• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Schwierige Kennenlernphase und sein Freund

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Schwierige Kennenlernphase und sein Freund

    Ich habe jemanden kennengelernt der anscheinend Probleme mit der Nähe hat. Er geht auf mich zu, dann zieht er sich zurück. Es ging paar Monate und ich habe irgendwann losgelassen. Er wollte Freundschaft und schauen wohin das führt aber für mich ist es nicht erfüllend. Und kann sich ein Mensch so ändern der solche Bindungsangst hat? Er mag mich und vielleicht auch mehr aber er kann nicht aus sich heraus.
    Vor kurzem habe ich seinen Bekannten kennengelernt und der geht mir nicht mehr aus dem Kopf. Was soll ich bloß machen?


  • Re: Schwierige Kennenlernphase und sein Freund

    Ersterer wird sich nur ändern wenn er sich selber ändern möchte, was viel Arbeit ist.
    Wenn dir der andere nicht aus dem Kopf geht, einfach mal schauen was dahinter steckt.
    Du bist doch noch nicht in einer Beziehung, oder?

    Kommentar


    • Re: Schwierige Kennenlernphase und sein Freund

      Nein es ist keine Beziehung und wir sehen uns sehr selten. Ich mag ihn und war auch verliebt aber er lässt nicht zu dass es zu viel Nähe entsteht weder emotional noch körperlich. Beim Körper ist er sogar noch blockierter.

      Kommentar


      • Re: Schwierige Kennenlernphase und sein Freund

        Da würde ich aber erst einmal den anderen testen.;-)
        Du warst verliebt, aber liebe scheint nicht übrig geblieben zu sein?

        Jedenfalls scheint er ein Problemfall und wenn du nun in den anderen verliebt bist, oder auf dem Weg dahin, dann wirst du es irgendwann bereuen ihn abgehakt zu haben bevor du dir sicher warst.

        Kommentar



        • Re: Schwierige Kennenlernphase und sein Freund

          Da würde ich aber erst einmal den anderen testen.;-)
          Du warst verliebt, aber liebe scheint nicht übrig geblieben zu sein?

          Jedenfalls scheint er ein Problemfall und wenn du nun in den anderen verliebt bist, oder auf dem Weg dahin, dann wirst du es irgendwann bereuen ihn abgehakt zu haben bevor du dir sicher warst.
          Es ist aber schon eine komische Situation? Ich weiß ja nicht wie es bei ihm ankommt. Oder mache ich mir da zu viele Gedanken?

          Kommentar


          • Re: Schwierige Kennenlernphase und sein Freund

            Warum ist dir ein Mann wichtig, der es nicht mag, mit dir herzinniglichen Kontakt zu haben? Was gefällt dir daran, wenn man zu dir sagt, es geht nicht, ich habe nicht die entsprechenden Gefühle?
            Wieso reizt er dich trotzdem?
            Würdest DU es wollen, dass ein Mann trotzdem immer wieder vor deiner Tür steht, obwohl du ihn nicht gern anfasst, ihn nicht so richtig gerne triffst, von ihm begeistert bist?
            Rede dir nicht ein, das ist Beziehungsangst. Das ist eher ein Mangel an Überlegungen wie: boah, die ist aber eine Wohltat, die tut mir gut, mit der bin ich happy!

            Er wird sich was anderes über dich ausdenken. Du hast aber wen verdient, du solltest zu wen gehen, der absolut gern mit dir zusammen ist und irrsinnig gern auf dich zugeht und es genießt, wenn du mit ihm zusammen bist. Das tut er nicht.

            Stehst du auf problematische Beziehungen, wo du nie wirklich weißt, wie du dran bist, mal ja, mal nein, mal naja...ist das dein Traum?

            "Ich habe Beziehungsangst" ist meist eine Ausrede. Man kann ja schwer sagen, ich hab nicht Bock auf dich so richtig.

