• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Plötzlicher Rückzug

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Plötzlicher Rückzug

    Hallo zusammen,
    ich brauche mal dringend einen Rat, da ich momentan nicht so recht weiter weiß. Ich habe vor einigen Wochen im Internet eine sehr nette Frau kennengelernt. Nach anfänglichen Schreiben telefonierten wir dann auch jeden Tag für längere Zeit. Dort konnte ich im Vorfeld schon erfahren das Sie eigentlich keinerlei Beziehungen mehr möchte, und auch niemanden zu sehr an sich ranlassen kann. Der Grund ist, Sie wurde 8 Jahre lang von Ihrem damaligen Ehemann mit Ihrer besten Freundin betrogen. Danach hatte Sie noch eine Beziehung wo der Mann es mit der Treue auch nicht so ernst nahm. Sie machte einen sehr abgestumpften Eindruck. Sie gab mir zu verstehen, das man sich treffen kann, aber nur auf freundschaftlicher Basis. Ich willigte ein. Eine Woche später war es soweit, und wir trafen uns. Das treffen war sehr schön, und jeder ging danach für sich nach Hause. Am gleichen Abend erhielt ich noch eine WhatsApp worin Sie mir erklärte, das ich auf Sie sehr polarisierent gewirkt habe, und Sie mich Wiedersehen möchte. Von dem Tag fing die schönste Zeit an, die ich die letzten 3 Jahre erlebt habe. Wir trafen uns ab da an ca. 3x die Woche und unternahmen sehr viel zusammen. Ich übernachtete auch bei Ihr, ich lernte Ihre Kinder und auch Freundinnen und Freunde kennen, alles war im Prinzip wundervoll. Letzte Woche dann beendete Sie plötzlich alles aus heiterem Himmel und die Schutzmauer die Sie vorher schon hatte, war jetzt höher denn je. Sie möchte lieber alleine sein und es liegt nicht an mir erklärte Sie mir. Ich brach daraufhin den Kontakt erstmal komplett ab, das ist jetzt 5 Tage her.
    Ich weiß jetzt gerade nicht was ich machen soll, da ich Sie sehr gerne zurück haben möchte!

    LG


  • Re: Plötzlicher Rückzug

    Ich glaube sie hat Gefühle entwickelt und da sie keinesfalls eine Beziehung möchte, bleibt ja nur der Rückzug.
    Du kannst ihr ja nochmal signalisieren dass du für sie da bist, aber solange sie nicht in der Lage ist eine Beziehung haben zu wollen, solange bleibt nichts übrig als ihre Entscheidung zu respektieren.
    Ich finde ihr Verhalten ist dafür recht typisch, ob da der Versuch deinerseits sie wieder zu bekommen Sinn macht, oder nur mehr Schmerz hervorruft (auch bei dir).......Ich denke letzteres ist wahrscheinlicher.

    Warte ab, ob sie wieder Kontakt aufnimmt, was anderes bleibt dir ja eh nicht.

    Kommentar


    • Re: Plötzlicher Rückzug

      "Ich finde ihr Verhalten ist dafür recht typisch"

      Das ist im Kontext zu ihrer Erklärung am Anfang logisch.

      Die Angst, wieder enttäuscht zu werden, ist offenbar so verfestigt, dass sie nicht weiter machen möchte, weil es nun wieder ernst zu werden schien.

      Kommentar


      • Re: Plötzlicher Rückzug

        "Ich finde ihr Verhalten ist dafür recht typisch"

        Das ist im Kontext zu ihrer Erklärung am Anfang logisch.

        Die Angst, wieder enttäuscht zu werden, ist offenbar so verfestigt, dass sie nicht weiter machen möchte, weil es nun wieder ernst zu werden schien.
        Die Angst würde ich Ihr gerne nehmen, ich weiß aber nicht wo ich dort ansetzen soll oder muss?

