• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

so unendlich traurig--geschlagene Seele

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • so unendlich traurig--geschlagene Seele

    Bei all dem Leid, was man im Moment erfährt, kommt mir das was ich erlebe klein vor und doch nimmt es mir manchmal die Luft zum Atmen.
    Ich weis auch gar nicht, ob ich das hier richtig niederschreiben kann. Ich bevorzuge es nur in Stichpunkten zu schildern, weil ich die Ausführlichkeit nicht ertragen kann.

    Jung geheiratet,
    3 Kinder bekommen.
    Ehemann betrügt schon in der Anfangszeit.
    Die Ehe geht auseinander, als die Kinder noch sehr klein sind.
    Danach lerne ich einen wundervollen Mann kennen, der mit mir zusammen, die Kinder erzieht.
    Alles ist wundervoll und harmonisch.
    Danach Umzug, weiter weg. Die Kinder leben sich gut rein.
    Wir merken, das die Tochter etwas bedrückt , was sie nicht sagen kann.
    Irgendwann kommt es raus, wie ein übergeben, ein Wasserfall . Sie wurde noch als kleines Kind vom leiblichen Vater sexuell missbraucht. Wurde, als sie zu Besuch bei dem leiblichen Vater war.

    Und nun erfahre ich, das auch der Bruder „mein eigener Sohn“ meine Tochter auch vergewaltigt hat und sich auch an der jüngsten Tochter vergriffen hat, als die noch ein Kleinkind war. Das alles kam jetzt bei unserem Mädchen raus! Er hat noch andere Sachen gemacht, ich kann hier nicht weiterschreiben.

    Der Sohn hat nun mit seiner Freundin( die sehr schwierig und seelisch krank ist) ein Kind ( ein Mädchen) ist von heute auf morgen weggegangen ohne ein Wort. Er weis nicht, das wir das mit seiner Schwester wissen. Er hat jeden Kontakt auch zu den Schwestern abgebrochen. Nicht mal zur Geburt kam eine Nachricht. Die Familie ist ratlos über sein Verhalten (niemand weis da näheres)
    Heute kam eine kleiner Brief, wohl mit Bildern von dem Kind. Ich habe ihn zurückgeschickt –ohne ihn zu öffnen --ohne ein Wort!!
    Ich habe monatelang geweint, konnte das Leben nicht mehr ertragen. Und dann habe ich mich entschieden, für unsere zwei Mädchen und meinen lieben Mann da zu sein , ja und auch für meine Mutter, meine Brüder und auch für mich.
    Ich dachte nie, das eine Mutter, solche Gefühle haben kann, aber es ist mir als wenn eine Mauer in mir gebaut wurde, die keine Verletzungen mehr zulässt; Ich habe keine Tränen mehr , ich habe keine Gefühle mehr für meinen Sohn. Die Gefühle, ,die Liebe die da ist , ist die Liebe von ganz früher, als er noch ein Kind war.
    Mein Mann ist so traurig, er hat die Kinder großgezogen und konnte das nicht verhindern.
    Ich musste das mal rauslassen, keiner weiss darum. Alle sehen mich als die tolle lebensfrohe Frau mit den tollen Kindern an. So etwas können wir niemanden sagen.

    Ich las, das hier ein Therapeut ist....und das man hier schreiben kann.
    Danke


  • RE: so unendlich traurig--geschlagene Seele


    Das ist unvorstellbar und keiner kann deine Betroffenheit so empfinden, wie jemand der das auch erlebt hat. Es ist nicht mehr rückgängig zu machen, aber dass dein Sohn eine Tochter hat, das darfst du nicht vergessen. Siehst du etwa weg, hast du nie etwas geahnt? Tust du es jetzt wieder, was wird er mit seiner eigenen Tochter machen? Du mußt etwas unternehmen, laß doch nicht zu, dass das Leben von noch einem kleinen hilflosen Mädchen zerstört wird.

    Kommentar


    • RE: so unendlich traurig--geschlagene Seele


      Red doch keinen Stuss!
      "kleines hilfloses Mädchen". Blablabla!
      Kannst Du Dir nicht vorstellen, dass sie erstmal selbst mit ihrem Leben klar kommen muss, bevor sie zur Lebensretterin für andere mutiert?

      Kommentar


      • im namen der liebe


        das ist schlimm, sehr schlimm, was du uns hier berichtest.
        die traumata sind nicht mehr rückgängig zu machen.
        sie können aber mit der kraft, die in der menschenliebe ruht, überwunden werden.
        und weitere traumanta müssen verhindert werden.
        die liebe zu deinem sohn, die von früher, sei noch da, sagst du, dann rede mit ihm, egal wie, du musst kontakt zu ihm aufnehmen, deine depressive stimmung nützt nicht, du musst im positiven sinn aggressiv werden, er hat dir den brief mit bildern geschickt, das ist eine botschaft...

