• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

gelangweilt

Einklappen

X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • gelangweilt

    ich und mein partner haben vielleicht alle 2 wochen sex..ich habe ihm gesagt das ich gern mehr hätte. er sagte mir er weiß das...er würde mir auch nicht fremdgehen oder sowas..doch seine aussage: wenn man jeden tag schnitzel ist wird das langweilig..bis man wieder ihrendwann lust auf schnitzel hat.in diesem fall bin ich das schnitzel...er beteuerte er liebt mich und würde niemals fremdgegen.was soll ich jetzt davon halten.er ist gelangweilt und will deshalb kein sex.? andere machen ihn mehr an? keine ahnung was ich denken soll.lg

  • Re: gelangweilt

    Hallo Buttermilch

    Wie alt seid ihr? Wie lange seid ihr zusammen, wie war es früher, beim Kennenlernen? Was macht ihr in eurer Freizeit? Was denkst du, könnte schuld sein?

    Kommentar


    • Re: gelangweilt

      Wenn du mit ihm meist gleich umgehst, mit ihm meist gleich dahinlebst, dann bist du immer das Schnitzel.

      Wenn du dich aber von unterschiedlichster Form zeigst, dann bist du auch zugleich eine andere Frau, die immer neu ist.

      Man hat nachgewiesen, dass ein Mann, der mit einer Frau schläft und dann meint, er ist satt, sofort wieder kann, wenn man ihm eine andere vorsetzt, eine Neue...

      Falls du also immer lieb und nett bist, immer recht freundlich und zuvorkommend, dann probier mal zickig sein, rebellisch, gelangweilt, abweisend, oder lästig, oder verrucht oder trau mich nicht oder frech oder immens dämlich, stur oder fies, Mädchen, dann wieder H..ure..usw.

      Falls du bisher zu ihm hingeschmiegt und "aufdringlich" Liebe eingefordert hast, dann schau, dass du den Spieß umdrehst. Verweigere dich, sei abgrenzend, sei mal so, dass ER sich um Sex bemühen muss und zwar lang genug, dass er ihn echt vermisst und bereits sauer ist, weil nix geht.

      Ein Grund kann auch sein, dass er faul ist und sich selbst lieber befriedigt, als die ganzen Rituale zu machen, die mit einer Frau so zu machen sind. Beim SB muss er sich nicht bemühen, nicht anstrengen, nichts weiter machen, als sich nur auf sich zu konzentrieren.

      Er soll mal ohne dich und das, was du gibst auskommen müssen über eine längere Frist- obwohl du richtig appetitlich und total verführerisch aussiehst und perfekt toll bist, sei es nicht für ihn. Geh mal aus, lass dich mal umsehen da draussen und lächle ihn an, als ob nichts wär. Rede ja nicht über euer Problem. Schweig darüber und lass dir lieber klug etwas dagegen einfallen.
      Sprichst du lang und breit darüber, dass du unzufrieden bist im Bett, dann hat das eine giftige Wirkung auf deine Anziehungskraft und geht eh nur nach hinten los.

      Tu lieber, als wärs dir egal und wie auch immer, du fühlst dich auch ohne seine Zuwendung rundherum saugut. Das bewirkt, dass er sich Gedanken macht, ob er dich eventuell verlieren könnte, wenn du so unabhängig bist und um das zu verhindern, bemüht er sich wieder mehr und hat sehr wohl wieder Lust, dir zu zeigen, dass er super ist für dich.

      Wenn es ihm aber egal ist, dann mach dir klar, dann ist sein Interesse an das, was du hast und bist und willst eher insgesamt nicht wirklich wichtig.

      Kommentar


      • Re: gelangweilt

        wow danke für die tipps damit lässt sich was anfangen.ich danke dir für deine ausführliche antwort☺

        Kommentar


        • Re: gelangweilt

          Und wie alt seid ihr jetzt, wie lange zusammen und war es schon mal anders, wenn ja wann und wie lange (Kennenlernphase, oder über Jahre)?

          Wenn ein Mann nicht so oft will, dann ist es häufig so dass er einfach nicht kann.

          Männer sind ja keine dauergeilen Maschinen, die funktionieren sobald es Gelegenheit gibt.
          Sie brauchen zwischen dem Sex Erholungsphasen, die bei dem einen nur Minuten dauern und beim nächsten Tage und länger.

