• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Verliebt und Liebeskummer ?

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Verliebt und Liebeskummer ?

    Hallo Zusammen .
    Ich habe mich in eine Frau Verliebt (Sie 24J. und Ich 33J.)
    Aber irgendwie bin ich nicht glücklich .
    Sie steuert wann wir uns sehen und wann wir (mal) telefonieren . Ich trau mich garnicht Sie abends wenn ich sehnsucht habe einfach mein Telefon zunehmen und Sie anzurufen . Das Gefühl ich überfalle Sie schnürrt mir den Hals zu oder eher ich möchte Sie nicht in einen Goldenen Käfig sperren . Zumindestens hat Sie mir das schon so gesagt das Sie das nicht will. Ich verstehe es nun mal nicht warum Sie in der Verliebtsein Phase nicht gern und oft bei mir ist oder wir sehr oft Telefonieren .
    Ich habe Sie schon mal darauf angesprochen und Ihr zuverstehen gegeben das mir das komisch vorkommt aber wenn es um sowas geht sagt Sie "ich kann darüber nicht reden , gib mir Zeit". Wofür Zeit wenn ich mich entschliesse eine Bindung einzugehen ? Sie sagt das Sie mich Lieb hat aber das war es dann auch schon .
    Wenn ich so darüber nach denke verstehe ich mich leider auch nicht . Ich komme nicht zu dem entschluß daran was zu ändern , ob ich mich trennen soll oder nicht . Das Gefühl Sie sehr zu mögen und weiter zu Leiden ist wohl zu stark um mich zu trennen oder ???


  • RE: Verliebt und Liebeskummer ?


    Ohhh, ich kann sooo gut verstehen wie es Dir geht! ich hatte dasselbe Problem wie Du vor ca. 2 Jahren. Mittlerweile lebe ich (w) mit meinem Freund zusammen und wir sind sehr glücklich miteinander, es kann also auch gut ausgehen, wie Du siehst.
    Also, bei uns wars genauso, er hat mich nie angerufen, er war sehr distanziert, ich war suuuper unglücklich, weil ich total verliebt war und bei ihm so gar nicht das Gefühl hatte.
    Mein Rat: Gib ihr Zeit. Es gibt Menschen die länger brauchen, ehe sie sich auf jemand Neues einlassen können (wie bei meinem Freund), dann aber richtig.
    Bedräng die nicht. Zeit ihr, wie wichtig sie Dir ist, aber geh auch ruhig mal auf Distanz und laß sie machen. Das Schlimmste wäre jetzt zu klammern, dann wird sie wahrscheinlich eher die ganze Sache beenden.
    Und: wenn es für Dich DIE Frau ist, dann halte durch und kämpfe um sie.
    Wenn sich allerdings nach einem Jahr noch nichts geändert hat, kannste das ganze wahrscheinlich eher abhaken.
    Wie lange seid ihr denn schon zusammen? Und seit wann ist sie so distanziert?

    Kommentar


    • RE: Verliebt und Liebeskummer ?


      Wie sind erst 4 - 5 Wochen zusammen und das geht schon so seit anfangan. Ja möglicherweise hast Du recht . Was mir auffällt ist das sie nicht mit den worten oder Ihr tun zeigt das es ein Wir gibt sondern nur "ich möchte" "das mach ich" usw.
      Ich bin sehr unruhig und habe leider auch schon so machen blödsinn losgelassen wie zb. "Du willst ja garnicht"und "Ich glaube Du magst mich nicht wirklich sonst ...".
      Was kann ich den tun damit ich mir nicht so ein kopf mache ?
      Zur Zeit schau ich nur zu und Bremse mich wo ich kann um nicht ständig an ihr rum zu nörgeln .
      Einige Freunde von mir meinen das die Basis nicht stimmt zwischen Ihr und mir . Das es nicht richtig sei eine Bindung einzugehen wenn man selber noch nicht soweit wäre und den anderen hängen lässt.
      Ich hatte schon mal so eine Beziehung und nach dem das sich nach einem jahr nicht geändert hatte machte ich schluß.
      Heute sagt meine EX das Sie nicht bereit war für eine Beziehung . (aua)
      Ich arbeite aber sehr stark an mir weil ich in der vergangenheit immer gleich geplatz bin und so unruhig das ich wohl der Horror führ meine Partnerin gewessen sein muss.
      Heute sehe ich es ein und mit dem Bewusstsein Erwachsener an alles ran zu gehen muss ich auch mal an mich denken . naja ein hin und her *g*
      danke schon mal im vorraus !

