• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Das Ende einer Beziehung ...

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Das Ende einer Beziehung ...

    Ist es nicht so, dass das Ende einer Beziehung einen Grund hat? Ich sehe diesen Grund in einer Tatsache: Unueberbrueckbare Differenzen. Voran geht ein Prozess. Ein Streit, Charakterunterschiede, verschiedene Lebenskonzepte oder schlicht und ergreifend Hintergehung und Betrug. Aber was ist der Grund wenn all dies nicht zutrifft? Wacht man eines morgens auf, und weiss unbegruendet: "Das ist es nicht"? Wenn man dies weiss, dann weiss man doch auch warum? Wie kann es sein, dass nach einer Beziehung von mehr als einem halben Jahr Oberflaechlichkeiten als Gruende dienen? Wenn eine Frau sagt, du bist fuer eine Beziehung einfach nicht gross genug scheint es okay. Wenn ein Mann sagen wuerde, deine Brueste sind mir zu klein waere man sich schnell einig - ein Scheisskerl. Schwer zu verstehen wenn man gesagt bekommt, dass es nichts gibt was sie einem vorhalten koennte ... es war einfach nicht genug - unergruendlich - unverstaendlich. Und verstehe hier nur ich etwas nicht?


  • RE: Das Ende einer Beziehung ...


    Oh Man Andras der zweite!
    Aber egal.
    Sag geht es Dir hier um die algemeinheit und
    Dich und Deine Beziehung im speziellen.

    Also schreib mal
    ich gehöre nämlich auch zu den Frauen
    die gegangen sind.

    Kommentar


    • RE: Das Ende einer Beziehung ...


      Um ehrlich zu sein geht es hier nur um mich und meine Beziehung. Es ist mir einfach unbegreiflich, und ich suche für mich nach Antworten ... hast du welche?

      Kommentar


      • RE: Das Ende einer Beziehung ...


        Meines Erachtens müstest Du vielleicht etwas mehr schreiben über das, was Dir passiert ist. Aus den Angaben bis jetzt kann ich noch nicht so vie Informationen entnehmen.
        Bis bald und so long
        Jule

        Kommentar



        • RE: Das Ende einer Beziehung ...


          Was soll ich viel mehr schreiben?
          Kurz und bündig - von heute auf morgen war Schluß. Aus heiterem Himmel. Richtige Gründe wurden mir nie geliefert - viel mehr hat man Oberflächlichkeiten vorgeschoben. Plötzlich war ich nicht groß genug, nicht mehr sportlich genug, nicht genug mit anderen unterwegs, ... klar, dass einem sowas erst nach einem halben Jahr auffällt. Aber was sie mir vorhalten soll, wußte sie nicht. Irgendwie war ich wohl plötzlich nicht mehr gut genug ... seltsam, dass man so ein Verhalten immer Männern nachsagt.

          Kommentar


          • RE: Das Ende einer Beziehung ...


            Nun, mir scheinen all' diese Gründe recht an den Haaren herbeigezogen.
            Ich kann natürlich nur eine "Ferndiagnose" stellen und mich komplett irren, aber ich habe das komische Gefühl, daß Du gerade ein bissel verar.... wirst..
            Gibt es vielleicht einen Anderen und ist sie zu feige, es Dir ins Gesicht zu sagen?
            Gibt sie Dir die Möglichkeit zu einem klärenden Gespräch?

            Ich stimme Dir natürlich zu: wenn eine Beziehung zu Ende geht, so kündigt sich das in der Regel etwas an, Streits etc. - so wie Du schriebst.
            Aber halt nicht immer! Es ist gut möglich, daß Du Einer dieser Zeitgenossen bist, denen das "Aus" einfach so präsentiert wird - ohne Erklärungen.
            Was bleiben wird, sind offene, immer unbeantwortete Fragen - eine ziemlich bescheidene Situation, da man nie weiß, was eigentlich los war. Hatte ich auch schon.

            Nennt sie Beispiele für Oberflächlichkeit etc?

