• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Was soll ich tun

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Was soll ich tun

    Hey Leute,

    mein Freund und ich sind seit fast 4 Jahren zusammen und hatten natürlich unsere Höhen und tiefen.

    Seit dem letzten Wochenende hatte er sich über WhatsApp sehr seltsam und abweisende verhalten (wir wohnen leider 100km auseinander und sind nur unter der Woche in unserer WG zum studieren).

    Am Dienstag ist er dann gekommen und ich habe ihn gefragt was los ist... als er nicht mit der Sprache raus rücken wollte habe ich ihn gefragt ob er sich trennen will (ich hatte das schon irgendwie im Gefühl).
    Als er mit ja antwortete ist meine Welt zusammen gebrochen!
    Ich fragte ihn warum und er meinte er ist unglücklich und war froh als ich das letzte mal als ich ihn besucht hatte wieder nach hause gefahren bin.
    Ich habe natürlich viel und heftig geweint und gemeint, dass er einen Fehler macht.
    Er meinte daraufhin das er das auch befürchtet, aber er mir nicht antuen will eine Pause zu machen, damit er sich darüber klar werden kann was er will und ich die ganze Zeit leiden muss.
    Völlig aufgelöst bin ich dann zu meiner besten Freundin gefahren.
    Ich konnte die ganze Nacht nicht schlafen und um 5 Uhr morgens schrieb er mir. Ob es mich stören würde wenn er da ist wenn ich meine Sachen hole (ich habe nichts mit genommen außer mein Handy und etwas Geld) weil er nochmal mit mir reden will.
    ...
    Als ich in unsere WG wieder angekommen bin, erzählte er mir, dass er auch nicht schlafen konnte und auch geweint hat. Er sagte des wäre eine Kurzschluss Reaktion gewesen und er nicht genau weiß was ihn da geritten hat.
    In dem Gespräch gestand er mir außerdem, dass er mit einer anderen geschrieben hat (auch als ich daneben saß) und sich auch zum frühstücken getroffen hatte und dort auch etwas geflirtet hat. Er meinte er weiß nicht warum er des getan hat und er vermutet es war nur um Bestätigung zu bekommen.
    Ich muss dazu sagen das ich aus gesundheitlichen Gründen relativ selten GV haben kann, dies aber durch andere Dinge versuche zu kompensieren.
    Nach diesem Geständnis meinte er noch, dass er deswegen Schluss machen will, weil er unsicher ist und sich auch dafür schämt und ich das nicht verdient habe.
    Ich habe gemeint, das ich ihn verstehen kann und es mir leid tut das es soweit kommen musste. Ich sagte zu ihm, dass er dumm wäre mich für irgendwen zu verlassen, weil wir perfekt zusammen passen, ich ihm aber nicht im Weg stehe.
    er meinte dann ein Leben ohne mich könnte er sich nicht vorstellen und das er dumm reagiert hat.
    Ich will ihn wirklich nicht verlieren also meinte ich ok wir trennen uns nicht.
    Er meinte er muss sich noch einmal mit ihr treffen um ihr Zusagen, dass des ein Fehler ist bzw. um das zu einem Abschluss zu bringen.

    Den Rest der Woche haben wir noch paar mal geredet und er war auch sehr zärtlich zu mir, aber ich habe Angst das er jetzt nur aus schlechtem Gewissen mit mir zusammen bleibt.

    Ich will ihn wirklich nicht verlieren, weil ich mir wirklich sicher bin das wir seelenverwandt sind. Ich habe Angst davor wenn er sich nochmal mit der anderen trifft!
    Ich weiß einfach nicht was ich tun soll! Ich weiß nicht wie ich mich verhalten soll.
    Ich weiß er hat scheiße gebaut und müsste mir beweisen, dass er mich liebt, aber ich gebe mir durch meinen gesundheitlich Zustand auch die Schuld (er meint natürlich das es nicht daran liegt)

    Bitte helft mir ich weiß einfach nicht was jetzt richtig und was falsch ist um die Beziehung zu retten...

    danke


  • Re: Was soll ich tun

    Wie dramatisch du veranlagt bist, booah, whow..