            Kommentar


            • Re: Schwierige Kennenlernphase und sein Freund


              Es ist aber schon eine komische Situation? Ich weiß ja nicht wie es bei ihm ankommt. Oder mache ich mir da zu viele Gedanken?
              Musst ihn ja nicht gleich vernaschen.;-)
              Erst mal in Ruhe kennen lernen, dann merkst du schon wie es bei ihm ankommt.
              Du hast doch Zeit, lass dir die auch.

              Kommentar



              • Re: Schwierige Kennenlernphase und sein Freund

                Warum ist dir ein Mann wichtig, der es nicht mag, mit dir herzinniglichen Kontakt zu haben? Was gefällt dir daran, wenn man zu dir sagt, es geht nicht, ich habe nicht die entsprechenden Gefühle?
                Wieso reizt er dich trotzdem?
                Würdest DU es wollen, dass ein Mann trotzdem immer wieder vor deiner Tür steht, obwohl du ihn nicht gern anfasst, ihn nicht so richtig gerne triffst, von ihm begeistert bist?
                Rede dir nicht ein, das ist Beziehungsangst. Das ist eher ein Mangel an Überlegungen wie: boah, die ist aber eine Wohltat, die tut mir gut, mit der bin ich happy!

                Er wird sich was anderes über dich ausdenken. Du hast aber wen verdient, du solltest zu wen gehen, der absolut gern mit dir zusammen ist und irrsinnig gern auf dich zugeht und es genießt, wenn du mit ihm zusammen bist. Das tut er nicht.

                Stehst du auf problematische Beziehungen, wo du nie wirklich weißt, wie du dran bist, mal ja, mal nein, mal naja...ist das dein Traum?

                "Ich habe Beziehungsangst" ist meist eine Ausrede. Man kann ja schwer sagen, ich hab nicht Bock auf dich so richtig.
                Er hat nie gesagt, dass er keine Gefühle hat und auch nicht, dass er Bindungsangst hat. Er wollte "mehr" was auch immer er dabei gedacht hat aber ich merke, dass es mir nicht reicht. Und ich stehe nicht auf problematische Beziehungen.
                Ich habe zufällig bei ihm ein Buch über Bindungsangst gesehen, er könnte sich denken dass ich es gesehen habe aber ich habe ihn nie darauf angesprochen.

                Uns war es wichtig, dass wir ein gutes Verhältnis behalten egal wie es mit uns weiter geht.
                Er ist ein wertvoller Mensch und ich sehe ihn als Freund.
                Er hat gemerkt, dass ich mich gut mit seinem Bekannten verstanden habe was er mir auch gesagt hat. Ich fand es etwas seltsam, dass er danach meinte dass wir uns öfters treffen könnten und hat auch mich ziemlich angemacht.

                Kommentar


                • Re: Schwierige Kennenlernphase und sein Freund

                  Du beantwortest dir doch gerade selber deine Frage.
                  Es reicht nicht aus, du stehst nicht auf problematische Beziehungen, du möchtest dass ihr Freunde bleibt!
                  Und wieso musst du dafür eine Entscheidung treffen?
                  Bleibt er nur mit dir befreundet wenn du Solo bist, oder mit ihm ins Bett gehst?

                  Dein Beitrag sagt jedenfalls ganz klar dass du den anderen näher kennen lernen möchtest, also tu das.
                  Die Zeit wird zeigen ob was draus wird, oder du dem anderen dann doch wieder näher kommst, aber darum solltest du dir jetzt noch keine Gedanken machen.

                  Kommentar


                  • Re: Schwierige Kennenlernphase und sein Freund


                    Ich fand es etwas seltsam, dass er danach meinte dass wir uns öfters treffen könnten und hat auch mich ziemlich angemacht.
                    Der Instinkt des Jägers, das hält aber nur solange an bis die Konkurrenz aus dem Feld ist und die Beute gesichert.

                    Kommentar



                    • Re: Schwierige Kennenlernphase und sein Freund


                      Der Instinkt des Jägers, das hält aber nur solange an bis die Konkurrenz aus dem Feld ist und die Beute gesichert.
                      Das denke ich auch. Das mit dem anderen Mann ist ihm früher aufgefallen als mir.
                      Er hat aber seine Chance schon gehabt.