            Gruß
            Jule

            Kommentar


            • RE: Das Ende einer Beziehung ...


              Wie soll ich sagen - ich bin sehr sehr irritiert. Es scheint mir ziemlich unwahrscheinlich dass ich ein halbes Jahr lang belogen wurde. Inzwischen haben wir uns nochmal zu einem Gespräch getroffen. Der Witz daran ist, dass gerade sie, die mich hat sitzen lassen, Kontakt gesucht hat - weil es ja so unverstellbar wäre gar nichts mehr von mir zu hören. Nicht, dass es das nicht für mich auch wäre - wahrscheinlich noch viel schwerer als für sie - dennoch kann ich nicht mein Leben nicht weiter darauf aufbauen einer vergangenen Liebe hinterher zu trauern. Ich hab dennoch das Treffen gewagt, um endlich Antworten auf meine Fragen zu finden. Leider verlief das ganze sehr enttäuschend. Von Antworten keine Spur. Aber vielleicht hat mir diese Enttäuschung auch geholfen. Immer habe ich den Fehler bei mir gesucht. Habe sie idealisiert, mir nicht vorstellen können, dass sie so grausam und oberflächlich sein könnte. Doch gerade so erscheint es mir nun. Was bleibt mir anderes übrig wenn sie mir keine besseren Erklärungen für ihr Verhalten abliefern kann? Sie hat sich schlecht gefühlt, sehr sehr schlecht ... das mag sein - aber warum? Auf diese Frage habe ich wieder nur diese "vorgeschobenen Gründe" gehört. Wenn man eine Person wirklich geliebt hat - fühlt man sich dann auf einmal schlecht weil man sie plötzlich nicht groß und sportlich genug sieht? Weil man ein Engagement der Person nicht kritisch sieht, und findet dass man zu oft nur zu zweit war? Ich kann sie leider überhaupt nicht mehr einschätzen - sie ist nicht mehr die Person die ich geliebt habe, vielleicht war sie das auch nie ... ich weiß es nicht. Alles scheint so befremdlich. Ich persönlich vermute etwas tieferes dahinter - nur was? Sie sieht mich nicht für Oberflächlich an - ich sehe ihre Gründe als Oberflächlich an - oder was soll ich davon halten wenn sie meint dass ich nicht groß genug bin - sie eine starke Schulter braucht. Wohl nur die physische, denn ich habe versucht auf andere Weise eine starke Schulter zu sein. Ich verstehe es einfach nicht. Wenn ich klipp und klare Gründe hätte, dann könnte ich damit abschließen, aber so drehen sich einfach immer wieder die Gedanken um ein unlösbares Rätsel. Ich kann nicht verstehen wie ein Mensch so "Amok" laufen, all das schöne und gute vergessen, und einen so unfairen Schnitt machen kann der tiefe Wunden hinterlässt? Ich weiß du kannst mir das nicht sagen - ich würde nur gerne wissen was passiert ist, dass es dazu kam. Was habe ich falsch gemacht? Was habe ich nur verbrochen, dass sie mir das angetan hat ... aber sie sagt, dass sie nichts wüßte, dass sie mir vorhalten kann. Es war also einfach so ... einfach so ...

              Kommentar



              • RE: Das Ende einer Beziehung ...


                Vielleicht verging einfach die Liebe, langsam aber nachhaltig.
                Und mit der Liebe verschwand auch die Anziehung, d.h. du wurdest für sie immer weniger attraktiv.

                Zerbreche dir nicht weiter den Kopf, indem du tage- und wochenlang darüber grübelst, nimm es als gegeben hin, dass sie irgendwann aufhörte dich zu lieben.

                Sicher, sie mag dich immer noch, nicht zuletzt sucht sie noch den Kontakt zu dir, möchte diesen nicht von heute auf morgen abgerissen sehen, aber von deinen bisherigen Erzählungen her, befürchte ich, dass sie dich nicht mehr liebt, so wie eine Frau normalerweise ihren Mann liebt.

