• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Wegen seiner vergangenen Scheidung hat er ein schlechtes Gewissen

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Wegen seiner vergangenen Scheidung hat er ein schlechtes Gewissen

    Guten Morgen !

    Ich bin seit 25 Jahren mit meinem Mann verheiratet. Er war vorher schon verheiratet und hat ein Kind aus dieser Ehe.
    Die Ehe ging auseinander, weil er Langzeitaffären hatte. Und die Ex ihn vor die Tür gesetzt hat.

    Er hat ein schlechtes Gewissen deswegen. .

    Wenn die Ex ihn ruft, springt er sofort. Wenn das Kind, mittlerweile längst erwachsen und selbst Elternteil. ruft,
    genau dasselbe.

    Ich habe keine Priorität und rangiere hinter Oma und dem Hund.
    So geht es nicht.

    Er meinte, ich soll mich mal nicht so wichtig nehmen. Und in den Vordergrund drängen.
    Unser Bekannten -und Freundeskreis sieht das ganz anders.
    Sie meinten, ich soll mich nicht verdrängen lassen. Und ich soll mich wehren.

    Ich will nicht mehr und will gehen.

    Was meint Ihr ?


  • Re: Wegen seiner vergangenen Scheidung hat er ein schlechtes Gewissen

    Naja, das Problem ist wohl nicht die alte Familie, sondern seine Einstellung dazu.

    Nun kann ich nicht wirklich beurteilen ob er da übertreibt oder nicht, in gewissen Situationen für die Ex da zu sein ist ja durchaus ein netter Zug, für die Kinder ist man immer da, egal wie alt sie sind.
    Da kommt es auch darauf an in welcher Situation der Sohn sich befindet, ob er da sozusagen übertrieben "verwöhnt ist oder tatsächlich Unterstützung braucht.

    Der Kommentar deines Mannes geht aber gar nicht, du bist seine Frau und musst definitiv über der Ex stehen, auch wenn es möglich ist der Ex dennoch freundschaftlich zu helfen, aber eben für alle verträglich.

    Du kannst da nicht viel mehr machen als mit ihm nochmal ernsthaft zu reden, ohne Vorwürfe und Groll, berichten wie es dir damit geht wie es in dir aussieht und was dich daran fertig macht.
    Wenn dann nur ein abwertender Kommentar von ihm kommt, dann bist du wohl nicht die Frau seines Herzens.

    War es denn schon immer so?
    Und wenn ja, warum stört es dich erst nach so langer Zeit dass du nicht mehr magst?

    Kommentar


    • Re: Wegen seiner vergangenen Scheidung hat er ein schlechtes Gewissen

      Du hast einen Mann geheiratet der seine Ex-Frau und sein Kind unterstütz er scheint ja kein Problem damit zu haben.

      Ich gehe davon aus das es schon immer so war. Als erstest brauchst du mal ein bisschen mehr Selbstbewusstsein wenn du dich hinter dem Hund siehst.

      Und das ist erhlich gesagt nicht das Problem von deinem Mann. Du lernst jemanden kennen und dann sieht man über sachen hinweg und sie werden mit den Jahren für dich immer schlimmer. Aber eigentlich waren sie immer da.

      Was erwartest du den jetzt von deinem Mann das er das nächste mal wenn seine Tocher anruft er sagt: nein ich komme nicht helfe nicht ich bleibe bei meiner Frau die ist mir viel wichtiger?

      Das ist doch lächerlich und Freunde sind meistens deiner Meinung deshalb sind sie ja Freunde.

      Kommentar


      • Re: Wegen seiner vergangenen Scheidung hat er ein schlechtes Gewissen

        Da war einige Jahre kein Kontakt mit der Ex. Und das Kind ist erwachsen und selbst bald Großeltern. Einen sehr gut dotierten Job, ein eigenes Anwesen und solide Finanzen müssen nicht zu dauernder Hilfe animieren.

