• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Probleme mit Freund

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Probleme mit Freund

    Hallo zusammen,
    Ich muss das jetzt mal loswerden.
    Ich kenne meinen Freund jetzt seit 2 Jahren. Zusammen sind wir seit circa einem halben Jahr. Am Anfang war auch alles schön aber gesehen haben wir uns ehr selten da wir beide im Sommer viel gearbeitet haben. Seit September hab zumindest ich etwas mehr Zeit und wir sehen fast wöchentlich. Nun ist es aber so dass er meint er sei sich seinen Gefühlen nicht sicher. Mittlerweile weiß ich auch, dass es daher kommt, dass seine Ex ihn ziemlich verletzt hat und er seit dem Bindungsängste hat. Ich versuch wirklich alles um ihm zu zeigen, dass ich es ernst meine aber ich komm einfach nicht an ihn ran.
    Dazu kommt, dass er sich in Arbeit stürzt. Neben seiner normalen Arbeit, die körperlich sehr belastend ist, arbeitet ehr nach Feierabend und am Wochenende im Betrieb seiner Eltern. Auch jetzt an Weihnachten und Sylvester will er bei seinen Eltern arbeiten obwohl er eigentlich Urlaub hat und dringend eine Pause braucht. Ich sehe dass die letzten Wochen ihm sehr zugesetzt haben. Aber wenn ich ihm das sage und dass ich mir Sorgen mache, flippt er aus.
    Ich will ihm helfen weil er mir wichtig ist und ich nicht will dass er irgendwann zusammen bricht aber ich weiß einfach nicht mehr weiter.
    Was kann ich noch machen?
    Wir sind auch beide erst 20. Vielleicht spielt das eine rolle.


  • Re: Probleme mit Freund

    Sag ihm das so wie du es hier geschrieben hast.
    Sag ihm aber auch dass du nicht ewig in Stanby bleiben wirst, er soll eine Entscheidung treffen wohin ihn sein Herz zieht, sonst wirst du sie für ihn treffen müssen.

    Kommentar


    • Re: Probleme mit Freund

      Liebe Kartoffel, er glaubt etwas, du glaubst etwas und nun müsst ihr herausfinden, was davon wahr ist, von dem, was ihr glaubt.

      Du glaubst, er ziert sich, er wäre nur nicht so weit, du müsstest ihm "bloß" helfen und dann wird er dich lieben und dich von Herzen gern immer treffen und bei dir bleiben für immer.

      Er könnte meinen, glauben, was will die? Ich sag eh schon die ganze Zeit, nein, ich mag nicht, meine Gefühle sind nicht mehr so, wie zuerst, sie haben sich verändert, sie baggert trotzdem.. obwohl ich deutlich zu ihr sagte, ich bin nicht begeistert.

      Wenn du ihn echt gern hast, dann lass ihm seinen Willen und respektiere, wie er leben möchte und womit er seine Zeit verbringen möchte.

      Es kann sein, dass er keine Liebe will, sondern lieber Beziehungslos machen, was ihm gefällt.

      Deine Bereitschaft zu "lieben" musst du halt wo anders anbringen, wenn er nicht mitmachen will, dann geh den nächsten fragen, ob er zum Hochzeiten Lust hat, wie du.

      Kommentar


      • Re: Probleme mit Freund

        Richtig und genau genommen muss niemand der (noch) nicht beziehungsunfähig ist davon geheilt werden, viele sind es gerne und wenn nicht, dann müssen sie selber es ändern und nicht die Partnerin.

        Kommentar



        • Re: Probleme mit Freund

          Das ist kompletter Blödsinn. Hier geht es nicht darum irgedenwenn für eine Beziehung zu zwingen.
          Es geht darum ihm zu zeigen dass er mir vertrauen kann und den Mist mit seiner Ex hinter sich zu lassen.
          Wenn er nichts von mir wollte würde er wohl kaum ständig sagen dass er mich lieb hat und mir ständig Herzen schicken. Er hat nur einfach Probleme wieder eine Beziehung einzugehen. Und er sagt selber dass er es will aber nicht kann. Und ich lasse niemanden hängen der ein Problem hat.
          Man sollte die Dinge nicht immer in eine Schublade stecken wie ihr beide es gerade tut. Da muss man schon besser differenzieren
          Da hier niemand konstruktive Ideen hat werde Ich mich aus diesem Forum verabschieden und meinem Herzen folgen.
          Btw einen euerer Kommentare hab ich gemeldet weil er unsachlich ist.