        Kommentar



        • RE: so unendlich traurig--geschlagene Seele


          Hallo Lieza,
          es gibt tatsächlich hier einen Therapeuten - jetzt wünschte ich mir aber, es wäre nicht so. Kindesmissbrauch ist für mich schon immer die größte Schwierigkeit gewesen, gutachterlich oder therapeutisch tätig zu werden.
          Es geht hier natürlich nicht um mich, aber im Forum möchte ich dazu keine Stellung nehmen.
          Wenn Sie wollen, mailen Sie mich an.
          Dr.Riecke

          Kommentar


          • RE: so unendlich traurig--geschlagene Seele


            Das ist ja unfassbar, was du da hier schreibst.
            Du wirst unter der Last als "Geheimnisträgerin" zusammenbrechen wenn Du untätig bleibst. Wieso sind Deine Töchter ( wie alt sind sie ? ) untätig geblieben ? noch zu jung ? Aus Angst vor der Schande ? verjährt ? keine Beweise ?
            Hier liegen strafrechtlich relevante Vorfälle auf dem Tisch, die jeden Staatsanwalt interessieren.
            Ihr müßt Euch unbedingt mit Profis, die mit dieser Materie vertraut sind, Verbindung aufnehmen. Die werden euch beraten. Das wird wohl der nächste wichtige Schritt sein müssen, wenn Du verantwortungsvoll handeln willst.
            Die werden dann auch abhängig von den Gesprächen, die richtigen Wege einleiten, in Bezug auf Deinen Sohn.
            Wahrscheinlich braucht auch Deine Tochter therepeutische Hilfe, wenn nicht heute dann eben erst später. Scham-und Schandegefühle sind hier nicht angebracht denk ich mir.

            Kommentar


            • sorry


              sorry, den Beitrag hätte ich mir dann sparen können, weiß selbst jetzt nicht warum ich unter Ihren Eintrag gelandet bin.

              Kommentar



              • RE: so unendlich traurig--geschlagene Seele


                Hi

                Mir fehlen die Worte. Ich wünsche dir von Herzen das du die Hilfe und den Beistand bekommst den du ganz dringend brauchst. In meinen Augen ist es nötig das du das Angebot von Dr. Riecke unbedingt annimmst und zum zweiten das du, auch wenn es schwerfällt, Anzeige erstattest, sowohl gegen deinen ersten Mann und auch gegen deinen Sohn. Auch wenn es verjährt sein sollte, sie sollen spüren was sie gemacht haben. Denk an deine Tochter (und den Rest deiner Familie) ich könnte mir vorstellen das auch sie professionelle Hilfe benötigten. Such dir dringend Unterstützung in deinem privaten Umfeld, Freunde und/oder Familie. Die Ausrede "So etwas können wir niemanden sagen." ist falsch. Du brauchst Hilfe und Unterstützung da ist falsche Scham verkehrt, zumal es keinen Grund dafür gibt beschämt zu sein.
                Ich wünsch dir von ganzen Herzen viel Glück.

                Tolot

                Kommentar


                • RE: so unendlich traurig--geschlagene Seele


                  Sehr schlimm, was da passiert ist...

                  Worüber man sich aber in Zukunft auch ziemliche Sorgen machen muss, war der Inhalt deines Satzes:

                  "Der Sohn hat nun mit seiner Freundin( die sehr schwierig und seelisch krank ist) ein Kind ( ein Mädchen)"

                  Oh oh... wer wird über dieses kleine Mädchen seine schützende Hand halten :-( , um wenigstens dieses Mädchen vor Grausamkeiten zu bewahren?!

                  Kommentar


                  • RE: so unendlich traurig--geschlagene Seele


                    Dabei bleibe ich auch. Das Mädchen steht jetzt im Vordergrund, ihr kann man noch helfen, sie vielleicht noch beschützen. Du mußt ganz schnell professionelle Hilfe einholen!!!!

                    Kommentar



                    • LOL, sülz-sülz-sülz


                      Na Wundhexe? Wieder eine "schöne" Geschichte erfunden?

                      Kommentar


                      • RE: so unendlich traurig--geschlagene Seele


                        "Irgendwann kommt es raus, wie ein übergeben, ein Wasserfall . Sie wurde noch als kleines Kind vom leiblichen Vater sexuell missbraucht...."

