• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

An Liosa,Nora,Bighira,Der Blubb

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • An Liosa,Nora,Bighira,Der Blubb

    Ich danke euch erst einmal für eure überlegungen.Ich bin mit so einer Situation noch nie konfrontiert worden und bin deshalb sehr froh das es Leute wie euch gibt die mir helfen wollen.Ein Kind wegzugeben,mit dem Gedanken könnte ich nicht mehr ruhig schlafen und hätte mein ganzes Leben lang ein schlechts Gewissen.Wir sind beide in einer Umschulung,nicht mehr zusammen und sie sagt das sie sich noch keine richtigen Gedanken dazu gemacht hat was einmal sein wird.Sie will alles auf sich zukommen lassen und das möchte ich auch nicht auf das Kind zukommen lassen.Mir geht es dabei weniger um das doofe Geld,obwohl das später auch ein Thema sein wird,aber in erster Linie geht es mir darum das es wenn ich die sicherheit hätte dem Kind später mal gut geht.Auf einen Streit mit ihr bin ich auch auf keinen Fall aus,das würde das Kind noch mehr belasten und Kinder merken wenn etwas nicht stimmt.Sie lässt auch nicht mit sich reden.Es ist als hätte sie eine Mauer um sich aufgebaut und sich,egal womit ich ihr komme, sich schon alle Antworten zurrecht gelegt hätte.Ich bin wirklich verzweifelt.Wir machen eine Umschulung weil wir in unserem alten Beruf halt nicht mehr arbeiten können und uns somit eine neue Chance gegeben wurde etwas neues aus unserem Leben zu machen.Sie liebt mich nicht und ich habe bereits akzeptiert das sie mich nie lieben wird,dass hat sie mir oft genug gesagt und lange genug gedauert.Im endeffekt kommt es eh so wie es kommt,wie es der liebe Gott wohl will.Ob es jetzt daran gelegen hat das sie die Pille vergessen hat,ob es Schiksal war,gewollt,ungewollt oder der wille Gottes das dieses Kind gezeugt wurde,das werden wir wohl nie erfahren.Und es ist ja auch noch nicht gesagt das ich nach der Umschulung direkt arbeit finden werde und das Geld aufbringen kann für das Kind,ich will ja auch des es dem oder der kleinen mal gut geht.
    Nochmal danke für eure Hilfe.Ich weiss noch nicht wie es mal weitergehen wird,im Moment fühle ich mich nur ziemlich in die Enge getrieben und weiss nicht was ich tun,denken,fühlen und machen kann.


  • RE: An Liosa,Nora,Bighira,Der Blubb


    ach leute, ich bin sooo traurig. viele leute können kein eigenes kind bekommen und dieses kind soll nicht geboren werden weil die umstände mist sind.
    ich weiß nicht was ich dazu sagen soll, aber ....

    Kommentar


    • RE: An Liosa,Nora,Bighira,Der Blubb


      Also wenn ich das jetzt richtig verstanden habe, wird Deine Exfreundin ihr Kind sicher bekommen, oder?Schade dass sie so stur ist und nicht mit sich reden lässt. Das Problem kenne ich nur zu gut, da ist man eigentlich ziemlich machtlos - leider!
      Irgendwann kommt sie sicher zur Vernunft, hoffentlich nicht allzu spät.
      Ich hoffe jedenfalls für Dich/Euch dass Ihr das bald geregelt bekommt!

      Alles Gute und liebe Grüße

      Nora

      Kommentar