          Falls dein Freund diese Zeit braucht um wieder einsatzfähig zu sein, würde ein Fordern und bei nicht "wollen" geäußerte Vermutungen dass er dich nicht begehrt und eine andere hat, eher kontraproduktiv sein.
          Das macht Stress und blockiert so dass es eher weniger anstatt mehr geben könnte.

          Man muss sich in einer Beziehung auf den anderen einpendeln, ein gesundes Maß für beide finden, die Libido ist bei euch sicher auch nicht identisch und niemand kann vom anderen fordern dass sich seine Libido anzugleichen hat, das funktioniert nicht.

          Der Grund den er nennt ist eigentlich auch recht einleuchtend, aber ich denke den würde er nicht nennen wenn er eine ausgeprägtere Libido hätte.
          Bei dem Thema muss Frau sensibel vorgehen, da das Thema für die meisten Männer direkt an ihre Männlichkeit und damit ihrem Wert für die Frau geknüpft ist und wenn er halt nicht öfter kann (wofür er ja nichts kann), dann macht ein Hochkochen des Themas das Ganze eventuell schlimmer und zu einer Kopfsache die nur schwer wieder los zu werden ist.

          Ich würde bei den Unterfangen ihn zu animieren nicht den Sex in den Vordergrund stellen, sondern Autonomie, Romantik und wenn es nicht zum Sex kommt auch kein Wort drüber verlieren und auch nicht versuchen ihn offensichtlich heiß zu machen.
          Sowie die Gedanken an eine andere oder deine mangelnde Attraktivität für ihn nicht mehr aussprechen und am besten auch nicht mehr denken.

          Das eine hat nicht wirklich was mit dem anderen zu tun und dass mangelnder Sex gleich mit mangelnder Attraktivität und Fremdgang verknüpft wird ist sehr oft ein Irrtum der mehr schadet als nutzt.

          Wenn du deinem Freund so vertraust wie es sein sollte, dann solltest du ihm auch glauben dass du die einzige bist die er als Partnerin haben möchte..

          Kommentar


          • Re: gelangweilt

            "...dass ein Mann, der mit einer Frau schläft und dann meint, er ist satt, sofort wieder kann, wenn man ihm eine andere vorsetzt, eine Neue..."

            Dieses Phänomen hat sogar einen wissenschaftlichen Namen: Coolidge-Effekt.

            Kommentar


            • Re: gelangweilt

              "...dass ein Mann, der mit einer Frau schläft und dann meint, er ist satt, sofort wieder kann, wenn man ihm eine andere vorsetzt, eine Neue..."

              Dieses Phänomen hat sogar einen wissenschaftlichen Namen: Coolidge-Effekt.
              das google ich jetzt mal...

              Sie sind ein Mann und daher lassen sie uns bitte zuhören, wie so einer tickt. Verraten sie uns bitte Insider-Wissen und wir als Outsider werden dann weniger rätseln müssen.

              Ich konnte neulich eine riesige Freud auslösen, rein dadurch, dass ich meinen Kleiderstil wieder mal radikal geändert hab. Was so Kleinigkeiten schon ausmachen, wenn man bereits leicht übersehen wird und bloß noch als nützlich und praktisch gilt, als netter Kamerad, aber nicht mehr als boah, du bist ja ein Weib! Gleichzeitig entdecke ich mich eh auch anders, wenn ich mich anders gebe als sonst. Mir selbst tuts auch gut, immer wieder aus der üblichen Rolle auszusteigen.

              Kommentar


              • Re: gelangweilt

                Ich finds mega lustig, am Ende ist der Mensch auch nur eine große Ratte.:-)
                Nur warum wurde in weiblicher Hinsicht das Experiment mit Hamsterdamen durchgeführt und nicht mit weiblichen Ratten?

                Ist es nicht so dass neues bei jedem das Herz höher schlagen lässt, das ist Teil der Evolution und kann niemanden vorgeworfen werden.
                Dieser Teil wird in einen Käfig gesperrt und wenn er sich dennoch meldet gibt es saures.
                Wenn nun jemand versucht diesen Teil frei zu lassen, aber durch Tricks dafür zu sorgen dass der Fokus bei der Partnerin oder dem Partner bleibt, dann wird auch argwöhnt dass mehr dahinter steckt.
                Vielleicht ist es einfach unnatürlich nur nach den Partnern zu schauen und weil wir das wissen, oder zumindest spüren, aber entgegen unserer Natur leben, müssen wir auch immer auf der Hut sein und damit rechnen dass sich die Natur ihren Weg bahnt und die ist darauf ausgelegt die Gene möglichst breit zu fächern und um das zu können springen Mann und Frau auf bestimmte Reize an.