                        Hallo Lieza

                        Da drängen sich mir doch einige Fragen auf, die ich schon weiter oben gestellt habe und die mir nicht
                        aus den Kopf gehen, ohne dass ich Dir zu Nahe treten will !

                        ?Warum warst Du zu diesem Zeitpunkt untätig?
                        Du hattest doch keinen Grund diesen Mann ( Deinen ersten ) zu schützen !!

                        Wie alt war Deine ältere Tochter, als sie vom Bruder mißbraucht wurde ?

                        Warum hast Du nicht die Post geöffnet ?

                        Das sind alles Fragen, die Dir der Therapeut bzw. der Vernehmungs-Richter auch stellen wird müssen.

                        Vielleicht möchtest Du dazu Stellung nehmen, wenn nicht, dann würde ich Dich sehr bitten, den weiteren Verlauf hier im Forum ( ohne intime Einzelheiten ) zur gegebenen Zeit,
                        uns mitzuteilen.

                        Ich wünsche Dir (Euch) viel Kraft diese Zeit gut durchzustehen.
                        Und bedenke: Kein Kinderschänder darf ungestraft davonkommen. Gerade innerfamiliär ist die Dunkelziffer sexueller Übergriffe extrem hoch. Die Schuldgefühle im Nachhinein können noch viel intensiver sein, als die Scham - und Schande -Gedanken die Du jetzt zu überwinden hast.








                        Kommentar


                        • RE: so unendlich traurig--geschlagene Seele


                          und wie alt war der Sohn, als er vom Vater mißbraucht wurde?

                          Kommentar


                          • RE: so unendlich traurig--geschlagene Seele


                            Liebe Lieza,

                            ich war gestern abend erleichtert, als Dr. Riecke sich schon so bald gemeldet hat... habe eine halbe Stunde dagesessen und nicht gewußt, was ich schreiben soll. Jedes Wort wäre mir dürftig und unzureichend vorgekommen.
                            Ich möchte mich meinen Vorrednern anschließen und dir ebenfalls Mut machen, die Chancen zu nutzen, die eine psychologische Betreuung bieten kann. Deine ganze Familie wird sie brauchen. Die strafrechtliche Seite wurde ja bereits angesprochen.

                            Ich wünsche dir und euch viel Kraft und Stärke.
                            Alles Gute, Juliane

                            Kommentar


                            • RE: so unendlich traurig--geschlagene Seele


                              Ich danke ihnen Dr. Riecke - für Ihr Angebot und wenn ich Mut habe, schreibe ich sie an.( Kann ich sicher sein, das sie das auch wirklich sind?
                              Für mich war Kindesbùissbrauch bis vor kurzem auch das Unvorstellbarste-- nun aber ist das brutal in unser Leben reingekommen.

                              Lieza

                              Kommentar


                              • RE: so unendlich traurig--geschlagene Seele


                                hallo, es tut mir so leid dies zu lesen und zu wissen das es jem. gibt der so alleine mit einem so großen problem leben muß.ich wünsche dir alles erdenklich liebe und ganz viel kraft in deinem und eurem leben.

                                Kommentar


                                • RE: LOL, sülz-sülz-sülz


                                  na die grösste geschichtenerfinderin bist doch immer noch du.

                                  Kommentar


                                  • RE: so unendlich traurig--geschlagene Seele


                                    ja diese Adresse ist echt und garantiert auch hilfreich.

                                    Alles Gute!

                                    LG Shanti

                                    Kommentar


                                    • RE: so unendlich traurig--geschlagene Seele



                                      Ich danke Allen, die mir geschrieben haben. Ich kann nicht auf jede Antwort eingehen und möchte pauschal antworten.
                                      Ich habe erst vor kurzer Zeit von den Missbräuchen erfahren. Unsere Tochter war 9 Jahre alt, als das mit dem leiblichen Vater und Bruder passierte. Es passierte als sie ein Wochenende bei dem Vater verbrachte und anschliessend mit dem Bruder; Die jüngste Tochter, die noch zu Hause lebt, hat schlimme Essstörungen bekommen, bis zu dem Zeitpunkt als sie uns sagte, das der Bruder sich auf ihr sexuell abreagierte . Wenn ich das schreibe, muss ich es versuchen distanzlos zu schreiben, sonst ersticke ich.
                                      Hätte ich etwas auch nur im Geringsten geahnt, hätte ich ihn sofort bei der Polizei angezeigt( Aber in einer anderen Stadt !!!!, weil er auch....)
                                      Wir haben unsere Kinder gut aufgeklärt und als das Thema auf Kindesmissbrauch, war unsere Tochter immer sehr schroff und sagte, das sie das ekelig findet und ihr würde so etwas nie passieren.
                                      Die Jahre vergingen, und sie trug das immer mit ich rum. Bis jetzt ...Sie will nicht, das ich den Vater oder Bruder anzeige, sie schämt sich, sie hat sich, wie sie sagte , damals auch geschämt, wegen mir.