        Mit der Ex befreundet sein wollen ( sie hatte ihn damals vor die Tür gesetzt ) obwohl kein Grund dazu besteht. Dauernd SMS schreiben. Und noch so enige Dinge.
        Mit ihm reden nützt nichts. Er macht was er will.

        Kommentar



        • Re: Wegen seiner vergangenen Scheidung hat er ein schlechtes Gewissen

          Einen sehr gut dotierten Job, ein eigenes Anwesen und solide Finanzen müssen nicht zu dauernder Hilfe animieren.
          Ok, klar wenn die Kinder genug Kohle haben, ein festes Standbein im Leben, dann gibt es natürlich keinen Grund Hilfe zu brauchen, außerhalb dieser Parameter.
          Menschliche Probleme, oder Dinge die gemacht werden müssen und wo man Hilfe braucht, das kann er sich ja alles kaufen.
          Oder wie meinst du das?
          Nur weil man finanziell abgesichert ist, heißt das doch nicht dass man keine Unterstützung mehr braucht und gerade für spezielle Bereiche sind die Eltern da, oft bis sie nicht mehr da sind und irgendwo ist das auch gut so.

          Mit der Ex befreundet sein wollen ( sie hatte ihn damals vor die Tür gesetzt ) obwohl kein Grund dazu besteht.
          Nein, eine Langzeitaffäre ist kein Grund dafür, (obwohl du es oben als Begründung angeführt hast?) dann wäre aber auch die Freundschaft zwischen den beiden kein Grund für dich zum aufzuregen.

          Was stört dich denn genau an seinem Verhalten?
          Nenn mal ein paar Beispiele der Situationen und stört dich dass er seiner Ex immer noch menschlich zugetan ist, oder stört dich dass gemeinsame Unternehmungen deshalb platzen, oder stört dich einfach dass er jemand ist der macht was er will und du gerne mitreden (bestimmen) würdest was er machen soll?
          Beschreibe mal die Situationen.

          Aus deinem Beitrag ist nicht wirklich ersichtlich was die Knackpunkte sind, wie die Situationen einzuschätzen sind.
          Warum meint er du würdest dich zu wichtig nehmen und warum meinst du dass er dich nicht wichtig nimmt?
          Habt ihr ein Leben als Paar, oder ist das weg weil er ständig bei der alten Familie abhängt?
          Oder stört dich dass der Sohn an erster Stelle steht?
          Ein Kind, egal wie alt, wird bei den allermeisten Mensch immer an erster Stelle stehen, aber das bekommt man normalerweise auch sehr schnell mit, also warum stört es dich erst jetzt?
          Was hat sich geändert?
          Vielleicht hat sich Eifersucht eingeschlichen? Oder hat sich die Lebenssituation verändert, Job weggefallen und somit braucht es mehr Familienleben aus deiner Sicht?
          War es nun schon immer so, oder erst neuerdings?
          Erzähl mal etwas genauer.

          Kommentar


          • Re: Wegen seiner vergangenen Scheidung hat er ein schlechtes Gewissen

            Dauernd SMS schreiben. Und noch so enige Dinge.
            Mit ihm reden nützt nichts.
            Redet ihr denn auch vernünftig und sachlich, so dass er deine Gefühle dazu nachempfinden kann?
            Oder machst du ihm vor allem Vorwürfe, versuchst Regeln aufzustellen?

            Also, per SMS nutzt es natürlich nichts, wenn man ernsthaft reden will dann ist diese Form ein Nogo und animiert eher dazu zu machen was man will, als dass man sich ernsthaft damit auseinandersetzt, es fehlen einfach die wichtigsten Parameter die es erst möglich machen sich gemeinsam damit auseinanderzusetzen.

            Übrigens, sind die attraktivsten Menschen, mit denen man Zeit verbringen möchte und die man ernst nimmt, eher jene die über den Dingen stehen und nicht fordern, sondern "wirken".