    Lupine, wahre Liebe ist...., wenn man sich auch trennen kann und nicht miteinander sein muss unbedingt.
    Echte Liebe ist total uneigennutzig, sie liebt, nichts weiter- ohne Bedingungen daran zu knüpfen, einfach nur so, immer, stets dauernd. So eine Liebe ist ohne Zweifel, ohne Angst, nie gekränkt, niemals sauer, niemals verzweifelt, nie und nie aufhörend, nie endend..., natürlich auch nicht, wenn sich der Geliebte einem andern zuwendet. Echt! Das wär wahres Geliebtsein...das schafft kein Mensch denke ich, die Seele vielleicht.

    Was wir aber schaffen sollten, das wäre zumindestens nicht immer so egoistisch zu sein. Was dein Freund noch alles vor hat, das geht dich gar nichts an, es ist sein Leben!
    Es kann sein, dass er vor hat, sich weiter mit dir liebend die Zeit zu vertreiben.... oder auch nicht.

    Lass ihn tun und machen, wie er will, weil er nicht dir gehört, sondern sich selber nur.

    Du legst ein Theater hin, um ihn an dich zu binden. Was ist, wenn du ihn damit nicht dort hin kommen lässt, wo er aber sein sollte, wo seine Seele ihn hinführen möchte?
    Bist das du, dann auch okay, aber das MUSS nicht so sein. Es kann, aber muss ist nichts.

    Wenn er richtig freiwillig und gern bei dir ist und auch richtig freiwillig und gern treu ist, dann scheint es ja eh zu passen. Ist er nicht gerne treu, nicht freiwillig bei dir,sondern weil du ihn festhältst, versuchst zu halten, dann endet das traurig, weil er dann ja lügen muss, um dir nicht weh zu tun. Also verzichtet er wegen dir dann auf sein Glück, nur damit deines erhalten bleibt.

    Darum- es nutzt gar nichts, es ist nicht klug, heftig zu betteln, bitte bleib.

    Nimmt er die andere in den Arm und es fühlt sich für ihn gut an, besser, als bei dir, dann ist das für dich doch nur ein Hinweis, ein Wink, ein Zeichen, leider....dort geht's hin. Das bestimmt er !!, nicht du! wie es für ihn weitergehen soll.


    Kommentar


    • Re: Was soll ich tun

      Was du machst, das ist bedrohen. Ich will dich behalten! Wenn du gehst, dann heul ich!
      Das bedeutet: wehe, du wirst betraft, wenn du nicht machst, wie ICH es will.
      Das ist eher Feindschaft, wie Freundschaft. Das ist Besitzenwollen um jeden Preis, auch wenn er dabei dann nicht happy ist, dir ist das egal. Es geht nicht, dass du ihn liebst und zugleich sagst, du darfst nicht hingehen, wo du willst.

      Kommentar


      • Re: Was soll ich tun

        "Ich weiß einfach nicht was ich tun soll! Ich weiß nicht wie ich mich verhalten soll."

        Das ist nicht einfach, Elektraa hat es schon vorgeschlagen.

        Was Sie aber nicht tun sollten, ist ziemlich klar: Nicht klammern, nicht jammern, souverän ihm seine Entscheidungen treffen lassen. Nicht argumentieren, dass Sie seelenverwandt sind und bestens zueinander passen.
        Wenn das zutrifft, wird er selber darauf kommen.

        Eine weinende, klagende Frau ist wenig anziehend. Er sollte aber gern bleiben oder gern zurück kommen, nicht weil Sie ihm leid tun.

        Kommentar



        • Re: Was soll ich tun

          Ja, schalte mal einen Gang runter.
          Er hat nichts verbrochen, nur etwas geflirtet und die Wahrheit gesagt.

          Du fängst dann an zu weinen, sagst er macht einen Fehler, wäre dumm wenn er sich trennt weil ihr perfekt passt.
          Also ich würde da Angst bekommen und mich erst recht trennen, wenn der andere so erhaben ist um beurteilen zu können was für mich gut ist und wann ich dumm bin, anstatt sich für das eigentliche Problem zu interessieren von dem er genauso ein teil ist.

          Männer mögen keine leidenden weinenden Frauen, nimm es leicht, zeig ihm wie dankbar du für die Wahrheit bist und dass es dir dadurch leichter ums Herz ist, genieße dein Leben und lass ihm die Zeit sich über seine Gefühle klar zu werden, ohne zu fordern dass er dir irgendwas beweisen müsste, das hat er schon durch die offene Aussprache getan und rede ihm bloß nicht ein dass er dumm ist nur weil er eine Entscheidung treffen könnte die dir nicht gefällt.