                Wenn man nun keine Abwege duldet, beidseitig, sollte man sich dann nicht freuen wenn Mann sich solche Kniffe ausdenkt um die Beziehung attraktiv zu halten?
                Anstatt zu denken da stimmt was nicht, sich vielleicht eher freuen dass der Liebste auf Sex verzichtet aus Liebe, damit diese erhalten bleibt?
                Beim Sexuellen, sei es wenn er schwächelt, oder weniger Sex fordert als sie möchte, da ist immer sehr schnell ein Misstrauen da, das es schwer macht ihm zu glauben.
                Ist doch merkwürdig, dass der Mensch einen Menschen findet über den er meist sagt dass er ihm blind vertraut, aber wenn der Sex anders ist als die Vorstellung dazu, dann ist das Vertrauen erschüttert, auch wenn er beteuert dass alles gut ist.

                Ich denke aber trotzdem, wenn ein Mann sich den Sex so einteilt, dann dürfte es in den allermeisten Fällen auch seiner Libido entgegen kommen und nicht mit besonders großem Verzicht verbunden sein.

                Aber ein richtiges Bild kann man sich eigentlich auch nicht machen, dazu fehlen dann doch noch so einige Infos.

                Kommentar


                • Re: gelangweilt


                  Aber ein richtiges Bild kann man sich eigentlich auch nicht machen, dazu fehlen dann doch noch so einige Infos.
                  Welche Infos brauchst du noch?

                  Ein jeder hat gewisse Ansprüche und Erwartungen- ob das nun als Kerl ist, oder als Frau. Je wertvoller und impulsgebender mein Leben verläuft, umso lustiger ist mir.
                  Ein reges, aufregendes Sexualleben ist das Nebenprodukt eines aufregenden, spannenden Lebens an sich.

                  Die zwei müssen sich halt herauszerren aus der gewohnten Mühle und Pep in ihr Dasein bringen. Wenn der Mann sich supertoll und voller Power fühlt ( weil er z.B. beim Sport etwas geschafft hat, oder mit Freunden herumgetollt ist, oder beruflich super drauf ist) dann macht er auch gern Sex, weil er sich angeregt fühlt.
                  Ihre Aufgabe ist, sie muss super toll drauf sein- wie auch immer, dann ist sie auch nicht langweilig und stets frustriert, weil so wenig los ist in ihrem Leben.
                  Eins ergibt das andere.


                  Kommentar


                  • Re: gelangweilt


                    Welche Infos brauchst du noch?
                    Alter, wie lange zusammen, hatten sie anfangs mehr Sex, wie läuft die Beziehung.......
                    Wie oft war schon alles klar und dann ist alles doch wieder ganz anders, weil eine kleine Info gefehlt hat.

                    Kommentar


                    • Re: gelangweilt

                      "Verraten sie uns bitte Insider-Wissen und wir als Outsider werden dann weniger rätseln müssen."

                      Über den Coolidge-Effekt einschließlich der heiteren Story von dem amerikanischen Präsidenten hatte ich schon mal ausführlich berichtet.

                      Was aber bei Männern in reiferem Alter für ihre Libido so wichtig wäre, wird aber von ihnen leider meist als nicht machbar negiert. Und zwar wäre das die Vermeidung einer Ejakulation, das heißt, den Koitus ohne Orgasmus ausklingen zu lassen.

                      Dann gibt es das postkoitale Vakuum nicht und auch keine Refraktärzeit von manchmal einigen Tagen - oder Wochen, wie in dem o.g. Beispiel.
                      Die Partnerin hätte einen immer bereiten Mann...

                      Kommentar


                      • Re: gelangweilt

                        Lieben Gruß

                        Es ist so, dass man natürlich auch so Phasen hat wo man nicht so Lust hat auf Sex. Das ist in jeder Beziehung so und da kann man auch wenig dran machen, irgendwann sollte es dann aber auch vorbei sein.

                        Ich für meinen Teil hatte mich schlau gemacht wie ich als Single auch mehr Schwung in die Kiste bringen kann. Hatte mir dann eine heiße Escort Dame gefunden, das war auch mein erstes Mal mit so einer Dame. War aber cool

                        Vielleicht probiert ihr einfach mal was neues aus, gibt ja genug Methoden um das Sexleben aufzubessern.

                        Kommentar


                        • Re: gelangweilt

                          Rede doch bitte mit deinem Partner darüber!

                          Kommentar