• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Männer und Gefühle

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Männer und Gefühle

    Ich habe mal eine ganz banale Frage. Wie zeigen Männer ihre Gefühle? Ich frage dies nicht ohne Grund, da mein Scahtz zu der Grupee Männer gehärt, die ziemlich gefühlskarg sind. Manchmal denke ich dann, dass er mich nicht mehr liebt. Also, woran merke ich, dass es nicht so ist?

  • RE: Männer und Gefühle


    Beschreib doch lieber was er so tut und wie er sich gibt, dann können dir vielleicht andere sagen ob sie das für Liebe halten.

    Kommentar


    • RE: Andras


      Na ja, wir kuscheln und küssen uns kaum noch. Er sagt mir zwar, dass er mich liebt, aber nur wenn ich es zuvor gesagt habe. Es kommt nichts mehr von ihm selbst.

      Kommentar


      • RE: Andras


        " Es kommt nichts mehr von ihm selbst. "

        Das sieht nicht gut aus....
        Liebe macht produktiv, es kommen immer wieder kleine Sachen zu Tage die einen freuen sollen, manchmal gut versteckt oder nur gut gemeint. Aber wenn nichts mehr kommt, ist vermutlich die Liebe am sterben... und er tut nichts dagegen.

        Es ist 10 Sekunden vor Zwölf, tu was, wenn du ihn liebst. Rüttel ihn wach!
        Weil das Gegenteil von Liebe wirklich Gleichgültigkeit ist, wie ich selbst genug erfahren habe.

        Kommentar



        • RE: Andras


          Du bestätigst gerade das, was ich schon befürchtet habe. Nur, wie soll ich ihn "wach rütteln"? Ich weiß einfach nicht, was ich machen soll. Will ich mit ihm reden blockt er meist ab und meint, dass ich mir das nur einbilde, weil er ja schließlich auch will, dass ich bei ihm wohne. Wir ziehen am Wochenende zusammen, da ich mir bedingt durch meine Ausbildung keine eigene Wohnung mehr leisten kann. Eigentlich sollte ich zu meiner Schwester ins Sauerland ziehen aber er hat mir vorgeschlagen bei ihm zu wohnen.

          Kommentar


          • RE: Andras


            dein problem ist nicht untypisch

            für ihn ist die sache sonnenklar: würde er dich nicht lieben, wär er nicht mit dir zusammen. das muß doch wohl reichen, wozu noch das (für ihn) offensichtliche ständig verbal bekräftigen?

            daß ihr nicht mehr so oft kuschelt und küßt wie am anfang - mein gott, das läuft doch fast immer so. wenn die verliebtheit erst mal rum ist, knabbert man nicht mehr so oft aneinander rum - der neuigkeitswert hat sich abgenutzt. an die stelle der verliebtheit ist etwas anderes getreten - im optimalfall die liebe

            du siehst, ich seh das anders als andras. und ich sag dir das jetzt nicht, um irgendjemand zu rechtfertigen oder zu beschuldigen. du sollst nur eine vorstellung davon haben, wie es aus seiner sicht aussehen könnte

            Kommentar


            • RE: Andras


              Oh ja, das stimmt!!

              Kommentar