicht mal selbe kennts, wen du nicht weisst wie deine zukunkt ausieht ? nehmen ist für jeder mensch sehr leicht , nur es gibt kurwe und huperlichen wege <--in der liebe die du zum teil kennst), die mit den innere zu tun hat, somit schliesst sich der kreis immer wieder zurück, bis es dann von inner immer wieder vordert nach neuen entdeckung "für das glück" mit ein partner.

                    Dicker kuss,
                    Véro

                    Kommentar



                    • RE: Fragen! Was denkt ihr?!


                      ich war ein halber jahr in einersolchen klinik.und am anfang wollte ich nicht dirt bleiben.aber dann habe ich gemerkt wie schön es ist.wie eine große wg.mit ganz verschiedenen menschen mit denen ich sonst nie geredet hätte.ich bin 33 w und habe männer von 52 kennen gelernt und gemerkt das es ganz normale menschen sind.ich fühlte mich nie besserund glücklicher .ich war nicht mehr alleine.erst wollte man mir einen vormund geben oder ins betreute wohnen schicken.aber ich habe es geschaft.nach "2" gescheiterten klinik beziehungen(einer 32 und der andere 43 ) habe ich es geschaft wieder alleine zu wohnen und ich habe auch eine leitende arbeits stelle bekommen.ich bin wieder ein mensch der es alleine schaft.und ich bin total stolz auf mich.


                      halte durch und du wirst es auch schaffen.denn deine worte hören sich danach an.du bist nicht alleine und du willst es auch nicht sein also schafst du es auch.nur fehlt dir die gedult.und eine ex beziehung ist keine beziehung für die zukunft .logisch .oder?
                      also ....kopf hoch und stark bleiben.
                      gruß targa

                      Kommentar


                      • RE: Danke Vero


                        ich weiss immer nicht, was das für ein "glücklich sein" ist, von dem ihr alle redet.
                        wo gibt es denn das?
                        ich kenne niemanden, der von sich behaupten könnte, er sei überwiegend glücklich und das konstant.
                        glücklich sein, das sind doch ganz besondere momente und die sind eher selten, oder erleben alle hier das ganz anders?
                        selbst zufriedenheit ist nichts für jede stunde jedes tages, finde ich, sondern etwas stetig wechselndes.
                        klar, man kann grundsätzlich zufrieden mit den rahmenbedingungen seines lebens sein, aber selbst das doch auch nicht andauernd ohne die geringsten zweifel ?
                        ich meine, ich liebe meinen liebsten, meine kinder, meine freunde, mir gefällt vieles in meinem leben sehr gut, arbeiten ist auch sehr nett...usw.
                        aber: immer mal wieder träume ich auch ein wenig von ganz anderen modellen, ärgere ich mich schlimm über meinen liebsten, sorge mich furchtbar um meine kinder, habe scherereien oder langeweile mit dem einen oder anderen freund, hasse meinen job, finde alles falsch und lau, selten kommt alles zusammen, aber auch das ist möglich.
                        und das ist doch nicht schlimm, so ist halt das leben, auf und ab, oder nicht?
                        ich stelle hiermit meine theorie in den raum:
                        vielleicht ist es ja dieser überzogene glücksanspruch, der alles so schwer macht für viele.

                        Kommentar


                        • RE: Danke Vero


                          klar, man kann grundsätzlich zufrieden mit den rahmenbedingungen seines lebens sein, aber selbst das doch auch nicht andauernd ohne die geringsten zweifel ?
                          ..................
                          Ohne den geringer zweifel Ja, du kannst toben, dich ärgen und so weiter, aber denoch du hast ein rahmen geschaft, der dir die "luft zu armen gibt".
                          Wie weit der mensch damit sich in zweifel bringt ob der rahm seine "glücks bedingung" erfühlt, bleibt jeder überlassen, es schlecht zu machen oder es selber zu zerstören.
                          Ich bin sehr oft mit ein bischen zufrieden, manschmal kann ich kaum meine zufriedenheit ertragen, dann mache ich ein "donnerweter" aber das ist mehr die zike das kind und den ego in mir der das ruft, als etwas anderes, der mich eventuel in den "nichts" schleudert.

                          Liebe grüsse,
                          Véro

                          Kommentar


                          • RE: Danke Vero


                            Hi

                            gute Frage , was ist eigentlich Glück? Jeder definiert das anders. Wie du schon selber sagst, du hast einen Rahmen um dein Leben. Dieser Rahmen lässt sich verändern und du kannst ihn verlassen aber wenn du willst kannst du dahin zurückkehren. Du hast Partner, du hast Kinder, du hast einen Job, du kannst gut leben...., jeder einzelne Paramter kann sich zum schlechten ändern aber die anderen Apekte sichern dich vordem "aus dem Rahmen fallen". Es gibt schöne Momente und sie sind häufiger als die negativen. Glück ist die Abwesenheit von Unglück plus jede Menge an schönen Punkten.
                            Ich weiss alles sehr abstrakt aber Glück definiert jeder anders abhängig von der Ausgangslage.

                            Tolot

                            Kommentar


                            • RE: Fragen! Was denkt ihr?!


                              Hi!
                              Danke für deinen Beitrag!
                              JA das hört sich sehr logisch an! Und ich glaube ich werde das versuchen auch zu verinenrlichen und darüber mit meiner Therapeutin hier drinne reden! Ja eine Ex-beziehung ist nichts für die Zukunft! Aber ich habe niemals gelernt, dass man mich wirklich liebt! Also halte ich mich immer da auf wo man mich gleiebt hat bzw. wo ich Aufmerksamkeit bekommen habe! Ob nun negative oder positive! Leider!
                              Aber ich werde mcih bemühen Geduld zu haben! Wirklich! ich werde den Aufenthalt hier nicht abbrechen und werde mir versuchen was zu suchen, was mich nicht nur ablenkt sondern ausfüllt! Lesen! Ich glaube damit werde ich anfangen! Dann werde ich auch versuchen hier mal so weit Mut zu entwickeln, dass ich auch Frauen ansprechen kann und sie einladen kann! Doch, ich werde mich bemühen! Ich werde versuchen die Angst unter Kontrolle zu bekommen! Vielleicht schaffe ich das jetzt ja endlich! Und vielleicht lerne ich ja so viel, dass ich endlich auch wieder ein alleine Leben kann bzw. ohne Stützräder fahren kann! :-)
                              Ich werde mich bei euch immer al wieder melden, denn hier werde ich auch in guten Zeiten sein!
                              Ich danke euch auch dir targa! Danke!
                              Diir Vero einen dicken Schmatzer!
                              Alles Liebe und viel "Glück"
                              André, der jetzt seinen Hintern in Bewegung setzen wird!!! :-)

                              Kommentar


                              • RE: Fragen! Was denkt ihr?!


                                super,das liest sich ja gleich viel besser.ich habe auch viel gelesen oder hörbücher sind vorm einschlafen auch eine tolle sache.aber mach auch was mit anderen ,nicht nur alleine sondern gemeinsam mit leidensgenossen.
                                alles gute
                                targa

                                Kommentar


                                • RE: Fragen! Was denkt ihr?!


                                  Ja ich werde versuchen mich da ein bisschen besser zu integrieren! Ich hoffe ich kriege das hin! Aber mit eurer Hilfe und der Hilfe vom KH wird das schon klappen! Danke!
                                  André


                                  P.S.: Ich werde in den nächsten Wochen eine weitere Website eröffnen, in dem es um psyichische Probleme geht! Und ich hoffe ihr werdet mich dort auch mal besuchen! Wohlan, dass ich auch hier bleiben werde!

                                  Kommentar