      Kommentar


      • RE: Verliebt und Liebeskummer ?


        als ich deine betraege gelesen habe, keyword, musste ich stark an mich selber denken; aber nicht ich als du, sondern ich als deine freundin. ich kann ihre gefuehle total nachvollziehen, wirklich. ich denke aber, dass du keine schuld an dem ganzen hast; sie muss ihre vergangenheit verarbeiten.
        ich habe eine vierjaehrige beziehung hinter mir, in der mich mein partner mehr oder weniger 'eingesperrt' hat bzw. ich mich hab einsperren lassen, obwohl ich ein mensch bin, der sehr viel freiraum braucht. ich war damals noch sehr jung und hab irgendwie zu allem mehr oder weniger ja und amen gesagt, weil er es halt so wollte. hab meine traeume aufgegeben (bin wegen ihm nicht nach amerika fuer ein jahr, hab ne ausbildung gemacht und nicht studiert), 'durfte' nicht alleine weggehen, er ist aber auch mit mir kaum weggegangen (er war 10 jahre aelter und hatte seine jugend offenbar schon ausgelebt), er war kein reisefreund, deshalbt sind wir sehr selten weggefahren, obwohl reisen mein leben ist, er wollte nicht, dass ich motorradfahre...koennte dir noch mehr erzaehlen. zu anfang dieser beziehung war ich gerade eine woche 18 und eigentlich waere das leben erst richtig losgegangen, aber wenn man die rosarote brille aufhat, dann tut man so viele dinge, die eigentlich totaler schwachsinn sind. mit der zeit muss ich sagen, hab ich dann echt verlernt zu fuehlen, was mir eigentlich wichtig ist und ich will. ich hab mich ja immer nach ihm gerichtet, auch was klamotten angeht. wenn es ihm naemlich nicht gepasst hat, dann hat er nicht mehr so richtig mit mir gesprochen. naja, das ging dann so lange gut bis ich einen neuen freund getroffen habe (eigentlich haette ich ja gar nicht mit anderen maennern reden sollen ;-)) und der hat mir dann gezeigt, was leben heisst. ich hatte keine affaere mit ihm , er wurde einfach mein bester freund. und ich konnte es irgendwie nicht fassen, dass jemand mich so nimmt wie ich wirklich bin, mich attraktiv und schoen findet, auch wenn ich mal nicht so schoen angezogen bin oder so. jemand der mich fragt, was ich will. der hat mir dann die augen geoeffnet und ein jahr spaeter hab ich mich dann von einem tag auf den anderen von ihm getrennt und mir geschworen, dass ich mich nie wieder selber aufgebe. das ist naemlich das schlimmste was man machen kann. ich will jetzt mein leben leben und nicht das eines anderen menschen.
        diese ganze erfahrung hat mich aber denk ich schon etwas beziehungsgeschaedigt; ich kann mich momentan genau wie deine freundin nicht so richtig auf einen partner einlassen, weil ich angst habe, wieder zu viel aufzugeben ohne es zu wollen, dass mich jemand wieder in seiner hand hat und ich nicht loskomme und es mit die kehle zuschnuert.
        vielleicht hat deine freundin ein aehnliche erfahrung gemacht. das einzige was da hilft - was mir helfen wuerde - ist geduld und liebe. du darfst das - ihr verhalten - aber nicht persoenlich nehmen, meiner meinung nach. ich denke, du musst jetzt einfach mehr oder weniger ausbaden, was ein anderer verbockt hat.
        ich wuensche euch zweien das allerbeste!
        drueck euch die daumen!

        lilie

        Kommentar



        • RE: Verliebt und Liebeskummer ?


          Ui so hab ich die sache noch nicht betrachtet .
          Aber fair is das nicht ! das ich was ausbaden soll was ich nicht verbockt habe . Später dann auch noch der Depp gewessen zu sein in dem Sie mich mit Ihrem Ex vergleicht und mich abschießt .
          Das mit dem Aufgeben kenn ich auch (zu oft schon) .
          Ich galube ich muss da viel nachholen um meiner Freundin ein wirklich guter Partner zu sein .
          Komisch es geht mir wieder besser *g*
          Ich hoffe das ich das jetzt nich so schnell vergesse .

