• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Was würdet ihr tun???

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Was würdet ihr tun???

    Hallo!

    Ich stehe kurz vor einer schwierigen Entscheidung und bitte euch mir ein paar Tips in dieser Angelegenheit zu geben.
    Naja, es geht um meine beste Freundin....
    Ich kenne sie schon seit vielen Jahren und habe mich vor einiger Zeit unsterblich in sie verliebt. Anfangs zeigte ich es ihr nicht, wahrscheinlich weil ich viel zu schüchtern war. Schließlich konnte ich meine Angst überwinden und schilderte ihr alles in einem langen Brief.
    Sie war sehr erstaunt, da sie ja meine Gefühle ihr gegenüber nicht kannte. Sie bat mich um etwas Zeit zum Nachdenken. Schließlich traf sie eine Entscheidung, die mir das Herz aus der Brust riß!
    Sie sagte, dass sie zur Zeit keinen festen Freund wolle, wir aber natürlich weiterhin befreundet bleiben könnten. Dieses Gespräch liegt jetzt beinahe ein halbes Jahr zurück. Unsere Freundschaft vertiefte sich in dieser Zeit und wurde viel intensiver als früher. Ich meine, wir unternehmen beinahe täglich etwas miteinander, gehen ab und zu ins Kino, gehen essen, usw... Sie ist mit Sicherheit meine beste Freundin. Mein Problem dabei ist, dass ich immer noch furchtbar in sie verliebt bin. Ich denke den ganzen Tag nur an sie.
    Ich halte das aber nicht mehr länger aus. Ich kann durchaus mit der Tatsache leben, dass sie zwar jede Menge Zeit mit mir verbringt, mich dafür nicht küsst oder mit mir schläft, aber ich werde nicht damit fertig, dass das immer so bleiben wird. Ich hoffe ja doch noch, dass sie ihre Meinung ändert und wir zusammenkommen. Gefühle kann man aber nicht erzwingen und das will ich auch ganz sicher keinesfalls.
    Ich weiß aber auch, wenn sie dann irgendwann plötzlich einen Freund hat und nicht ich ihr Freund bin, dann bringt sie mich damit um!!!!!
    Das will ich verhindern!
    Deshalb denke ich immer öfter daran die Freundschaft mit ihr zu beenden, sie niewieder zu sehen. Es ist mir klar, dass das hart klingt. Bitte denkt jetzt nicht, dass ich ein Unmensch bin, aber es belastet mich so sehr.
    Wenn ich sie jetzt nie wieder sehen würde, dann wäre das zwar kurzzeitig schlimm für mich, aber ich glaube es wäre immer noch einfacher für mich, als wenn sie mir eines Tages ihren Freund vorstellen würde.
    Was meint ihr???
    Soll ich die Freundschaft mit ihr aufgeben? Das fällt mir keinesfalls leicht, da sie mir ja so viel bedeutet. Ich kann aber keinesfalls "nur" mit ihr befreundet sein! Das ist mir jetzt 100%ig klar!
    Was würdet ihr an meiner Stelle tun???
    Würdet ihr unter diesen Umständen diese perfekte Freundschaft aufgeben??
    Bitte gebt mir einen Rat!
    DANKE!
    lg


  • Quäl´ Dich doch nicht so, hm?


    Hallo anonymous,


    hast Du hier nicht am 15.11.02 schon einmal mit Deinem Beitrag "Verrückt nach ihr!!!!!!!!!" gepostet?

    Hm, ich denke, diese Antworten kannst Du teilweise immer noch auf Dich anwenden.

    Ich verstehe sehr gut, in welcher Situation Du Dich da befindest. Natürlich ist das momentan für Dich eine einzige Quälerei!

    Meine Meinung dazu ist aber, dass Deine beste Freundin zwar jetzt noch keinen festen Freund haben möchte, aber irgendwann wird sie - zu mindestens 99% - bestimmt einen haben wollen. Und einfach darauf zu hoffen, dass sie dann Dich auswählt... ;o(

    Natürlich besteht die Möglichkeit, dass sie sich noch in Dich verliebt, klar. Du hast mit Sicherheit bessere Chancen als jeder andere, mit dem sie ja nicht derart vertraut ist.

    Genauso besteht aber auch die Möglicheit, dass sie jemand anders kennenlernt, jemanden, mit dem sie noch nicht so vertraut ist und der sie - vielleicht sogar deswegen - fasziniert.

    Und dann wirst Du daneben stehen, und der ganzen Situtaion zuschauen dürfen. Das wird schon furchtbar für Dich werden! Besonders einfach wird´s für Dich auch nicht sein, weiterhin der beste Freund für sie zu bleiben, denn ich kann mir nicht vorstellen, dass ihr fester Partner sehr begeistert von Deiner Anwesenheit sein wird. Das kommt dann ganz auf darauf an, was für ein Typ er ist.