          Ist doch klar, wenn der GV fehlt dann juckts, dann möchte Mann auch mal sehen dass ihn noch andere Mädels attraktiv finden und seine Männlichkeit etwas streicheln lassen, Frauen haben doch die gleichen Bedürfnisse.
          Er ist ja nicht fremd gegangen oder so etwas, hat nur seine Finger in die Bonbondose gesteckt, ohne sich eins raus zu nehmen.

          Ich muss dazu sagen das ich aus gesundheitlichen Gründen relativ selten GV haben kann, dies aber durch andere Dinge versuche zu kompensieren.
          Was machst du denn als Ersatz für GV, kompensierst du es so dass seine Bedürfnisse befriedigt werden, oder deine, oder euer beider, oder tust nur was du denkst was am Besten wäre?
          Du schreibst du versuchst es zu kompensieren, in dem Satz kommt er gar nicht vor, muss er nix kompensieren.
          Wie läuft das ab und wie werdet ihr euch über das was zu tun ist einig?

          Kommentar


          • Re: Was soll ich tun

            ..ich wollte doch nur mitteilen, dass mein Leben keinen Sinn mehr macht, wenn er weg geht von mir.......

            Liebe Lumpine, mir sind als halbwegs junges Mädchen auch die Tränen gekullert, wenn ich keine Chance mehr sah, dass er wiederkommt.
            Drei Jahre drauf, oder noch früher hab ich bereits den Mann eher belächelt, den ich damals sooo sehr zu lieben dachte und konnte nicht mehr begreifen, wieso ich den so mochte. So erzählt fast jeder, der Kummer hatte und dachte, er kann nicht mehr leben ohne jenen. Stimmt nicht! Das denkt man zu dieser Zeit, aber "tags" drauf ist es oft schon ganz anders.
            Ich war von der hartnäckigen Sorte und hab recht lange gebraucht, um zu verzeihen, dass man nicht alles kriegt, was man sich einbildet.
            Darum, ich denk, Liebe wirst du immer kriegen, immer, aber nicht immer von der gleichen Person überbracht. Seelenverwandt sind wir alle miteinander und diese Seele ist es, die uns weiterreicht, mir und dir und uns allen das gibt, was wir wirklich grad brauchen.

            Lieben Gruß und wein nicht lange

            Auch wenn er sich zehnmal entschuldigt und sagt, du und ich...es ist gut möglich, dass er unbewusst bereits seine Sachen packt.
            Lügen tut der, der sich fürchtet, die Wahrheit zu sagen. Vielleicht kann er es nicht übers Herz bringen, dich zu kränken und zugleich will er aber weg.

            Wie gesagt, nichts ist trauriger, als für jemand da sein zu MÜSSEN, nur weil dieser mit sich selbst nicht klar kommt.
            Aber das ist doch nicht sein Problem, das ist doch deines.

            Kommentar


            • Re: Was soll ich tun

              Ich habe bis jetzt eine Torte gebacken, für eine Liebe. Es ist meine Schulfreundin, tired, die morgen kommt. Ich will ihr beweisen, jeder, der lieb zu ihr ist, der ist ihre Liebe. Sie ist so nett mit mir, bemüht sich so, freundlich zu sein, obwohl sie so traurig ist. Sie kriegt morgen ein Babykatzerl und das wird gefeiert. Noch eine Liebe, die sie bekommt. Der liebe Gott beschenkt uns alle reich.
              Sehen müssen wir es, bemerken. Gute Nacht ihr Lieben alle

              Schlaft gut und träumt schön.

              Kommentar



              • Re: Was soll ich tun

                Ich habe bis jetzt eine Torte gebacken, für eine Liebe. Es ist meine Schulfreundin

                Kommentar


                • Re: Was soll ich tun

                  Ich ergänze: diese Schulfreundin ist nicht gekommen, hatte keine Zeit und die Torte steht auf der Terrasse in einem Tuppergeschirr bei jetzt vier Grad minus und morgen wird sie angeschnitten, weil da der nächste Besuch angekündigt ist. Das ist eine Mixtur, die lang hält und auch nach Tagen auf der Terrasse gut schmeckt. Nur nicht aufgeben... in Übung bleiben. Das Backen wars, der Weg ist das Ziel yz. Dein Ziel ist, sich im Unterhalten zu üben, stimmts? Bist schon ganz gut drauf, bist auf einem guten Weg. Wer bist du? trinkst du auch zu viel Kaffee, wie ich?

                  Kommentar