          Kommentar


          • RE: Verliebt und Liebeskummer ?


            hi keyword, deinen satz

            "Wofür Zeit wenn ich mich entschliesse eine Bindung einzugehen ?"

            halte ich für aufschlußreich. lapsus linguae? freudscher versprecher?

            ihr kennt euch grade mal 5 wochen. und du hast dich schon entschlossen, eine bindung einzugehen ? hat sie das irgendwie auch mitbeschlossen?

            wahrscheinlich nicht. klar fühlt sie sich dann von dir bedrängt und blockt. es gibt mehrere möglichkeiten, warum:

            sie ist nicht so verknallt in dich wie du in sie

            sie hat (siehe lilie) schlechte erfahrungen gemacht

            für beides gilt: erst mal langsam angehen. ich weiß es schon auch selbst: wer verliebt ist, will alles, und das sofort

            aber damit würdest du hier wohl eher alles verlieren

            Kommentar


            • RE: Verliebt und Liebeskummer ?


              Hi !
              Das ist also Liebe ? in all ihrer Pracht ?
              Ich leide weil ich mich verknallt habe und muss warten . ob Sie mich nun wirklich liebt oder nicht .
              Puh ! eine Tatsache die ich erst einmal verstehen lernen muss . Und das in meinem Alter *g*
              Hab wohl in meinem herranwachsen etwas vergessen zu lernen .
              Ich werde mir aber mühe geben irgendwie ist meine Liebe zu Ihr schon sehr stark und gibt mir kraft zu warten auch wenn ich am ende möglicherweise verliere .
              Habt Ihr wenigstens ein paar tips wie ich meine ungedult einwenig zügeln kann ?

              Kommentar



              • RE: Verliebt und Liebeskummer ?


                Ja ich habe eine Tip:
                versuch Dich nicht zu sehr auf sie zu konzentrieren. Leb mehr als ob Du Single wärst (natürlich sollst du sie nicht betrügen), flirte mit anderen Frauen, hab Dates und Spaß dabei und versuch sie erstmal aus Deinem Kopf zu kriegen. Sie kann das auch ruhig mitbekommen, solange du es nicht übertreibst.
                Zeig ihr, daß auch Du ein eigenes Leben führst, aber dennoch sehr interessiert an ihr bist. So machst Du Dich auch gleich viel interessanter.
                Wichtig ist vorallem, daß du als das tust was DIR gut tut. Denn Du stehst hier an erster Stelle. Und wenn Du erstmal für dich alleine glücklich bist, fällt es auch einem anderen sehr viel leichter sich auf Dich einzulassen und sie wird sicher nicht so große Bindungsängste haben.
                Viel Glück!

                Kommentar


                • RE: Verliebt und Liebeskummer ?


                  Hallo noch mal !
                  Ich möchte mich mal an dieser stelle bei euch bedanken .
                  Ich hatte nicht viel Hoffnung auf meine Fragen eine für mich passende Antwort zu bekommen .
                  Ihr aber macht das sogar mit viel Herz was mich dann doch beeindruckt hat . Wo doch im Internet soviele Hirnis rum rennen.
                  Also Danke an Oh mein gott , Lilie1911 und Petronius !
                  Darf man sagen das Ihr richtig Tickt ? *g*
                  Als kleine Aufmerksamkeit werde ich euren rat gut durch denken und an mir arbeiten . Auch wenn es nicht klappen sollte zwischen mir und meiner Freundin so muss ich doch stehts für mich leben !

                  Kommentar


                  • RE: Verliebt und Liebeskummer ?


                    Hi !
                    Am Wochenend hat sich etwas getan . Meine Freundin hat sich mit mir über Ihre Beziehnung die sie vor mir hatte unterhalten da sich ihr ex auf ihrem Handy gemeldet hat.
                    Diese Beziehung war ihr erste und wohl auch die Große Liebe für Sie . Doch wurde Sie sehr enttäuscht von Ihm .
                    Sie meinete Sie war sehr naiv und opferte sich sehr auf für Ihren Ex . Heute will Sie diese Fehler nicht mehr machen . Für mich klang das so als ob sie ein riegel zu Ihrem Herzen geschoben hätte und immer noch nachtrauert was mittlerweile 3Jahre her ist . Nun verstehe ich es nur nicht warum Sie mit mir eine Beziehung wünscht in der es mich nur am rande gibt . Ich sperre sie nicht in einen Käfig , ich lasse Sie Mensch sein . Aber Gefühle der liebe sehe ich bei Ihr nicht .
                    Ich bin ein wenig durch den Wind kann sein das ich mich nicht richtig ausdrücke und es nicht richtig bewerte darum schreibe ich das hier noch mal .
                    LG Keyword

                    Kommentar



                    • RE: Verliebt und Liebeskummer ?