                Kommt vor und man kann auch nichts dagegen machen. Deswegen, mach dich nicht weiterhin fertig, indem du zwanghaft nach anderen Motiven für ihr Schlußmachen suchst.

                Kommentar


                • RE: Das Ende einer Beziehung ...


                  " Und verstehe hier nur ich etwas nicht? "

                  Nein, du bist nicht alleine.

                  Kommentar


                  • RE: Das Ende einer Beziehung ...


                    So krampfhaft herbeigesuchte Gründe warum man nicht mehr gut genug ist kenne ich auch... :-)
                    Aber wenigstens sagte sie dir was... meine sagte gar nichts, war einfach weg, nicht mehr ansprechbar, für niemanden.

                    Kommentar



                    • soooo bekannt...


                      Kommt mir vieles sooooo bekannt vor...
                      Aber "den" Grund weiss ich immer noch nicht.

                      Kommentar


                      • fatal


                        Ist das nicht etwas sehr erschreckendes? ...einfach die Liebe zu verlieren?

                        Ich hätte Angst vor mir selbst, würde mich nicht mehr getrauen mich in eine Frau zu verlieben, wenn ich wüsste ich könnte einfach meine Liebe so verlieren.
                        Ich liebe alle Frauen die ich einmal liebte immer noch, könnte mich auch in viele wieder verlieben, gäbe es Vertrauen.

                        Ich bin mir bewusst, geliebt zu haben und warum.
                        Einmal nicht mehr zu wissen warum ich es verloren hätte, ich hätte Angst mich selbst zu verlieren.
                        Ich glaube Menschen die eine Liebe verlieren sind ärmer dran als die, die diesen Menschen verloren haben.
                        Weil die einen wissen dass sie lieben können, und wann es Liebe ist.
                        In die anderen dürfte man sich nie verlieben, weil sie wie Zeitbomben wären.

                        Kommentar


                        • RE: Das Ende einer Beziehung ...


                          Ich schließe mich eurem Club an.

                          Bin auch von meiner Ex aus buchstäblich "heiterem Himmel", von einen auf den anderen Tag, verlassen worden.
                          Warum? Keine Antworten, kein Streit ...

                          P.S.: Wir waren 6 Jahre verheiratet und waren schon vorher 5 Jahre zusammen...

                          Kommentar


                          • RE: Das Ende einer Beziehung ...


                            Was geht nur in so einem Menschen vor?
                            Ich kann einfach nicht glauben, dass Liebe einfach vergeht, wie Eis schmilzt wenn eine bestimmte Zeit vergangen ist.
                            Wie können sich Gefühle grundlos verändern?

                            Kommentar


                            • RE: Das Ende einer Beziehung ...




                              Captain Crash schrieb:
                              -------------------------------
                              Was geht nur in so einem Menschen vor?

                              Das wüsste ich auch gern.

                              Ich kann einfach nicht glauben, dass Liebe einfach vergeht, wie Eis schmilzt wenn eine bestimmte Zeit vergangen ist.
                              Wie können sich Gefühle grundlos verändern?

                              Grundlos verändern sich die Gefühle meiner Meinung nach nicht. Es wird schon irgendwelche Gründe gegeben haben, Unzufriedenheit - mit was auch immer. Warum es die Damenwelt wohl doch öfter, als man(n) denkt, für einfacher hält aus einer Beziehung zu flüchten anstatt wenigstens den Versuch zu wagen, mit dem Partner Probleme zu lösen, hat sich mir noch nicht erschlossen. Vielleicht kann mich mal jemand aufklären?

                              Kommentar


                              • RE: Das Ende einer Beziehung ...


                                grundlos sicher nicht, nur für euch scheinbar unerkennbare gründe, oder "lapalien"...wie auch immer.

