• Liebe Forennutzer,

    bitte beachten Sie, dass unser expertenbetreutes Forum "Sexualität" zum Ende dieser Woche geschlossen wird. Die vorhandenen Beiträge werden Ihnen dann nicht mehr zur Verfügung stehen.

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Schwiegereltern hassen mich

Einklappen

X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Schwiegereltern hassen mich

    Hallo,

    ich bin mit meinem Freund seit 16 Jahren zusammen. Öfters habe ich allerdings schon darüber nachgedacht mich zu trennen, auch wegen seiner Eltern.

    Weihnachten hat diesmal wieder den Fass den Boden ausgeschlagen für mich. Seit einem Jahr habe ich massive gesundheitliche Probleme. War mindestens ein halbes Jahr krank geschrieben und 5x im Krankenhaus. Ich bin eigentlich gelernte Bürokraft, habe aber jetzt 10 Jahre bei einem kurierdienst gearbeitet. Nun riet mir der Arzt, dass ich den kurierjob nicht mehr machen soll aus medizinischen Gründen, da es zu anstrengend für mich ist und nicht förderlich für meine gesundheit, zufälligerweise ist die Firma sowieso in Insolvenz gegangen, so dass ich mich nicht entscheiden musste.

    Nun bin ich arbeitslos. Mein Freund muss für mich aufkommen und meine Krankenkasse zahlen. Das passt den Schwiegereltern gar nicht. Sie Maßregeln mich ständig, wie ein dummes kleines Kind. ansprechen wegen finanziellen Problemen geht schon gleich gar nicht. Als ich so oft im kh war, durfte ich mir standpauken anhören...von wegen, dass ich das mal sein lassen sollte ständig zum Arzt oder ins kh zu fahren....das war schon der blanke Hohn für mich. Ich wurde vom Arzt eingewiesen bzw. Überwiesen, ich habe das mit Sicherheit nicht aus Spaß gemacht...Ich wollte eigentlich wieder gesund werden und voll fit für den kurierjob....

    nun wird mir ständig vorgehalten, dass ich kein Geld verdiene. Es wird mir auch vorgehalten, dass ich nur noch im Büro arbeiten darf und hier leider die Stellen dafür knapp sind..., dann wurde mir in indirekter Art und im Unterton vermittelt, dass ich doch bei meinen Eltern essen gehen soll. So dass Bubi nicht noch für mich essen kaufen muss.

    weiterhin wird mir vorgespiegelt, dass ich nichts wert bin ohne Arbeit, ohne Geld und ohne Kind.

    in der Stadt wird beim kaffeeklatsch über mich abgelästert...

    mein Freund sieht es wie ich,angeblich, aber immer wieder ist er so dumm,geht hin und vor allem lässt sich aushorchen nach unserer bzw. Meiner Situation.

    mittlerweile bin ich soweit ab zu hauen und mit niemandem etwas zu tun zu haben....Ich hatte mir eigentlich eine richtige Familie gewünscht, also Freund und tolle Schwiegereltern....nicht so was wie jetzt.

    und ich bin es leid mich über Kinder definieren zu lassen...Ich möchte keine Kinder. Ich finde es egoistisch Kinder zu bekommen mit dem Wissen, dass sie krank werden, wie ich...Vererbung etc. PP. ganz zu schweigen in welchen Zustand ich mich dann selbst gesundheitlich versetzen würde und ganz zu schweigen, dass man gar kein Geld hat für Kinder.



    Ich für meinen Teil hab die Faxen dick...und werde nichts mehr sagen und auch mich komplett zurückziehen. Weiss nicht, was da zwischen mir und meinem Freund noch wird. Er wollte heiraten, ich nicht...Ich möchte nicht mit so einer Familie verwandt sein und ich habe Angst, dass es dann eh zur Scheidung kommt, weil die Situation am Ende zu Streitigkeiten führt...

    für mich ist heiraten, was für immer und keine spaßveranstaltung. Und diese Konstellation ist für mich keine positive Voraussetzung...um" ja" zu sagen....


  • Re: Schwiegereltern hassen mich

    Hi,
    dass dein Freund weiter zu seinen Eltern geht kann man ihm ja nicht wirklich übel nehmen, Blut ist am Ende halt immer noch dicker als Wasser.

    Du solltest für dich Grenzen setzen und nicht mehr hingehen, ihm aber nicht übel nehmen wenn er das tut.
    Feiert doch in Zukunft an solchen Tagen den ersten zusammen, am nächsten trifft sich jeder mit seiner Familie und dann dann hat jeder seine Schuldigkeit getan, ohne ein schlechtes Gewissen haben zu müssen.

