• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Fühle mich nur noch ausgenutzt und vernachlässigt..

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Fühle mich nur noch ausgenutzt und vernachlässigt..

    Schönen guten Tag,

    Ich bin nun bald mit meinem Freund 2 Jahre zusammen, und eigentlich gab es bislang nie so wirklich gravierende Probleme. Wir sehen uns sehr selten, da er in Köln und ich in Kärnten (Österrecih) wohne. Zudem ist er Student (23) und ich Schülerin (bald 21) was wiederum bedeutet dass wir uns nur in den Ferien sehen können. Ursprünglich hatte ich damit kein Problem, denn anfangs war er immer total einfühlsam und alles, hat mir dauernd geschrieben, war für mich da wenn was nicht geklappt hat bzw wann ich traurig war und natürlich auch umgekehrt, doch das nahm mit der Zeit ab.

    Jetzt ist es so dass er dauernd etwas zu tun hat, und ich abgesehen von den Ferien meiner Meinung nach zu kurz komme. Er trifft sich 2-4 mal in der Woche mit Freunden, geht zum Sport und selbstverständlich auch zur Uni, hat 2 mal die Woche training und geht schon mal öfter essen oder etwas trinken. Alles schön und gut, nur meldet er sich nie wenn er dann weg ist, dann komm halt 10-20h lang nichts mehr.. Außerdem sagt er mir auch nie dass er mich vermisst, oder mich noch liebt wenn ich es nicht als erstes sage, oder ist traurig wenn es heißt Abschied zu nehmen.

    Dazu kommt, dass ich im Sommer 2016 von mitte Juni bis mitte September meine gesamten Ferien bei ihm verbracht habe, und somit in Köln das Pflichtpraktikum absolviert habe um ihn länger sehen zu können. Doch anfangs war es oft so dass er morgens Uni hatte und erst zurück kam als ich mit der Arbeit angefangen hatte. Das war mir natürlich klar als ich mich dazu entschied mein Praktikum bei ihm zu machen. Aber als dann seine Vorlesungszeit zu ende war und er anfing für seine Klausuren zu lernen, wollte er das immer machen als ich daheim war, und wann ich dann zur Arbeit ging fuhr er zu Freunden, auf Konzerte, auf Feiern und keine Ahnung was noch. Natürlich kam er dann erst um 3 Uhr morgens total erschöpt zurück und schlief erst einmal bis Mittags, als ich schon wieder auf dem Weg zur Arbeit war. Das zog sich dann auch immer so weiter, doch die Spitze vom Eisberg ist, dass er dennoch Sex wollte, und enttäuscht war weil ich keine lust hatte. Es wiederte mich einfach an nur zur Befriedigung gut zu sein.

    Selbstverständlich habe ich ihn auch darauf angesprochen doch er meinte er könne nicht sein normales Leben aufgeben nur weil ich da war und solle mich damit abfinden, jedoch habe ich genau das für ihn getan, und ich habe ihn ja nicht darum gebeten alles aufzugeben nur für mich mehr da zu sein.

    Es hatte sich jedoch nichts geändert, und so ging der Sommer zu ende. Seit dem ist es so dass ich mich nur noch ausgenutzt fühle für Sex oder etwas in diese Richtung, und fühle mich nicht wohl. Wenn ich ihn allerdings darauf anspreche reagiert er nicht darauf sondern behauptet dass es nicht so sei.

    Seit dem Sommer habe ich mich einmal von ihm getrennt wärend er wieder unterwegs war, doch haben wir uns wieder vertragen, so dass er sich eine Zeit lang wirklich wieder bemühte, doch jetzt ist es wieder das gleiche. Ich stehe kurz vor dem aus und ihm ist es anscheinend egal. Ich weiß nicht was ich tun soll.. mit ihm zu reden bringt nichts, aber dauernd die Dinge nur hin zu nehmen ist auch nicht das Wahre..

    Kann das iregndwer verstehen und mir vielleicht helfen wei ich mich verhalten soll oder etwas dieser Art?

    Liebe Grüße


  • Re: Fühle mich nur noch ausgenutzt und vernachlässigt..

    Hi,
    einerseits hat er recht wenn er sagt das er seine Aktivitäten nicht aufgeben will wenn du da bist, allerdings hier und da mal was ausfallen zu lassen wäre ja auch kein Problem.

    Ich denke er ist einfach zufrieden wie es ist, fühlt sich vielleicht in der Fernbeziehung wohl gerade weil er tun und lassen kann was er will.
    Die Verliebtheit ist auch verschwunden und das Einfühlungsvermögen und die Freude eines Liebenden über dein kommen hat sich auch nicht eingestellt, auf Sex hat er natürlich trotzdem Lust.