                                es hat bestimmt in eure beziehnung eine situation gegeben...die ihr wahrscheinlich keiner bedeutung beigmessen habt, die ihr eurer meinung nach auch gut gemeistert habt oder glaubt richtig gehandelt zu haben....
                                was ganz sicher stimmt, aus eurer sicht....nur eben nicht aus der ihrer. sie wird wahrscheinlich auch nicht viel dazu gesagt haben, sondern die situation in ihrem kopf "gespeichert" haben und weiter gings....
                                und weiter und weiter und weiter.....

                                vielleicht hat auch mal versucht hervor zubringen, was ihr nicht gefällt oder gefallen hat, vielleicht hat sie aber auch geschwiegen....kann ich nicht beurteilen, jede frau geht anders damit um.

                                nun denn, irgendwann wacht sie auf und weiß....es ist vorbei, sie weiß ihre gefühle sind erloschen, langsam aber stetig und ohne das ihr oder auch sie es wirklich mit bekommen hat.

                                hilft euch dies etwas weiter ?

                                grüsse, Fee


                                Kommentar


                                • RE: Das Ende einer Beziehung ...


                                  Ich stimme Fee zu.
                                  Vielleicht haben eure Ex-Frauen/Freundinnen euch öfters darauf hingewiesen was sie nicht mochten (an euch oder an der Partnerschaft) und ihr habt nicht zugehört oder zwar gesagt ihr ändert was, es aber dann doch "vergessen". Frau vergisst sowas nicht und auf die Dauer kann einen das schon "flüchtig" machen, weil man denkt: Der ändert sich sowieso nicht.
                                  Andererseits könnte es auch sein das die Frau euch nie auf eure "Fehler" hingewiesen hat und deshalb seid ihr so irritiert. Wie sollt ihr da wissen was nicht stimmte.
                                  Oder aber: Die Frau will einfach was /jemand neues. Abwechslung, so grob es sich anhört. Die einen früher, die anderen später. Da nützt es auch nichts Probleme gemeinsam zu lösen, denn ihr wärt im Grunden immernoch der Gleiche, am gleichen Ort mit der gleichen Arbeit, dem Trott.

                                  Kommentar


                                  • RE: Das Ende einer Beziehung ...


                                    Hallo Fee,

                                    danke für deinen Versuch, aber ...

                                    ...sorry, ich habe den leichten Verdacht, dass du die Frage clever umschifft hast.

                                    Mir fällt jedenfalls auf, dass dir scheinbar sofort klar ist, dass sie "wohl nicht viel dazu gesagt haben wird" ...

                                    Die Frage ist aber: Warum wird nicht versucht (bevor überhaupt die Gefahr besteht, dass die Gefühle erkalten), die Probleme zu lösen? Warum wird dem Partner "heile Welt" vorgespielt?

                                    Und: Woher "wisst" ihr, dass die Gefühle für immer erloschen sind?

                                    Kommentar


                                    • RE: Das Ende einer Beziehung ...




                                      S6953 schrieb:
                                      -------------------------------
                                      Andererseits könnte es auch sein das die Frau euch nie auf eure "Fehler" hingewiesen hat und deshalb seid ihr so irritiert. Wie sollt ihr da wissen was nicht stimmte.

                                      Ich bin irritiert!!

                                      Oder aber: Die Frau will einfach was /jemand neues. Abwechslung, so grob es sich anhört. Die einen früher, die anderen später. Da nützt es auch nichts Probleme gemeinsam zu lösen, denn ihr wärt im Grunden immernoch der Gleiche, am gleichen Ort mit der gleichen Arbeit, dem Trott.

                                      Oh, dass ist bitter und (K)ein Plädoyer für die Ehe:-(((

                                      Kommentar


                                      • RE: Das Ende einer Beziehung ...


                                        "nun denn, irgendwann wacht sie auf und weiß....es ist vorbei, sie weiß ihre gefühle sind erloschen, langsam aber stetig und ohne das ihr oder auch sie es wirklich mit bekommen hat."