          Kommentar


          • Re: Probleme mit Freund

            Unsachlichkeit ist kein Löschungsgrund, wäre ja sonst echt Schwerstarbeit für den Löschungsbeauftragten.
            Und wenn war es nicht einer unserer Kommentare, wir haben das nicht gemeinsam geschrieben.;-)

            Du meinst also ihm klar zu sagen was los ist und eine Antwort darauf wohin die Reise gehen soll ist nicht konstruktiv, alles so übel dass du dich wieder verabschiedest?
            Dass dein Freund ausflippt wenn du ihm etwas freundlich sagst, das ist ok und so jemanden lässt man nicht hängen.

            Jeder wie er mag und jeder darf in Texte hinein lesen was er denkt.
            Aber ohne eine klare Linie wird er dich weiter warm halten, Herzchen und Liebesschwüre die werden tagtäglich tausendfach gemacht ohne dass was dahinter ist.
            Nur an Taten und dem Verhalten merkt man ob es ernst gemeint ist und so wie dein Freund reagiert ist er sich momentan selbst der nächste und du jemand der es ihm leicht macht und deshalb bleiben darf, kommt ein Kommentar von dir ist es nicht mehr leicht und er flippt aus, er will seine Ruhe vor deinen Bedürfnissen und deinen Versuchen ihm dabei zu hgelfen etwas zu ändern.

            Er hält dich warm und solange du so jemanden nicht hängen lässt, solange wird er sich weiter dort hängen lassen wo er gerade hängt, in der Bequemlichkeit die du ihm ermöglichst.

            Es tut mir ja leid dass es da keinen Rat der Ratschläge gibt, mit dem du sein Vertrauerten gewinnst, das ist nur möglich wenn er das auch will, aber da fehlen eben die Taten.

            Deine Beschreibungen hören sich jedenfalls so an als würde er sein Ding machen, sich da nicht rein reden lassen und ich früchte das wird sich auch nicht ändern.

            Natürlich kannst du weiter geduldig sein und Rücksicht nehmen, vielleicht hast du Glück und er lernt dass dies dann doch was für ihn ist, aber wenn nicht dann musst du irgendwann die Reißleine ziehen um deine Lebenszeit nicht zu vergeuden.

            Kommentar


            • Re: Probleme mit Freund

              Hmm oke vielleicht war ich zu voreilig und will es nicht wahrhaben
              Aber die Situation ist scheiße.
              Er hält mich wirklich warm. Er Sagt immer kurzfristig ab.
              Aber Ich hab Angst dass wenn ich im nochmal sag er soll endlich eine Entscheidung treffen dass er mich dann endgültig verlässt. Und dann bin ich ganz alleine. Er ist der letzte richtige soziale Kontakt. An der Uni komm ich nämlich nicht klar und alle Schulfreunde machen ihr eigenes Ding. Und wegen der ganzen Situation hab ich auch noch mein ganzes Studium schleifen lassen.
              Das passt nicht mehr zum Thema aber es muss trotzdem raus
              Soll ich ihm das genau so sagen und er muss sich entscheiden oder setz ich ihn damit zu sehr Druck?

              Kommentar



              • Re: Probleme mit Freund

                Eigentlich setzt er dich gerade unter Druck, da er abblockt und du in der Luft hängst.

                Ich würds ihm so sagen, dass du halt Klarheit brauchst, dass es dich krank macht nicht zu wissen woran du bist.

                Egal ob du ihm das nun sagst, fang an soziale Kontakte zu knüpfen, bau dir ein Leben neben der Beziehung auf und unabhängig davon ob es diese Beziehung ist oder eine andere.
                Es ist für Partner durchaus auch belastend, wenn man alles ist was der andere noch hat und es hält Beziehungen quälend lange am Leben, auch wenn diese längst vorbei sind und nur noch frusten.