    Ich glaube ihr passt einfach nicht zusammen, habt zu unterschiedliche Vorstellungen und er nimmt seine eigenen Bedürfnisse halt wichtiger als das er sie gegen Zeit als Paar tauschen möchte.
    Ob eine Beziehung alltagstauglich ist zeigt sich erst im Alltag, bei deinen Besuchen zeichnet sich schon eine Tendenz ab und es scheint sie ist es nicht.
    Wenn man nur eine Fernbeziehung führen möchte und dabei vor allem die eigene Freiheit schätzt, dann wäre es perfekt, aber wenn der andere mehr möchte wirds schwierig.

    Dein Freund wird solange nichts ändern wie es ihm gut damit geht, zumindest solltest du das Gefühl des Benutzt werdens ernst nehmen und solange das da ist auch keinen Sex mit ihm haben.
    Schau was passiert, ob er trotzdem an dir fest hält, oder plötzlich der Meinung ist das es doch nicht so gut passt.

    Kommentar


    • Re: Fühle mich nur noch ausgenutzt und vernachlässigt..

      "ich mich verhalten soll oder etwas dieser Art?"

      Die Ansprüche an eine Beziehung, die Sie Beide haben, sind offensichtlich grundverschieden.

      Nach Ihrer Schilderung ist Ihr Freund mit der Situation völlig zufrieden und wird nur ganz kurz, wenn Sie mit Trennung drohen, sein Verhalten mal unterbrechen. Auf Dauer ganz gewiss nicht.
      Warum sollte er auch?

      Das müssen Sie ins Kalkül ziehen, sich also damit abfinden oder sich einen Menschen suchen, der einfühlsam auf Sie eingeht.

      Kommentar


      • Re: Fühle mich nur noch ausgenutzt und vernachlässigt..

        Hallo Kärnten, lieben Gruß aus der Steiermark

        Warum kommst du nicht drauf, was dieser Mann will?

        Wer keine Übung hat mit Schluss-machen, der benimmt sich halt so deppert, dass ihm diese Arbeit der andere abnimmt. Absichtlich oder nicht- sein Benehmen deutet darauf hin, dass er nicht mehr wirklich interessiert ist an eine Fortsetzung vom Sommer 2016.

        Shikiamaru- bleib nicht lange stehen auf dieser Sommerliebe- wäre schade um die Zeit.
        Zum Ausnutzen gehören unbedingt zwei- einer der ausnutzt und einer, der sich ausnutzen lässt.

        Er könnte ebenso gut sagen- die nutzt mich aus, mag mich benutzen für ihre Liebeswünsche, obwohl ich kaum Zeit habe und wie man herauslesen kann, gar nicht mehr will. Auch wenn er was anderes redet- es zählen die Taten.

        Kauf dir ein Stück Torte und feiere deine neue Freiheit. Liebe verdirbt, wenn sie nicht gut behandelt wird- also lieber keinen, als so einen.

        Kommentar



        • Re: Fühle mich nur noch ausgenutzt und vernachlässigt..

          ...
          Seit dem Sommer habe ich mich einmal von ihm getrennt wärend er wieder unterwegs war, doch haben wir uns wieder vertragen, so dass er sich eine Zeit lang wirklich wieder bemühte, doch jetzt ist es wieder das gleiche. Ich stehe kurz vor dem aus und ihm ist es anscheinend egal. Ich weiß nicht was ich tun soll.. mit ihm zu reden bringt nichts, aber dauernd die Dinge nur hin zu nehmen ist auch nicht das Wahre..

          Kann das iregndwer verstehen und mir vielleicht helfen wei ich mich verhalten soll oder etwas dieser Art?

          Liebe Grüße
          Hallo,
          wie wäre es, wenn ihr eure gemeinsame Zeit (verlängerte Wochenenden, Ferien) dieses Jahr in deiner wunderschönen Heimat Kärnten plant und verbringt?
          Dann hast du viel mehr Möglichkeiten auf gemeinsame Unternehmungen z.B. Wanderungen, Bergsteigen, Sport, Ausgehen usw. Einfluss zu nehmen .

          Kommentar


          • Re: Fühle mich nur noch ausgenutzt und vernachlässigt..

            Hallo Kärnten, lieben Gruß aus der Steiermark

            Kommentar


            • Re: Fühle mich nur noch ausgenutzt und vernachlässigt..

              Hallo Steiermark,

              lieben Gruß von der Zugspitze.

              Kommentar



              • Re: Fühle mich nur noch ausgenutzt und vernachlässigt..

                Daher zeiht es mich so nach oben, weil sie dort sind!

                Kommentar