• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Angst vor neuer Partnerschaft

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Angst vor neuer Partnerschaft

    Hallo

    Um mein Problem nachvollziehbar zu schildern, muss ich etwas weiter ausholen, auch wenn diese Geschichte sehr "abenteuerlich" klingen mag...

    Vor etwa 5 Jahren habe ich eine Frau kennengelernt, mit der ich eine ca. 6 Monate dauernde Beziehung hatte. Diese Frau war Muslimin (seit vielen Jahren in Deutschland lebend) und sollte in Kürze in ihrer Heimat mit einem Mann verheiratet werden, den sie jedoch nicht liebte. Der Mann wohnte damals schon längere Zeit bei ihrer Familie in Deutschland und hat seine zukünftige Ehefrau regelrecht überwacht. Mein Fehler war, dass ich es mir trotzdem in den Kopf gesetzt hatte, diese Ehe zu verhindern und die Frau für mich zu gewinnen (ich habe sie sehr geliebt!).

    Eines Tages hatte ich sie dazu überredet, die Nacht bei mir zu verbringen und keine Angst vor eventuellem Misstrauen ihres Verlobten zu haben. (Ich war damals leider davon überzeugt, dass dies der richtige Weg sei, um ihm zu verdeutlichen dass diese Frau nicht sein Besitz ist, über den er bestimmen kann wie es ihm gefällt.)
    Als sie am nächsten Morgen nach Hause gegangen war, dauerte es keine 4 Stunden bis die Polizei vor meiner Haustür stand. Ich wurde beschuldigt, diese Frau vergewaltigt und misshandelt zu haben. Zuerst glaubte ich natürlich, dass sich die Sache schnell klären würde. Aber ich musste erfahren, dass sie selbst ausgesagt hatte, dass ich sie vergewaltigt habe.
    Ich weiß bis heute nicht, wie ihr Verlobter von mir und der Beziehung zu dieser Frau erfahren hat, meiner Vermutung nach hat er es selbst aus ihr buchstäblich "herausgeprügelt"... die Verletzungen hatte sie jedenfalls noch nicht als sie meine Wohnung verlassen hatte! Wir hatten in dieser Nacht Sex gehabt, somit erhärtete sich der Verdacht gegen mich, da bei ihr nach einer medizinischen Untersuchung Spermaspuren von mir gefunden worden waren.

    Kurz, ich konnte das Gericht nicht von meiner Unschuld überzeugen. Meine Hoffnung, dass sich die Frau doch noch zur Wahrheit bekennt, schwand, als sie vor Gericht detailliert schilderte wie sich die Vergewaltigung zugetragen habe. Ihre ganze Familie erzählte, dass sie weinend und mit Verletzungen zuhause aufgetaucht sei. Höchstwahrscheinlich, ich kann es mir nicht anders erklären, wurde sie von ihrer Familie und ihrem Verlobten zu dieser Aussage gezwungen. Ich bin leider bei der Verhandlung einmal ziemlich ausgerastet und habe rumgeschrien, woraufhin in meinem psychologischen Gutachten "Neigung zu Aggressionen" stand. Schließlich wurde ich verurteilt und bin nach über 3 Jahren Haft auf Bewährung entlassen worden.

    Vor ein paar Monaten habe ich nun eine Frau kennengelernt, mit der ich gerne eine Partnerschaft aufbauen würde. Sie weiß nichts von meinem Gefängnisaufenthalt, ich habe große Angst es ihr zu erzählen. Ich befürchte, sie wird mir nicht glauben. Vielleicht hätte sie dabei auch Angst vor gesellschaftlichen Konflikten, zwar lebe ich mittlerweile in einer anderen Stadt, aber wer weiß ob unser gemeinsames Umfeld nicht irgendwann von meiner Vergangenheit erfährt.

    Ich bitte Sie, mein Problem ernst zu nehmen und mir evtl einen Rat zu geben.