        Kommentar



        • Re: Plötzlicher Rückzug

          Ich glaube sie hat Gefühle entwickelt und da sie keinesfalls eine Beziehung möchte, bleibt ja nur der Rückzug.
          Sie sagte mir vor kurzem das Sie sich sehr nach körperlicher Nähe sehnt, sich es aber momentan selbst nicht zulassen möchte, um sich nicht emotional abhängig zu machen. Und was mich betrifft, ist Sie gerade auf dem besten Weg dahin!!!!


          Kommentar


          • Re: Plötzlicher Rückzug

            Es ist ihre Entscheidung.
            Du kannst nur zeigen dass du für sie da bist wenn sie jemanden braucht und dich ansonsten an ihren Wunsch des Abstandes halten.

            Je mehr du ihre Nähe suchst, um sie zu überzeugen, desto mehr wird sie den Rückzug antreten weil sie sich bedrängt fühlt, auch von den eigenen Gefühlen, je mehr Freiraum sie hat desto eher wird sie sich trauen.
            Wenn das alles zu tief sitzt, dann wird es aber nicht mehr in die Richtung gehen die du dir wünschst, dazu müsste sie den Wunsch haben das anzugehen und der muss alleine von ihr kommen, dazu kannst du sie nicht durch Präsenz bringen, wenn überhaupt dann eher durch das akzeptieren ihrer Entscheidungen.

            Kommentar


            • Re: Plötzlicher Rückzug

              Runter vom Gas, sie braucht Nachdenkzeit, die muss man ihr geben.

              Ich habe bei einer Dokusendung gehört, die meisten Unfälle beim Besteigen des Mount-Everest passieren deshalb, weil die Bergsteiger sich nicht die Zeit nehmen, sich Step by Step zu akklimatisieren, sie rennen rauf und dann kollabieren sie.

              Das ist auch beim Besteigen eines Liebesgipfels nicht anders.

              Kommentar



              • Re: Plötzlicher Rückzug

                " je mehr Freiraum sie hat desto eher wird sie sich trauen."

                Genau so ist es.

                Sie können im Moment nur abwarten. Dass sie jederzeit zurück kann, weiß sie.

                Kommentar


                • Re: Plötzlicher Rückzug


                  Die Angst würde ich Ihr gerne nehmen, ich weiß aber nicht wo ich dort ansetzen soll oder muss?
                  Geh halt mit mit den Gegebenheiten. """Du willst keine Beziehung-... okay. Das muss ich akzeptieren, aber mit dir zusammen ins Kino gehen ab und an, mit dir zum Essen gehen, oder einen Ausflug machen ( ich werde dir nicht zu nahe treten) , verwehrst du mir das auch? Ich unterhalte mich so gerne mit dir, ich hab so eine Freude, seit ich dich getroffen habe, du bist so ein wundervoller Mensch, wenn schon keine Liebesbeziehung wird, können wir trotzdem Freunde bleiben..??""
                  Du musst dem Kind halt nur einen anderen Namen geben und halt wenigstens so tun, als wär deine Liebe zu ihr ohne Bedingungen und nur deshalb, weil sie so nett ist. ( nicht, weil du dir eine Zukunft mit ihr ausmalst).
                  Ruf sie nicht an, sondern schreib ihr, so dass sie mitbestimmen kann, wann sie antwortet und um welche Uhrzeit. Es wär halt gut, wenn sie einen Zug macht, dann du- in aller Ruhe und selbst, wenn Wochen dazwischen vergehen sollten- sei knapp, nett, lieb, kurz und zieh keine Show ab, von wegen, du liebst sie so.

                  Falls du ihre Zuneigung gewinnen solltest wieder, dann merkt ihr das eh, auch wenn ihr auf Distanz macht- oder da sogar eher, als wenn gedrückt wird und gezogen. Lass ihr Zeit und denk dir, das ist vielleicht bloß eine kleine Pause, um nachher wieder so richtig loszulegen.

                  Den Kopf hängen lassen ist jedenfalls keine Option. Sich Ängsten gegenüber geschlagen zu geben hat den Anschein, so ernst ist es dir nicht gewesen.