    Naja, also ich kann eigentlich nur wiederholen, was ich damals auf diesen "Verrückt nach ihr!!!!!!!!!" - Beitrag geantwortet habe. (Selbst, wenn dieser Beitrag nicht von Dir stammen sollte, solltest Du ihn Dir vielleicht ansehen...)

    Du kannst die Freundschaft schlecht einfach so ganz abrupt und wortlos beenden! Das wäre, finde ich zumindest, rücksichtslos von Dir, weil sie ja nichts dafür kann, dass Du solche starken Empfindungen hast. Du bist trotzdem ein guter Freund für Sie und wenn Sie Dich jemals brauchen sollte, natürlich jerderzeit für Sie da, oder? Sprich´ noch einmal mit Ihr darüber, und sei´ Ihr eine Stütze, wenn sie jemanden braucht, dann wird sie sich vielleicht auch später für Dich als festen Partner entscheiden.

    Und Du hast ihr Deine Gefühle ja auch anvertraut. Es ist ja nicht so, dass sie ganz ahnungslos wäre, dann sähe die Situation nämlich wieder anders aus.

    Vielleicht nimmt sie Deine Gefühle auch nicht wirklich ernst? Und hat selbst noch gar keine Erfahrungen mit solchen Situationen? Denn sonst würde sie wahrscheinlich zumindest ahnen, wie es in Dir aussieht. So einen engen Kontakt mit jemandem zu halten, der in sie verliebt ist, aber von dem sie ja rein gar nichts will, ist auch nicht gerade ladylike! Da würde ein klärendes Gespräch auch schon helfen.

    Ich denke nur, dass Du, wenn Du Dich weiter damit herumquälst und Dich nur auf diese eine Frau fixierst, echt "kaputtgehst"!

    So, wie die Situation momentan aussieht, tust Du Dir nur selber weh und nimmst Dir obendrein auch noch die Chance, vielleicht andere Frauen - Auch, wenn es für Dich gerade keine anderen Frauen gibt, ich weiß. - kennen und lieben zu lernen.

    Alles Liebe & Gute,


    Silberhoernchen




    Kommentar


    • RE: Was würdet ihr tun???


      Lieber anonymous , dir geht es ähnlich wie mir damals, ich hatte schon seit jahren einen freund und einen besten freund, damals wollte mein bester freund etwas von mir doch ich habe mich für den anderen entschieden,eigentlich genauer hat er der mich liebt mit dem anderen zusammengebracht,eben weil er wollte das ich glücklich war, unsere freundschaft blieb,doch eines tages bildete ich mir ein mehr in ihm zu sehen und zwar in dem moment wo er eine freundin hatte,und ich wusste das er immer noch mich wollte und legte es darauf an,ich weiss nicht woran es lag doch so ging unsere freundschaft kapput er merkte das er die andere liebt und ich hatte meinen freund aufgegeben und im entefeckt hatte ich beide verloren. Also bitte gebe diese Freundschaft nicht auf akzeptier das sie dich nicht liebt,auch wen es sehr! schwer fällt es lohnt sich nicht sie wegen sowas stehen zu lassen am Ende verlierst du mehr als du denkst und das ist es nicht wert oder?

      Kommentar


      • Nachricht vom Autor!


        Hallo!

        Zunächst mal danke für eure Antworten! Ich nehme sie natürlich ernst, möchte aber noch ein paar Gedanken meinerseits hinzufügen.

        Naja, ich weiß nicht, vielleicht hab ich es im vorigen Brief nicht präzise genug formuliert, aber ich wollte natürlich nicht sagen, dass ich die Freundschaft mit ihr von heute auf morgen abbrechen will.
        Ich will ihr nur ein letztes mal sagen, was sie mir bedeutet, dass ich ihre Situation sehr gut verstehen kann. Sie soll aber auch meine Situation verstehen! Sie soll begreifen, dass es für mich ein unsagbarer Schmerz ist, nicht mit ihr zusammensein zu können. Genau deshalb, denke ich, dass es das beste wäre, wenn wir uns nicht mehr sehen würden. Das heißt aber nicht, dass ich ihr in schwierigen Situationen nicht helfen würde. Ich wäre immer für sie da. Ich würde nur nichts mehr mit ihr unternehmen(Kino, Essen,etc..) Das soll ihr helfen sich über ihre Gefühle klar zu werden. Sie kann nicht das beste aus 2 Welten haben! Wenn sie nur im Moment keinen Freund will, mit mir aber später einmal zusammen sein will, dann akzeptiere ich das voll und ganz. Sie kann aber nicht von mir erwarten, alles für sie zu tun, mit ihr meine ganze Freizeit zu verbringen,... um dann schließlich einen anderen zu nehmen. Genau deshalb finde ich es nicht egoistisch von mir, unsere sehr enge Freundschaft, die meiner Meinung nach eigentlich eine einseitige Partnerschaft ist, auf das Minimalste zu beschränken: eben dann da zu sein, wenn der andere ein Problem hat!!
        Zusammenfassend könnte man also folgendes festhalten:
        1. Sie weiß, dass ich sie liebe.
        2. Sie will keinen festen Freund.
        3. Sie weiß, dass ich mit ihr zusammensein will, ich aber ihre aktuelle Situation akzeptiere, wenn sie keinen anderen wählt.
        4. Wenn sie gar nichts für mich empfinden würde, dann müsste sie doch diejenige sein, die die Freundschaft auf Eis legt, oder?