                      Vielleicht hat sie sich einfach nur verschlossen.
                      Das heisst nicht dass sie nicht lieben will, sie gibt nur nicht mehr viel nach aussen weg, weil sie einmal viel gegeben hatte und damit schwer enttäuscht wurde.
                      Jetzt gibt sie nicht mehr, nimmt nur noch, öffnet sich nicht ganz.

                      Und wenn es ihre erste richtige Beziehung war, dann wird sie sowieso nicht leicht darüber wegkommen.
                      Sich zu verschliessen ist ein Weg sich vor neuen Enttäuschungen zu schützen, aber sie wird dann auch nie ihr Glück finden.

                      Du wirst Geduld haben müssen und ihr Vertrauen gewinnen müssen. Mit Zweifel bestätigst du nur ihr Misstrauen und sie zieht sich noch mehr zurück.

                      Und sie wird sehen müssen dass sie nicht ewig Vergleiche ziehen darf, es gibt wieder neues zu entdecken. Sonst wird sie niemals mit einer neuen Liebe glücklich werden. So schön es vorher war, in einem Punkt bestand ein gigantisch grosser Fehler, sie haben sich getrennt. Also war es nicht perfekt.

                      Kommentar


                      • RE: Verliebt und Liebeskummer ?


                        Hi !
                        Ja klar ich versuche Ihr vertrauen zu schenken wo es nur geht . Ich höre Ihr zu und mache keine Abfälligen bemerkungen . Ich bin Ihr ein Freund und Partner .
                        Versuche aber mir nicht alles gefallen zu lassen .
                        Denn auch Ich habe Bedürfnisse .
                        Eine Regel heißt doch man darf sich in einer Beziehung nicht schlechter fühlen als wenn man ohne Beziehung ist.
                        Ein Ständiges nehmen und geben , oder ?
                        Klar kann es sein das einer der Partner mal weniger geben kann als der andere , das sollte denke ich respekt voll gesehen werden .
                        Mir ist nur aufgefallen das das Thema mit Ihrem Ex und der Zeit als Singel Sie wie ein Wasserfall erzählen lässt und einige sachen bei Ihr noch nicht verarbeitet sind .
                        Ich muss abstand bekommen ,ich nehme das Persönlich auf und fühle mich verletzt und zeige Ihr das nicht . Weil ich Ihr Zeit gebe (nicht ewig) und Ihr eine Chance gebe .

                        Kommentar


                        • RE: Verliebt und Liebeskummer ?


                          Hi
                          Will nicht nerven . Nun sind 2 Wochen um und in dieser Zeit habe ich mir so meine Gedanken gemacht und Ihr weiter zu gehört,
                          Ich weis nicht wie ich es beschreiben soll aber meine ansicht von Verliebt sein teilen sehr viele Freunde oder Leute mit dennen ich geredet habe . Z.B. man ist gerne mit seinem Partner zusammen und vergisst für ne Zeit das leben drumherum . Man redet bis in Die Frühen morgenstunden miteinander und Lacht das einem das Herz überschäumt und und und .
                          Ihr ansicht is da eher Kalt . Eine Beziehung heisst man ist zusammen (und nix weiter).
                          Zumindestens geht Sie ihren eignen weg und lässt sich vom verliebt sein nur wenig anmerken.
                          Ich habe Ihr schon gesagt das ich darüber traurig bin aber Sie ändert nichts .

                          Kommentar


                          • Anmerkunng !


                            Was ich noch sagen wollte !
                            Mir kommt das alles Wie Kindergarten vor . Das Sie eine Beziehung vor mir hatte (3Jahre her) die nicht so doll war kann nicht der Grund sein mich so zu behandeln .
                            So passiv in einer Beziehung zu sein muss doch jedem klar sein das es füher oder später zum Ende führt .

                            Mir ist nur klar geworden das mir viele sachen sehr wichtig sind in einer Beziehung und ich mir keine Vorwürfe machen muss . Ich schaffe es nur nicht einen schlußstrich zu ziehen da ich gegen mein Herz handle und das tut weh .....

                            Kommentar


                            • RE: Anmerkunng !


                              Die Prognosen für eure Beziehung sind wirklich nicht gut. Ich denke mal, es geht auseinander, weil ihr ganz verschiedene Bedürfnisse habt.

                              Kommentar