    Stefan

  • RE: Angst vor neuer Partnerschaft


    Hallo Stefan,

    ich kann nachvollziehen, dass du Angst hast dieser Frau die Wahrheit zu sagen. Aber ich bin der Meinung, dass man auf einer Lüge keine Partnerschaft aufbauen kann. Wenn du ihr alles so schilderst wie du es hier geschildert hast, denke ich wird sie dir glauben und deine Ehrlichkeit zu schätzen wissen. Dann mußt du auch nie mehr Angst haben dass es irgendwann raus kommt. Und wenn sie dir nicht glaubt dann ist es wenigstens zu Ende bevor es angefangen hat und noch nicht so schmerzhaft als wenn ihr schon Jahre zusammen seit und evtl auch Kinder habt.
    Das hört sich jetzt vielleicht hart an aber wenn du ihr nicht die Wahrheit sagst und es kommt raus, wird sie dich höchstwahrscheinlich verlassen und selbst wenn es nicht rauskommt wird dich die Angst davor dass es rauskommt innerlich zerfressen.

    Ich wünsche dir viel Glück und alles Gute
    Jasmin

    Kommentar


    • RE: Angst vor neuer Partnerschaft


      Absolut haarsträubend !

      Ich an Deiner Stelle würde mich von dieser Last befreien
      und mir die Geschichte von der Seele reden, zumal Du Dir
      - außer einer gewissen Blauäuigkeit - nichts vorzuwerfen
      hast.

      Trotz allem glaub' ich, dass man/frau mit Ehrlichkeit
      langfristig am besten fährt. Und sei es nur deswegen, dass
      man dem Typen im Spiegel offen in die Augen schauen
      kann.

      Denn irgendwann kommt alles ja doch ans Tageslicht ...

      Viel Glück und alles Gute !

      Kommentar


      • RE: Angst vor neuer Partnerschaft


        Ich glaube ebenfalls, du solltest es dieser Frau sagen. Irgendwann würde es sonst herauskommen und sie würde dich fragen wieso du es nicht gesagt hast. Zumal du ja unschuldig da rein geschlittert bist.

        Außerdem brauchst du jemanden, dem du diese Geschichte erzählen kannst. Sonst wird dich dieses Geheimnis innerlich auffressen.

        Ich wünsche dir alles Gute!!!!

        Kommentar



        • RE: Angst vor neuer Partnerschaft


          Hallo

          Vielen Dank für Ihre schnellen Antworten.

          Natürlich muß ich es ihr irgendwann sagen wenn unsere Partnerschaft intensiver wird. Ich hätte das vielleicht schon längst tun sollen. Aber meine Angst , sie könnte mir nicht glauben, war bisher einfach immer zu groß.

          Bevor mir diese Geschichte widerfahren ist, hätte ich es nie für möglich gehalten, dass in diesem Land jemand unschuldig zu einer Gefängnisstrafe verurteilt wird. Hätte mir jemand anderes so etwas erzählt, hätte ich es wohl selbst nicht geglaubt, nach der Devise "ein Funken Wahrheit ist immer mit dabei". Ich kenne meine neue Freundin nun schon seit Monaten und ich denke, sie hat mich als ruhigen und ausgeglichenen Menschen kennengelernt. Ich glaube nicht, dass sie mir so etwas zutrauen würde. Trotzdem bleibt eben die Angst, dass sie in mir dann einen Verbrecher sehen könnte.

          Mein Problem dabei ist nämlich, dass ich Hemmungen hätte, ihr das von Angesicht zu Angesicht zu sagen. Wahrscheinlich würde ich anfangen zu stottern oder wichtige Details versehentlich auslassen. Ich habe mir schon überlegt, ihr das alles in einer Email zu schreiben. (Wir sehen uns nur am Wochenende) Vielleicht wäre das eine Alternative?

          Stefan

          Kommentar


          • RE: Angst vor neuer Partnerschaft


            keine schlechte idee, zu schreiben, wovon man nicht sprechen kann

            schreib ihr aber kein mail. schreib ihr einen brief, den du ihr persönlich übergibst. dann stehst du nämlich schon neben ihr, nachdem sie ihn gelesen hat, und kannst mit ihr darüber reden - bevor sie sich zu viele und die falschen gedanken macht

            außerdem kommt dein schreiben dann nicht als feigheit (ich trau mich nicht, darüber mit dir zu sprechen) rüber, sondern ganz im gegenteil als besondere courage (das thema ist mir so wichtig, daß ich unbedingt die richtigen worte finden wollte, bevor ich mit dir darüber spreche)

            Kommentar


            • Danke!


