• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Wo ist der Knopf zum Abschalten..?

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Wo ist der Knopf zum Abschalten..?

    Vor 3 Jahren kam ich mit meinem 'Traummann' zusammen und habe spontan alle meine Prinzipien über den Haufen geworfen (nie ein Arbeitskollege, kein verheirateter Mann ...). Er lebte in Scheidung und versicherte er hätte abgeschlossen. Wir hatten wunderschöne und schwierige Zeiten und ich dachte das würde uns zusammenschweißen. Blauäugig? Wahrscheinlich. Mitte diesen Jahres hat er Schluß gemacht. Er würde mich sehr lieben, aber könnte mir den Kinderwunsch aufgrund seiner Kinder nicht erfüllen. Es würde besser für mich sein! Er hat sich spontan über Annoncen eine neue Freundin gesucht. "Er käme sonst nicht über mich hinweg!" Offensichtlich sollte ich ihm nur über seine Scheidung hinweghelfen und jetzt muß ihm eine andere Frau über mich hinweghelfen. Ich sehe ihn jeden Tag und kann nur schwer abschließen, weil ich mich so mißbraucht fühle. Ich als Person war wohl nicht gemeint und auch nicht wichtig. Diese Erkenntnis tut wahnsinnig weh! Wie kriege ich ihn nur aus meinem Kopf/ Herz?


  • RE: Wo ist der Knopf zum Abschalten..?


    liebe sahti,

    zunächst mal, es gibt in solchen situationen keinen knopf zum abschalten. verluste und die damit einhergehenden gefühle der trauer wollen und müssen in einem prozess des verarbeitens durchlebt werden. offensichtlich hat dein ex-partner ein problem damit. sonst würde er sich nicht permanent von einer beziehung in die nächste stürzen. du kannst es auch als ein zeichen von unreife und großer schwäche sehen. denn nur im aufrichtigen verarbeiten vergangener gefühle kann ein mensch sich weiterentwickeln und letztendlich reife erlangen. mir scheint, dein ex-partner hat mit sich selbst so viele probleme und versucht diese über seine partnerinnen zu kompensieren. nahtlos von einer in die nächste beziehung überzugehen ist zwar der bequemere, aber auch zugleich der falsche weg. versuche die beziehung zu diesem mann so gut es geht zu verarbeiten. sei stark im vergessen und arbeite an dir selbst, damit du irgendwann einen menschen kennenlernst, der reif genug für eine unabhängige und ehrliche partnerschaft ist. du schreibst, du musst ihn jeden tag sehen. gibt es für dich eine alternative, diese situation zu ändern? jobwechsel, ein neues umfeld mit neuen kollegen? auch schreibst du, dass du ihm als person nicht wichtig warst. schwer anzunehmen, nachdem was du schreibst. denke mal, es wird keine frau ihm wirklich wichtig sein, solange er auf der flucht vor sich selbst ist. ihm ist es wohl wichtig, irgendjemanden an seiner seite zu haben, egal wer, hauptsache nie alleine, um sich über sich selbst mal ein paar gedanken machen zu müssen. traurig! wichtig für dich, dass du dir dies immer wieder vor augen hälst, um besser damit abschließen zu können. ich wünsche dir viel, viel energie und für deine zukunft einen partner, der dich als person liebt, wirkliche nähe sucht und dich somit auch wirklich glücklich machen kann. kopf hoch, alles wird gut!

    LG ann-sophie;-)

    Kommentar


    • RE: Wo ist der Knopf zum Abschalten..?


      Liebe Ann-Sophie,
      danke für die schnelle Antwort. Ich suche schon seit ca. 3 Mon. nach einem neuen Job (Zeitung, Internet), aber die Marktlage ist super schlecht für meinen Job. Mit meinem Ex arbeite ich in einem Team. Wenn es mir gut geht, läßt er ständig kleine private Anmerkungen fallen - das ich noch was von ihm habe, das er an mich denkt, das er sich alles nicht so schwer vorgestellt hat...laberlaber. Ich weiß alles war nur eine große Lüge, aber er läßt mich nicht abschließen. Unsere Vereinbarung war - keine privaten Worte auf der Arbeit! Mich verletzt er sehr damit, das er sich auch daran nicht hält. Wenn alles nicht hilft, telefoniert er mal kurz mit seiner neuen Freundin (Gott tut die mir leid). Wenn es mir nicht gut geht, schleicht er (selten) um mich rum und macht einen auf Macho "Du mußt endlich loslassen". Ich weiß mittlerweile, daß es gar keinen Sinn hat mit ihm zu reden - aber bei Problemen tu ich das immer mit meinem Gegenüber, nur sollte ich ihn gar nicht mehr ernst nehmen. ABER ich muß ihn ernst nehmen, da wir zusammen arbeiten. Ich werde mit meinen Problemen so gar nicht verstanden. Wie kommt es, das er so wenig denkt? Sorry - ich weiß falsche Frage. ABSCHLIESSEN...

      Kommentar


      • RE: Wo ist der Knopf zum Abschalten..?