                      Kommentar


                      • Re: Schwierige Kennenlernphase und sein Freund

                        Das wird das Klügste sein, jedem mal zu sagen, schauen wir, wie es kommen will und sind wir gespannt darauf, wie es weiter geht.
                        Du kannst keinen Fehler machen, wenn du es gemütlich angehst und diese lieben Männer mal genau anschaust, ohne verklärten Blick.
                        Bei wem geht es dir so richtig wohl, wer schafft es, dass du echt froh bist, weil er da ist..? Wäre das nicht das Wichtigste, dass es dir so richtig behaglich und gut geht wenn du mit wem zusammen bist?
                        Das ist nun mal wer, der dich gut findet, so richtig gut und du ihn auch. Nicht nur im Bett, nicht nur alle paar Wochen oder wenn nichts anderes grad da ist.
                        Das spürst du doch, oder? Gönne dir Verliebtheit und wirkliche Liebe und zu Murks sag halt nicht ja. Da hast du nichts davon, ist doch nicht lustig, zu fragen, liebst du mich? Das musst du spüren, total, mha, der liebt mich und ich ihn.
                        Er hat Gefühle für dich? Tja welche? Lauwarme.. mehr schlecht als recht, wenn du so unsicher bist. Diese Unsicherheit hat man nicht, wenn man kichern kann miteinander, lachen, streiten, Liebe machen, quatschen, knuddeln, sich freuen miteinander und übereinander so richtig. Die ist nur da, wenn man halbherzig bei der Sache ist, oder?

                        Jeder Schlüssel passt nicht in jedes Schloss.

                        Ich find es stressig, wenn ich nicht so herzhaft gut fühle bei wem. Du nicht?

                        Kommentar


                        • Re: Schwierige Kennenlernphase und sein Freund

                          Da gebe ich dir Recht und ich habe schon immer darauf geachtet deswegen lasse ich so unklare Geschichten nicht lange laufen.
                          Es war nicht Mal eine Bettgeschichte, weil er Angst hatte, dass er nur eine Affäre für mich wäre. Etwas Vertrauensvorschuss gehört aber dazu. Mir war irgendwann klar, dass da größere Baustelle bei ihm ist. Und ich bin keine Therapeutin.
                          Bei seinem Bekannten war es aber sehr harmonisch, ich fühlte mich als ob wir uns schon lange kennen würde und irgendwandie finde ich den Mann interessant und anziehend.
                          Das passiert nicht oft

                          Kommentar


                          • Re: Schwierige Kennenlernphase und sein Freund

                            "Er mag mich und vielleicht auch mehr aber er kann nicht aus sich heraus."

                            Kann es sein, dass er völlig unerfahren ist?

                            Dann wäre sein Verhalten auch verständlich.

                            Kommentar


                            • Re: Schwierige Kennenlernphase und sein Freund

                              "Er mag mich und vielleicht auch mehr aber er kann nicht aus sich heraus."

                              Kann es sein, dass er völlig unerfahren ist?

                              Dann wäre sein Verhalten auch verständlich.
                              Wer unerfahren ist, der riskiert mehr. Wer schwere Enttäuschungen erfahren hat, ziert sich eher, bevor er wieder jahrelang zu kauen hat an einem Reinfall.

                              Vertrauen aufbauen, sich treffen, gern haben, keine Forderungen stellen, keine übereilten Alleingänge starten-..das macht ein Freund. Es kommt die Minute, wo man so aufgelegt ist, dass man nichts lieber möchte, als zusammen zu kommen.... oder eben nicht.....

                              Liebe Fragende- meine Tochter wohnte noch bei einem anderen Mann, dazwischen ist ein Fremder ins Haus gezogen, der Gefallen an ihr hatte und sich vorgenommen hat, die oder keine.
                              Das hat er aber nie zu ihr gesagt, er hat abgewartet, ihr Vertrauen gewonnen, ist ein guter Freund geworden und die väterliche Beziehung zu dem anderen Mann hat sich wie von alleine gelöst und so nach und nach sind die zwei unzertrennlich geworden und seit etwa zehn Jahren Familie, so wie Familie nur sein kann., mit Heirat, Kind und allem drum und dran. Angefangen hat es mit Freundschaft- Verliebtheit von einer Seite und dann auf Gegenseitigkeit.