                                        Machst du es dir mit dieser Erklärung nicht ein bisschen einfach? Gefühle sind für jede Art von Beziehung essentiell, doch Gefühle sind nicht selbstständig. Das wäre die Bankrotterklärung für die Ehe. In einer Ehe oder gibt es sicher oft Dinge, schwierige Situationen, Probleme. Man hat die Wahl davor wegzulaufen, oder sie gemeinsam zu lösen. Schon Erich Fromm schreibt: "Jemanden zu lieben, ist nicht nur ein starkes Gefühl, es ist auch eine Entscheidung, ein Urteil, ein Versprechen. Wäre die Liebe nur ein Gefühl, so könnte sie nicht die Grundlage für das Versprechen sein, sich für immer zu lieben. Ein Gefühl kommt und kann auch wieder verschwinden. Wie kann ich behaupten, die Liebe werde ewig dauern, wenn nicht mein Urteilsvermögen und meine Entschlusskraft beteiligt sind?"

                                        Kommentar


                                        • RE: Das Ende einer Beziehung ...


                                          ... In einer Ehe oder BEZIEHUNG gibt es sicher oft Dinge, schwierige Situationen, Probleme ...

                                          Kommentar


                                          • RE: Das Ende einer Beziehung ...


                                            "Schon Erich Fromm schreibt: "Jemanden zu lieben, ist nicht nur ein starkes Gefühl, es ist auch eine Entscheidung, ein Urteil, ein Versprechen. Wäre die Liebe nur ein Gefühl, so könnte sie nicht die Grundlage für das Versprechen sein, sich für immer zu lieben. Ein Gefühl kommt und kann auch wieder verschwinden. Wie kann ich behaupten, die Liebe werde ewig dauern, wenn nicht mein Urteilsvermögen und meine Entschlusskraft beteiligt sind?" "

                                            kann das mal bitte jemand meinem Ex sagen?...

                                            Kommentar


                                            • RE: Das Ende einer Beziehung ...



                                              nein, ich habe nichts umschifft....

                                              1. selbst wenn sie darüber gesprochen hätte oder hat, weiß ich ja nicht, die enttäuschung ihrerseits ist ja schon da und sie bekommt sie auch nicht mehr "raus", die meisten frauen zumindest nicht. das ist leider so....
                                              diese sammeln sich dann, verstehst du ? es hat weniger mit dir zu tun, sondern mehr, mit ihren erwartungen an den mann, den sie liebt, mit ihrer vorstellung wie sie ihr leben verbringen möchte.

                                              2. frauen fühlen es. ich kanns auch nicht anders beschreiben, man wacht auf, ist traurig und weiß, es ist vorbei....man kann nichts dagegen machen. und es dauert bei den meisten frauen noch sehr sehr lange bis sie sich dieses selbst eingestehen um es letztendlich auch ihrem partner mitteilen, der natürlich von alledem nichts weiß..




                                              Kommentar


                                              • RE: Das Ende einer Beziehung ...


                                                " die Frau euch nie auf eure "Fehler" hingewiesen hat ....
                                                Oder aber: Die Frau will einfach was /jemand neues. "

                                                Das wäre fatal, die wäre absolut untauglich für eine Ehe.
                                                Stell dir mal vor, du liebst jemanden und irgendwann sagt der dir, du bist nicht gut genug, hast zuviele Fehler und bist langeweilig, tschüss!

                                                " ihr habt nicht zugehört oder zwar gesagt ihr ändert was, es aber dann doch "vergessen". "

                                                Wenn es nach dem geht, ich hätte dann zumindest meiner Exfreundin schon lange den Schuh in den Arsch geben müssen und tschüss sagen sollen.

                                                Kommentar


                                                • RE: Das Ende einer Beziehung ...


                                                  naja, wenn du glaubst die liebe werde ewig dauern, biste es selbst schuld.......nichts ist von ewigkeit, schon gar nicht im leben....noch nicht mal dass.

                                                  so, und einfach mach' ich es mir sicher nicht. bis dieser moment kommt, können jahre vergehen...
                                                  ich habe zuseher was dazu geschrieben....vielleicht hilft dir das ein wenig weiter.

                                                  Kommentar