            Kommentar


            • Re: Wegen seiner vergangenen Scheidung hat er ein schlechtes Gewissen



              Mann/Frau sollte nichts vom Partner verlangen das damit zu tun hat den Kontakt zur Familie und dem Kind zu verringern oder abzubrechen.

              Es ist egal wie alt das Kind ist warum sollte es den keine Hilfe vom Vater bekommen wenn es fragt das ist doch eigentlich eine total tolle Eigenschaft von deinem Mann.
              Viele haben eine guten Draht zu ihren Eltern und das solltes du eher unterstützten.

              Wovor hast du Angst? Das dein Mann sich wieder in die Ex-Frau verliebt? Woher kommt die Eifersucht auf das Kind? War die schon immer da hast du gedacht wenn das Kind erwachsen ist hört es auf und jetzt tut es das nicht?

              Ehrlich mit sich sein nicht so Floskeln ,das macht man nicht so, das sollte es nicht sein. Konkret benennen was einen ängstig was du möchte.

              Also zu deinem Mann sagen könnten wir bitte heute xyz zusammen machen kannst du deinem Kind nicht morgen helfen.

              Ihm sagen das es dich beunruhigt das er mit seiner Ex-Frau schreibt du möchtest ihn nicht verlieren.

              Mit ihm reden nützt nichts. Er macht was er will.
              Er wird so reagieren weil er nur denkt, du willst das nicht aber nicht sagst was das eigentliche Problem ist.

              Kommentar



              • Re: Wegen seiner vergangenen Scheidung hat er ein schlechtes Gewissen

                Nein, eine Langzeitaffäre ist kein Grund dafür, (obwohl du es oben als Begründung angeführt hast?) dann wäre aber auch die Freundschaft zwischen den beiden kein Grund für dich zum aufzuregen.
                Sie meinte, es gäbe keinen Grund, wieder mit der Ex befreundet zu sein, nicht, dass es keinen Grund gegeben hätte, dass diese ihn damals rausgeschmissten hat.

                Kommentar


                • Re: Wegen seiner vergangenen Scheidung hat er ein schlechtes Gewissen

                  Redet ihr denn auch vernünftig und sachlich, so dass er deine Gefühle dazu nachempfinden kann?
                  Oder machst du ihm vor allem Vorwürfe, versuchst Regeln aufzustellen?

                  Also, per SMS nutzt es natürlich nichts, wenn man ernsthaft reden will dann ist diese Form ein Nogo und animiert eher dazu zu machen was man will, als dass man sich ernsthaft damit auseinandersetzt, es fehlen einfach die wichtigsten Parameter die es erst möglich machen sich gemeinsam damit auseinanderzusetzen.
                  Dauern SMS schreiben bezog sich nicht auf die Kommunikation mit der Threaderstellerin, sondern auf die zwischen Mann und Ex.

                  Heute ist nicht dein verständigster Tag.

                  Kommentar


                  • Re: Wegen seiner vergangenen Scheidung hat er ein schlechtes Gewissen

                    Guten Morgen und danke für die Antworten.

                    Damals vor zig Jahren waren ihm Frauengeschichten wichtiger. Er hat die ganze Entwicklung von seinem Kind nicht mitbekommen. Er war Besuchspapa.

                    Kontakt ist für mich ok. Normaler Umgang auch.
                    Aber befreundet sein und wenn die Leute rufen, dass mein Mann gleich springt. das tut er nach eigener Aussage wegen seinem schlechten Gewissen.
                    Und das wird ausgenutzt. Irgendwann ist mal gut.

                    Sein Jüngster wurde Vater, dann kam die Taufe. Und da hatte sich die Ex so in den Vordergrund gedrängt, dass sein Kind sie ermahnt hat. So vor Jahren schon geschehen.

                    Das Kind hat Abitur, einen akademischen Beruf plus Jahresgehalt. Wir verstehen uns gut. Das Kind steht auf meiner Seite und kann seinen Vater nicht stoppen.