                              Es kommt auch auf deine Ernsthaftigkeit an, nicht nur auf die des Gegenübers.
                              Mein Schwiegersohn konnte warten und irgendwie schien das alles kein Zufall zu sein, dass er ausgerechnet in dieses Haus gezogen ist.

                              Mir ging es ähnlich, man hat sich in mich verliebt, ich habe es Zu Beginn mal nicht ernst genommen und der Verlauf war auch eine ganz normale Freundschaft, die immer besser schmeckte, von Jahr zu Jahr mehr. Keinen Druck ausüben, zugleich dabei bleiben, wenn es sich richtig anfühlt, das kannst du doch bestimmt auch machen.

                              Wie Dr. Riecke vermutete, so könnte es auch sein, dass er scheu ist, unsicher und vielleicht gerne hätte, dass du nicht so schnell aufgibst.

                              Ich bin unbedingt dafür, alles in Betracht zu ziehen- auch, dass es nichts wird, dann nimmt man automatisch ganz locker und natürlich dir richtigen Worte in den Mund, weil man unverkrampft ist.
                              Wer Angst hat zu verlieren, der verwickelt sich in Strategien, Wortwechsel, die man leicht missverstehen kann.

                              Du musst irgendwie angstfrei vertrauen und halbwegs risikobereit sein.

                              Kaum wer liebt von Beginn an wirklich offen. Kinder können das noch, die noch keine Leidensgeschichten erfahren haben.

                              Ich bin sicher, du wirst schon das Richtige machen, du klingst nicht nach dämlich und dusselig.

                              Viel Glück

                              Bussi
                              Elektraa

                              Kommentar


                              • Re: Schwierige Kennenlernphase und sein Freund


                                Wer Angst hat zu verlieren, der verwickelt sich in Strategien, Wortwechsel, die man leicht missverstehen kann.

                                Du musst irgendwie angstfrei vertrauen und halbwegs risikobereit sein.

                                Kaum wer liebt von Beginn an wirklich offen. Kinder können das noch, die noch keine Leidensgeschichten erfahren haben.

                                Ich bin sicher, du wirst schon das Richtige machen, du klingst nicht nach dämlich und dusselig.

                                Viel Glück

                                Bussi
                                Elektraa
                                Danke Elektraa :-)

                                deine Erfahrungen kann ich nachvollziehen. So habe ich meinen Ex-Mann kennengelernt - durch Freundschaft.
                                Hätte er den Weg der Freundschaft gewählt, wäre es einfacher für mich gewesen. Aber er hat mich "mit Zärtlichkeit überfallen" um sich dann extrem zurück zu ziehen. Mir wäre der langsamere Weg auch lieber.
                                Wir haben aktuelle beide seit fast zwei Wochen den Kopf in den Sand gesteckt.
                                Was mich angeht, da habe ich keine Idee wie es weiter gehen soll. Meine Gefühle fahren immer noch Achterbahn. So habe ich beschlossen nicht zu handeln.
                                Man kann es feige nennen oder weise gemäß "wu wei" ;-)
                                Humor rettet mich noch, wenn sonst nichts funktioniert ...Außer die Arbeit, da ist alles super, da so pragmatisch und sachlich.

                                Ein schönes Wochenende



                                Kommentar


                                • Re: Schwierige Kennenlernphase und sein Freund

                                  "So habe ich beschlossen nicht zu handeln."

                                  Manchmal ist es wirklich besser, die Dinge auf sich zukommen zu lassen und nicht aktiv das Schicksal gestalten zu wollen.

                                  Vielleicht merkt dann einer der Männer, dass er Sie heftig vermisst.
                                  Aber was machen Sie, wenn es beiden so geht...?

