• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.
  • Liebe Forennutzer,
    wir möchten unser Forum noch besser an Ihre Bedürfnisse und Wünsche anpassen. Dazu haben wir eine kurze Online-Umfrage erstellt. Die Teilnahme ist selbstverständlich anonym und dauert nur wenige Minuten. Vielen Dank!

    Hier geht's zur Umfrage

Lust reduzieren möglich?

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Lust reduzieren möglich?

    Hallo.

    Ich habe ein ganz großes Problem: Seit fast 18 Jahren bin ich mit meinem Freund zusammen und liebe ihn wie am ersten Tag.Jetzt behauptet er plötzlich,asexuell geworden zu sein und nicht mehr mit mir schlafen,mich geschweige denn berühren zu wollen.Es war ein Riesenschock für mich,aber ich liebe ihn über alles und deswegen möchte ich das akzeptieren.Das Problem ist nur:Alle 2-3 Wochen sehne ich schon nach Sex und Zärtlichkeit,was mir auch echt leid tut.Wir streiten dann immer sehr extrem.Meine Frage lautet jetzt: Könnte ich meine Lust bzw. Verlangen durch Medikamente minimieren?Ich bin wirklich total am Ende!!!Vielen Dank!


  • Re: Lust reduzieren möglich?

    Hallo Tati

    was soll das, du schreibst, ich liebe ihn über alles, dann bist du zugleich extrem am Streiten, dann meinst du, was er sagt ist wahr, obwohl er unmöglich wissen kann, was er die nächsten Jahre fühlt und dann und überhaupt, wie kannst du schockiert sein??
    Was ist da schockierend, wenn jemand Blödsinn verzapft aus einer Laune heraus.

    Warte ab und geh mal dich selbst verwöhnen, entziehe dich ebenso und sei da ebenso konsequent, sag, du bist seit jetzt sprachlos.

    Wer kein echtes Problem hat, der muss eines erfinden. Mha, ich glaubs nicht

    Kommentar


    • Re: Lust reduzieren möglich?

      Da er so ehrlich ist das zu sagen, ist anzunehmen dass er nicht Asexuell geworden ist, ansonsten hätte er das schon früher bemerkt und gesagt, also entweder lügt er jetzt oder er hat zuvor geschauspielert.
      Ich glaube aber er hätte es gesagt, sonst würde er sich jetzt auch nicht trauen das so raus zu hauen, von daher vermute ich andere Ambitionen.
      Ich denke er will dich los werden und aus irgendeinem Grund nicht der sein der Schluss macht.

      Es gibt keine Medikamente die speziell zur Senkung der Libido da sind und dann auch noch einfach so verschrieben werden und es gibt keinen Mann der es wert ist seine Gesundheit mit Medikamenten aufs Spiel zu setzen und keine Frau sollte so blöd sein dies zu versuchen (umgekehrt natürlich genauso).

      Mach es dir halt selber, oder such dir einen Sexpartner, das ist absolut legitim, oder schick deinen "Freund" in die Wüste.

      Oder, frag ihn einfach was das soll und der ewige Streit und ob er dich überhaupt noch so liebt dass eine Beziehung Sinn macht.
      Wenn ja und wenn er wirklich keine sexuelle Lust mehr auf dich empfindet, dann sollte er da mal nachforschen, vielleicht nimmt er ja Medikamente die die Libido beeinflussen, oder hat ein Problem mit seinem Hormonspiegel.
      Wenn er dich lieben würde, dann würde er nach möglichen Ursachen schauen, anstatt es sich so einfach zu machen.

      Und wenn ihr eh keinen Sex habt, dann gründet halt eine WG, oder seid Partner, aber eben auf der Basis einer offenen Beziehung und mit dem Anspruch nicht mehr zu streiten, denn das ist kein Thema zum Streiten sondern eins was man erwachsen lösen muss und halt auch drüber reden.

      Und, wenn er dich früher berühren konnte, dann wird eine Asexualität daran auch nichts ändern, außer er hatte ein traumatisches Erlebnis.
      Vielleicht versucht er eine schwindende Potenz zu verschleiern, auf deine Kosten.

      Kommentar


      • Re: Lust reduzieren möglich?

        "..mich geschweige denn berühren zu wollen."

        Ist damit auch "einfach mal in den Arm nehmen" gemeint?

        Kommentar



        • Re: Lust reduzieren möglich?

          Was kann deine gute Lust dafür, dass er sich entzieht? Du darfst die doch deshalb nicht abwürgen und dich mit vergraben mit ihm!

          Für mich klingt das nach eine Tür zu, eine andere Tür auf. Wenn dieser Mann vorbei geht an deiner Schönheit, dann zeige sie jemand anderen, der sie dankbar annimmt und dich von ganzen Herzen gern streichelt und umarmt und dich rundherum gern beglückt!

