• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Selbstbefriedigung statt Sex

Einklappen

X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Selbstbefriedigung statt Sex

    Hallo zusammen,
    längere Geschichte....

    Ich bin seit ca 8 Jahren mit meiner Partnerin zusammen.
    Wir haben jeder seine eigenes Reich, aber sehen uns fast täglich und jeder hat natürlich seinen Schlüssel zur anderen Wohnung.

    Sie ist Schmerzpatientin, ich unterstütze sie wo es nur geht, finanziell, im Haushalt, bei Besorgungen etc.
    Ich fand immer dass wir eine harmonische Beziehung haben

    Aufgrund Ihrer Erkrankung wusste ich von Anfang an daß wir kaum Sex haben werden. Aber es war ok, sie hat mich ab und an mit der Hand befriedigt, ich durfte sie durch lecken und mit der Hand befriedigen. Es war immer wunderbar, Ihre Orgasmen erleben zu dürfen, ich habe immer zuerst darauf geachtet daß sie geniesst.

    Seit ein, zwei Jahren wird das aber auch weniger.
    Wir haben vor zwei zusammen einen Vibrator gekauft, mit dem hat sie wohl anfangs alleine experiementiert hat, nach ein paar Monaten haben wir den einmal (!) ins Liebespiel einbezogen. Dann habe ich ihr vor einem Jahr ein weiteres toy geschenkt. Nach ein paar Monaten habe ich dezent angefragt, ob es denn damit klappt. Antwort war eher abweisend. Ich habe angeboten was anderes zu besorgen, immer mit dem Zusatz gemeinsam auszuprobieren - wurde dankend abgelehnt.

    Letzter Sex war vor einem dreiviertel Jahr, sie ignoriert auch seit ein zwei Jahren meine Erektion, wenn wir z.B. Morgens noch ein wenig kuscheln.

    In meiner Verzweiflung schaue ich ab und an in ihr Nachtkästchen, die beiden gemeinsam besorgten toys lagen immer an der selben Stelle scheinbar unbenutzt in der Ecke.
    Vor drei Monaten lag dann da noch ein anderes Spielzeug, noch in der Verpackung, aber schon mal geöffnet.
    Jetzt vor ein paar Wochen dann das neue an andere Stelle, und letzte Woche das neue und toy 1 zusammen im Säckchen.
    Also benutzt sie die Teile doch......

    Die letzten Tage habe ich sie einfach gebeten, mich mit der Hand zu befriedigen.
    Heftige Reaktion, ziemlich barsch "na, wenns sein muss" in fast aggressivem Ton.
    Ich habe dann aufgrund der Situation abgebrochen, bevor sie mich berührt hat.

    Sex lehnt sie immer ab wegen Folgen Ihrer Schmerzerkrankung.

    Ich fühle mich innerlich total zerfressen,
    mich lehnt sie komplett ab, macht es sich aber dann selbst.

    Klar, es geht mich nichts an wie und wie oft sie sich selbst befriedigt.
    Dass es aber keine Ergänzung sondern ein Ersatz geworden ist, das schmerzt ziemlich.....



  • Re: Selbstbefriedigung statt Sex

    Naja, prinzipiell hat SB nicht viel mit dem echten Sex zu tun, sie bedient nicht die gleichen Bedürfnisse, ist also so gesehen keine Konkurrenz zum Sex.
    Da wird bei euch was anderes nicht stimmen, oder aber ihr ist richtiger Sex zu unangenehm.

    Was auch immer, wenn ihr nicht miteinander reden könnt zeigt es ja auch dass zwischen euch beiden was nicht stimmt, in der Beziehung und es nicht an den Toys liegt.
    Da müsstest du ansetzen und vor allem nicht mehr schnüffeln ob sie ihre Spielzeuge bewegt hat, das ist entwürdigend.

    Kommentar


    • Re: Selbstbefriedigung statt Sex

      .....

      Da müsstest du ansetzen und vor allem nicht mehr schnüffeln ob sie ihre Spielzeuge bewegt hat, das ist entwürdigend.
      vielleicht hat sie ja auch den "Womanizer"? ... da kommt kein Mann gegen an

      Kommentar


      • Re: Selbstbefriedigung statt Sex


        vielleicht hat sie ja auch den "Womanizer"? ... da kommt kein Mann gegen an
        Stimmt, der ist die Ausnahme beim Thema SB.:-)

        Kommentar



        • Re: Selbstbefriedigung statt Sex

          "Die letzten Tage habe ich sie einfach gebeten, mich mit der Hand zu befriedigen."

          Ohne eigene Lust ist das manuelle Befriedigen als reine Dienstleistung ein sehr ungünstiges Procedere, das der Zufriedenheit mit der Beziehung wenig förderlich ist.

          Noch schlimmer ist das Bestehen auf oraler Befriedigung.
          Viele Männer ahnen gar nicht, was sie emotional bei ihren Partnerinnen damit anrichten, allerdings ist das einigen völlig egal.

          Völlig anders ist das natürlich bei erfahrenen, sehr leidenschaftlichen Frauen.

          Aber so ein Exemplar haben Sie ja (leider?) nicht...

          Kommentar


          • Re: Selbstbefriedigung statt Sex

            Ob diese Frau etwa noch einmal so einen ??? ( ich hätt grad fast Depp geschrieben) lieben Mann findet, der sie in allen Belangen vollstens unterstützt, obwohl sie keinen Finger rührt für dich?

            Ich vermute, auf hunderttausend Einwohner kommt einer, der so genügsam ist, wie du. Sag ja nicht, dass du echt willst, dass sie anders ist. Offenbar hast du in solchen Spielvarianten deine Freude gefunden. Gibs zu. Oder gib ihr gegenüber zu, dass sie etwas übertreibt.

            Kommentar