                    Mich belastet diese Freundschaft. Getrennt ist getrennt. So ist das für mich..

                    Kommentar



                    • Re: Wegen seiner vergangenen Scheidung hat er ein schlechtes Gewissen

                      Es gibt aber auch getrennte, die trotzdem einander zugeneigt bleiben, befreundet sind.
                      Das darfst du niemandem absprechen und wenn dann Frau und Sohn ihm sagen was er zu tun und zu lassen hat, dann bewirkt das eher ein Abblocken, als dass es was nutzt.

                      Sag ihm halt nochmal ganz in Ruhe wie es dir damit geht und was du dir wünschst, erzwingen kannst du nichts, da bleibt dann nur dass du dich entscheidest ob du für dich einen Mittelweg findest oder dich trennst.
                      Das kannst du ihm ja auch sagen, damit er weiß was auf dem Spiel steht.

                      Am allerbesten wäre natürlich ein gelassener Umgang damit.
                      Du hast immer noch nicht geschrieben in welchen Situationen das so belastend ist, was genau vorgeht dass es dich so stört.
                      Kommst du zu kurz, verschwindet er mitten in einem Ausflug, traust du ihm nicht dass er treu bleibt?
                      Wenn man nicht zu kurz kommt und seinem Partner vertraut, dann sollte doch eine Lösung zu finden sein.
                      Wenn ihm bewusst ist dass die Ehe auf dem Spiel steht, ist es vielleicht möglich gemeinsam eine Lösung zu finden, wo er weiter befreundet sein kann, aber eben ohne dass dir dabei was abgeht.
                      Auch wenn du meinst getrennt sein schließt eine Freundschaft aus, das ist nur deine persönliche Meinung, du kannst nicht erwarten dass andere diese Meinung übernehmen, besonders nicht wenn schon eine Freundschaft besteht.
                      Das richtige Maß finden wäre die Aufgabe (auf seiner, aber auch auf deiner Seite), oder zu wissen wann man nicht mehr zusammen passt.

                      Kommentar


                      • Re: Wegen seiner vergangenen Scheidung hat er ein schlechtes Gewissen



                        Heute ist nicht dein verständigster Tag.
                        Stimmt, mir ist es auch direkt nach absenden aufgefallen, wollte aber nicht noch einen dritten Beitrag dran hängen.
                        Trotzdem, was genau in Melisande vorgeht ist mir in der Tat immer noch nicht klar.
                        Was der Sohn darüber denkt hilft mir nicht zu verstehen welche Punkte genau so belastend sind, zumal der Sohn ja auch ruft und er springt, dennoch ist er auf der Seite von Melisande...

                        Erzähl doch mal ein paar Beispiele, welche Situationen dazu führen dass du drunter leidest?

                        Bist du mit deinem Mann besser klar gekommen als ihm die Familie noch ziemlich wurscht war, außer am WE, wäre das der bessere Partner?
                        Vielleicht wird ihm auch bewusst was Familie bedeutet und da ist es kein Wunder wenn ihn das schlechte Gewissen plagt, aber Lösungen kann man halt nur finden wenn die Abläufe klar sind.

                        Da gibt es sowieso nur dass man gelassen damit umgeht und selbstbewusst auf sich schaut, oder das Messer auf die Brust setzt und der Reaktion entsprechende Konsequenzen zieht.

                        Melisande habt ihr beide auch Kinder?

                        Kommentar


                        • Re: Wegen seiner vergangenen Scheidung hat er ein schlechtes Gewissen

                          Ja, wir haben gemeinsame Kinder Zwei Jungs. Das geht sehr gut. Sie sind teilweise selbst schon Eltern. Ich habe einen Sohn und eine Tochter aus meiner kurzen vergangenen Ehe. Ich kam mit dem Ex zu den Familienfeiern zusammen wie Taufen der Enkel, Konfirmation und Hochzeit. Der Ex ist kürzlich verstorben.

