• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

er leidet so gerne....

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • er leidet so gerne....

    hab ein klitzekleines problem. ist nun wirklich nicht weltbewegend, aber bevor sich das eventuell so weit ausbreitet, dass es ein wirkliches problem in meiner beziehung wird. mein freund mag es so gerne zu leiden: mal tut ihm der fuß so weh, dann der arm und der böse böse heuschnupfen erst. Denn den haben wir ja sogar im winter. Und er ist weiss gott nicht krank oder so etwas.
    nun meine frage, wie kann ich ihm möglichst freundlich und ohne zu kränken klar machen, dass ich ihn damit nicht ernst nehme und mich das auf die dauer nervt. wenn er wirklich was hätte, aber hat er ja gott sei dank nun mal nich. wer kann mir da einen ratschlag geben?


  • RE: er leidet so gerne....


    sag ihm doch wenn er doch immer dort und da ein wehwechen hat sollte er doch zum arzt ehen und das abklären lassen,glaub mir er wird es lassen!
    hab ne Freundin die so was auch ständig sagte bis ich es ihr audsdrücklich und forsch gesagt habe sie solle zum arzt gehen,und schau seit damals hat sie nix mehr!bzw mich anjammern wegen dem wehwechen tut sie nicht mehr!!
    und am besten ist wenn du das so richtig genervt rüberbringst!!
    viel glück wünsch ich dir bei mir hats geholfen!!
    lg julie

    Kommentar


    • RE: er leidet so gerne....


      Hallo Julie,

      ich denke dein Freund wird einfach gerne bemuttert, verhätschelt und bemitleided. Er braucht einfach viel, viel Liebe - leider zeigt er dir das auf eine unbeholfene und sicher auch dich nervende Art und Weise. ... und er erreicht wahrscheinlich auch nicht sein gewünschtes Ziel damit: Aufmerksamkeit.

      Wahrscheinlich ist es nicht so leicht so ein eingefahrenes Verhalten zu verändern. Vielleicht solltest du es ja probieren ihn wirklich zum Arzt zu schicken (Schocktherapie hihi). Oder du packst es etwas vorsichtiger an? Vielleicht stellt sich sein Verhalten ganz von alleine ein, wenn du ihm von alleine mehr Aufmerksamkeit schenkst und dich besonders liebevoll um ihn kümmerst - versuch seine Bemerkungen einfach mal zu überhören. Vielleicht tut ihm dann auf einmal nix mehr weh, dann kannst du ja auch mit ihm das ganze besprechen...

      Wünsche euch jedenfalls noch alles Liebe für eure Zukunft,

      Sabine

      Kommentar


      • RE: er leidet so gerne....


        ähm hexenzirkel,

        mein prob ist das nicht sondern das von veltina!!
        aber nix für ungut!(Anrede!!!)
        lg julie

        Kommentar



        • RE: er leidet so gerne....


          sag mal schreibst du jetzt eigentlich in jedes forum deine problemchen rein. was soll der müll?

          Kommentar


          • RE: er leidet so gerne....


            hallo veltina, es scheint mir auch so das dein partner mit seinen kleinen krankheiten versucht, aufmerksamkeit zu erreichen. dabei muss ich allerdings auch sagen das dies nicht gespielt sein muss. es kann im unterbewussten tatsächlich zu psychosomatischen beschwerden kommen die sich als schmerzen und unwohlsein äussern. bei mir war es auch so das ich z.b. in einem jahr acht magenspiegelungen hab durchführen lassen eh ich selbst davon überzeugt war keine organischen sondern seelische schäden zu haben. dabei hatte ich solche magenschmerzen das ich abends nur mit angezogenen hochgelagerten beinen sitzen konnte. erst als ich mit meiner partnerin unsere beziehung aufgearbeitet hatte wurde ich beschwerdefrei, weil so manches "unausgesprochene" zwischen uns stand.
            euch alles liebe für die zukunft

            Kommentar