    Hast du denn keinen Anspruch auf Unterstützung, zumindest die KV müsste doch vom Amt übernommen werden, je nachdem auch noch mehr.

    Aber so wie du es schilderst und wenn es keine gemeinsame Lösung gibt (Das Ansinnen dass er seine Eltern meidet ist keine gemeinsame Lösung, dass du dort kein Thema sein solltest schon)), wäre es vielleicht doch besser für die Nerven, zumindest erst einmal eine räumliche Trennung anzustreben.
    Dann bekommst du Unterstützung, bist nicht mehr auf ihn angewiesen und kannst dir in Ruhe überlegen wie es weiter gehen soll.

    Kommentar


    • Re: Schwiegereltern hassen mich

      Hallo kk

      Wenn du dich trennen möchtest, dann geht das am leichtesten, wenn es dir gut geht, du einen Job hast, gutes Geld hast und locker und sicher bist auf deinen Beinen.
      Das alles ist nicht gegeben und nun hör auf zu klagen, es bringt dich nur noch weiter in die Misere.

      Fasse dich, mach dir einen Plan und gehe nach diesem Plan vor. Es ist extrem unklug, mit den Eltern des Partners in den Krieg zu ziehen.

      Finde sie lieber schrullig, als dass du sie ernst nimmst und oder gar ärgerlich bist wegen ihnen. Das lässt Gift in deine Knochen schießen, also Botenstoffe, Hormone und Stoffwechselprogramme, die dich schädigen. Das ist niemand wert, dass du dich krank machst. Krank wird man aber, wenn man sich immer giftet.

      Stelle in dir Zufriedenheit her, Wohlstand, Gemütlichkeit und gute Zustände. Wenn du das erreicht hast, dann besteht die Hoffnung, dass du schneller wieder gesund bist und wirst. Finde dich im Moment damit ab, dass du dieses Los hast, mach das Beste draus, statt es noch schlimmer zu machen, wie du es tust.

      Lass alles los und mach es dir nett. Lies ein gutes Buch und schau, dass du und dein Freund glücklich seid. Auch wenn man glücklich ist, kann man beschließen, getrennte Wege zu gehen und anders zu machen, wie ursprünglich gedacht.

      Sieh ein, es liegt an dir, wie es dir geht. Niemand ist schuld, wenn es dir schlecht geht.

      Frag dich mal, wie es dir gehen würde, wenn du eine Schwiegertochter hast, die immer sauer ist und dauernd schlecht drauf und grantig und zornig.
      So eine würdest du deinem Sohn auch nicht wünschen, oder?

      Kommentar


      • Re: Schwiegereltern hassen mich

        Hallo,



        mittlerweile bin ich soweit ab zu hauen und mit niemandem etwas zu tun zu haben....Ich hatte mir eigentlich eine richtige Familie gewünscht, also Freund und tolle Schwiegereltern....nicht so was wie jetzt.


        Abzuhauen wollen und mit niemanden mehr etwas zu tun haben wollen, das ist die Art des bockigen Kleinkindes ( in uns- weil wir das ja alle haben und kennen, ich natürlich auch).

        Auf das hör einfach nicht, auf dieses Kleinkind in dir, das macht so und kennt es nicht anders.

        Du hast ja Familie, du hast ja nette Schwiegereltern, du hast alles- bloß nutzen tust du es nicht.
        Diese zwei Leute können mehr als nett sein, sehr großzügig, sehr gefällig, sehr, sehr lieb und mehr als einträchtig, wenn du richtig mit ihnen umgehst.
        Deine Partnerschaft könnte glücklich, herzlich, sinnlich, bereichernd sein, wärst du bereit, die Bedingungen dafür zu erfüllen.

        Hol dich halt runter von deiner Linie, die du angenommen hast und geh eine andere. Du hast es in deiner Hand, eine beste, liebe, wunderschöne Feier aus deinem Leben zu machen und mit allen gut auszukommen können. Mach halt anders, als du machst. Sei beglückend. Sei bereit gut zu sein zu deinen Leuten und friedlich und freundlich mit ihnen zusammen zu arbeiten am gemeinsamen Wohl untereinander.

        Sag bloß nicht, dass das nicht geht. Es geht, wenn man will.

        Wenn man aber nicht will, dann sollte man abhauen und wo anders leben. Aber wo anders wärst du ja in der selben Tinte, wenn du so weiter machst, wie du es machst.


        Ausserdem, mit einem anderen Mann müsstest du ja auch aufhören, deinen Grant zu zeigen. Mach es jetzt schon, dir zuliebe.

        Kommentar