                          Sonst keinen Kontakt und keine Hilferufe meinerseits. meine Kinder haben sich schon lustig darüber gemacht über das Verhalten meines Mannes seiner Ex gegenüber.

                          Er zieht da keine Grenzen. Ich tue das.

                          Kommentar


                          • Re: Wegen seiner vergangenen Scheidung hat er ein schlechtes Gewissen

                            Aber berichte doch mal von den Situationen, die dich so verletzen, um was geht es da genau.

                            Ich meine, nur weil es bei dir anders war, muss es bei deinem Mann ja nicht so sein, die Menschen sind verschieden und ich kenne eigentlich recht viele die ihren Ex-PartnerInninen zur Hilfe kommen wenn mal was anliegt wo Hilfe gebraucht wird.
                            Ich finde das im Grunde gut, wenn die andere Familie nicht zu kurz kommt.

                            Um was geht es genau, was findest du unmöglich, welche Situationen sind es die gar nicht gehen?

                            Kommentar


                            • Re: Wegen seiner vergangenen Scheidung hat er ein schlechtes Gewissen

                              "Getrennt ist getrennt."

                              Das ist zwar eine verbreiteter Standpunkt, aber deshalb muss er nicht für alle gelten.

                              Es gibt viele Menschen - es sind nichtmal immer die sehr differenzierten - , die einen ausgezeichneten Kontakt zu ihren ehemaligen Partnern und deren Familien pflegen.

                              Das kann beeichernd und sogar Vorbild für die heranwachsenden Kinder sein, dass nämlich eine stabile Freundschaft bestehen bleiben kann, wenngleich die erotische Seite einer Beziehung verblasst ist.

                              Kommentar


                              • Re: Wegen seiner vergangenen Scheidung hat er ein schlechtes Gewissen

                                Ja, wir haben gemeinsame Kinder Zwei Jungs. Das geht sehr gut. Sie sind teilweise selbst schon Eltern. Ich habe einen Sohn und eine Tochter aus meiner kurzen vergangenen Ehe. Ich kam mit dem Ex zu den Familienfeiern zusammen wie Taufen der Enkel, Konfirmation und Hochzeit. Der Ex ist kürzlich verstorben.

                                Sonst keinen Kontakt und keine Hilferufe meinerseits. meine Kinder haben sich schon lustig darüber gemacht über das Verhalten meines Mannes seiner Ex gegenüber.

                                Er zieht da keine Grenzen. Ich tue das.
                                Wie schauen die Sanktionen jetzt aus? Gibst du deinem Mann jetzt keine Butter mehr aufs Brot, streitest du jetzt mit ihm öfters? Gehst du wegen dem jetzt nicht mehr Radfahren, oder mit Freundinnen essen?

                                Es gibt wirklich immer Gründe, wenn man spinnen will, aber leider ist da nicht der angegebene Grund schuld, sondern der, der gern spinnt.

                                Marie, wieso redest du dir ein, dein Mann ist schuld, weil du fies drauf bist? Fang ein Hobby an und sei happy, während er beschäftigt ist, beschäftige dich halt auch.

                                Kommentar


                                • Re: Wegen seiner vergangenen Scheidung hat er ein schlechtes Gewissen

                                  MelisandeMarie, bleib hübsch, bewahre deine Anziehungskraft und will nichts, mach es dir nett und warte einfach ab.
                                  Seine Ex mag vielleicht viel von ihm fordern, aber irgendwann wird es ihm zu blöd werden, erst recht, wenn es daheim extrem nett wär und weitaus komfortabler, als wo anders.
                                  Während er seine Lektionen braucht, ( er wird schon draufkommen, welche Fehler er macht) kleide dich hübsch ein und iss ein Eis, statt Frust zu schieben und vor allem: mach dir nichts draus, was andere so machen, bleib bei dir und schau gut auf dich.

                                  Kommentar