        Hallo Sahti,

        der Mann ist ja noch ein größeres A... als dein erster Beitrag vermuten ließ. Nicht nur, dass er dich als Übergangsfrau benutzt hat (und er hat scheinbar nur Übergangsfrauen), er will auch noch verhindern, dass es dir gut geht. Vielleicht braucht er es für sein Ego, dass du ihn nicht vergisst ("die rennt mir immer noch nach").

        Weißt du, wovor der am meisten Angst hat? Vor dem Alleinsein. Kennst du seine neue Freundin? Richte ihr doch mal ganz fröhlich einen schönen Gruß aus. Nein? Biete ihm an, seine Sachen vorbeizubringen mit einem "bin ja gespannt auf deine neue..."

        Er wird furchtbar giftig werden, weil er es nicht brauchen kann, wenn die Gefahr besteht, dass ihr euch versteht. Je offener du wirst, umso misstrauischer wird er.

        Ach ja: lass dich von einer Freundin öfter mal anrufen, flirte am Telefon ganz unverschämt, wenn er es hört. Pfeife anschließend träumerisch versonnen vor sich hin...

        tacu

        Kommentar



        • RE: Wo ist der Knopf zum Abschalten..?


          Danke Tacu,
          Du hast sicher recht. Werde ich auf jeden Fall ausprobieren, obwohl ich an seine Freundin leider nicht rankomme. Es tut nur so wahnsinnig weh sich wahrzumachen, daß diese 3 Jahre alles nur gelogen war! Wir waren im Mai bereits getrennt und ich hätte zu diesem Zeitpunkt die Situation auch irgendwie verkraftet. Aber danach hat er mich angerufen, Briefe geschrieben, einen Heiratsantrag gemacht... Ich sagte ihm, er solle sich überlegen was er macht und was er in mir zerstört, wenn er das wieder nicht hält. Er sagte ich solle ihm vertrauen! Also hab ich nochmal auf gemacht und ihm vertraut!! Hat ganze 2 Wochen gehalten, dann sagte er, er könne es doch nicht!!!
          Ich bin echt ein positiv denkender Mensch, doch damit hat er mich richtig kaputt gemacht. Er hat alle meine Hoffnungen und Wünsche zerstört. Hauptsache ihm geht es gut.

          Kommentar


          • RE: Wo ist der Knopf zum Abschalten..?


            Hallo Sahti,

            ich kann dich wirklich gut verstehen. Aber mach dir eins klar, er genießt es einfach, Macht über dich zu haben. Und die Art, wie er versucht, dich an der Kandarre zu halten, hat was richtig sadistisches.

            Was du unbedingt schaffen musst, ist aus der "Opferrolle" rauszukommen. Seine fiesen Spielchen verpuffen, wenn du nicht mehr "funktionierst". Also flirte mit deiner Freundin, schenk dir selbst neue Ohrringe, style dich neu (neues Outfit wirkt wie neuer Mann) - kurzum: entfremde dich von ihm.

            Liebe Grüße
            tacu.

            Kommentar


            • RE: Wo ist der Knopf zum Abschalten..?


              hi sahti,

              der typ ist ein egomane kubik!!! finde die vorschläge von tacu gar nicht so schlecht. gib ihm endlich das gefühl, mich kannst du nicht mehr haben! nicht einfach, aber probiers aus und werde jeden tag etwas stärker! viel glück und sag' dir dabei ruhig auch immer und sehr entschlossen, wer mich nicht haben will, muss mich nicht haben!

              LG ann-sophie;-)

              Kommentar



              • RE: Wo ist der Knopf zum Abschalten..?


                Danke Ihr Lieben!
                Die Tips sind wirklich gut! Ich werde mal versuchen, sie umzusetzen und vor allem durchzuhalten. Werde mich in einigen Wochen wieder melden und über das Resultat berichten. Versprochen.
                Bis bald
                Sahti

                Kommentar


                • RE: Wo ist der Knopf zum Abschalten..?


                  Hallo Sathi...hm...richtig geschrieben?

                  Also solch eine Erfahrung tut weh...keine Frage ...aber ...ohne schönreden/schreiben zu wollen: Du hast diesem Menschen über eine schwierige Zeit für ihn selber geholfen...ohne Dich hätte er es sicher so! nicht geschafft. Wenig ...aber darfst Dir ruhig auf die Schulter klopfen. Dein erhoffter Gewinn blieb aus und nun der bittere Nachgeschmack...aber warum? Ein anderer Mensch hat unsere ureigensten Hoffnungen nicht erfüllt...Enttäuschung, Trauer, Wut...aberr...waren da nicht die Momente oder aber auch Stunden in denen Du glücklich warst? Sei doch einfach (auch wenn es jetzt schwer fällt) etwas objektiv: Du hast ihm viel gegeben...aber err Dir auch...und wenn es ganz dicke kommt: www.diegeliebte.de
                  Liebe Grüße und ein Päckerl Spinat ala´Popey ...Farnmausi

                  Kommentar