                Du musst da unabhängig werden, dann hast du es auch nicht mehr nötig wegen Einsamkeitsängsten bei jemanden bleiben zu müssen, dann kannst du dir den Luxus gönnen das Scheitern einer Beziehung zuzulassen, ohne dich weiter dran zu klammern und du hast einen objektiveren Blick darauf.

                Es ist nicht gut wenn dein Leben von ihm abhängig ist, dann ist es unmöglich zu erkennen dass die Situation nicht gut für dich ist und eine klare Aussage einzufordern, es passiert dann dass du eher alles für ein zusammen bleiben tust um nicht alleine zu sein und er das einfach mit nimmt ohne sich Mühe zu geben und wenn er sich mal in eine andere verguckt kein Problem damit hat dich abzuschießen.
                Er muss schon auch was für eine gute Beziehung leisten und wenn er dazu nicht bereit ist, dann solltest du auch keine Angst vor einer Trennung haben, denn besser würde es durch ein zusammen bleiben sicher nicht werden.

                Kommentar


                • Re: Probleme mit Freund

                  Aber Ich hab Angst dass wenn ich im nochmal sag er soll endlich eine Entscheidung treffen dass er mich dann endgültig verlässt. ...
                  Wer so vorgeht, der kriegt eine Ohrfeige und das mit Recht. Natürlich wendet er sich dann ab von dir, weil das keine Art ist, wie man Vertrauen schafft.
                  Eine wirklich gute Beziehung geschieht automatisch, wächst wie von selbst, je vertrauter man sich ist und je mehr man sich gut versteht.

                  Du sagst, er schickt dir Herzchen und er findet dich lieb und gut. Das hat sich vorher anders angehört. Also schaut die Situation gar nicht so blöd aus.

                  Wie ich weiß, Sex ist wichtig, für junge Männer sehr wichtig und daher kannst du nur gewinnen, wenn du ihm diese Freude so gibst, dass er den gern wieder haben möchte und sich sehr gern wieder so freuen möchte wie an dem Abend bei dir, wo eben lieber, schöner Körperkontakt da war.
                  Gib gern und ohne Bedingungen zu stellen und komm nachher halt nicht auf die Idee, ihm nachzurennen, warte ab, er kommt eh wieder. Hab ihn einfach bloß gern, mach nicht auf Beziehung, lasst euch die Zeit genießen, wo er da ist und dann melde dich erst, wenn eine Zeit verstrichen ist undfrag nicht nach dem "nächsten Termin", was er kommen soll. Lass ihn das mal entscheiden.

                  So hat er nicht die Meinung, er müsste vor dir davon rennen, oder du klammerst dich an ihn fest. Auf diese Weise verlierst du ihn nicht. Warum auch? Bist ja angenehm.

                  Du wirst sehen, sobald er merkt, du bist keine Bedrohung, die ihn verpflichtet, dann kommt er freiwillig und immer wieder von Herzen gern, weil man mit dir keinen Problemfall eingehandelt hat, sondern was richtig Nettes.

                  Bei kleinen Kindern, die eingeschüchtert sind, da macht man auch so. Man bringt sie zum lachen, man behandelt sie gut und dann lässt man sie wieder in Ruhe, man bedrängt sie nicht. Das macht man so lange und so oft, bis sich das Kind wünscht, dass man sich mehr abgibt mit ihm. Dieser Wunsch kommt, wenn man richtig ist und nicht beängstigend.

                  In diesem Sinn, man stellt eine Beziehung her, man fordert die nicht ein, schon gar nicht sagt man, wenn du nicht kommst, dann ist es aus.

                  Bessere du dich, dann bessert er sich auch. Bring ihn dazu, zu meinen, du bist kostbar und nicht etwas Nachgeworfenes. Das bist du auch, aber das wird er vielleicht erst merken, wenn du dich nicht meldest dauernd.

                  Kommentar