• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Egoistisch?

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Egoistisch?

    Ich hoffe das mir vielleicht einer helfen kann wie mir eine Entscheidung leichter fällt. Ich bin 22,w und habe seit ca. 7 Monaten einen Freund. Er ist 39 und es ist meine erste richtige Beziehung. Ich weiß nicht ob es wirklich Liebe ist die ich für ihn empfinde, z.B bringe ich es auch nicht über die Lippen zu ihm zu sagen: Ich liebe dich.Er tut dies jedoch immer wenn wir uns sehen (und das meist nur 1 mal in der Woche). Das Problem im Moment ist, das er schon eine Tochter hat.Sie ist echt süß, 3 Jahre alt. Er fährt des öfteren nach Berlin(weit weg von hier) um sie zu sehen.Er unterstützt auch seine Ex sehr. Auch jetzt an Weihnachten ist er dort, es sei schließlich ein Fest für Kinder(sagt er). Ja aber ich sehe die Paare wie sie zusammen feiern. Und ich sitze bei meinen Eltern während er mit seiner Ex und seinem Kind feiert.Ich möchte das nicht jedes Jahr mitmachen.Deshalb denke ich das es besser ist wenn wir uns trennen, auch wenn es mir anfangs weh tun wird. Es klingt vielleicht egoistisch aber ich möchte bei meinem Partner an erster Stelle stehen. Ist das schlimm? Ich weiß das wir nie eine Familie haben werden weil er eigentlich schon eine hat. Wenn er mich wenigstens integrieren würde. Mich mitgenommen hätte.Aber seine Ex darf von mir nichts wissen, angeblich weil er Angst hat das sie ihn dann aus Eifersucht die Tochter nicht mehr sehen lässt. Und die Eltern der Ex hängen ja auch so an ihm.Ich komme mir echt vor wie ein ausgenutzter Idiot. Ich kann so nicht weitermachen, das tut so weh.Gestern hab ich nur geheult nachdem er mir angerufen hat und mir sagte wie er sich auf seine Tochter freut. Könnt ihr mich verstehen oder erwarte ich zu viel?


  • RE: Egoistisch?


    hallo,

    so wie sich das ganze anhört, befindest du dich in einer klassischen dreiecks-beziehung. ich finde es auch nicht sonderlich fair, dass dein freund dich vor seiner ex und deren familie verleugnet. ich selbst habe in so einer dreiecks-beziehung gelebt und kenne deine wut und das gefühl benutzt und verraten zu werden. sprich dich mit ihm aus und sage ihm unmissverständlich, dass du dir einen partner wünscht, der zu dir steht und für den du die nummer eins bist. denn diesen stellenwert hat jeder an der seite eines partners verdient. kann er dies nicht verstehen und geht nicht darauf ein, kann ich dir nur zur trennung raten. hart aber herzlich! wenn er dich wirklich liebt und wirkliche nähe zu dir sucht, kann er dies bestimmt auch verstehen und in zukunft zu dir und eurer beziehung stehen. ich wünsche dir viel energie und eine positive veränderung in deiner beziehung. viel glück!

    LG ann-sophie:-)

    Kommentar


    • RE: Egoistisch?


      Schwierige Situation.
      Ich würde erstmal mit ihm darüber reden.
      Aber so wie sich des anhört glaube ihc nicht, dass es die richtige Liebe ist. Wenn du ihm nach 7 MOnaten noch nicht sagen kannst, dass du ihn liebst dann glaub ich net, dass des so des wahre ist. Aber bei so etwas musst du selbst entscheiden und überlegen, ob es nur sowas wie Gewohnheit is oder einfach nur das Gefühl jemanden zu haben, der einen liebt. Vielleicht hast du auch einfach Angst alleine zu sein. nach 7 Monaten ist des echt schwer. Du musst dir einfach im klaren darüber werden, was du wirklich für ihn empfindest.
      Viel Glück!

      Kommentar


      • RE: Egoistisch?


        Hallo S6953!
        Ich bin sozusagen auf der anderen Seite ;-)
        Mein Freund und ich haben uns vor 4 Monaten getrennt und ich lebe jetzt mit meinem Sohn alleine!
        Ich fände es echt schlimm, wenn ein Mann sein Kind hängen lassen würde. Laß ihn doch Weihnachten bei seinem Kind verbringen... allerdings sollte er zu Eurer Beziehung stehen. Verleugnen und verheimlichen lassen würde ich mich an Deiner Stelle auch nicht!
        Aber was das Kind betrifft, ist es für alle Seiten sehr schmerzlich, wenn man dem Kind eine Bezugsperson nehmen muß und bestimmt tut es auch Deinem Freund weh, wenn er seine Tochter so selten sieht. Vielleicht kann er sein Kind ja auch mal zu sich holen. Dann hast Du auch die Möglichkeit, es besser kennenzulernen und ihn vielleicht zu verstehen!
        Ansonsten muß man ab einem gewissen Alter einfach davon ausgehen und auch damit leben, daß der Partner auch schon Kinder haben könnte!
        Ich wünsche Dir alles Gute!

        Kommentar



        • RE: Egoistisch?


          Hallo, die Antworten, die du schon bekommen hast, sind gut.
          Egoistisch finde ich dein Verhalten nicht. Ich denke du bist ehrlich zu dir und das musst du auch sein.
          Du musst dich eben fragen, ob du bereit bist zu akzeptieren, dass dein Partner auch noch Vater eines Kindes ist und dies ein Leben lang sein wird.
          Wenn du du glaubst, dass das für dich unerträglich ist, so ist dies auch keine Beziehung die gut gehen kann.
          Das musst du für dich entscheiden.
          Besser jetzt,konzequent sein, als
          nach langen Auseinandersetzungen die kommen werden, wenn du damit nicht zufrieden bist, eine
          Trennung herbeizuführen.
          Allerdings, dass der Mann sich um sein Kind kümmern möchte, spricht nur für ihn.
          Ein Mann, der sein Kind verleugnet ist auch als Mann nicht viel wert.
          Aber, wie gesagt: Ein schlechtes Gewissen musst du nicht haben, wenn du dir eine Beziehung anders vorstellst.
          Zu deinem gefühl: Ich weiss nur, dass wenn man jemanden liebt, man gar nicht anders kann als das
          auch immer wieder zu sagen.
          Viel Glück......

          Kommentar