• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Partnerwahl nach Äußerlichkeiten??

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Partnerwahl nach Äußerlichkeiten??

    Ich habe da ein Problem, das mir richtig peinlich ist und für das ich mich sehr schäme, weil ich mich immer für einen vorurteilsfreien Menschen gehalten habe und immer dachte, mir würde es nicht auf Äußerlichkeiten sondern auf innere Werte ankommen.

    Ich (weiblich, Anfang 30) habe vor ca. 4 Wochen auf einer Party einen gleichaltrigen Mann kennengelernt. Das Erste, was mir an ihm aufgefallen ist, war seine beachtliche Körperfülle - er war nicht nur ein bisschen mollig, sondern wirklich einer der dicksten Männer, die ich je gesehen habe. Ich muss zugeben, dass ich dicke Männer nicht besonders attraktiv finde, auch wenn ich immer gesagt habe, dass es mir bei einem Mann nicht aufs Aussehen ankommt, sondern auf den Charakter. Da ich aber niemanden gleich wegen seines Aussehens "abschreibe", bin ich doch mit ihm ins Gespräch gekommen und was ziemlich begeistert: Ich habe selten einen so charmanten, witzigen, gefühlvollen, intelligenten und liebenswerten Mann getroffen. Zudem hat sich dann auch noch rausgestellt, dass wir so ziemlich die gleichen Hobbies und Interessen haben. Deshalb war ich auch gleich einverstanden, als er mir vorgeschlagen hat, dass wir uns auch nach der Party mal wieder treffen sollten.

    Wir haben uns dann einige Male getroffen, um gemeinsam etwas zu unternehmen (Kino, Essen, Jahrmarkt, Schwimmbad etc.) und es hat immer Spaß gemacht, mit ihm zusammen zu sein. Es hat zwar im Bekanntenkreis viele blöde Sprüche wegen seiner Figur gegeben ("Du machst Dich in seiner Gesellschaft doch lächerlich", "Findest Du denn keinen attraktiveren Mann, der mit dir ausgeht" etc.). Das hat mich aber nicht gestört, sein Übergewicht war überhaupt kein Problem für mich. Ich habe ihn einfach als sehr guten und lieben Freund betrachtet.

    Nun hatte ich aber schon bei unserem letzten Treffen der Eindruck, dass er mehr für mich sein will als nur ein guter Freund, und ich habe mir Gedanken darüber gemacht, ob ich ihn gerne als Partner hätte oder nicht. Ich bin zu dem Schluss gekommen, dass ich es eher nicht wünsche. Aber wenn ich den Grund dafür nennen soll, muss ich ehrlich zugeben, dass in diesem Fall doch sein starkes Übergewicht das Hindernis ist. Charakterlich ist er nämlich ein echter Traummann und wir passen auch sehr gut zusammen. Ich wollte es mir zuerst gar nicht eingestehen, aber ich ertappe mich doch immer bei dem Gedanken "...wenn er nur nicht so furchtbar dick wäre..."

    Ich schäme mich dafür, einen durch und durch liebenswerten und tollen Mann nur deshalb nicht zum Partner haben zu wollen, weil er äußerlich nicht so meinen Vorstellungen entspricht. Ich kann noch nicht einmal sagen, was GENAU mich stört. Habe ich doch Angst davor, von Freunden, Kollegen und Familie verpottet zu werden und meine Liebe ständig rechtfertigen zu müssen? Scheue ich mich davor, ihn beim Sex nackt zu sehen und zu berühren? Bin ich im Unterbewußten doch der Ansicht, ein echter Traummann müsste auch traumhaft aussehen? Oder bin ich ganz einfach nur eine oberflächliche Zicke, der das gängige Schönheitsideal wichtiger ist als der Mensch dahinter?

    Kennt jemand dieses Problem oder weiß eine Lösung dafür?

    Natürlich könnte ich ihm einfach einen Korb geben, aber da ist dann wieder das Gefühl, eine einmalige Chance zu verpassen, denn es wird sicher lange dauern, bis ich mal wieder einen Mann mit einem so tollen Charakter kennenlerne.

    Was soll ich bloss tun?

    Mira


  • RE: Partnerwahl nach Äußerlichkeiten??


    Hallo Mira!

    Eine Lösung hab ich Dir nicht, die kann Dir wohl keiner geben.

    Ich find es ziemlich hart, was Du aus Deinem Bekanntenkreis für Bemerkungen hören mußtest.
    Ich hatte auch schon einen Freund, der etwas fülliger war, aber ich hab ihn gemocht, auch weil er so schöne Augen hatte, ein liebes Lachen, und er so schön kuschelig war. Ich hab ihn vor einiger Zeit wiedergesehen, und hab festgestellt, daß er heute gertenschlank ist, er mir aber mit einigen Kilos mehr besser gefallen hat. Irgendwie verändert sich ein Mensch schon ziemlich, wenn er viel abnimmt. Ist aber nur meine Erfahrung.

    ICh geb Dir den Tipp, laß es doch mal ganz langsam anlaufen, dann kannst Du spüren, was Dein Herz dazu sagt. Ob Du Dich in ihn verlieben wirst/kannst, ob es Dir egal wird, was die Bekannten sagen. Oder ob das Unangenehme eben überwiegt. Klar, es ist doof, ihn hinzuhalten, so was mein ich auch gar nicht. Aber man kann so oder so eine Beziehung beginnen.

    Wie Du ihn beschreibst, klingt total schön, daß ihr soviel gemeinsame Interessen hast, daß Du ihn ganz wundervoll findest.
    Laß Dir diese Gelegenheit nicht entgehen, versuch, ihn besser kennenzulernen. Vielleicht ergibt sich ja die für Dich angenehmst Lösung!

    Kommentar