                  Eine richtig gute Freundin von mir war jedenfalls ganz enttäuscht, weil ihr Fan sich nicht hartnäckiger gezeigt hat. Da hat sie den Schlußstrich dann endgültig gezogen, weil er sich so schnell abwimmeln lassen hat und nicht mit Charme und mit Können mehr um sie gebuhlt hat.

                  Wie wenn sie wollte, dass sie nicht als billig gilt in seinen Augen, indem sie sofort ja sagt. Ihr wäre recht gewesen ( meiner Kameradin), wenn er zu ihr gesagt hätte, ich geh so lange mit dir weg, bis du mir glaubst, dass ich es ernst meine und du mein wichtigster Mensch bist- egal, ob du nun mit mir schläfst, oder nicht, ich steh total auf dich.... irgendwie so wollte sie es. Er war aber verschwunden und das hat sie schwer gekränkt in ihrer Eitelkeit.

                  Zigmal machten Kerle mit ihr Schluss und wenn sie sich das mal erlaubt, dann wird gleich beleidigt Abstand gehalten, echt unfair... ggg- vielleicht solltest du das so sehen und nicht so melodramatisch, wie du rüberkommst.

                  Kommentar


                  • Re: Plötzlicher Rückzug

                    Eine richtig gute Freundin von mir war jedenfalls ganz enttäuscht, weil ihr Fan sich nicht hartnäckiger gezeigt hat
                    Was genau meinst du mit hartnäckiger bleiben? Daran habe ich auch schon gedacht. Die Frage ist nur, ob das dann nicht nach hinten los geht? Natürlich ist aufgeben für mich keine Option!!!!

                    LG

                    Kommentar



                    • Re: Plötzlicher Rückzug

                      Also ich kann dir nur sagen, so wie du es beschreibst wird Hartnäckigkeit nach hinten los gehen.
                      Beständigkeit, ohne Drängen, fordern ist das Zauberwort, es reicht wenn sie weiß dass du ihr das nicht übel nimmst und weiter für sie da bist, als Freund ohne zu fordern.

                      In so Fällen geht es oft um Kontrolle und deren Verlust, anfangs hat sie bestimmt wozu sie bereit war und konnte jederzeit aussteigen, dann wurde es so eng dass der Kontrollverlust sich gemeldet hat, dass sie nicht alleine bestimmt wie es sich entwickelt und das Tempo, sondern auch etwas erwartet wurde, bzw. eine Bindung mit Verpflichtungen dazu kam.
                      Sie fühlt sich ganz einfach eingeengt und nicht mehr als Herrin der Lage.

                      Sie ist nicht der Mensch dafür, sie muss die Spielregeln bestimmen und kann sich erst auf jemanden einlassen wenn genug Vertrauen da ist, was nur durch ihre Freiheit entstehen kann sich zu treffen wenn sie mag und es sein zu lassen wenn es ihr zu eng wird, ohne dass es negative Reaktionen gibt.

                      Wenn du einen ängstlichen Menschen näher kommen willst, dann funktioniert das nicht indem du rundherum alles besetzt und er nur noch entscheiden kann ob er versucht wegzulaufen oder sich auf dich einlässt, er wird immer weglaufen wollen.
                      Wenn du aber auf deinem Platz bleibst und alles rundherum frei ist, so dass er dahin gehen kann wo er will und ohne zu fürchten den anderen zu verletzen, dann wird er eher die Nähe suchen als das weite Feld.
                      Denn jemand der verlässlich da bleibt wo er ist, ohne alles dran zu setzen dieses ändern zu wollen, der ist vertrauenserweckender und sicherer, als jemand der versucht das Verhalten des anderen zu beeinflussen und ihn gerade dadurch festzusetzen, einzuengen.

                      Du hast eine Vorstellung von dem wie es weiter gehen könnte und sollte, die einfach nicht zu ihren Bedürfnissen passt und damit hat sie gar keine andere Wahl als sich immer mehr zurück zu ziehen.