                                      Es ist leicht gesagt, wenn man schreibt, ich soll die Liebe zu meinem Sohn nicht vergessen, oder der Brief ist ein Zeichen. Er ist weggegangen und mir kommt dies wie eine Flucht vor. Ich habe wochenlang/monatelang versucht ihn zu erreichen./ Briefe geschrieben, Telefonate. Er hat alles abgelehnt. Ich habe hier nicht alles schreiben können, weil das wirkliche Ausmaß noch grösser ist . Ich würde es nicht schaffen, alles zerzählen.
                                      Ich weiss, das solch ein Beitrag viele Emotionen auslöst, und jeder eine andere Meinung dazu hat, aber ich möchte Euch bitten, mir keine Schuldfragen zu stellen.
                                      Erstens kann ich sie nicht beantworten, zweitens bin ich so verwundet, das ich jeden Tag tausend Tode sterbe. Nach aussen, muss ich stark bleiben. Die Mädchen hängen an uns Beiden- obwohl sie keine Kinder mehr sind. Das ist doch der einzige Halt, den es für sie gibt.
                                      Ich danke aber Allen , die hier geantwortet haben, mir Ihre Meinung kundgetan haben.

                                      Ich weiss nicht, wie ich es sagen soll, aber ich bin so traurig, es ist al ob mein Leben ausradiert würde.
                                      Dazu kommt noch die grosse Familie- in der viele Ärzte sind, aber ich kann das niemanden erzählen.
                                      Ich danke Euch
                                      Ich werde versuchen, Dr Riecke zu schreiben
                                      Lieza

                                      Kommentar


                                      • RE: so unendlich traurig--geschlagene Seele


                                        Liebe Lieza,

                                        auch deine neuen Mitteilungen gehen mir wieder sehr nahe. Ich vermag mir die vielen unterschiedlichen Aspekt, die dieses schreckliche Geschehen hat, gar nicht auszudenken, und möchte nach wie vor kein dummes Zeug schwätzen. Ich bitte dich nur zu bedenken, ob du vielleicht Prioritäten setzen und die Überlegungen, deinen weiteren Familienkreis (mit den vielen Ärzten) betreffend, erst einmal hintanstellen solltest.
                                        Unbeteiligte Außenstehende scheinen mir die eher geeigneten Hilfspersonen zu sein.
                                        Aber bitte versteh das nicht als Kritik. So ist es nicht gemeint.
                                        Noch einmal hoffentlich stärkende Grüße,
                                        Juliane

                                        Kommentar


                                        • RE: so unendlich traurig--geschlagene Seele


                                          Sanke shanti

                                          Kommentar


                                          • RE: so unendlich traurig--geschlagene Seele


                                            Da hilft es nicht nach Schuld oder nicht Schuld zu fragen.
                                            Vorwürfe brauchst Du dir nicht machen ,weil Du es bis vor Kurzen nicht wusstes. Vertrau auf Dr. Rieke ,nimm Kontakt mit Ihm auf. Ich bin von dem was ich gelesen habe noch viel zu mitgenommen um darüber mehr schreiben zu können.

                                            Ich wünsche Dir und Deiner Familie ,das Ihr das Vertrauen zu den Menschen nicht verliert und die Kraft habt es zusammen durchzustehen.

                                            Kommentar


                                            • RE: so unendlich traurig--geschlagene Seele


                                              Hallo Lieza,

                                              wenn das der Fall ich was ich vermute, dass er auch .....
                                              aber lassen wir das mal aussen vor.

                                              Inwiefern Du schon selbst von Schulgefühlen geleitet wirst, kannst naturgemäß nur Du selbst beantworten.

                                              ich habe hier eine URL für Dich von, mit und über Betroffene(n) : ==> http://www.heilwege-aus-dem-missbrauch.de/
                                              wenn es Dich interessiert.

                                              Alles Gute

                                              Kommentar


                                              • RE: so unendlich traurig--geschlagene Seele


                                                @profiler, danke für die URl
                                                Lieza

                                                Kommentar


                                                • RE: so unendlich traurig--geschlagene Seele


                                                  @denhorn
                                                  ...ja ich habe ihm heute nachmittag geschrieben.und ich danke Dir für deine guten Wünsche
                                                  Lieza

                                                  Kommentar