              Hallo Petronius

              Danke für den Rat ... ein von Hand geschriebener Brief erscheint mir auch besser als eine Email. Ich habe diesen Brief soeben geschrieben, er ist ziemlich ausführlich geworden. Ich werde ihn ihr morgen geben. Falls Interesse besteht, berichte ich dann hier im Forum wie sie darauf reagiert hat

              Stefan

              Kommentar



              • RE: Danke!


                Hallo Stefan,

                ja, es interessiert mich sehr wie die Geschichte ausgeht.

                Ich wünsche dir viel Glück
                Jasmin

                Kommentar


                • RE: Danke!


                  Hallo!
                  Da ich derselben Meinung war wie die anderen habe ich mich dazu nicht weiter gemeldet....aber wünsche Dir auch viel Glück .....ich denke wenn sie Dich liebt wird sie Dir glauben *daumen drücke* Kensiko

                  Kommentar


                  • Das war's dann wohl...


                    Ich habe ihr am Samstag diesen 12 Seiten langen Brief überreicht. Während sie ihn gelesen hat, war ich mit dem Hund spazieren (wäre mir unbehaglich gewesen währenddessen daneben zu sitzen). Als ich wieder gekommen bin, war sie total wortkarg und hat gesagt sie müsse ein paar Tage darüber nachdenken. Dann ist sie gegangen.

                    Gestern abend rief sie mich an und sagte, daß sie mir zwar glaubt, aber unter diesen Umständen nicht in der Lage sei unsere Beziehung fortzuführen (ohne Begründung). Danach beendete sie das Gespräch.

                    Bitte verstehen Sie, daß ich gerade nicht in der Stimmung bin das hier weiter auszuführen. Ich denke, die Sache ist damit sowieso gelaufen.

                    Stefan

                    Kommentar



                    • RE: Nein....



                      morgen stefan,
                      ich habe deine beiträge verfolgt....
                      es tut mir leid das sie nicht bereit war, an das festzuhalten was du geglaubt hast, gefunden zu haben. dann war sie wohl nicht die richtige. dies sollte dich aber nicht davon abhalten es beim nächsten mal anders zu tun.
                      denn du hast nichts falsches getan !
                      das du verurteilt wurdest auf grund falscher aussagen, ist schon schlimm genug, aber ich finde noch viel schlimmer das du...und das liest man aus deinem ersten beitrag......ja schon fast selbst dran glaubst etwas böses getan zu haben.
                      und das hast du doch gar nicht. du brauchts von daher niemandem ein schlechtes gewissen gegenüber zu haben oder dich gar zu schämen, wovor denn auch....es dir unrecht angetan wurden und nicht andersrum, auch wenn du es nicht beweisen konntest. man hat dir unrecht angetan, du weißt es und das alleine zählt !
                      menschen die dich mögen, respektieren oder auch lieben werden dir glauben und haben dir von daher nichts zu verzeihen...
                      das wollte ich dir das unbedingt noch sagen....
                      ich finde es traurig, das du dich so sehr von dieser dummen verurteilung beeinflussen lässt
                      obwohl du nichts getan hast
                      was andere menschen nicht auch tagtäglich machen.....einen menschen lieben !
                      ich wünsche dir viel kraft und viel glück auf deinem weg.
                      du wirst ganz sicher die frau deines lebens finden, gebe nicht auf und glaube an dich !
                      liebe grüsse, Fee



                      Kommentar


                      • RE: Das war's dann wohl...


                        Hallo Stefan,

                        meinst Du, die Sache ist wirklich schon total gelaufen?

                        Vielleicht solltest Du ihr noch ein paar Tage Zeit geben, und ihr dann nochmal schreiben.

                        Sei nicht zu aufdringlich, aber wenn Dir an der Frau wirklich etwas liegt, solltest Du nicht sofort die Flinte ins Korn werfen.

                        Vielleicht muss sie die Information doch noch etwas verdauen und denkt nochmal um.

                        Alles Gute!
                        Lys

                        Kommentar


                        • RE: Das war's dann wohl...


                          O Mann, das ist bitter ! Tut mir leid !
                          Vielleicht kannst Du ja irgendwann doch noch heraus finden,
                          warum das für sie so ein Schock war. (Nach ein paar Tagen ...)
                          Da hättest Du schon ein Recht drauf, zumal Du wirklich nichts dafür kannst ! Frag SIE doch einfach mal, ob es IHR lieber
                          gewesen wäre, die Geschichte nicht zu erfahren.

                          LG

                          Kommentar