                      Liebe ist nicht sich nah zu sein, sondern auch Entfernung zulassen zu können, besonders wenn es das ist was der andere braucht.

                      Kommentar


                      • Re: Plötzlicher Rückzug

                        Also ich kann dir nur sagen, so wie du es beschreibst wird Hartnäckigkeit nach hinten los gehen.
                        Beständigkeit, ohne Drängen, fordern ist das Zauberwort, es reicht wenn sie weiß dass du ihr das nicht übel nimmst und weiter für sie da bist, als Freund ohne zu fordern.

                        In so Fällen geht es oft um Kontrolle und deren Verlust, anfangs hat sie bestimmt wozu sie bereit war und konnte jederzeit aussteigen, dann wurde es so eng dass der Kontrollverlust sich gemeldet hat, dass sie nicht alleine bestimmt wie es sich entwickelt und das Tempo, sondern auch etwas erwartet wurde, bzw. eine Bindung mit Verpflichtungen dazu kam.
                        Sie fühlt sich ganz einfach eingeengt und nicht mehr als Herrin der Lage.

                        Sie ist nicht der Mensch dafür, sie muss die Spielregeln bestimmen und kann sich erst auf jemanden einlassen wenn genug Vertrauen da ist, was nur durch ihre Freiheit entstehen kann sich zu treffen wenn sie mag und es sein zu lassen wenn es ihr zu eng wird, ohne dass es negative Reaktionen gibt.

                        Wenn du einen ängstlichen Menschen näher kommen willst, dann funktioniert das nicht indem du rundherum alles besetzt und er nur noch entscheiden kann ob er versucht wegzulaufen oder sich auf dich einlässt, er wird immer weglaufen wollen.
                        Wenn du aber auf deinem Platz bleibst und alles rundherum frei ist, so dass er dahin gehen kann wo er will und ohne zu fürchten den anderen zu verletzen, dann wird er eher die Nähe suchen als das weite Feld.
                        Denn jemand der verlässlich da bleibt wo er ist, ohne alles dran zu setzen dieses ändern zu wollen, der ist vertrauenserweckender und sicherer, als jemand der versucht das Verhalten des anderen zu beeinflussen und ihn gerade dadurch festzusetzen, einzuengen.

                        Du hast eine Vorstellung von dem wie es weiter gehen könnte und sollte, die einfach nicht zu ihren Bedürfnissen passt und damit hat sie gar keine andere Wahl als sich immer mehr zurück zu ziehen.

                        Liebe ist nicht sich nah zu sein, sondern auch Entfernung zulassen zu können, besonders wenn es das ist was der andere braucht.
                        Das ist bei Ihr etwas kompliziert. Sie wird sich nicht von alleine melden wenn ich mich nicht ab und zu mal bemerkbar mache. Sie denkt dann ich hätte das Interesse verloren, und nimmt das dann einfach so hin. Ich sagte ja, Sie ist da völlig abgestumpft.

                        Kommentar


                        • Re: Plötzlicher Rückzug

                          Du kannst dich ja ab und an melden, nur solltest du ihre Wünsche nach dem alleine sein respektieren und nichts von ihr fordern.
                          Gegen gelegentliches Melden wird sie dann sicher nichts haben, wenn sie nicht das Gefühl einer Erwartungshaltung bekommt.

                          Es kann sein dass sie einfach keine Beziehung möchte die so eng ist und immer intensiver wird, oder aber sie fühlt sich gerade nicht gut und es ist eine Phase die wieder vorüber geht.

                          In beiden Fällen, muss aber das gelten was sie will und das ist alleine sein.

                          Kommentar


                          • Re: Plötzlicher Rückzug


                            Was genau meinst du mit hartnäckiger bleiben? Daran habe ich auch schon gedacht. Die Frage ist nur, ob das dann nicht nach hinten los geht? Natürlich ist aufgeben für mich keine Option!!!!