          Was hat er vor? Warum geht er mit dir so um? Warum streitet ihr darüber, warum redet ihr so miteinander? Was ist das für eine Beziehung? Bevor du krank wirst und sogar Medikamente brauchst, solltest du lieber IHN weggeben, statt deine Gesundheit!!!

          Wenn du mitmachst, dann beschwer dich nicht. Du musst ja nicht bleiben.

          Kommentar


          • Re: Lust reduzieren möglich?

            "Du darfst die doch deshalb nicht abwürgen.."

            In der sexualmedizinischen Praxis kommen die Leute eher wegen des Gegenteils.

            Die wenigen Fälle, bei denen die Lust die Trägerin stört und sogar der Wunsch nach einer medikamentösen Dämpfung besteht, sind Partnerschaftskonflikte, Kommunikationsstörungen.

            Kommentar


            • Re: Lust reduzieren möglich?

              "Du darfst die doch deshalb nicht abwürgen.."

              In der sexualmedizinischen Praxis kommen die Leute eher wegen des Gegenteils.

              Die wenigen Fälle, bei denen die Lust die Trägerin stört und sogar der Wunsch nach einer medikamentösen Dämpfung besteht, sind Partnerschaftskonflikte, Kommunikationsstörungen.
              Wer sexuelle Lust dämpfen möchte, aus welchen Gründen auch immer, der braucht sie bloß nicht mehr beachten. Sie stirbt dann eh von alleine und lebt dann als etwas anderes weiter. Als Panikanfall, oder als Wutausbruch etc, oder als Quasselstrippe etc.

              Ich kann sie gut brauchen, meine Lust ist mir heilig.

              Kommentar



              • Re: Lust reduzieren möglich?

                Liebe Tati,
                Lust ist Lebensfreude und du hast offenbar viel davon! Willst du wirklich lieber ein frustriertes trauriges Nebeneinanderhervegetieren? Ich denke auch wie meine VorrednerInnen hier, dass dein Freund heimlich hofft, dass du die Beziehung beendest, weil er es - aus welchen Gründen auch immer - nicht kann. Kommt leider öfter vor, als man denkt. Ich erleb(t)e Ähnliches. Und zwar von der "anderen Seite" - bin auch 18 Jahre mit meinem Partner zusammen, 5 Jahre verheiratet und habe mich letztes Jahr völlig unerwartet in einen anderen Mann verliebt. Ich dachte wirklich, meine Ehe sei "für immer" und konnte auch sehr lange mit meinem Mann nicht darüber reden, weil ich mich erstmal emotional "sortieren" musste. Nun ist trotzdem immer noch offen, wie es weiter geht: ich strebe Freundschaft und Projektpartnerschaft an bei demnächst getrennten Wohnungen, er hofft immer noch, die Ehe retten zu können, obwohl ich ihm schon erklärt habe, dass es nicht mehr werden kann wie zuvor.
                Es würde dir sicherlich helfen, wenn dein Freund sich zumindest öffnen könnte und dir sagen, was wirklich mit ihm los ist. Vielleicht schafft Ihr das an den Feiertagen?
                Alles Gute und komm gut ins neue Jahr(zehnt).
                Herzliche Grüße
                Venus

                Kommentar


                • Re: Lust reduzieren möglich?

                  Hallo Tati,

                  plötzliche Asexualität gibt es nicht. Du schreibst, dass er plötzlich davon spricht, asexuell zu sein. Wie hat sein Verhalten sich denn geändert? Hat er die Körperlichkeiten von jetzt auf gleich eingestellt? Wenn ja, dann gibt es garantiert einen anderen Hintergrund. Asexualität kommt nicht wie ein Schlaganfall. Und als Mann dürfte es auch sehr schwierig sein, eine Asexualität zu überspielen.

                  Natürlich gibt es Mittel, die sich auf die Lust auswirken. Du kannst dich chemisch sterilisieren lassen, du kannst deine Eierstöcke entfernen lassen. Das Bedürfnis nach Körperkontakt wirst du dabei aber eher nicht verlieren. Und jetzt stell dir mal vor, du hast irgendwas an deiner Lust verändert (die der Liebe Gott dir nicht gegeben hat, um dich zu ärgern, sondern weil sie etwas wunderbares ist) und kommst dann dahinter, dass es einen ganz handfesten Grund für seine Verweigerung gibt.

                  Es gibt viele Menschen auf der Welt, die dein Schicksal teilen. Vermutlich mehr Männer als Frauen. Ich glaube nicht, dass es die Welt besser macht, wenn diese Menschen alle bei ihren kaltschultrigen Partnern bleiben. Tu dir das nicht an.

                  Kommentar