                                  Kommentar


                                  • Re: Schwierige Kennenlernphase und sein Freund

                                    "So habe ich beschlossen nicht zu handeln."

                                    Manchmal ist es wirklich besser, die Dinge auf sich zukommen zu lassen und nicht aktiv das Schicksal gestalten zu wollen.

                                    Vielleicht merkt dann einer der Männer, dass er Sie heftig vermisst.
                                    Aber was machen Sie, wenn es beiden so geht...?
                                    Fangfrage: wenn zwei Männer dich sehr, sehr begehren, wen von beiden nimmst du?


                                    Ist das echt das einzige Kriterium, nach dem man wählt? Was nutzts, wenn man mich begehrt? Welche Ansprüche gibt's? Welche Erwartungen?
                                    Wofür begehrt man mich? Wozu gehen wir zusammen? Intensiven Sex? Freizeit? Lebensgemeinschaft?
                                    Man erspart sich zig Umwege, wenn man mal fragt, was jeder sich so vorstellt.
                                    Nehmen und dann enttäuscht sein, weil vieles nicht stimmig ist, das ist Faulheit und bringt letztendlich gar nichts, was beide brauchen.

                                    Kommentar


                                    • Re: Schwierige Kennenlernphase und sein Freund


                                      Fangfrage: wenn zwei Männer dich sehr, sehr begehren, wen von beiden nimmst du?
                                      ...
                                      Man erspart sich zig Umwege, wenn man mal fragt, was jeder sich so vorstellt.
                                      Nehmen und dann enttäuscht sein, weil vieles nicht stimmig ist, das ist Faulheit und bringt letztendlich gar nichts, was beide brauchen.
                                      Ich habe den "neuen" Mann erst einmal gesehen. Man muss sich schon besser kennenlernen um zu sagen, ob der erste Eindruck nicht getäuscht hat.
                                      Außerdem hat er keine Kontaktdaten von mir. Er müsste eben "meinen" Freund danach fragen.
                                      Aber bis jetzt ist Ruhe, also vielleicht hat sich das Thema von alleine erledigt.

                                      Ich vermisse "meinen" Freund schon aber ich denke auch realistisch. Er wird sich nicht auf einmal ändern. Klartext würde helfen, wenn einer von uns aus der Höhle kommen würde.
                                      Ja, Kommunikation ist die Lösung ;-)


                                      Kommentar


                                      • Re: Schwierige Kennenlernphase und sein Freund

                                        Das schaut nach verzweifelter Suche nach irgendwem aus, egal wer, Hauptsache ich bin mit wem zusammen und nicht alleine.

                                        Jetzt nimm dir mal vor, hundert Leute anzuschauen, sie einfach nur hie und da zu reden, dich umhören, was die so denken über Frauen, über das Leben, über Beziehungen und so weiter. Du wirst erstaunt sein, wie viele davon meinen, sie seien in der falschen "Ehe".
                                        Bilde dir nicht ein, es ist wie im Fernsehen. Jeder hat Vorteile, Nachteile, du ja auch.
                                        Geh ja nicht mit einem Kerl mit, der sagt, er liebt dich, ohne dich zu kennen!
                                        Der denkt sich was aus über dich.
                                        Du ebenso! Du MEINST, das ist ein toller Mann, ist er das? Das kann jeder Mann sein, wenn er was erreichen will. Zum Beispiel mal wieder endlich ordentlich sexeln und dann sagen, leider, mehr wollte ich eigentlich nicht.
                                        Die nennt man dann beziehungsfeindlich. Nein, die sind eigentlich Langzeit-Ehen-feindlich, wollten irgendwie nur kurz schnuppern.
                                        Lern halt unterscheiden.
                                        Das geht nicht mit lang nachdenken, probieren geht über studieren. Lern sie kennen, lass dich lieben und wenn sie mehr möchten, dann sei mal geizig. Die meisten Männer werden dich wegen dem dann nicht mehr mögen, aber der, der sich in dich verliebt, dem ist das egal. Der hat kein Problem damit, richtig lange knutschen nur.

                                        Kommentar