                            LG
                            Es ist so ähnlich, wie wenn man ein verschüchtertes Kind "auftauen" möchte, da muss man auch Hartnäckigkeit zeigen, also nicht aufgeben, sein Vertrauen zu gewinnen.

                            Es kann sein, dass sie meint, du bist untragbar, viel zu anspruchsvoll, viel zu übergriffig, viel zu Bedürfnisvoll. Dieser Eindruck entsteht leicht, wenn man nicht gewohnt ist, was gegeben wird- zum Beispiel tägliche Anrufe, die lange dauern, oder ständiges abgeholt werden, oder oft treffen- das nervt, wenn man es nicht gewohnt ist und stresst. Selbst, wenn man vorher von jenem begeistert war, es ist so schlimm, wenn man so rasch ins Volle fasst. Das ist der Hauptgrund, warum bei den meisten nach kurzer Zeit gesagt wird: nein danke.

                            Kommentar


                            • Re: Plötzlicher Rückzug

                              Bei meiner Freundin war es so, dass sie erwartet hat, er geht nicht so schnell vor, sondern wirbt noch ausgiebig um sie. Deshalb hat sie mehrmals die Treffen abgesagt, bzw. verschoben, damit Zeit ist, die Spannung zu erhöhen.
                              Er aber hat nicht "mitgespielt" und hat sich nicht mehr gemeldet.

                              Sie kennt ihn aber von früher und war sehr verliebt in ihn einmal. Dann war Schluß von seiner Seite aus und sie war sehr gekränkt darüber. Er hat sich nach langer Zeit wieder zurückgemeldet...... und das geht deiner Freundin ja auch so- es klopft wieder die Liebe an...mah, der werde ich aber zeigen, dass ich nicht so schnell zurückkehre zu ihr, wenn sie mich so gekränkt hat...

                              Meine Freundin war zuerst baff, weil er wieder da gestanden hat, dann hat sie Hürden eingebaut, sie wollte, dass er sich Mühe gibt, ihr durch ausgiebiges Werben zeigt, wie kostbar sie ist, sie geduldig und vorsichtig umgarnt und das war ihm wohl zu mühsam.

                              Vielleicht zieht deine Freundin zur Zeit vor, eine Bremse einzubauen, um nachzudenken. Gut Ding braucht Weile.

                              Kommentar


                              • Re: Plötzlicher Rückzug

                                Bei meiner Freundin war es so, dass sie erwartet hat, er geht nicht so schnell vor, sondern wirbt noch ausgiebig um sie. Deshalb hat sie mehrmals die Treffen abgesagt, bzw. verschoben, damit Zeit ist, die Spannung zu erhöhen.
                                ja super Taktik (um jemanden zu vergraulen )
                                hattest du ihr dazu geraten ???

                                Er aber hat nicht "mitgespielt" und hat sich nicht mehr gemeldet.
                                ach was: er möchte die Spannung noch viel mehr erhöhen, weil er gemerkt hat, wie toll es ist, sich nicht zu melden .... melden kann sich ja jeder, das ist nix besonderes, aber nicht melden oder absagen: das sind eindeutig Merkmale einer großen Liebe

                                sag deiner Freundin, er wird sich bestimmt noch melden, so in 1, 2 oder 3 Jahren ... spätestens in 10, 20 oder 30 Jahren

                                Kommentar


                                • Re: Plötzlicher Rückzug


                                  Sie sagte mir vor kurzem das Sie sich sehr nach körperlicher Nähe sehnt, sich es aber momentan selbst nicht zulassen möchte, um sich nicht emotional abhängig zu machen. Und was mich betrifft, ist Sie gerade auf dem besten Weg dahin!!!!

                                  "Es liegt nicht an dir, es liegt an mir." ist der Klassiker beim Schlussmachen.

                                  Doch es liegt an dir! Nur an dir!

                                  Auf diese Frau zu warten ist reine Zeitverschwendung

                                  Kommentar