        Wenn mir eine Frau ihre Liebe gestehen würde, ich aber gar nichts, rein gar nichts für sie empfinden würde, dann würde ich mit ihr auch nicht die Freundschaft haben, die wir zwei zur Zeit haben!
        DANKE
        lg

        Kommentar



        • RE: Nachricht vom Autor!


          Warum soll sie die freundschaft kündigen ? Nur weil du sie liebst? Tut mir leid das ist Schwachsinn, da müsste man ja alles aufgeben nur weil man liebt?

          Kommentar


          • RE: An Mieze


            Hallo!

            Tut mir leid, du hast entweder nicht alle zwei Beiträge von mir gelesen, sie nicht ordentlich durchgelesen oder nicht verstanden!
            Zunächst will ich dich hier keinesfalls kritisieren, ich bin dir über deine Antwort ehrlich dankbar, aber deiner Aussage folgend, bin ich mir nicht sicher, ob du wirklich weißt worum es mir eigentlich geht!

            Nun, ich meine nicht, dass sie die Freundschaft kündigt, nur weil ich sie liebe. Ich habe davon gesprochen, nicht mehr mit ihr meine Freizeit zu verbringen, weil ich eben nicht weiß (und sie weiß es auch nicht), was sie will!
            Sie will mich als Freund, aber nicht als festen Freund. Sie weiß aber, dass ich sie liebe und genau deshalb will ich eben Abstand gewinnen, damit es mir dann nicht so weh tut, wenn sie plötzlich jemand anders hat. Das kannst du doch verstehen, oder?
            Wie würdest du wohl in meiner Situation reagieren??
            Wenn du, angenommen, jemand liebst, wirklich von ganzem Herzen liebst, so sehr liebst, dass du für den anderen sterben würdest, dann ist dir das nicht egal, wenn du auf keine Gegenliebe stößt. Du könntest wohl auch nicht nur mit dieser Person befreundet sein, wenn du genau weißt, jedesmal wenn du sie siehst, in ihre Augen blickst, vielleicht ihre Hand berührst, dich danach sehnst, dass diese Person diejenige ist, mit der du für immer zusammen sein möchtest! Das ist so verdammt hart. Kannst du mich jetzt verstehen?
            Wenn sie sich eines Tages für mich entscheidet, dann soll sie begreifen können, was sie an mir hat, denn dann versteht sie es sicher, weil sie es bis dahin nicht mehr haben wird!
            Alles Klar???
            Danke
            lg

            Mieze schrieb:
            -------------------------------
            Warum soll sie die freundschaft kündigen ? Nur weil du sie liebst? Tut mir leid das ist Schwachsinn, da müsste man ja alles aufgeben nur weil man liebt?

            Kommentar


            • RE: Was würdet ihr tun???


              Hallo,

              Du schriebst:"Sie sagte, dass sie zur Zeit keinen festen Freund wolle, wir aber natürlich weiterhin befreundet bleiben könnten. "

              Das ist doch eine ganz normale Reaktion, was würdest Du auf diese Frage antworten, wenn sie dir gestellt würde.

              Meiner Meinung nach bist Du die Sache falsch angegangen (wie ich auch ;-)). Man darf einer Frau nicht sagen, dass man sie liebt, man muss es ihr zeigen. Wenn es die Gelegenheit gibt, dann würde ich es probieren, dann kann sie immer noch nein sagen. Das muss man dann akzeptieren.

              Gruss, Thomas

              Kommentar



              • RE: Was würdet ihr tun???


                hm, bin mit meinem posting bißchen spät dran, aber vielleicht liest du dir das ja trotzdem mal durch.
                also ich habe mich mal in die situation deiner freundin hineinversetzt. ich würde das auch prima finden, einen freund zu haben, der so zu mir steht und wenn ich weiß, dass er mich liebt, hebt das ungemein mein selbstwertgefühl, es bauchmiezelt mich regelrecht, wenn du verstehst was ich meine.
                falls dieser freund aber nun sich rar machen würde ;-) und womöglich sogar mit anderen mal sich treffen würde, dann würde das mich wurmen wie verrückt.
                und dann würde ich mich fragen, weshalb mich das grämt, bin ich etwa eifersüchtig?

                verstehste was ich meine? musst ja die anderen deswegen nicht veräppeln.

                vielleicht kannste so rausbekommen, ob du ihr als "mann" egal bist und sie wirklich nur den freund (als neutrum) sieht.


                tjaaa, und dann gibts ja noch das lied "tausendmal berührt, tausendmal ist nichts passiert.......irgendwann hats zoom gemacht..." hm, oder so ähnlich.
                jedenfalls alles gute

                Kommentar